PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : verklebte Ohren



AnjaDB
13.05.2008, 06:25
Hallo an alle,

ich bin Hühnerneuling und schon geht´s los:
Mein Hahn röchelt seit ein paar Tagen, hört sich an, als seien seine Atemwege ein bisschen verschleimt. Seit gestern hat er an den Ohren Verklebungen, die aber trocken sind und heute morgen so aussehen, als ob sie sich nun wieder vom Ohr lösen.... :-X. Die Verklebungen haben eine gelbliche Farbe, also wahrscheinlich eitrig, was heisst, dass Bakterien am Werk waren/sind....
Er ist aber völlig vital, frisst gut, rennt mit seinen Hennen rum, kommt angerannt, wenn ich auf der Bilfläche erscheine, kräht lauthals usw., benimmt sich also ganz normal.
Ich rufe heute Nachmittag den Tierarzt an, aber wenn ihr mir schon mal vorab einen Tipp geben könntet, was der Hahn haben könnte (ganz normale Erkältung?), wäre das sehr hilfreich.
Habt ihr eigentlich eure Huhnis geimpft? Wenn ja, gegen was?
Dankeschön schon mal und

liebe Grüße
Anja

MonaLisa
13.05.2008, 13:37
Hallo Anja,
Schnupfen kann auch auf die Ohren gehen. Wenn es Bakterien sind, wird dir der TA sicher ein AB geben. Ansonsten kannst du sein Immunsystem mit Thymian-Salbei-Tee oder handelsüblichem Erkältungstee unterstützen. Auch Zwiebeln gerieben übers Futter ist gut.
Impfen ist gegen ND Pflicht. Alles andere bleibt dir überlassen. Je nach Seuchenlage in deiner Gegend ist evtl. noch IB, Marek bei Küken, ILT empfehlenswert.

Gruß Petra

AnjaDB
13.05.2008, 15:42
Hallo Petra,

vielen Dank für deine Antwort!
Als ich heute nach Hause kam, sah der Hahn plötzlich wieder ganz gesund aus, d.h. die Verklebungen haben sich inzwischen abgeschält und sein Atmen hört sich auch wieder besser bis unauffällig an... Hm, er scheint seine Erkältung überstanden zu haben, so dass ich jetzt doch nicht heute den TA hole, sondern erst mal bis morgen warte. Den TA kontaktiere ich aber wegen der Impfung auf jeden Fall noch diese Woche.
Ich habe den Hühnern jetzt Echinacea als homöopathische Globuli ins Trinkwasser getan und die Idee mit dem Erkältungstee finde ich prima, den habe ich hier und verabreiche den verdünnt den Huhnis.
Aber sag mal, sind Zwiebeln nicht eher schädlich für Hühner? Habe ich letztens hier im Forum gelesen.?

LG
Anja

MonaLisa
13.05.2008, 15:53
Zwiebeln sind für Hunde giftig, nicht für Hühner.
Den Tee musst du nicht verdünnen. Solange die Tiere nicht wieder alle gesund sind, gebe ich ihn unverdünnt bis stark. Bisher haben sie ihn ohne Murren getrunken...
Ich würde den Tee noch ein paar Tage geben, damit nicht doch och ein Rückfall auftritt.

Schön, dass der Hahn es so gut überwunden hat
Gruß Petra

AnjaDB
14.05.2008, 06:00
Also gut, dann lade ich die Huhnis heute zu unverdünntem Tee ein ;D
Der Hahn hört sich zwischendurch dann doch noch verschleimt an und dann wieder atmet er lautlos ;). Er ist auf jeden Fall in der Genesungsphase und rennt morgens aus dem Stall, um erst mal lauthals den neuen Tag zu begrüßen und direkt danach die erste Henne zu beglücken 8).
Die Hühner sind erst 2 Wochen bei mir und die Erkältung war evtl. auch noch streßbedingt begünstigt.
Vielen lieben Dank für eure Antworten.
LG
Anja