PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lachtauben



java
28.06.2008, 20:03
Orpingto hatte "umständehalber" (Platznot in ihrer Voliere) Lachtauben zu verschenken und hatte dies unter "Biete" an die "Pinwand" gehängt.

Und heute sind nun 6 Lachtauben von Seevetal nach Hude umgezogen, und ich bin sehr glücklich über diesen Familienzuwachs.

Die ersten Fotos der Neuankömmlinge sind hier zu sehen:

http://www.arche-reservat-holle.de/html/arh_news.html

orpingto
29.06.2008, 13:47
Hallo!
Schön, dass es geklappt hat ;) die Volieren sehen super aus
und der Platz ist echt klasse ;-)
Vertragen sie sich denn mit den Fasanen?
Lieben Gruß

java
29.06.2008, 18:16
Da ich eine solche Kombination ja schon einmal zusammen gehalten hatte, habe ich da keine Bedenken gehabt. Nun bis jetzt hat es in beiden Abteilen auch noch keine Streitereien gegeben. Ich bin sehr optimistisch, dass das auch so bleiben wird. Ein schöner Akt der "Völkerverständigung" (zwischen Afrikanern und Asiaten).

Wir alle sind sehr amüsiert über das Gekichere der Tauben. Und mindestens zwei Täuber haben sich auch schon herauskristallisiert. Auch bei den beiden Wildfarbigen scheint es sich um Weibchen und Täuber zu handeln.

LG Hartmut

Nubsi
29.06.2008, 18:25
Hi,

Lachtauben sind wirklich etwas ganz Besonderes. Waren meine ersten und einzigen Tauben, aber es war einfach nur wunderschön, wenn man sie so zahm hat, dass sie einem auf die Schulter fliegen:) und dabei sind sie wirklich einfach zu halten und sehr robust.

Mfg Nubsi

java
30.06.2008, 10:51
Die Täubchen sind noch nicht einmal ganz zwei Tage hier, und schon hat das Weibchen ein Nest bezogen.

orpingto
30.06.2008, 13:12
Hallo!
Das ist doch schön, dann fühlen sie sich ja wohl ;)
Lg Jasmin

P.S Ja, lachen können sie gut :)

Markus 1
05.07.2008, 07:00
ich besitze auch einige Lachtauben

Ich fnde sie toll !
Sie sind sehr verträglich mit fast allem , denn ich hatte sie mit Hühnern, Fasanen, Rassetauben , Sittichen, Finken und Zierenten in Vergesellschaftung .( aber man sollte in einer engen Voliere niemals zwei Paare Zusammen halten)

Aber es gibt auch einiges zu beachten :

Obwohl ihre Stammform aus der Sahelzone in Zentralafrika kommt ,sind sie völlig winterhart bis -5 grad aber ich würde ihnen trotzden einen kleinen Schlag anbieten.

Nun zur Zucht :

Bei richtiger Haltung sind Lachtauben enorm fruchtbar . Bei einem Bekannten von uns haben lachtauben in einem Jahr 8 mal gebrütet !
Aber ich lasse meine im Jahr höchstens zwei mal brüten weil ich sie nicht zu Tode brüten lassen will und ich die Jungtiere sehr schlecht loswerde.

Man kann sie auch als Ammen für andere Tauben benutzen .
Denn als ich noch Pfautauben hatte , habe ich sie oft dafür genommen
was meist gut geklappt hat.

Als futter kann man normales Taubenfutter nehmen
Sie fliegen auch gern , weshalb ich sie nur in Volieren halten würde.

java
05.07.2008, 09:55
Hallo Markus,

ich bin Dir sehr dankbar für diese Informationen, auch über die, dass Du Deine Lachtauben z.B. auch mit Fasanen vergesellschaftet hast. Vor ein paar Tagen habe ich hier eine PN bekommen, in der mir der Absender mitteilte, dass sein Amherst Hahn in der Balz seine Lachtauben attackierte. Ein solches Problem hatte ich auch früher bislang noch nicht. Und auch jetzt habe ich ganz offensichtlich einen sehr friedlichen Amherst Hahn, der sich nachts eine Sitzstange mit Lachtauben teilt.

Der Hinweis, dass man nur ein Paar Lachtauben pro Voliere halten soll, hat mich auch aufhorchen lassen. In der Voliere meiner Goldfasanen befindet sich auch nur ein Paar, in der meiner Amherstfasanen sind zur Zeit vier Lachtauben. Ich werde das Mit- oder vielleicht auch Gegeneinander sorgsam im Auge behalten.

Platz zum Fliegen haben die Tauben, habe mal drei Fotos angehängt.

LG Hartmut

Markus 1
05.07.2008, 13:35
Tolle Voliere!

Das mit den zwei Paaren in einer Voliere meine ich wegen den Täubern untereinander.
Denn bei meinen erste Lachtauben gab es Streit. das alte Paar hatte gebrütet und ich hatte einen weißen Jungtäuber dabei, den ich behalten wollte.damals hatte meine Voliere eine Grundfläche von 13qm und ich hatte außer den Tauben noch Tenebrosus-Edelfasane,(1,1) Gimpel und einen Penantsittich in der Voliere(ich weiß es war zu eng weshalb ich sie auf 25qm vergrößert habe). Aber der Alttäuber hat den Jungtäuber nur gejagt und genevt weshalb ich ihn leider verschenken musste.


Die Täuber können in der Brutzeit , wenn sie um nistplätze usw. konkurieren untereinander sich ans Leder gehen.


Laut einem befreundetem Züchter kann sie mit allen Verträglichen Fasanen zusammenhalten (Kragenfasane, Silberfasane , Edelfasane , Ohrfasane usw.)

Aber sei bei Edelfasanen (Hähnen) etwas aufmerksam!
Ich hatte einmal einen weißen Hahn der ziemlich Aggro zu allen Mitbewohnern war .
Er konnte seine Frauen nicht leiden und verprügelte oft und einmal hatte er die zwei fast flüggen Nestlinge der Lachtauben getötet und gefressen !!
Ich habe nicht lange gefackelt und ihn in den Kochtopf verbannt.

Seit diesem Vorfall habe ich keine fasane Mehr , aber ich überlege ob ich mir vielleicht 1,2 Goldfasan hole.

Übrigens habe ich auch einen cremefarbenen Täuber .

Ist eine schöne Farbe Oder?


MfG Markus 1

java
05.07.2008, 21:01
Leider bin ich bezüglich der deutschen Farbbezeichnungen bei Lachtauben überhaupt nicht informiert.

Diesbezüglich bin ich beim Internet-Surf auf folgende Website geraten:

http://www.internationaldovesociety.com/RNColorPics/RingneckChart.htm

Nun weiß ich überhaupt nicht, ob diese Farbschläge auch in Deutschland gebräuchlich sind und auch nicht - @ Markus 1 - was nun genau "cremefarben" ist. Ist das gleichzusetzen mit dem dortigen "cream"? Ich vermute mal: ja!!

Magst Du hier nicht mal ein Foto Deines Täubers einstellen?

LG Hartmut

P.S.: Mein wildfarbiges Paar sitzt auf 2 Eiern (ist gerade mal eine Woche bei uns).

orpingto
06.07.2008, 00:48
Hallöchen!
also.. meine Lachtauben sind abgehärtet, Zebrafinken und die Lachis haben bis zu -10°C gut überstanden. Zu einer Vergesellschaftung mit Sittichen muss ich dringend abraten! Ich hab das ganz zu beginn mal versucht, ein Pärchen Lachis und Wllis zusammen zu halten, -ganz großer Mist!!!!
Zu der Voliere: Die ist supergroß und meiner Meinung nach auch für 2 Pärchen super geeignet, du kennst ja meine und deine ist schonmal viel besser. Manchmal sind sich Tauben einfach nicht grün-das kennt man ja von uns Menschen auch :-)
Solange genug Nester vorhanden sind sollte das i.O. gehen!
Zum Futter: Normales Futter geht zwar, aber diese "Ziertauben" können die größeren Körner nicht fressen, daher wird beim füttern von normalem Futter wohl einiges übrig bleiben!!! Ich empfehle daher Taubenfutter für Krummschnäbler (kleinere Körner) vermischt mit Hirse.->Hab leider das Futter hier vergessen!
Eine Genauere Info gibt es noch hier beim VZI: http://www.vzi.de/p/z2/taublac.htm
Den Standart hab ich dir mal per Mail zugeschickt!
Lieben Gruß Jasmin
P.S Julian hier aus dem Forum züchtet die auch, hier mal ein Link zu seiner Seite ! http://ornamental-poultry.com/index.php?option=com_content&task=view&id=29&Itemid=45