PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was hat sich bei Euch im Stall bewährt.......



Sinner
13.02.2005, 22:21
.....und was nicht?

was habt ihr im laufe der zeit in euren ställen alles verändert? welche einrichtung hat sich als absolut nützlich ausgezeichnet, welche nicht?

bilder wären schön.

gruß
jens

henndl
14.02.2005, 14:18
Ich habe einen sehr guten Stall.Die Hühner müssen zuerst auf eine Stange fliegen und dann können sie durch eine Lucke hinein. Der Stall selber ist eher klein, ich würde mal sagen 1m bei 1.8m. Eine Wand besteht aus einem Fenster, sodass Licht hinein kommt und es ist sehr praktisch beim ausmisten des Stalles. Diese "Fensteridee! hat nur Vorteile, so kommt es mir vor.

;)

hen and eggs
14.02.2005, 16:21
Mein 2. Stall hatte mehr Fenster
Mein 3. Stall bekam mehr Platz für den Pfleger-mich
Mein letztes Modell ist das Beste:
Viel Licht , gut isoliert, gute Belüftung, Kotbretter,genügend Platz zum Saubermachen, Steckdosen , Ruhe(Brut) Abteil und man kann ihn in 2 Ställe aufteilen-wenn es mal sein muß.
Liebe Grüße hen and eggs

Franz-Philipp
14.02.2005, 16:53
Na gut jens, wenn du noch ein bischen Stoff für deine Chicken-Palace Site brauchst - hier isser....
Also, was sich gar nicht gut gemacht hat, war eine Abtrennung in einem 2x2m großen Zuchtabteil...die Abteile wurden zu klein um Küken drin zu halten, oder ein Tierchen drin brüten zu lassen.
Was sich sehr gut gemacht hat war der Einbau von Selbsttränken, die kosten zwar zunächst ein paar Euro...aber die kann man ja beim Stallbau sparen ;) ....aber man kann sicher gehen, dass die Tiere immer Wasser haben. Was bei den Standtränken blöd ist, ist die Reinigung, man muss immer einen 20 Liter Eimer mit sich rum schleppen um die ganze Brühe nicht im Stall zu versudeln.
Was sich allerbestens gemacht hat ist die Vollspektrumleuchte die Claudia mal bei e-bay ausgegraben hat...die Tiere werden um einiges ruhiger und sogar das Fressverhalten entwickelt sich positiv. Die Legeleistung ist allerdings nicht gestiegen.
lgfp

Sinner
14.02.2005, 18:35
hallo hen and eggs,

die dinge die du beschreibst sind sehr wichtig, hab auch schon einigemale an den platz zum ausmisten oder nur zum eier rausholen nicht gedacht.............hinterher is man immer schlauer! ;)

brauchbare tipps, danke!

gruß
jens



Original von Franz-Philipp
Na gut jens, wenn du noch ein bischen Stoff für deine Chicken-Palace Site brauchst - hier isser....

diese sprüche kannste dir sparen! alles was ich an brauchbaren infos habe, ob nun von andern oder ab und an auch mal von mir selber, landet zur erst im hüfo! wenn ich stoff für meine seite brauche, dann frag ich im www.chicken-palace.de selber, fahr durch dörfer und mache bilder oder zerbreche mir selber meinen kopf! wenn ich hier fragen stelle, dann aus dem grund um selber weiter zu kommen und um noch was zu lernen und das andere auch dran teilhaben!

wenn dir meine fragen nicht passen, sag es, dann unterlasse ich das!

Johannes
15.02.2005, 09:39
Erst mal Hallo

Also bei mir im Stall haben sich auf jeden fall die Fliesen am Boden und Wänden ( an Wänden 1 Fliesenreihe hoch und hinter den Sitzstangen 2 Fliesenreihen ) bewährt. Es ist einfach saubere und leichter zu reinigen der Rest das Stalles ist mit einer Abwaschbaren Farbe gestrichen, was aber nicht so gut hält. Die Farbe ist weiß und dies macht den Stall besonders Hell. :)

Gut ist auch immer wenn man das Fenster im Sommer gegen ein Gitter ausgetauscht werden kann.

Das haben wir in letzter Zeit so an unserem Stall verändert und ich finde es gut!

Gruß Johannes

bettelhuhn
15.02.2005, 11:03
Als gut bei mir haben sich folgende Dinge erwiesen: Isolierung, Fliegen und Marderdraht vor den Fenstern, gute lüftung im Sommer(tagsüber geschlossen, nachts offen), Katzenklo als Nest, Klappe von AXT, Kotbrett aus ölbeschichteten Platten, durchsichtige Dachplatten für den geschützten nur nach Süden und Osten offenen Freilauf, Bepflanzung im überdachten Bereich mit robusten immergrünen Gestrauch um einer totalen Wüste vorzubeugen

Lösungen suche ich noch für folgende Probleme: einfache Staubbeseitigung im Stall, einfacheres Ausmisten der Holzspäneeinstreu.

Gruss Thomas

111Dark
11.04.2008, 00:12
Ich muß zugeben ich bin bluiger Anfänger

Hab letztes Jahr eine Stall gebaut der besteht aus

Mobiler Außenvoliere 3,6 mal 3,6 Meter (davon 1,8 mal 3,6 Meter überdacht). Darin steht ein kleiner Holzstall ca 80 cm mal 80 cm. Der Stall steht auf 4 Steinsockeln ca 30 cm hoch. Der Boden besteht aus einem verzinkten Gitter mit 3 cm Maschenweite. Darauf ist dick Stroh eingesteut. Ansonsten ist im Stall nur noch eine Sitzstange und zwei Nester am Boden. Über den Nestern ist eien abwaschbare PVC Platte und vorne sind sie mit Flies verdunkelt. Kein Wasser. Kein Futter. Kein Kotbrett Dafür eine zeitgesteuerte Acryltüre und ein Schiebefenster 20 mal 20 cm (außen vergittert).

Vorteile: Die hühner scharren morgens nach dem Aufstehen die Einsteu durch. Der trocken Mist fällt geradewegs durch das Gitter aus dem Stall. ca 30 Minuten später geht die Türe auf und die Damen verlassen das HAus.

Bin total zufriedne mit dem system und meine damen machen einen alles anderen als unglücklichen eindruck.

was haltet ihr davon?

Muggi
11.04.2008, 06:08
Hallo!

Bei unserm Stall sieht es so aus:
2 Sitzstangen 1mal 1m hoch und darüber noch eine 1,60m hoch
2 Europanester
Fußboden Pvc (leicht zu reinigen)
Elektronischer Pförtner
1 Fenster, was ich abdunkeln musste, wegen der Nachbarn.... >:(
1 separater Raum für's Zubehör
Ich lagerte erst die ganzen Kisten im Stall, was eine Milbenbekämpfung unmöglich machte. Ich habe so wenig wie möglich im Stall und alle Ritzen sind zugeschmiert (Silicon).

Eine Voliere, wenn's nötig ist kann ich die Mädels darin einsperren, ansonsten ist die Türe offen und sie können in ihren Garten.
Hat auch den Vorteil sie haben immer ein Staubbad und ich muß nicht im Stall füttern.
Mfg

apfel7
11.04.2008, 11:17
servus, gute isolation, aber trotzdem fuer ausreichende lüftung ist gesorgt, draht an den fenster, da die spatzen bei gekippten fenstern trotzdem reingekommen sind, und was ich noch verändern werde, die legenester aus holz, die sind ein paradies fuer blutläuse, da werde ich was aus weichem kunststoff oder gummi machen, und den rahmen aus stahl oder sowas, der rest ist sonst tip top. viele grüsse, andrea

Black Giants
11.04.2008, 16:05
Was sich wirklich bewährt hat, sind die Katzenklos als Lege- und Brutnester.
Super zu reinigen, transportabel, mit niedrigem Einstieg auch für Glucken super und die Hühnis lieben sie. Außerdem sind sie leicht und stapelbar.
Ich war erst sehr skeptisch, aber besser geht´s nimmer. :)

Für die Kükenaufzucht war jetzt ein drei Meter langes Heizkabel sehr gut. Wenn der Raum über 15°C warm ist, reicht das für die Kükis schon fast aus. Es wird knapp unter der Oberfläche reingelegt und sie liegen dann einfach darauf rum. Ich hatte erst Angst wegen Verbrennungen, aber das scheint nicht zu passieren. Das Kabel ist natürlich wasserdicht und kann auch abgewaschen werden. ;)

Araucana32369
11.04.2008, 17:11
Hey,

einer meiner Ställe befindet sich in einem alten Schweinestall, in die Futtertröge habe ich Sand gefüllt, sodass die Tiere auch während der Zuchtperiode (wo sie ausschließlich im Stall sind) ein Sandbad nehmen können.

In meinen anderen Ställen habe ich hierfür eine Holzkiste 50cm x 1m.

Gruß Rouven

Susanne
11.04.2008, 18:44
Hallo,
bei uns hat sich der Innenstall im Stall bewährt. Die Hühner haben im 16 qm großen Stall mit angeschlossener Voliere (60 qm) noch einen 1,5 x 1,2m großen Innenstall auf Stelzen. In diesem schlafen sie. Dieser ist innen mit Metall (Edelstahlreste eines Küchenbauers) augekleidet (gut gegen Ungeziefer), die Stangen sind auf einem Metallgestell, das in Ölnäpfchen gestellt werden kann, was auch Ungeziefer vorbeugt. Wir haben kein Kotbrett, sondern Kotschubladen in eben diesem Gestell. Der restliche Stall ist an 3 Seiten komplett aus Glasscheiben (gebrauchte Balkontüten) (12 Stück). Das war günstig (umsonst) und ist schön hell. Dann haben wir die automatischen Futterspender mit Auftritt (die Hühner können die öffnen). Dies beugt Spatzen im Stall vor. Die Hühnerklappe würde ich jetzt so kaufen, dass sie zwar mit Dämmerungsschalter funktioniert, alternativ aber auch mit Zeitschaltuhr und! Handschaltung. Das habe ich jetzt nicht.
Liebe Grüße
Susanne