PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gänseeier Schieren ???



Morla
30.05.2005, 21:12
ersteinmal ein hallo an alle,

ich bin neu und hab auch gleich ein kleines Problem, ich bin mir einfach nicht sicher, ob ich fauleEier mit im Brutapparat habe oder nicht.

kurz zur vorgeschichte, ich brpte die eier für einen bekannten (Mile) meines mannes mit dem Apparat von einem meiner Freunde (Heiko) aus.

Heiko hat den Apparat seid ca 2 Montane, bis jetzt allerdings noch nie selbst eingesetzt, es handelt sich um einen uraltapparat von Schumacher. Ist ein Kleinmotorenbrüter mit zwei ei Schubladen.

so, jetzt zum problem, ich habe vor ca 15 tagen von meinem Mann 23 Eier mitgebracht bekommen, kein Mensch wußte mehr, wie alt, welches Ei ist, ob sie angebrütet wurden etc. also mußte ich sie wohl oder übel alle einlegen, Heiko hat mir, damit die Arbeit nicht umsonst ist, drei seiner Gänseeier mitgegeben.
naja, nach ca 1 Woche habe ich mit einem Hallogen Baustrahler und einer Kiste versucht zu schieren.
die 23 Eier von Mile waren klar und es stellte sich nach weiteren 5 Tagen herraus, daß alle unbefruchtet sind, da sich überhaupt keine Ändernung einstellte.
Die drei Eier von Heiko waren nach einer Woche komplett duinkel, allerdings sah ich nie die Adern die überall erwähnt werden.
Heute am 15. tag zeigt sich, daß sie gar nicht komplett dunkel sind, sondern nur die obere Hälfte. wenn ich das Ei drehe, "schwappt" das Dunkle mit dem Ei mit und bleibt im großen und ganzen immer oben. Die Untere hälfte ist klar und durchsichtig.

nun meine Frage, sind die eier Schlecht oder sind sie befruchtet und was ich dort schwapopen sehe ist der dotter inklusive embryo?

ich habe mittlerweile noch 5 Eier dazu gelegt, da ich glaube, daß ich anfangs einige Fehler beim bedienen des Apparates gemacht habe und die Arbeit ja nicht komplett umsonst sein soll.
Bei den neuen 5 Eier sehe ich heute am 6. tag die Adern und einen dunklen punkt.
ich möchte die etwas jüngeren 5 eier schließlich nicht mit verdorbenen 5 Eier "vergasen".

ist halt schön, als anfänger mit dickschaligen Gänseeiern anzufangen ohne jemanden zu haben, der wneigstens schon 3 4 mal geschiert hat und weiß wie es aussehen muß :-(
und dann hat man am ende für die ganze arbeit noch nicht mal viel von.*g
auf jeden fall schon mal vielen dank für die antworten.

liebe grüße
Katrin

Morla
02.06.2005, 22:20
hab heute noch einmal durchleuchtet, in den fünf "neuen" Eier die sind mittlerweile 10 Tage im Kasten, sehe ich einen schwarzen punkt auf einem netz von adern, ich schätze, daß wohl alle 5 gut gedeihen.

bei den älteren drei Eiern, sehe ich in zweien zusätzlich zu diesem riesen dunklen fleck, recht dicke adern, also scheint bei denen auch noch alles ok zu sein, bei dem dritten allerdings sehe ich keine adern, oder übersehe ich die nur? ansonsten sieht es nämlich aus wie seine "geschwister"
ist es also mögölich, daß es auch in ordnung ist, oder zeigt das fehlen der adern an, daß das küken darin abgestorben ist?

Morla
04.06.2005, 13:14
hallo,
ist hier überhaupt irgendwer? oder habt ihr nur alle keine lust zu antworten?

wundert mich doch sehr, daß in einem forum nach 60 hits nicht mal ein hallo von jemandem kommt.

liebe grüße
eine ziemlich verwirrte katrin

Arne
04.06.2005, 13:55
Original von Morla
hallo,
ist hier überhaupt irgendwer? oder habt ihr nur alle keine lust zu antworten?

wundert mich doch sehr, daß in einem forum nach 60 hits nicht mal ein hallo von jemandem kommt.

liebe grüße
eine ziemlich verwirrte katrin

Naja, "irgendwer" ist hier schon; nur haben hier nur wenig User Ahnung von Gänsen :roll .
Aber ich kann Deine Verwirrung verstehen: nicht besonders nett, wenn zwar 60 Leute "reinschauen" aber keiner Hilfe weiß!
Hab' zwar auch nur Ahnung von den "federlosen Gänsen" :teuf1 aber so, wie Du das Schierergebnis beschreibst, denke ich, daß Du bis auf ein Ei auf der "sicheren Seite" bist!? Wenn sich kein anderer Gänseexperte meldet, würde ich an Deiner Stelle das unsichere Ei lieber drinlassen, aber dann lieber häufiger lüften; egal, was bei der einen oder anderen Brutanweisung steht! Die Glucke steigt auch einmal am Tag vom Nest.

Morla
04.06.2005, 14:13
naja, ich denke mal, selbst wenn kein gänseexperte unter euch ist,*g die eier werden doch wohl ziemlich ähnlich aussehen, egal obs vom huhn, der ente, gans, dem papagei oder sonwas kommt.

zudem lüfte und drehe ich drei mal am tag, zusätzlich werden die eier 20 min pro tag gekühlt undin der letzten woche dürfen es sogar bis zu 2 stunden sein, solange die eitemperatur nicht unter 30 grad fällt.

die frage war ja auch, ob sich die beschreibung danach anhört, als seien sie befruchtet,*g aber wen du mir in dem punkt recht gibst, dürfte es ja bald soweit sein.
schließlich haben wir ja heute für die ersten drei eier schon den 20. tag.

K1rin
04.06.2005, 14:50
Hallo Katrin!
Zu den ersten Eiern:
- stinken die leicht? Der Geruch hat den Duft einer vollen Babywindel. Riechst Du gleich, wenn Du die Maschine aufmachst. Du kannst auch jedes Ei einzeln in die geschlossenen Hände nehmen und dann daran riechen. Faule Eier riechst Du gleich. Du solltest die faulen Eier nicht mit den neuen weiterbrüten. Die Gase der faulenden Eier sind nicht unbedingt gut für die anderen Eier.

Die kannst Du sofort entsorgen - die leben nicht mehr. Bruteier sind nach ca. 24 Bruttagen zur Hälfte voll. Das kann ich von meinen Pommerngänseeier erzählen.

Zu den 2. Bruteiern:

Das mit den Äderchen ist ein sehr gutes Zeichen einer Entwicklung. Die Äderchen kannst Du bis kurz vor dem Schlupf sehen können. Am Anfang am Eidotter, gegen später dann am spitzen Ende des Eies.

Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig helfen.

Gruß
Karin

Morla
05.06.2005, 22:26
@K1rin
ja danke schön, die Infos waren sehr hilfreich.
Jetzt weiß ich wenigstens, daß die entwicklung normal ist.

die älteren drei eier sind heute den 21. Tag im brüter und haben die Hälfte ungefähr verdunkelt, also scheint bei denen alles in Ordnung zu sein.

die jüngeren 5 sind mit dem adernetz wohl auch vollkommen ok.

morgen werd ich dann gelich mal an den eierchen schnuppern, bis jetzt ist mir allerdiungs beim öffnen des brüters noch kein merkwürdiger geruch entgegegekommen. und ich muß dank des urlatapparates drei mal am tag zum wenden öffnen, das hätte ich also bemerkt.
in dem kleinen raum in dem der apparat steht riecht es ganz leicht nach ei, bzw. dem brüter, aber ansonsten iss mir noch nix an gerüschen aufgefallen.

ich würde sagen, alles im Lot, so wie ihr es beschreibt.

scheint wohl komplettes anfängerglück zu sein.
man nehme gut bebrütete eier, gebe sie jemandem, der null ahnung hat und einen apparat bedeint, der ziemliche temperaturschwankungen hat, egal was man auch anstellt und man erhält sich entwickelnde eier, steht jetzt nur noch offen, ob es bei allen auch bis zum schlupf kommt.

die eier scheinen die schwankungen nicht wirklich zu stören, und die sind gewaltig, wenn man bedenkt, daßich schon Temperaturen von 37,8 °C bis 37,1°C hatte, wobei beides die extreme sind und meist ein mittelwert von 37,6-37,4°C zu finden ist.
da ich aber auch schon gehört habe, daß untertemperatur nicht gar so schlimm ist wie übertemperatur und sich dadurch nur der schlupf um einige tage verzögern kann, mache ich mir deshalb nicht so dolle sorgen.
wenns die temperatur über die 37,8°C schnellen würde, würd ich mir wahrscheinlich mehr gedanken machen.

ab wann soll man denn essig ins spritzwasser tun?

conny
06.06.2005, 09:00
Hallo,

Essig kannst du nach 10 Tagen Brutzeit, also ab der Zeit der Kühlung, dem Wasser zusetzen. Auf einen Liter Wasser einen Esslöffel Obstessig. Eine Kühlung von 2 Stunden halte ich aber für zu lange. Zum Ende der Brutzeit ist eine Kühlung von 2x 45 Minuten die Regel.

LG
Conny

Morla
10.06.2005, 14:31
bis heute stinkt noch keines der eier nach einer vollen babywindel, egal wie lange ich daran rieche, sie riechen nach nix, letzte zeit etwas säuerlich wohl wegen des essigs, aber das war es auch schon.
ist das ein gutes zeichen dafür, daß doch mit allen alles in ordnung ist?

hab eben gerade auch den schwimmtest gemacht, von den drei alten (26. Tag) eiern schwimmen 2 stück an der oberfläche, eines hat sogar gezappelt, eines geht allerdings unter und steht auf der spitze auf dem boden.

von den fünf jüngeren (17. Tag) eiern, schwimmt keines, sie pendeln auf der spitze auf dem boden des eimers, heißt das, daß sie alle faul sind?

oder nutzt der schwimmtest erst ab einem bestimmten zeitpunkt des brütens etwas?
fragen über fragen und das alles kurz bevor es losgehen müßte.*g
als ob man nicht einfach noch höchstens eine woche warten könnte um am ende zu sehen wie viele küken raus kamen.*lach

Morla
14.06.2005, 06:26
guten morgen,
ich dachte, auch wenn es noch recht früh ist, ich lasse euch am freudigen ereigniss teilhaben.

heute morgen war ich am brutkasten, wie jeden morgen, und heb die drei älteren eier eines nach dem anderen aus dem kasten um es auf sprünge etc. zu untersuchen, dabei habe ich gepfiffen, wie ich es fast jedes mal mache und in zwei eiern zappelt und schabt es ganz leise. ich dachte ich habe halluzinationen, als das beim ersten ei passierte und griff nach dem nächsten, das gleiche spiel.*freu

ich hätte nicht vor donnerstag mit den zwergen gerechnet, da ich etwas kälter gebrütet habe als normal wäre, um keine schäden durch überhitzen zu bekommen.
aber irgendwie scheinen sie es eilig zu haben.
wie lange kann es denn jetzt noch dauern, bis die gössel schlüpfen?
ich würde auf heute nachtmittag, abend oder nacht tippen.
oder kann es sogar noch länger dauern? geantwortet hat mir noch keines der beiden.
jetzt muß ich mit den vorbereitungen für die küken aber echt gas geben.
tse, so ne hetzte am frühen morgen.*lach
mal schauen, ob ich bei den fünf jüngeren ein genauso gutes ergebniss habe.
dann hätte ich am ende 4 oder 5 gänseküken.

*g so viel zum thema wassertest. das eine ei in dem es gezappelt hat, ist nämlich auf den boden gesunken dabei und heute hört man es kratzen.
ich kanns kaum noch abwarten.*freuundjubel

gujaclea
14.06.2005, 06:37
Hallo,
ich kann Dir nur von meinen Hühnern berichten, das es trotz "Piep-Eiern" noch 1-2 Tage dauern kann bis die Lütten wirklich schlüpfen..
Also schön Ruhe bewahren,
gratulieren tue ich , aus Aberglauben , erst wenn die Gössel da sind :)

Drücke Dir alle Daumen und hoffe dann Fotos zu sehen...

Viele Grüße
Andrea

Kleener
14.06.2005, 07:06
Tagchen!!!
Normalerweise dauerts vom ersten Piepen übers Anpicken bis zum eigentlichen Schlupf bei Gänsen ca 3-4 Tage.
Gruss Henry

Morla
14.06.2005, 12:43
heute mittag hat mich eines der beiden eier angepiepst.

und wer weiß, wer weiß, vielleicht habe ich nur die ersten piepser nicht mitbekommen, weil se jedes mal geschlafen haben, wenn ich am brutkasten war.
aber gut zu wissen, daß ich eventuell noch etwas mehr zeit habe.

ich hab meiner kollegin schon gesagt, daß ich morgen nur dann zur arbeit komme, wenn keines der eier angepickt ist, ansonsten bleib ich da und schau mir alles von anfang bis ende an.*g

klar bekommt ihr bildchen zu sehen, sobald die kleinen da sind, hoffe, daß das nicht mehr allzu lange dauern wird, schließlich warte ich ja schon lange genug, 30 Tage sind ne emnge*g

conny
14.06.2005, 12:54
Dann lass, wenn die Eier angepickt sind, den Brüter zu, nicht mehr aufmachen, sonst klatscht dir jedesmal das Klima zusammen.

Viel Erfolg

LG
Conny

Morla
14.06.2005, 13:02
jup, weiß ich, nur hab ich da ein kleines problem, ich habe noch jüngere eier drinnen, die ich drehen muß, 3 mal am tag, dazu muß ich den brüter aufmachen.

zudem, kann ich von außen schlecht sehen, ob die eier angepickt sind oder nicht.

und dann habe ich da noch das problem, daß ich die luftfeuchtigkeit nicht hinbekomme und die eier recht oft einsprühen muß, damit die eihaut nicht wie leder wird.
also werde ich kaum drum rum kommen, die tür auf zu machen :-(

kann ich irgendwas machen, um das klima wieder einigermaßen hinzubekommen, für den fall, daß ich dir tür genau während des schlupfes öffnen muß?

conny
14.06.2005, 13:03
Nimm eine Blumenspritze und besprühe die Eier mit lauwarmen Wasser.

LG
Conny

Morla
14.06.2005, 13:06
mach ich so und so jetzt schon seid ein paar tagen bei jedem öffnen.
soll ich das essigwasser jetzt gegen normales tauschen oder kann ich weiter mit essig im wasser sprühen?

conny
14.06.2005, 13:13
Kannst ruhig weiter mit Essigwasser sprühen.

LG

K1rin
14.06.2005, 13:15
Hallo!
Also das mit der Untertemperatur, ich behaupte es einfach mal, trifft bei Dir nicht zu. Von einer Untertemperatur würde ich ausgehen, wenn mit weniger als 36 Grad über eine längere Zeit gebrütet wird. Bei Dir schwankte die Temperatur nicht einmal um 1 Grad.

Du kannst ruhig zur Arbeit gehen. Die meisten Küken schlüpfen ja eh nachts. Deine werden da wohl keine Ausnahme machen.

Der Brüter sollte zu bleiben, bis die Küken 12 Stunden alt oder alle geschlüpft sind. Jedesmal wenn der Brüter jetzt aufgemacht wird, dann riskierst Du, dass die Eihaut ledrig wird und die Gössel stecken bleiben. Dann wars das mit den Gösseln.
Die Luftfeuchte bekommst Du hoch, wenn Du die Eier auf ein nasses Handtuch legst. Du kannst aber auch Schwämme mit viel Wasser drin reinlegen. Das sollte reichen.
Helfen beim schlupf mußt Du nicht, die machen das schon alleine.

Du hast aber ja noch die jüngeren Eier drin. Die würde ich an Deiner Stelle einfach mal so liegen lassen, wie sie liegen und vorerst nicht mehr drehen. Erst wieder drehen, wenn die anderen geschlüpft sind.

Nun hoffe ich für Dich auf einen schnellen Schlupf und gesunde Gössel.

Gruß
Karin

Morla
14.06.2005, 13:16
gut, danke schön, dann hoffen wir doch mla, daß alles gut geht und die beiden bald schlüpfen werden

der tip mit dem handtuch ist gut, werde ich gleich eines einlegen, hoffe nur, daß die anderen fünf durch die zu hohe luftfeuchtigkeit keinen schaden bekommen.

naja, wenn wir davon ausgehen, daß die küken nachts schlüpfen,*g werde ich wohl nachts mehrere male nachschauen gehen, schließlich will ich es nicht verpassen,*g und ein eventuell zwei durchgemachte nächte, veranblassen mich dann doch wieder dazu von arbeit zu hause zu bleiben.*g

conny
14.06.2005, 13:21
Wie alt sind denn die jüngeren Eier? Sind es auch Gänseeier? Der Schlupf von Gösseln kann in der Spitze bis zu drei Tagen dauern. Das ist für die jüngeren Eier (wenn sie drei Tage nicht gedreht werden) evt. gar nicht gut und der Keim wächst dann an. Auch wenn die Luftfeuchte zu hoch gehalten wird, können die Küken der jüngeren Eier evt. im Ei ertrinken.

LG
Conny

K1rin
14.06.2005, 13:31
Hallo Conny!
Da hat Katrin ja das Problem. Da aber die Eier schon seit gestern piepsen, würde ich es doch riskieren die anderen Eier liegen zu lassen. Wenn dann das erste Gössel schnell schlüpft, wird es das Eier drehen schon übernehmen.

Katrin hat ja sonst nur die Wahl, die ersten oder die zweiten eingelegten Eier weiter zu betreuen.

Die zweiten Eier sind ca. 2 Wochen jünger, wie ich das verstanden habe.

Gruß
Karin

Morla
14.06.2005, 13:35
die jüngeren eier haben heute ihren 21. tag, sind also in 9 tagen fällig.

genau aus den genannten gründen, daß anderen küken ertrinken könnten, besprühe ich die älteren, somit bekommen sie feuchtigkeit ohne, daß diese im apparat gravierend steigt.

das mit dem drehen, könnte ich eventuell wirklich dadurch lösen, daß ich die jüngereneier auf die schlupfhorde zu den älteren lege, damit würden sie mehr oder wneiger durch die küken gedreht werden, wenigstens besser als wenn sie ganz liegen bleiben.

tsja, das hat man nun von, daß man darauf gehört hat, als es hieß, man könne ruhigen gewissens, eier mit unterschiedlichem alter einlegen.
bis ich selbst herraus gefunden habe, daß das dann zu problemen kommen kann, wenn die ersten schlüpfen, war es zu spät und die jüngeren fünf hatten bereits begonnen zu wachsen.

bis jetzt habe ich es trotz unterschieldicher bruttemperetauren und luftfeuchtigkeit ganz gut hinbekommen, in dem ich etwas kühler brüte, und die luftfeuchtigkeit gerade so für die älteren am unteren limit halte, dadurch sind alle gleichmäßig gewachsen und scheinen keinen schaden davon zu tragen.
nur wenn ich jetzt die türe nicht mehr öffnen darf, bekomme ich das problem, daß ich den schmalen grad auf messers schneide nicht lange halten kann, um es beiden einigermaßen recht zu machen. :-(

conny
14.06.2005, 13:57
tja, das mit dem Nachlegen von Bruteiern klappt nur in einem Brüter mit automatischer Wendung. Bisher scheints aber mit deiner Methode ganz gut geklappt zu haben. Da die meisten Küken Nachts schlüpfen, aber nicht immer, hast du gute Chancen. Mach einfach weiter, wie bisher. Der Tipp, die Eier mit in die Schlupfhorde zu legen, ist gar nicht so verkehrt, zumal der Embryo in diesem Alter doch schon sehr weit fortgeschritten ist.

Ich drücke dir die Daumen.

LG
Conny

K1rin
14.06.2005, 20:38
Hallo Katrin!
Halt uns auf dem laufenden, was die Gössel machen, wie es Ihnen geht.


tsja, das hat man nun von, daß man darauf gehört hat, als es hieß, man könne ruhigen gewissens, eier mit unterschiedlichem alter einlegen.


Das bedeutet wahrscheinlich, dass du Bruteier sammeln kannst. Da kann dann ein Ei 14 Tage alt sein und das jüngste dann von heute. Diese Bruteier sind dann unterschiedlichen Alters.

Nachlegen von Bruteiern würde ich nur, wenn ich einen Motorbrüter mit seperater Schlupfhorde habe. Sonst würde ich nur die Bruteier einmal einlegen und keine nachlegen.

Gruß
Karin

Morla
14.06.2005, 21:32
naja, ich habe ja einen motorbrüter, aber eben ohne automatische wendung.

die älteren eier liegen auf dem boden des brüters, dort werden sie nicht mehr gedreht etc. und die anderen eier liegen noch auf eine wendehorde.

in den apparat passen zwei horden hinein, doch wird die unterste zum schlüpfen entfernt.

ich hab die älteren eier jetzt in feuchte handtücher gewickelt, so daß das stumpfe ende mit der luftblase noch frei ist und ich sehen kann, ob sich etwas getan hat.
trotz der ganzen aktionen, werde ich wohl noch ein höchstens zwei mal am tag die klappe öffnen müssen, um die handtücher neu zu befeuchten.

komischerweise ist die LF seid einigen tagen auf 50-55% gesunken, vor ner woche war 60% normaler stand.
wundert mich echt, wo ich doch nichts an temperatur, wasserstand etc. geändert habe.
selbst das besprühen hält dank des ständigen luftstroms nur für kurze zeit an, hoffe mal, daß die handtücher die eier etwas länger feucht halten.
zudem, dürften die eingewickelten eier nun nicht mehr gar so stark den klimaänderungen durch das öffnen beeinflußt werden, da die handtücher die wärme und die feuchte länger halten als nur die luft.
naja, bis auf das planschbecken, ist jetzt alles fertig, wärmelampe hängt über der abgetrennten ecke im stall, stroh ist eingestreut und löcher in der tür wurden ehute mit brettern zugenagelt.
also kann es jetzt wirklich losgehen.*g
vor allem, ich hab jetzt die drei eier nummeriert, ei 1 ist das lebhafteste, es piepst, kratzt und stößt in der schale durch die gegend, ei 2 ist eher der ruhigere typ,*g man muß glück haben, das küken lebend zu erwischen und ei 3 wird wohl auf ewig geschlossen bleiben, da das schieren am 26 und letzten tag des drehens, ein bild wie am 15 tag geliefert hat. wie es heute darin aussieht weiß ich nicht, aber ich denke mal, daß sich dort nichts mehr weiter getan hat.

die jüngeren eier waren beim letzten schieren (als sie 17 tage eingelegen haben) alle gut beieinander, hatten gut sichtbare adernetze und die keimscheibe scheint sich enorm vergrößert zu haben.
scheint also alles beim betsen zu sein.
will doch mal hoffen, daß es ehute nacht losgeht, sonst dreh ich noch durch, noch 3 oder 4 tage überstehe ich nicht. vor allem, jetzt nicht, wo das küken darin piept, am liebsten würde ich das ei aufklopfen,*g und das küken rausholen.
geduld war noch nie eine meiner stärken.

Morla
15.06.2005, 05:26
ei 1 ist heute morgen schon angepickt, zappelt und piept wie wild.
in ei 2 tut sich momentan nix, seid gestern mittag, scheint es irgendwie immer dann zu pennen, wenn ich mal vorbei schaue.*grummel
hoffentlich gehts dem gut und küken nummer 2 ist nur ein kleiner fauler sack.*hoffundbet

wie lange kann es denn vom ersten anpiecken der schale bis zum kompletten schlupf dauern? oder sagt das noch nix aus, und ich muß trotz allem noch tage warten?

Kleener
15.06.2005, 05:32
Tagchen!!
Dann wirst du dich noch 2-4 Tage gedulden müssen weil Gänse brauchen ziiiiiemlich lange.
Gruss Henry

Morla
15.06.2005, 05:36
aaaaaaaaaahhhhhhhh,
ich brüte nie wieder gänse. spätestens heute abend bin ich am durchdrehen, wenn das nicht wieter geht.*haararauf

ich brüte demnächst kolibris oder so aus,*g da dauerts mit dem warten nicht gar so lange.

naja, wenns was neues gibt, geb ich gleich bescheid.

muß ich mir eigentlichum das ei, das gestern noch gezappelt hat sorgen machne, oder ist es normal, daß es jetzt wieder ruhe gibt?

Kleener
15.06.2005, 13:56
Tagchen!!!
Wenn die Eierchen zappeln bedeutet das nix anderes als das sie sich in Schlupfposition drehen und natürlich sind sie irgendwann in dieser Position und dann hat das Zappeln auch wieder ein Ende ;D
Gruss Henry

K1rin
15.06.2005, 19:55
Hallo Katrin!
Nun muß ich Dir noch etwas schreiben:

Laß die Finger von den Eiern. Wenn Du beim schlüpfen hilfst und das Gössel hat den Dottersack noch nicht ganz eingezogen, dann überlebt es nicht! Behersche Dich also und laß die Gössel machen.

Nun wünsche ich Dir noch viel viel viel viel Geduld.

Gruß
Karin

Morla
16.06.2005, 06:47
antworten, bei ei 1 ist das loch mittlerweile 2 cm im durchmesser und ich kann auf den schnabel und ein paar federn schauen.

in den anderen beiden tut sich leider nix mehr.
jetzt muß ich mir wohl oder übel noch irgendwo ein gänseküken zukaufen, schließlich kann ich keine 24 stunden rundum betreuung gewährleisten.
und heiko meinte, wenn es ganz alleine wäre, würde es schreien, bis es irgendwann so schwach wäre, daß es strben würde.
na und das wollen wir ja nun mal nicht.
hoffentlich finde ich in den nächsten 1- 1,5 Tagen tagen ein küken, daß ich dazu setzen kann. :-(

weil auf arbeit und abends mit ins haus, zum schlafen nebens bett ist nun wirklich etwas kompliziert.
vor allem, müßte ich es dann wohl wirklich bis es halbwüchsig ist behalten und könnte es nicht vor ca november abgeben.

Morla
16.06.2005, 08:58
eben ist er gerade geschlüpft.
jetzt muß ich mich aber mit dem küken suchen ziemlich beeilen, ansonsten habe ich einen 24 stunden kurschatten bis ca november.

K1rin
16.06.2005, 12:39
Hallo Katrin!
Herzlichen Glückwunsch, das ist ja ein super süßer Gössel.

Mit dem zukaufen würde ich noch warten. Die 2 anderen Eier sind ja nicht hoffnungslos, vielleicht schlüpft doch noch eines.
Dann hast Du ja die 5 anderen Eier. Wenn da noch welche schlüpfen, dann hat das eine doch Geschwisterchen.

Stell doch einfach in die Aufzuschtbox einen Spiegel und einige Plüschtiere. Vielleicht kuschelt es sich an eines und dann wird es auch alleine bleiben.

Gruß
Karin

Morla
16.06.2005, 12:57
naja, ich hab jetzt mit heiko gesprochen und er meinte, wenn ich entenküken auftreiben könnte, vorzugsweise laufenten, dann könnte ich die zur überbrückung dazu setzen, er überlegt sich schon seid monaten ob er sich laufenten anschafft.

so hätte ich für alle etwas und keines müßte alleine bleiben.

@Karin
ich glaube nicht, daß aus einen der anderen eier noch etwas schlüpft.
ei 3 ist wenn noch was kommen sollte um einige tage über die zeit drüber und dürfte fast mit den anderen kommen.
ei 2 regt sich schon seid 2 tagen keinen millimeter mehr.

naja und die 5 anaderen eier schlüpfen frühestens in 9 tagen, bis dahin, könnte harald schon eingegangen sein.
zudem,*g es kostet ja nicht mein geld,*g das werd ich den lieben endbesitzern dann schon abknöpfen.
und bei ner schar von 5-7 gänseküken fallen 2 entküken dann auch nicht mehr sonderlich ins gewicht.

K1rin
16.06.2005, 13:03
Hallo Katrin!
Dieses Jahr ist alles anders, was das schlüpfen betrifft. Wenn Du auf diesen Seiten mal nachlesen möchtest, dann wirst Du feststellen, viele Küken/Gössel sind dieses Jahr mit dem Schlupf verspätet dran. Das kann sich auch auf eine Woche Verspätung ausdehnen. Also nicht die 2 Eier aufgeben, einfach warten und weiterbrüten!

Gruß
Karin

Morla
16.06.2005, 20:33
ich muß doch eh weiter brüten,*g hab ja noch 5 eier im apparat, die ab nächster woche donnerstag so weit wären.
so lange bleiben die beiden auf alle fälle drinnen, dann kann ich mir sicher sein, daß da nix mehr schlüpfen wird, denn 16 tage über, wäre dann doch etwas zu viel, oder nicht?

K1rin
16.06.2005, 20:42
Hallo Katrin!
Ob die Eier so lange halten? Es kann sein, wenn die abgestorben sind, dass die Faulgase produzieren. Der Geruch kann von Bakterien kommen, die auch auf die anderen Eier gehen. Also, wenns riecht sofort handeln! Nach einer Woche über der Zeit kannste aber davon ausgehen, dass die nicht mehr schlüpfen. Aber warte erst mal noch ein paar Tage.

Gruß
Karin

Morla
16.06.2005, 21:07
den tip hatte mir schon jemand gegeben, es solle nach voller babywindel riechen.
dabei ging es um ei nummer 3, in dem sich tagelang nichts tat, und man beim schieren auch keine adern sah, doch jetzt scheint der inhalt größer geworden zu sein, riechen tuts auch nicht, und schwimmen tut es noch obendrauf, wobei ei nummer 2 beim schwimmtest unterging und trotz allem zwei tage später das küken im ei sprübar zappelte.

naja, auf jeden fall, habe ich heute 120 km weg auf mich genommen und bin zu einem geflüglhof bei fulda gefahren.
dort habe ich drei entenküken gekauft, damit harald gesellschaft hat bis die anderen nächste woche hoffentlich dann kommen.
er schrie wie am spieß, wenn ich weg bin. mit den enten zusammen, auch wenn sie um einiges älter und größer sind, scheint es aber zu klappen, sein geschrei hört nach 5 minuten auf.

sobald dann die anderen gössel aus dem ei sind, komen die entenküken zu heiko, dort ist der zaun entensicher sie können baden und über große eingezäunte wiesen watscheln und seine schnecken vertilgen.
Handzahm sind sie leider nicht, deshalb werde ich wohl einige probleme haben die nach draußen zu lassen.
mit den gänsen habe ich diesen terror zum glück ja nicht.
naja, vielleicht lasse ich sie sicherheitshalber auch im stall, da sie hier schwups die wups durch den zaun flüchten könnten, dann kann ich sie beim besten willen nicht mehr einfangen.
nicht, daß sie am ende vor lauter panik vor der hand noch verhungern müssen.schwimmen waren die drei heute schon im von mir gezimmerten teich.*g war zwar nicht unbedingt tierf genug für die, da er ja eigentlich auch nur für gössel bis max 3 wochen reichen sollte, aber scheinbar hats denen spaß gemacht. auch wenn ein auge immer auf umherlaufende gefahren/menschen geschielt hat.

naja, und zum weiden werde ich die drei ohne jegliche bindung auch nicht mitnehmen können.
die main überlaufwiesen, sind komplett ungespritzt und über und über voll mit kräutern, gräsern udn klee, doch ohne bindung sind se wohl schnell mal durchs gras abgehauen. :-(
aber eine woche werde ich die so gut es eben geht versorgen. gras gibt es dann eben gepflückt aus dem eimer im stall. der züchter war wirklich nett und hat mir zur not sogar noch pellets mitgegeben, die sie wohl schon kennen.

die drei veranstalten nur eine riesen sauerei,*g das trinkwasser hät als badewanne her, obwohl se draußen im kleinen teich schwimmen könnten, aber so sind se halt wohl alle,*g ab ins wasser, planschen und am ende noch nen haufen reinsetzen.*lach

Morla
19.06.2005, 22:40
Hallo ihr, heute gibts mal wieder etwas neues.

habe die zwei älterem eier geöffnet, da es anfing leicht nach vollgesch... babywindel zu riechen, wundert mich zwar, daß das sooo lange gedauert hat, aber egal.

in dem einen ei, war nichts weiter drinnen, als eine undefinierbare masse roten irgendetwases, scheint wohl wirklich mitte der zweiten woche abgestorben zu sein, wieso auch immer.
im zweiten war ein vollentwickeltes totes küken, samt federn etc. nur der dottersack war och nicht eingesogen.
tsja, da hatte ich wohl recht mit, daß es mir komisch vorkam, daß es obwohl es gezappelt hatte, 3 tage bevor harald gecshlüpft ist, gestorben ist. es hatte keine sichtbaren mißbildungen etc. vielleicht hat es daran gelegen, daß das abgestorbene ei relativ in seiner nähe lag, wer weiß.

auf jeden fall, ist heute der 26. tag für die jüngeren eier gewesen. der letzte tag an dem ich drehen durfte, also hab ich den schwimmtest gemacht.
3 eier zappeln sichtbar im wasser, sogar danach als sie schon wieder auf dem trockenen lagen, zappelte das eine oder andere ei noch.
bei den anderen beiden hat sich nichts getan, wobei eines untergeht und das anadere oben schwimmt.
wird sich schon noch herrausstellen, wie viele da noch rauskommen.
zwei tage nach deren schlupf ziehen dann die entenküken um, sie scheinen wirklich schon recht alt zu sein, da sich langsam aber sicher schon federkiele zeigen.
hoffentlich passiert mit den anderen fünf eiern nicht das gleiche wie mit haralds geschwisterchen.
hab heute auf jeden fall schon einmal die LF etwas hochgefahren.

bei haralds geschwisterchen hatte ich echte probleme es aus dem ei zu pellen, da die schale sich zwar von der eihaute gelöst hat, diese aber einfach nicht aufgehen wollte.
naja, aber es hat nachher auch recht auf dem trockenen legen, da ich wußte, daß es tot war.

hier ein paar bildchen vom ersten ausflug der gesamten kükenschar

K1rin
19.06.2005, 23:04
Hallo Katrin!
Die Entenküken sind ein guter Geschwisterersatz für Harald. Er sieht ja sichtlich zufrieden aus.

Mit den 5 Eiern, da laß den Brüter die letzten Tage zu. Die Eihaut wird sonst so zäh, dass die Gössel sie nicht aufbekommen.
Gut war es, die Luftfeuchte zu erhöhen.
Das eine Ei, welches untergegangen ist, hast Du das nochmals geschiert? Es kann sein, dass der Gössel die Eihaut schon aufgepickt hat und die Luft schon verbraucht. Dann sinken die Eier auch.
Was Du noch machen kannst, die 5 Eier mal in Essigwasser schwemmen. Das sollte aber morgen passieren. Durch den Essig wird die Eischale ein wenig poröser und die Gössel können leichter schlüpfen. Eine Schüssel Wasser und ein Schuß Essig rein genügt.

Gruß
Karin

Ich drück Dir die Daumen, dass viele schlüpfen.

Morla
19.06.2005, 23:08
woran erkenne ich denn, ob es schon in der luftkammer ist und atmet wenn ich schiere?

wie sieht das dann aus?

Kleener
20.06.2005, 07:17
Tagchen!!
Dann siehst du das kleine Schnäbelchen direkt an der Schale und wenn du das Ohr dranhältst hörst du es schaben und eigentlich solltes dann auch schon piepsen.
Gruss Henry

Morla
24.06.2005, 12:47
hallo ihr,

ich wollte euch auf dem laufenden halten, mittlerweile sind 2 von 5 gösseln gecshlüpft, und die anderen drei haben große löcher, so daß ich nach innen schauen kann.

allerdings hab ich jetzt wieder ein kleines problem.

eines der kleinen kommt auf der falschen seite, es hat mittlerweile ein recht großes loch in das ei gepickt, allerdings tritt bei jedem weitern loch blut aus, da sich ja dort die adern im ei befinden.

nun meine frage, ist es das blut vom kleinen, oder sind es reste von dem, was im ei bleibt?
kann es sich soweit damit verletzen, daß es am ende verblutet?

kann ich dem armen irgendwie helfen? es macht überhaupt keine anzeichen, sich noch einmal zu drehen und am richtigen ende herraus zu kommen.
soll ich das ei, am richtigen ende leicht beschädigen und die geöffnete ecke abdecken????

fragen über fragen, wäre doch ziemlich dämlich, wenn es das so wiet gecshafft hat und mir am ende verbluten würde.

K1rin
24.06.2005, 17:44
Hallo Katrin!
Laß das Kleine mal. Es kann zwischen Ei anpicken und dem Schlüpfen schon 2 Tage dauern. Das kleine Gössel ist noch nicht so weit entwickelt zum schlüpfen. Das erkennst Du daran, dass es noch blutet an der falschen Stelle. Also laß es einfach. Wenn es soweit ist, dann schüpft es auch an der "falschen" Seite.

Solltest du das Loch größer machen und eine Ader beschädigen kann es schon sein, dass es verblutet.

Gruß
Karin

Morla
24.06.2005, 19:44
hallo, also es sind alle gössel geschlüpft.

allerdings ist das sorgenkind gestorben.
es liegt zwar neben dem ei, um es herum, ist überall blut und sein dottersack ist noch nicht ganz eingezogen.

jetzt meine frage, schlüpft ein küken denn, wenn der dottersack noch nicht ganz weg ist?

wohl kaum, oder?

auf jeden fall, waren alle drei noch im ei, als ich heute mittag um 15 uhr zu hause weg bin. gegen 19 uhr hat mich mein mann angerufen, und gemeint, daß alle da seien, doch daß eines wohl gestorben ist.
auf die frage, ob er dem kleinen geholfen hat, hat er verneint, doch irgendwie glaube ich ihm da nicht so ganz, denn ohne eingesogenen dottersack schlüpft ein küken doch wohl kaum.

tsj, aber das wird wohl ein ewiges rätsel bleiben, ich war nicht zu hause und kann ihm somit nicht beweisen, daß er geholfen hat.

denn auch den anderen beiden kleinen schaut noch ein klitze kleiner schnipsel herraus, ich hoffe mal, daß sich da jetzt nix entzündet.

K1rin
24.06.2005, 20:04
Hallo Katrin!
Da tust Du Deinem Männe aber unrecht!
Bei mir sind auch schon Gössel/Küken mit nicht ganz eingezogenem Dottersack geschlüpft. Bei den Gösseln, da mu8ßt du aufpassen, dass keines auf den anderen tritt und mit den scharfen Nägeln den Dotter kaputt macht.

Bei Hühnerküken, da habe ich mal eines gehabt, da war vom Dottersack nur so viel wie eine Erbse zu sehen. Ich habs zu den anderen unter die Lampe gesetzt und die anderen haben dann den Dottersack aufgepickt. Das Küken ist dann eingegangen.

Also kann es wohl sein, dass der Dottersack nicht ganz eingezogen ist und das Gössel trotzdem schlüpft.

Gruß
Karin

Morla
25.06.2005, 15:23
naja, im prinzip ist es ja wurscht, wie es passiert ist, rückgängig kann man so und so nix mehr machen.

harald hat gestern den ganzen tag geschrieen, da die enten jetzt zu heiko umgezogen sind, aber heute ist er schon wieder recht ruhig.

jetzt ist er halt der große bruder,*g nicht mehr das nesthäkchen, wie die ganze zeit. aber es wird wohl nicht lange dauern und man sieht den größenunterschied, der momentan enorm ist, nicht mehr.

hier ein paar bilder von der gänsefamilie.
harald und die 4 namenlosen

Morla
24.07.2005, 07:38
hallo,

wollte euch doch eigentlich auf dem laufenden halten,*g habs ganz verschwitzt durch den streß mit harald seinen geschwistern und den mykoplasmen.
sind schon arme zwerge, kaum auf der welt und schon wird man vom TA gepiesackt.
sah ne weile bei harald gar nicht gut aus, die nebenhöhlen waren total zu und auf die größe von halben tischtennisbällen angeschwollen, die bindehaut der augen war so dick, daß sie aus den augen herrausstand und er triefaugen bekam, da der tränen nasen kanal zu war.
erste behandlungen mit beytril schlugen fehl, ein erneuter besuch beim TA brachte im zwei kleine schnitte in die nebenhöhlen ein, und einen medikamentenwechsel, ab dem punkt mußten die zwerge son gelbes pulver übers wasser zu sich nehmen und das permanent, damit sie auf die erforderliche dosis kommen. hab leider den namen vergessen.

bei den 4 kleinen ging das ganze recht schnell von stattet, da es noch nicht so wiet fortgeschritten war.
jetzt sind se aber alle mann übern berg, müssen das gelbe wasser nur noch bis übermorgen saufen und dürfen ab dann auch wieder baden gehen.
naja, und dann steht der nächste besuch beim TA an, es geht endlich ab zum impfen. und das mit gösseln, die mittlerweile mehr als 1 kilo wiegen.
ich hänge euch die tage noch ein paar bildchen von harald an, mittlerweile sieht er etwas zerrupft aus, dank des federwechsels, aber was solls.