PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Inneneinrichtung Wachtelstall



ullib1982
24.06.2008, 07:04
Hallo ihr alle,

ich hab da mal ne Frage. Ich werde am Wochenende mein Projekt Wachteleier ausbrüten starten. Natürlich wollen wir einen Rasse-gerechten Stall einrichten. Meine Frage wäre, was gehört alles in einen Wachtelstall??

Ich freue mich auf Tipps und Ratschläge.

Vielen Dank und liebe Grüße
Ulli

Malaie
24.06.2008, 11:05
Hallo,
Volierenhaltung oder Käfighaltung? Das solltest Du schon genauer beschreiben, denn klar ist ja das Du in einer Käfighaltung nicht so viel Platz für diverse Sachen hast, als in einer Volliere.
Es sollte ein Sandbad rein, muß aber nicht. Ich hab meine in Käfighaltung und hab auf der einen Seite Stroh, und auf der anderen eine dicke Schicht Sägemehl, das sie genau so gerne annehmen wie Sand! Es heißt immer das Wachteln legen wo sie gerade stehen, und deshalb auch keine Legenester annehmen würden, allerdings hab ich kleine Legenester gebaut, und alle, aber wirklich auch ALLE legen in die Legenester! Der Punkt ist nur, das Nest darf weder zu groß, noch zu klein sein, sonst legen sie nicht rein. Ansonsten klemme, oder lege ich manchmal paar Zweige von Tannen, Fichten, oder Obstbäumen rein. Wenn Du eine Volliere hast, hast Du natürlich viel mehr Möglichkeiten, das heißt: Du kannst bepflanzen, diverse Versteckmöglichkeiten in Form von kleinen Kisten aufstellen, von mir aus einen kleinen Teich(Pfütze) anlegen, oder was auch immer, da sind keine Grenzen gesetzt. Wenn Du weitere Fragen hast kannst Du Dich ja melden! ;)

Schöne Grüße!

ullib1982
24.06.2008, 11:50
Also das ist so. Der besagte Baucontainer steht in einer Voliere, allerdings hatten wir in dieser Voliere schon mal Wachteln, die aber leider eine nach der anderen wegholt worden sind, wahrscheinlich von Madern. Wir wissen nicht genau wo die rein kommen ??? Deshalb haben wir gesagt, dass sie in den Container kommen, da hätten sie ca. 3x2 m Platz. Reicht das aus?? Wie viele Wachteln könnten wir denn da drin halten??

Vielen Dank schon mal für deine Hilfe.

Liebe Grüße
Ulli

Malaie
24.06.2008, 12:28
Hallo,
ein Baucontainer für Werkzeug, oder ein Baucontainer für Menschen? (Bürocontainer!) Die Werkzeugcontainer haben ja in der Regel keine Fenster, und ich hoffe doch das Ihr Fenster drin habt, oder zumindest vorne offen (Draht!) das Licht rein kommt, oder? Wenn die den ganzen Tag im dunkeln sitzen, wäre weniger schön, und auch nicht ratsam! Ich denke auf dieser Fläche kannst Du schon 20-30 Wachteln halten, aber mehr würde ich nicht darin halten. Sicherlich könntest Du gesetzlich, bestimmt das doppelte, oder wenn nicht sogar das dreifache darin halten, was aber auf keinem Fall den Tieren zugute kommt!!! Von daher, lieber weniger Tiere, und es geht Ihnen dafür besser.

Schöne Grüße!!! ;)

ullib1982
24.06.2008, 13:00
Danke für die Auskunft. Es ist ein Wohncontainer der auf Baustellen eingesetzt wird, das heißt er hat ein schönes großes Fenster ;)
Ich geh immer von mir aus, ich würde nämlich auch nicht gern in einem dunklen Loch leben wollen. Wenns nach mir ginge würden die winzlinge auch im Freigehege leben, aber das ist zu gefährlich für sie.

Naja mal schauen...

Bachstelze
24.06.2008, 14:32
Hallo Malaie,

wie groß genau sind Deine Wachtelnester, würde sicher manchen sehr interessieren. Das festzustellen hat nicht einmal Frau Dr. Schmid aus der Schweiz geschafft, die darüber ihre Doktorarbeit geschrieben hat.

Gruß Bachstelze

hahnh
24.06.2008, 15:30
was willst du denn mit den wachteln machen??

Reini
24.06.2008, 20:07
Hallo!
Da sie heute alles mit Wellaspest auf den dach entsorgen müssen das richitig teuer ist ,kann mann etliche Schnäpchen machen.
Mit etwa Styrepür ausen und innenh siend die tiere geschütst und
der Stall ist gleichzeitig Wärmegedemmt-.
Ich bin ganz gut damit gefahen,habe schonJahre lange Erfahrung
Jedes Jahr werden es mehr.
Das ist ja gooll!

Sefina
24.06.2008, 21:52
Hallo Ulli,

schön, daß du hierher gefunden hast. :welcome

Eine informative Seite wäre zB.: www.sachsenwachteln.de

Ich halte meine Wachteln mit anderen Vögeln zusammen in einer Voliere. Hast du schon Erfahrung mit der Geflügelhaltung (Wachteln)?
Am besten gibst du hier im Forum unter suchen einfach mal Wachteln ein.

Grüße
sefina

Sefina
24.06.2008, 21:57
Original von Reini
Hallo!
Da sie heute alles mit Wellaspest auf den dach entsorgen müssen das richitig teuer ist ,kann mann etliche Schnäpchen machen.


:neee:
Du weißt schon, daß die aus Aspest bestehen und deswegen so teuer sind bei der Entsorgung!

buebi
24.06.2008, 22:06
ich ahbe , wie malaie auch, die erfahrung gemacht, dass wachteln sehr wohl in nester oder ähnliches legen. wir haben eine dachziegel ( first) verkehrt herum in den stall gelegt, so dass eine art höhle entsteht. die wachteln lieben sie und dei meisten eier sind auch dort zu finden.

wichtig für die einrichtung finde ich auch ein grittöpfchen. unsere tiere lieben ihren taubengrit.

ein baucontainer ist eine lösung. wir haben einen für unsere hühner. allerdings halten sie sich ja auch nur nachts darin auf.

die wachteln brauchen ausreichend beleuchtung, damit sie sich wohl fühlen und eier legen.

wir haben damals überlegt, wie hoch die stallung für die tiere sein soll. wir haben uns für nicht so ganz hoch entschieden, damit die tiere in schrecksituationen nicht im senkrechtflug nach oben starten und sich verletzen.
ich habe auch noch nie ein tier durch einen solchen unfall verloren. allerdings sind meine tiere auch alle sehr zahm.

du fragst, wieviele tiere du halten kannst. ich würde den besatz nicht zu hoch wählen.
wachteln können extrem garstig untereinander sein.
heute erst habe ich wieder einen hahn mit angepickten auge entdeckt. manchmal muss man die tiere sogar für einige tage separat setzen, bis sich wieder alles beruhigt hat.

ich wünsche dir viel freude mit den tieren und ein gutes gelingen bei deiner brut. wachteln sind tolle tiere!
lg buebi

Paultschi
18.07.2008, 13:16
hallo, ich würde dir auf jeden Fall wie Malaie geschrieben hat viele Versteckmöglichkeiten raten, da Wachteln sehr hektisch werden können. Dieses Bedürfnis könntest du durch Fichtenzweige etc. abdecken. Mit den Nestern ist das echt eine schwierige Sache aber wenn du Nester hast und die nicht angenommen werden hast du halt immer Ostern und jannst Eier suchen gehen( sie legen bei mir am liebsten unter die Tannenzweige :) Ganz viel Spaß und Glück für die Brut.

lg Paultschi