PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Künstliche Beleuchtung in der dunklen Jahreszeit



Jürgen K.
07.07.2008, 13:51
Hallo Zusammen!

ich bin schon seit einiger Zeit eifriger Nutzer (Leser) dieses Forums und möchte mich mit diesem Beitrag das erste Mal intensiver einbringen.

Mir geht es um die zusätzliche künstliche Beleuchtung des Hühnerstalls während der dunklen Jahreszeit.

Folgende Anforderungen hatte ich mir gesetzt.

Morgens: Die Zeitschaltuhr schaltet das Licht immer zur gleichen Zeit ein und zum Sonnenaufgang (dann ist es ja schon recht hell) wieder aus.

Abends: Die Zeitschaltuhr schaltet zum Sonnenuntergang die Beleuchtung ein und immer zur gleichen Zeit wieder aus.

Die Beleuchtung wirtd erst genutzt, wenn die natürliche Sonnenscheindauer unter 12 Stunden/Tag fällt. Die Gesamtbeleuchtungsdauer (künstlich und natürlich) überschreitet nicht die 12 Stunden.

Die regional sehr unterschiedliche Zeit für den Sonnenauf und -untergang wird berücksichtigt. Hierzu muss mann/frau wissen, dass es z.B. zwischen Görlitz (Osten) und Aachen (Westen), durchaus eine Differenz von 38 Minuten beim Sonnenauf und -untergang gibt.

Wer Interesse hat kann die Excel-Datei mit den genauen Schaltzeiten gerne bei mir anfordern, da ich dieses Format nicht diesem Beitrag anhängen kann.

Wer die genauen Daten des Sonnenauf- und -untergang für seinen Wohnort braucht findet hier die Zeiten.

www.sonnenaufgang-sonnenuntergang.de

Hinweis: Auf der Startseite im rechten Bereich den Wohnort oder die Postleitzahl (Achtung Format für Deutschland DE *****) eingeben, dann wird die Karte mit dem Ort angezeigt. Unter der Karte dann auf den Button "zurück zum Dämmerungsrechner" klicken und schon werden die Zeiten für den aktuellen Monat angezeigt.

Ihr braucht die Daten für die Monate Januar, Februar, März, Oktober, November, Dezember.

So, ich wünsche Euch viel Spaß beim ausprobieren und freue mich auf viele Feedbacks von Euch.

Viele Grüße

Jürgen K.

bettelhuhn
08.07.2008, 00:13
Wow! Was für ein hochwertiger Einstandsbeitrag! Ich bin an Deiner Excelliste interessiert, wenn Du sie für Schleswig - Holstein hast.

Eine künstliche Beleuchtung am Abend würde ich immer verneinen, weil es den Tieren letztendlich egal ist, wann sie ihr Licht bekommen. Die Stundenanzahl ist entscheidend! Vorteil einer ausschließlichen morgendlichen Beleuchtung sind die sauberen Eier. Bekommen die Tiere im Januar das Licht ab 03:30 haben sie fast 5 Stunden im Stall der Langeweile. Da Hühner ihre Eier gerne morgens legen, bekomme ich fast immer saubere Bruteier, da im Winter die Außenverhältnisse fast immer schlecht sind und die Eier beschmutzt sein könnten, schiebe ich den Lichtanfang nach hinten.

Bin heute zu müde um mehr zu schreiben. Morgen mehr, bei mehr Licht!

Thomas

labschi
08.07.2008, 19:57
Hallo!
Ich hätte da eine Frage zu diesem Thema, bin allerdings ein ganz frischer Hühnerhalter und habe erst seit ein paar Tagen 3 Seidenhühner. Spielt die Art der Lichtquelle für die Hühner auch eine Rolle? Da ich morgens sehr früh aus dem Hause gehe, würde ich gern mit eine LED-Lichtquelle, die ich morgens einschalte, die Lichtdauer in den entsprechenden Monaten verlängern. (Wir haben keinen Stromanschluß im Stall). Allerdings ist dieses Licht sehr kalt, so richtig weiß. Würde es das Wohlbefinden der Hühner stören?

ninchen
08.07.2008, 20:48
hi!
ich habe meine hühner auch erst seit kurzem, habe also noch keine "wintererfahrung" mit ihnen gemacht. ich habe auch keinen stromanschluss im stall, da ich mir dachte, ich werde meinen hühnern keine zusätzlich künstliche beleuchtung in den stall geben. hat das irgendwelche nachteile, wenn sie mit dem natürlichen licht leben? abgesehen davon, das sie weniger eier legen?

es geht mir net darum, das ich mir um den strom zu neidig bin, aber ist es denn wirklich nötig, den hühner künstliches licht zu geben? vor hundert jahren gab es das ja auch net?

vogthahn
08.07.2008, 21:12
Hallo!

Hochleistungstiere wie Hybriden sollten schon etwas Beleuchtung (Gesamtlichtdauer ca. 12, besser 14 Stunden) bekommen,
bei normalen Rassehühnern muß das nicht sein, wenn man eine Legepause in kauf nehmen kann.

@ninchen:
"Früher" gab es auch keine Legehybriden ;)

Die Lichtquelle ist eigentlich nicht so wichtig, es braucht nur so hell zu sein, das sie fressen können. Eine Stromsparlampe, je nach Größe des Stalles, reicht völlig aus. Wenn man die LED so kauft, das sie in etwa eine normale 60 Watt-Birne imitiert, reicht das bestimmt.

MfG

labschi
08.07.2008, 21:14
Danke für die Antwort. Aufs Legen kommt es mir nicht an, also werde ich nur ein LED-Touch-Licht anbringen, fall man mal im Dunkeln nach den Hühnern schauen muß, so als Notbeleuchtung.

vogthahn
08.07.2008, 21:18
das ist immer gut :)

Wontolla
08.07.2008, 21:52
Original von labschi
Aufs Legen kommt es mir nicht an, also werde ich nur ein LED-Touch-Licht anbringen, fall man mal im Dunkeln nach den Hühnern schauen muß, so als Notbeleuchtung.

Auch mir kommt es nicht auf das Legen an. Bei meinen Paduanern habe ich keinen Strom und im Stall nur ein LED-Touch-Licht als Notbeleuchtung. Der Stall hat nicht mal ein Fenster. Etwas Licht kommt nur durch die Hühnerklappe. Die Paduaner sind meine Zierhühner und brauchen im Winter nicht legen. Aber Rassehühner halten sich nicht immer an solche Vorgaben. Die Paduaner fangen nach der Mauser im Oktober wieder zu legen an und versorgen mich den ganzen Winter über mit Eiern. Keine Ahnung warum die das machen.
Die Lachshühner sind meine Wirtschaftshühner. Damit sie auch im Winter legen können, haben sie einen frostfreien Stall mit abgestufter, programmgesteuerter Vollspektrumbeleuchtung. Das interessiert die aber nicht. Mit der Mauser Ende August stellen sie das Legen ein und denken nicht vor Februar daran wieder anzufangen.

;) Hat ja nicht jeder Hybriden.

ninchen
09.07.2008, 19:12
wie ist es denn für orpis am günstigsten? die sollen ja gute winterleger sein? oder ist da gemeint, bei künstlicher beleuchtung ;) ?

hat wer erfahrung?

... wie gesagt, es komt mir nicht auf die eier an, sondern das sie sich wohlfühlen!

lillyst
21.12.2008, 10:16
Hallo,
in unserem Landkreis haben wir jetzt Stallpflicht. Und mein Hühnerstall ist ziemlich dunkel. Derzeit habe ich eine normale Neonröhre (für Feuchtraum), aber wäre auf Dauer (erst mal soll es vier Wochen gehen) mit irgend einem Tageslichtersatz gesünder?
Ein paar meiner Hühner, die aus der Batterie stammen, hatten ganz helle Kämme und werden erst allmählich "rot" - liegt so was nicht auch an einem Tageslichtmangel?
Viele Grüße Lilly

vogthahn
21.12.2008, 11:22
Hallo, Lilly!

Du kannst versuchen, eine Energiesparlampe oder Leuchtstoffröhre mit "Sonnenlicht"-Spektrum zu bekommen. Schaden kann es nicht.
Das die Batteriehühner kleine, blasse Kämme haben, liegt wohl eher an der ehemaligen Haltung und der Umstellung.
Wenn es ihnen gut geht, werden sie schon noch rot. Allerdings haben die braunen LH sowieso kleinere Kämme als viele "normalen" Hühnerrassen.

MfG

lillyst
21.12.2008, 11:25
ach, haben energiesparlampen ein spektrum, das dem sonnenlicht ähnlicher als noramles neonlicht?

vogthahn
21.12.2008, 11:39
naja, mit etwa Mühe lassen sich vielleicht welche beschaffen?

Wir haben für unseren Orangenbaum für den Winter auch ein "Pflanzenlicht".

vielleicht so was?
http://www.best-of-bio.de/vollspektrumlampen-query_258_1.htm

mußt mal selber etwas nachforschen, gehe jetzt Mittagessen ;)

Kaja
21.12.2008, 11:49
Herkömmliche Neonröhren flackern in einer bestimmten Frequenz, um die 100 Lichtimpulse in der Sekunde. Wir Menschen nehmen das nicht wahr weil es für uns zu schnell geht. Hühner aber schon, darum soll es in Ställen auch nicht verwendet werden wenn einem artgerechte Haltung wichtig ist. Ist sozusagen pausenloses Blitzlichtgewitter für Vogelaugen, macht unnötig nervös und streßt die Tiere.
Moderne Neonlampen mit elektronischem Vorschaltgerät haben um einiges höhere Frequenzen (35kHz), die auch von Vögeln nicht mehr wahrgenommen werden.
Guck also mal nach was für Neonlampe du in Stall hast, wenn die Hühner jetzt viel Zeit dort verbringen bei eingeschaltetem Licht.

Wir haben einfach eine kleine Energiesparbirne in einer alte Außenlampe im Stall montiert. Das langt eigentlich, allerdings haben wir auch zwei Fenster und helle Wände.
Wie dunkel ist denn dunkel bei dir? Hat dein Stall garkein Fenster oder ist es nur ein sehr kleines? Gute Tageslichtlampen sind sehr teuer und müssen regelmäßig ausgetauscht werden da sie in ihrer Effektivität mit der Zeit nachlassen. Wenn die Stallpflicht nur 1 Monat dauert, vermute ich das ausschließlich Kunstlicht nicht besonders dolle aber vorübergehend akzeptabel ist. Auf lange Sicht würde ich aber eher empfehlen ein Fenster einzubauen wenn das möglich ist. Stallpflicht kann ja immerwieder vorkommen.

Oh interessanter Text über Energiesparlampen / Neonröhren (http://www.dellekom.de/info/energiesparlampen-faq) ;) falls es jemanden interessiert.

Tante Edith: Hier (http://www.lifelite.de/spektralanalyse_leuchtstoffroehren.php) findest du eine Gegenüberstellung von deutschem Tageslichtspektrum das ja auch nicht gerade dem vorherrschenden in den Tropen entspricht :P, einer (mittelmäßifgen) "Vollspektrum Tageslicht Leuchtstoffröhre" und dem Lichtsprktrum das eine gewöhnliche Röhre so hergibt.

lillyst
21.12.2008, 12:12
liebe kaja, um himmels willen, das ist ja schrecklich - das mit dem neonlicht. muss mir gleich was überlegen, als provosiorium. ein fenster einbauen kann ich leider nicht, ist ein alter stall, der einem nachbarn gehört.
tausend dank!!!!

Gert
21.12.2008, 12:33
a:
man nehme einen Dämmerungsschalter (ca 5€ als Steckdose) und nun werden auch Bewölkungen berücksichtigt

b:
Obi hat hochfrequente Neonröhren-Lampen ca 120cm lang mit Fassungen und Schrauben. So ca 3,95€. Sogar meine Frau hat sie in der Küche für gut befunden. Sie sind sofort nach dem Einschalten an. Kein flackern mehr.

lillyst
21.12.2008, 12:33
hilfä!!
liebe kaja, die neonröhre hat 50 hertz, das ist ja wohl zu wenig. aber die energiesparglühbirne, die ich ihnen gerade reindrehen wollte, hat auch nur 50-60!! was mach ich nu? wie ist das bei konventionellen glühbirnen?
fragt lilly

Gert
21.12.2008, 12:35
die von Obi haben ca 10000 Hertz

lillyst
21.12.2008, 12:35
lieber gert, bitte noch mal für anfänger: ab wann ist etwas hochfrequent?

lillyst
21.12.2008, 12:35
da haben wir uns überschnitten. also ich kauf morgen ne neue neonröhre bei obi. und das mti dme tageslicht - das brauchen die nicht?

Gert
21.12.2008, 12:39
So, ich bin extra 3 Treppen runter in den Keller gelatscht.
Das Teil heisst: Lichtleiste mit Lampe 36 Watt, Artikelnummer 166 01 36 50 010. Die Nummer unter dem Strichkode: 4047893 661365

Das da 230V/50Hz draufsteht, das ist die Eingangsnetzspannung. Einfach mal testen so eine Lampe.

Edit wegen Tageslicht: meine legen wie die Weltmeister, sagt fast alles oder?

Edit 2#
Normal ist 50 Hertz, also 50x an aus
Hochfrequenz ist so ca 10000x an und aus, pro Sekunde

Denk mal an einen 50Hz Ferseher, den siehst du eigendlich flimmerfrei,
einen 100Hz mit sicherheit flimmerfrei
und was siehst du an flimmern bei Flachbildschirmen? Auch da gibt es eine Frequenz des Bildwiederholung.
Und diese Röhre ist noch schneller.
Ich frag mich nur, warum die sich nicht durchsetzt.

Kaja
21.12.2008, 12:55
Nicht aufrgen :) so dramatisch ist es nun auch wieder nicht. Problem ist erkannt und du arbeitest dran. Mehr kann doch niemand tun. Tief durchatmen ;)
Wenn du keine hochfrequente Neonröhre da hast und auch die Energiesparlampe nicht geeignet ist, dann geht auch einer ganz gewöhnliche Glühbirne. (Wenn man bedenkt was man sonst noch so an Strom verbraucht sind die 80W oder 100W auch nicht die Welt :P Fußboden ein mal im Jahr kehren anstatt ihn zu saugen sollte das wieder rein holen.)
Garkein Fenster ist jetzt natürlich blöd... was ist mit der Stalltüre, geht die direkt nach draußen? Du könntest den Nachbarn dann fragen ob du nicht da ein Fenster rein machen könntest. Oder eine Doppeltür mit Gitter anfertigen und tagsüber die normale Türe einfach öffnen, die zweite Tür mit Gitter aber zu lassen. Voilla Frischluft und Licht, Hühner aber noch eingestallt. Das ist jetzt aber eher als langfristiger Vorschlag zur Stallverbesserung zu verstehen. So mal eben ne Gittertür bauen geht ja vermutlich nicht.

Ob Tageslichtlampen für Hühner wirklich nötig sind wenn man sie für längere Zeit einstallt :-X da trau ich mir leider kein Urteil zu. Schaden tun sie sicher nicht. Andererseits glaube ich nicht das es in Legebatterien solche Lampen gibt... wiederum andererseits ist Legebatteriehaltung ja kein erstrebenswerter Zustand. Günstigere Lampen die sich Tageslicht oder Vollspektrum schimpfen kommen oft nichteinmal wirklich an deutsches Tageslicht ran. Gah.
Alles was ich dir sagen kann ist, das der Unterhalt guter Tageslichtlampen mit Tropenlichtspektrum mir zu teuer war und ich deswegen kein Meerwasseraquarium habe. *seufz*

lillyst
21.12.2008, 13:00
vielen dank euch beidne für die mühe, udn extradank für das indenkellerlatschen. also wenn 50 hz die eingangsfrequenz ist, weiß ich nicht, wo die "echte" frequenz, also die des lichts, drauf stehen könnte. am besten schreibe ich ALLE zahlen ab, rufe morgen beim baumarkt an udn frage die.
liebe kaja, die ganzen umbaumaßnahmen gehn leider nicht, mein hühnerstall ist ein mardersicheres gehege in einem alten schafstall. da fällt etwas licht rein, aber nicht viel - die schafe gehen ja nach belieben rein und raus. vorher hatte ich ein gartenhäuschen, das wurde aber zu feucht; udn ein richtiges gebäude hinsetzen kann ich ja nicht.

Kaja
21.12.2008, 13:12
Ob eine Lampe ein elektronisches Vorschaltgerät hat und somit hochfrequentes Licht herauskommt müßte an der Lampe erkennbar sein. Da ist sozusagen alles drin eingekapselt und man kommt nicht an die Innereien ran, nur die Röhre kann man auswechseln.
Alte Flackerlampen haben einen Starter. Das kleine runde radioaktive Ding, das eigentlich seit 10 Jahren nicht mehr auf dem Markt sein sollte.
Steht ausführlicher in dem verlinkten Artikel. Auf die hochqualitative Auskunft der Facha...a...aushilfen *g* im Baumarkt kann man sich leider nicht immer verlassen.

lillyst
21.12.2008, 13:24
ähm, heißt das jetzt, die normalen neuen neonröhren, die man im baumarkt kriegt, sind eh alle hochfrequent?
ich hab leider keine ahnung, was ein starter ist, und wie neonröhrne früher aussahen.

lillyst
21.12.2008, 13:37
also ehrlich gesagt bin ich jetzt bisschen sauer. habe den link studiert und rumgegoogelt und alles mögliche, udn so wies aussieht, haben alle normalen, modernen neonröhren, wie man sie eben im baumarkt kauft, einen evg und damit hochfrequenz (FALLS ich die zusammenhänge richtig kapiert habe). beim einschalten flackert da nichts wie bei diesen alten dingern - aber wer hat die denn noch?!
und falls dem so ist und ichs jetzt endlich richtig kapiert habe, habe ich wegen dieser ganzen sache völlig unnötig zwei stunden von meinem kostbaren sonntag verloren, mit internetrecherche, ausbau der lampe im stall, neues einbauen, kabel umlegen, befestigung etc. all das kann ich also wieder rückgängig machen, weil die normalen neonröhren doch okay sind?!?
bitte sagt mir, dass das nicht stimmt. es ist mir fast lieber, ich muss ne neue lampe kaufen, als dass das jetzt alles umsonst war.

Gert
21.12.2008, 15:14
Ob eine Lampe ein elektronisches Vorschaltgerät hat und somit hochfrequentes Licht herauskommt müßte an der Lampe erkennbar sein. Da ist sozusagen alles drin eingekapselt und man kommt nicht an die Innereien ran, . <<<< ja, so ist es.


nur die Röhre kann man auswechseln<<<< nein nicht bei der von Obi. Normale Röhren "flackern" und passen da nicht rein.

Wenn du die von mir willst, ruft bei Obi an und frag nach der Artikel-Nummer.

Bachstelze
21.12.2008, 15:52
Hallo,

ich verstehe die ganze Duskussion nicht. In den Zeiten der Energieeinsparung ist es doch ganz selbstverständlich, dass man eine Energiesparlampe verwendet. Ich habe bei meinen Hühnen morgens und abends eine 8-W-Energiesparbirne hängen und das schon seit 18 Jahren. Hat man kein Fenster im Stall oder ein zu kleines und muss den ganzen Tag über beleuchten, gehe ich soweit mit, dass man eine 15-W Birne nimmt. Mehr ist in einem kleinen Stall nur Energieverschwendung.

Gruß Bachstelze

vogthahn
21.12.2008, 16:56
@ Bachstelze: eigentlich ging es darum, ob bei ganztägiger Beleuchtung wegen Stallpflicht eine normale Neonröhre schädlich für die Hühner ist

ich habe zur Zeit von 6-9 und 15-20 Uhr Licht im Stall
beim gegenwärtigen Matschwetter gehen die Hühner sogut wie gar nicht raus
ich habe eine normale Energiesparlampe im Stall und konnte keine negative Auswirkung feststellen
früher hatte ich mit einer normalen Glübirne die selbe Erfahrung gemacht
ob nun die Art der Beleuchtung wesentliche Beeinträchtigungen bei den Hühnern hervorruft, weiß ich nicht; besser als gar kein Licht ist es auf alle Fälle ;), egal was benutzt wird

wenn man kein Fenster einbauen kann, ist man wohl mit einer provisorischen Voliere am Besten bedient, ich denke, das ein Mangel an Frischluft wesentlich schlimmere Folgen hat als irgendwelche Flimmereien

im Notfall kann man auch Sichtschutzwände bauen ;)

acer
21.12.2008, 17:54
Meine Tucken werden täglich ab Einbruch der Dunkelheit von einer 9 Watt-Energiesparbirne beleuchtet. Wenn ich den Stall dann später zu mache schalte ich das Licht aus. Ich beleuchte hauptsächlich weil die Hühner sonst oft irgendwo sitzen bleiben wo es auch gemütlich ist und heller als im Stall. Nachts schaut dann der Fuchs vorbei. :(

lillyst
21.12.2008, 19:38
lieber vogthahn, nee, keine sorge, luft kriegen sie - darum hab ich die hühner ja umziehen lassen aus dem gartenhäuschen, wo es immer so schnell feucht wurde, in diesen neuen stall, der eine große ecke ist in nem schafstall. sehr gute belüftung, aber kein zug.
und eben weil das ein paar quadratmeter mehr hat, reicht da eine glühbirne nicht aus.
es ist alles so ein mist mit diesem einsperren. sogar bei matsch gehen sie gern ein paar mal pro tag raus...
liebe grüße lilly

Kaja
21.12.2008, 22:29
Na, ist doch kein Grund gleich sauer zu werden lillyst. Ich denke das hast du jetzt falsch gedeutet. Eine Variante ist nur moderner als die andere, es sind aber beide noch im Handel erhältlich. Hab letztens erst eine günstige flackernde mit dem ollen Starter für die Werkstatt gekauft. Es gibt also hochfrequente und niederfrequente Neonröhren mitsamt den jeweils dazu passenden Lampen. Sowie Energiesparbirnen für normale Fassungen auch in hoch und niederfrequent. Zugegeben etwas verwirrend, steht aber im Link.
Aber mal ein ernstes Wort. Das du den Link den ich dir gleich zu Anfang gegeben hatte als ich auf die unterschiedlichen Typen aufmerksam gemacht habe nicht gleich gelesen hast, sondern erst nach nochmaligem Hinweis darauf und es auch nachträglich Schwierigkeiten mit dem Verständnis des Linkes gab... hm nun ja, entschuldige bitte aber auf wen warst du nochmal sauer? Sich deswegen gleich über verplemperter Zeit zu beschweren und wen anders dafür verantwortlich zu machen kann ich nicht ganz nachvollziehen. Wer kann denn ahnen das du gleich die ganze Lampe abschraubst ohne sicher zu sein ;) und mit Verlaub, selbst mit rund 320 Anschlägen die Minute dauert es ein paar Sekunden dir ganz uneigennützig die Grundlagen von Beleuchtung beizupulen und ein paar Quellen rauszusuchen wo du das genau nachlesen könntest. Und für was? Vielen Dank auch. Genauso wenig kann jemand von uns wissen wie alt der gemietete Schafstall vom Nachbarn ist in dem deine Hühner eine Box haben und ob dort neue oder altmodische oder billige oder teurere Neonlampen drin sind. Darum auch die Hinweise mal nach zu gucken und den Link lesen. Aber da schließt sich der Kreis und ich mag nicht das tote Pferd hauen wie die Engländer so schön sagen. Also nix für ungut und viel Glück noch, bin trotzdem jetzt raus aus der Diskussion 8) alles weitere wär vermutlich schlecht für meine Karma.

lillyst
22.12.2008, 09:50
liebe kaja,
stimmt, sauer zu werden war überreagiert, tut mir leid. es war einfach ne kette von missverständnissen, auf meiner seite noch befördert von völliger technischer ahnungslosigkeit.
beste grüße,
lilly

vogthahn
22.12.2008, 11:14
Hallo, Lilly!

Wie groß ist denn der Hühnerbereich? Mein Stall hat ca. 6m2 Fläche und da reicht eine Lampe aus. Sie brauchen kein " Flutlicht" ;)

lillyst
22.12.2008, 16:46
na ja, so 18 qm. wenn ich da nur eine lampe habe, finde ichs nur so halbhelld. es soll ja schon tagesersatz sein, wenn sie den ganzen tag drin sein müssen, oder?

miradea
22.12.2008, 18:29
Ich habe bei meinen Hühnern nu auch Licht installiert. Sie haben Biolux-Neonröhren - also mit Vollspektrum-Licht. Das heißt: das Licht hat das gleiche Spektrum wie unser Sonnenlicht. Lichtleiste hat integriertes EVG - somit Gleichstrom = null Flackern.

Geschaltet ist das ganze über Timer. Morgens 7.00 geht es an.

Zur Zeit sind die Hühner die meister Zeit in der überdachten Voliere (wegen Stallpflicht) und die ist relativ dunkel, da auf dem Dach ab und an Schnee liegt und die Tage eh trübe sind. Also lasse ich das Licht den ganzen Tag brennen.

Abends um 20.00 Uhr geht es dann automatisch aus.

Von verschiedenen Zeiten (wegen Sonnenauf-/untergang) halte ich nichts. Bei festen Zeiten gewöhnen die Hühner sich auch einen festen Rhythmus an. So sind sie immer schon auf den Stangen, bevor das Licht aus geht.

Kosten Außenlampe:

- FR-Leuchte inkl. EVG 58Watt = 32,06 EUR
- Röhre 58W/965 = 7,92 EUR

Drinnen habe ich die gleiche in klein:

- FR-Leuchte inkl. EVG 35Watt = 28,70 EUR
- Röhre 36W/965 = 6,56 EUR

Die Lampe im Stall lässt sich über Lichtschalter einschalten und ist nur an, wenn ich sauber mache oder so...

Das Vollspektrumlicht hat den Vorteil, dass es sich auch auf die Laune auswirkt und somit die Gesundheit der Hühner fördert.

Ich lasse mich übrigens auch jeden Morgen von so einer Lampe "wecken" - und zwar immer um die selbe Zeit - egal, ob Sommer oder Winter. Ich finde es klasse. Zumal man nicht das Gefühl hat, dass Licht an ist. Habe dazu am Bett eine kleine Vollspektrumlampe.

Außerdem ist es ein sehr angenehmes und eben natürliches Licht. Hier ein Foto, dass ich bei dem Licht ohne Blitz in der Voliere gemacht haben:

http://dieimwaldlebt.myredlib.de/wp-content/uploads/2008/huhniges/sophie/sophiet_30_11_2008_16_03_54.jpg

Und so sieht es dann im Dunkeln aus:

http://dieimwaldlebt.myredlib.de/wp-content/uploads/2008/auslauf/huehnerlicht_30_11_2008_16_25_08.jpg

Achja: solche Lampen gibt es kaum im Baumarkt. Ich habe meine beim Elektriker gekauft. Unser Stromanbieter hat eine Ladengeschäft - wie die meisten Stromanbieter. Also: da nachfragen - die sind in solchen Sachen viel billiger als man glaubt!

Hier das Licht IM Stall - taghell :P

http://dieimwaldlebt.myredlib.de/wp-content/uploads/2008/huehnerhaus/huehner_22_12_2008_19_36_10_6.jpg

hühnerkolle
22.12.2008, 19:06
@wontolla,

puhh, da beruhigst Du mich aber, Wontolla...

Ich dachte schon, meine Hühner hätten mal wieder wer weiß was, denn meine Lachse denken überhaupt nicht daran zu legen (sind vom April 08). Die fangen dann wohl auch erst im Frühjahr an, oder was meinst Du?? Das würde mich zumindest beruhigen, wo doch nun mal endlih Ruhe und Gesundheit eingekehrt ist in den Stall...

...Licht haben meine nun auch per Zeitschaltuhr morgens von 06.30 Uhr bis 8.30 Uhr und abends von 16.30 bis 19 Uhr.

LG Hühnerkolle

vogthahn
22.12.2008, 22:29
@ Lilly: 2 helle Lampen müßten da reichen

lillyst
23.12.2008, 07:45
ja, das ist jetzt gut hell bei mir.

@ miradea sind auf dne fotos auch verwandte von thorsten drauf? er hat ja jetzt in seinem harem ne feste freundin, sie folgt ihm überall hin und schläft immer neben ihm, auch wenn der rest ganz woanders schläft.

miradea
23.12.2008, 12:51
Das freut mich aber! Schön, dass es dem Thorsten gut geht - bin total
erleichtert, dass er bei dir so ein schönes zuhause gefunden hat!

Auf dem Foto oben in der ersten Reihe die beiden Damen rechts sind
Anneliese (schwarz) und Gretel (braun). Das sind seine beiden Töchter!

Einer der Mütter (sie hatten 3 - es war nicht auszumachen, wer die
"richtige" ist - sitzt auch in der ersten Reihe ganz links.

So sahen sie dann als "Baby" aus - Sein Sohn Hansi hat ein neues Zuhause auf
einem Biohof gefunden.

Wegen EVG: normale Lichtleisten aus dem Baumarkt haben kein EVG drin - der Preisunterschied mit und ohne ist zwischen 30 und 40 EUR (früher 60EUR). Normale Röhren passen dann auch rein. Die Lichtleisten sehen genauso aus wie "normale". Das EVG ist innen und äußerlich nicht zu sehen.

Wenn also nicht drauf steht "mit EVG" - dann ist auch keines drin.

Ich hatte anfangs auch normale Lichtleisten, weil ich das mit dem Flackern nicht wusste. Wurde erst hier im Forum belehrt. Und es stimmt: seit ich die Leisten getauscht habe, sind die Hühner bei Licht an viel entspannter!

lillyst
23.12.2008, 18:39
und noch mal die neonröhren, für wens interessiert... es ist anscheinend noch mal ganz anders:
habe gerade bei max bahr angerufen. dort hatte ich eine neonlampe gekauft, wo alles eingekapselt ist und man nur die röhre austauschen kann, ohne erkennbaren starter. trotzdem hat die lampe einen starter, nur halt innendrin, und sie ist nicht hochfrequent.
sie hatte damals 10 euro gekostet - wenn ich mich vorstelle, was die armen hühner da tagtäglich zu sehen bekommen haben... die ärmsten! eine hochfrequente neonröhre fürn feuchtraum hat der baumarkt aber gar nicht, da müsste ich zu nem spezialgeschäft. und stall zählt ja als feuchtraum, sagten mir diverse handwerker. schnauf. also doch erst mal glühbirnen...

@ miradea - ich finde die sehen alle ein bisschen aus wie der thorsten ;-)) er ist ja wirklich süß. udn so engagiert! jede stunden kräht er nachts, rund um die uhr. wenn ich gäste habe, sind die immer ganz begeistert: echtes landleben!! und es ist irgendwie auch lustig. der mensch guckt nichtsahnend aus dem fenster, stockdunkel - kikeriki!
falls du mal ne geräuschprobe von deinem alten liebling haben willst, zwei freundinnen von mir haben eine auf ihrem blog:

http://westwards.typepad.com/westwards/2008/11/chicken-on-the-run---a-new-life-for-polly.html

miradea
24.12.2008, 22:14
Ja ja - so kenne ich ihn - laut! :D

Mensch - vor lauter Internet und weltweit und so habe ich völlig vergessen, dass du ja bei mir um die Ecke wohnst :roll

Ich schick die mal ne PN, wo du die Lampen günstig bekommst!

phoenix27
27.12.2008, 22:03
hallo zusammen :)

da unser stall ziemlich dunkel ist und meine hühners bei miesem winterwetter nicht rausdürfen , hab ich mir die arcadia bird lamp besorgt.

" Diese Leuchtstoffröhre wurde speziell für Vögel entwickelt. Farbtemperatur, UV Strahlung und Spektrum sind optimal an die Bedürfnisse dieser Tiere angepasst. Die Bird Lamp verbessert das Fress- und Brutverhalten der Vögel und bringt mit ihrer hervorragenden Farbwiedergabe die natürlichen Farben optimal zur Geltung "

seit ich diese lampe hab sind die hühners im winter viel ausgeglichener ,
sie gehen sogar ins sandbad , das haben die vorher nicht gemacht *g*


liebe grüsse ,
phoenix27

Bachstelze
28.12.2008, 07:54
Hallo,

das ist sicher ein vorzeitiger Sylvesterscherz. Meine Zwergwachteln haben schlagartig aufgehört zu legen, als ich ihnen die Birdlamp anbot. Auf der Ausstellung in Kassel habe ich das den Vetretern der vertreibenden Firma mitgeteilt, sie waren sehr verwundert. Es gibt kein Argument, warum ausgerechnet Hühner so positiv reagieren sollen.

Gruß Bachstelze

linde
29.12.2008, 11:56
Für unseren Papagei haben wir eine raumgroße Innenvoliere und da hinein haben wir auch so eine Spezialröhre gehängt. Damit geben wir dem Papageien "gesundes" Licht. Kann mir vorstellen, dass es ähnliches auch für Hühner gibt. Meine Legehühnchen werden allerdings zur Zeit nicht extra beleuchtet. Ich lasse sie gegen 7 - 7.30 Uhr raus - wegen meines Gockels Konstantin und der Nachbarn - und sie gehen ganz selbständig mit Sonnenuntergang hinein. Allerdings habe ich festgestellt, dass sie die Stange besser finden, und sich nicht etwa in eine gemütliche Stallecke, wenn nicht sogar die Legenester verkriechen, wenn im Stall etwas Licht brennt. Dafür habe ich dann so ein LED-Lämpchen aufgehängt - und es wurde Licht und die Hühner finden alle auf ihre Stange...

phoenix27
29.12.2008, 15:51
hallo zusammen :)

@ bachstelze

tut mir echt leid dass es mit deinen wachteln und der birdlamp nicht klappt .... vielleicht gibts ja doch unterschiede? vielleicht spielen auch faktoren wie beleuchtungsdauer eine rolle? oder du hältst deine tierchen so gut dass die beleuchtung kaum eine rolle spielt ;)

wie gesagt , ich hab leider nen sehr dunklen stall und muss den im winter den ganzen tag über beleuchten , wenn die hühners nicht rausdürfen. bevor ich die bird lamp hatte , hab ich im stall eine alte baulampe aufgehängt. wenn die hühners dann mal eine woche nicht rauskonnten hat man schon gemerkt dass sie irgendwie schlapp rumsassen , als ob sie depressiv wären oder sowas. jetzt hab ich sowas nicht mehr , sie scharren , nehmen sandbäder und sehen viel lebendiger aus.

die eieranzahl liegt momentan bei 16 - 19 stück täglich bei 22 hennen , es hat keine mit legen aufgehört.... 4 haben sich im november sogar zum brüten hingesetzt. ( hab die damen entgluckt )


meine birdlamp - röhre brennt momentan von 8 uhr bis 21 uhr. ich bin auch sehr zufrieden mit der lampe , ich benutze sie jetzt seit september.

@ linde : so ein zufall , mein gockel heisst auch konstantin :laugh

liebe grüsse,
phoenix27

linde
01.01.2009, 14:04
Original von phoenix27
@ linde : so ein zufall , mein gockel heisst auch konstantin :laugh

Passt zwar nicht hier in denThread, 8) aber mein guter Gockel war als ich ihn bekam von seinen Damen hinten und vorne so gerupft, dass er mich an das Titeltier aus dem Vorspann der Kinderserie "Neues aus Uhlenbusch" in meiner Kindheit und Jugend erinnerte - halt der Gockel Konstantin. :o Für jüngere Semester zur Erklärung für die Alten zur Erinnerung: http://de.youtube.com/watch?v=htQCtzFY-8s
:laugh
Ach ja: Meinem guten Konstantin gehts wieder gut. Die Federchen am Bürzel sind gleich wieder schön nachgewachsen und auch am Hals bildet sich so nach und nach ein nicht mehr gerupfter Flaum. Wie er es geschafft hat, den Damen die Unarten abzugewöhnen - keine Ahnung.
Vielleicht liegts auch an den langen Nächten, dass die Federn unbehelligt nachwachsen können... :)

Was die Anwendung Deiner Lampe betrifft: Da finde ich es interessant, dass Du es damit schaffst, die Hühner bis 21 Uhr auf den Beinen zu halten. Da haste bestimmt eine Zeitschaltuhr oder einen Dämmerungsschalter dran... Ich bin noch so ein wenig am rumüberlegen, ob und wie ich meinen Hühnern ihren Stall erweitern, verschönern und wohnlicher machen sollte. Im Moment besitze ich nämlich nur einen reinen Schlaf- und Legestall (1,5 mal 1 Meter) und müsste für eine eventuelle Einstallungspflicht noch was Überdachtes zum laufen, scharren, essen und staubbaden anbauen. Die Fläche unter dem Stall ist auch nutzbar, da er auf Pfosten erhöht steht. Für den Sommer will ich das ohnehin haben - als Sonnenschutz.

Da aber meine kleine 1,3-Hühnerfamilie noch regelmäßig und fleißig legt, sich selbst von Minus-Graden nicht aus der Ruhe bringen lässt und das gebotene Futter mit Begeisterung aufnimmt, sehe ich für eine Beleuchtung (noch) keinen Sinn...

miradea
01.01.2009, 15:15
Also: mein Licht geht jetzt ca. 20.30 Uhr aus. Musste die Zeit verlängern, weil die lieben Mädels manchmal echt um 20.00 Uhr noch im Auslauf am Rumpicken waren und einige dann durch plötzliche Dunkelheit überrascht wurden. Die durfte ich dann Abends "ins Bett" tragen.

phoenix27
01.01.2009, 17:51
hallo zusammen :)

ja , ich hab die lampen per zeitschaltuhr gesteuert. vor dem stall brennt dann ca. eine halbe stunde noch ne art notleuchte ( hab ein gitter in der tür) damit die letzten damen noch auf die stange finden.
die haben auch gar kein problem wenn es bis 21 uhr hell ist ... viele sind da noch am scharren wenns licht ausgeht ;)

die älteren semester sitzen schon um 17 uhr auf der stange und dösen , aber die jungen und speziell die perlhühner sind richtige nachtschwärmer *g*

der vorbesitzer der hühner sagte , dass wenn hühner zu lange schlafen werden sie träge , und das würde sich auf die produktion negativ auswirken. er empfahl mir dieses beleuchtungsschema , und ich bin bisher damit gut gefahren.

wenn mein stall im winter nicht so extrem finster wäre hätte ich wohl auch noch keine beleuchtung . er liegt zwar an der südwest - seite , aber davor ist ein berg auf dem auch noch so ein blödes schloss steht :(
da scheint im winter keine sonne hin.

zu meinem gockel : ich hatte auch uhlenbusch im kopf , als ich ihm den namen gegeben hab , er ist nämlich ein wilder mix und echt keine schönheit *lach*

hier noch mein konstantin!

so , muss nun erstmal verwandtenbesuch machen , ich schau später nochmal rein!
liebe grüsse,
phoenix27

phoenix27
02.01.2009, 00:40
hallo zusammen :)

@ linde:
freut mich dass es deinem gockel gelungen ist , den damen zu zeigen wer der herr im hause ist ;)

hast du ein foto von deinem stall? vielleicht hat ja wer hier ein paar kreative vorschläge zur erweiterung !

liebe grüsse,
phoenix27

subi87
01.02.2011, 20:27
hallo miteinander habe mich jetzt 3 stunden überall informiert wegen des lichts in den wintermonaten. aber fazit ist schlauer bin ich nicht geworden. >:(
reicht jetzt eine normale schwache röhrenbeleuchtung oder muss ich eine uv lampe montieren die das sonnenlicht ersetz vielen dank für die antworten ;)

Sven89
02.02.2011, 06:58
ich habe garkein licht im stall. es wird nur angemacht wenn ich da im dunkeln reinmuss.
sonst haben sie das ganz normale tageslicht. und jeden tag 3-6 eier

subi87
02.02.2011, 07:20
Sven89 und wie hast du es mit der wärme in deinem stall?

hein
02.02.2011, 07:55
Original von subi87
hallo miteinander habe mich jetzt 3 stunden überall informiert wegen des lichts in den wintermonaten. aber fazit ist schlauer bin ich nicht geworden. >:(
reicht jetzt eine normale schwache röhrenbeleuchtung oder muss ich eine uv lampe montieren die das sonnenlicht ersetz vielen dank für die antworten ;)
Du kannst eine ganz normale Birne, eine Leuchtstoffröhre oder auch eine Energiesparlampe nehmen!

Eine UV Lampe natürlich auch! Sie hat den Vorteil, das die Hühner auch eine gesunde UV-Bestrahlung - eben wie in der Natur auch - haben! Ich halte UV-Lampen für überflüssig! Denn ich denke, es soll nur eine zusätzliche Beleuchtung sein! Und UV-Betrahlung haben sie wärend des normalen Auslaufes genügend! Es sei Du hast nur künstliches Licht!?

Ich habe Jahrelang mit allen Beleuchtungsarten gearbeitet und nie Vor- oder Nachteile beobachten können! Ok - die Energiesparlampe (die ich jetzt immer benutze) spart natürlich Strom! Mit UV-Lampen habe ich keine Erfahrung!

Die Helligkeit!? - Ich nehme z. Zt. immer eine 11 Watt Birne! Aber egal was Du nimmst, sie sollte so hell sein, das bei Licht die Hühner ihren Schlafplatz verlassen und im Stall Futter suchen und auch rumscharren! Bei einer normalen 40 Watt Birne habe ich die Erfahrung gemacht, das die Hühner auf der Stange sitzen bleiben - also bringt die nix! Denn das Licht soll ja den Tag verlängern - eben damit sie mehr Futter aufnehmen können und dadurch auch mehr Eier legen

hein
02.02.2011, 08:00
Original von miradea
Also: mein Licht geht jetzt ca. 20.30 Uhr aus. Musste die Zeit verlängern, weil die lieben Mädels manchmal echt um 20.00 Uhr noch im Auslauf am Rumpicken waren und einige dann durch plötzliche Dunkelheit überrascht wurden. Die durfte ich dann Abends "ins Bett" tragen.
Das ist eben der Nachteil, wenn man abends das Licht anmacht! Du hast jetzt die Zeit verlängert - auch das bringt nur kurzfristig was. Denn haben sie sich an die Zeit gewöhnt, denn bleiben sie auch länger auf und Du hast die gleichen Probleme wie vorher!

Daher immer nur morgens Licht an! Und wenn dann das Licht aus geht, denn sollte es draussen so hell sein, das der normale Tagesablauf nicht gestört wird! Und abends haben die Hühner wieder den ganz normalen Abenddämmerungsablauf bis es dunkel wird!

Sven89
02.02.2011, 08:03
nicht viel wärmer wie es draussen ist. i

subi87
02.02.2011, 08:59
Du kannst eine ganz normale Birne, eine Leuchtstoffröhre oder auch eine Energiesparlampe nehmen!

vielen dank für die tolle information mal schauen wies sichs ausgeht