PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tränke



dehöhner
26.05.2005, 07:15
Hallo,

wie sind eure Erfahrungen mit Tränken ? Was findet ihr am besten ? Habe 7 Hühner und habe im Stall so eine Stülptränke aus Plastik / 3 Liter. Habe aber den Eindruck, das die Hühner zu wenig trinken. Wir haben einen sehr großen Auslauf und die Hühner sind ja fast nur draußen. Daher will ich draußen jetzt auch noch 2 Tränken hinstellen. Ist eine Schüssel nicht genauso gut ?
Bin mir noch nicht sicher, ob ich diese speziellen Stülptränken so viel besser finde ?

dehöhner

gaby
26.05.2005, 08:13
In Schüsseln ist das Wasser schnell verdreckt. Man kann sie nicht höher stellen wg. dem Rand, da kommen die Hühner nicht gut dran.
Ich habe sowohl die kleine 3l Tränke und die große 5l Tränke. Die Große hat eine tiefere Wasserrille, so können die Hühner leichter ihren Schnabel füllen. Die 3l Tränke nehme ich eigentlich nur noch für Küken oder als Ersatz wenn die Große *in der Desinfektion* ist.

Im Sommer, wenn`s richtig heiß ist, stelle ich zusätzlich noch einen kleinen Eimer mit in den Lauf (nur wenn die Küken schon größer sind) Wird dann auch gerne genommen. Dieses Wasser muss ich aber in 3std Takt wieder wechseln.

Gaby

katja
26.05.2005, 08:30
Ich bin mitlerweile dazu übergegangen meine Tränken selbst zu bauen, weil mir die gekauften zu teuer sind.

10L Eimer mit Deckel und ein etwas größerer Blumentopfuntersetzer reichen.
Oben am Deckel (der Abstand zum Rand ist abhängig von der Tiefe des Untersetzers) ein schönes Löchlein in den Eimer bohren oder schneiden, Wasser rein, deckel drauf und auf dem Kopf in den Untersetzer stellen. Und fertig ist die Stülptränke.

Es funzt auch mit Kanistern und änlichem, wenn man ein passendes Unterteil findet.
Wenn es nicht richtig läuft, das Loch etwas größer machen.

LG
Katja

Carsten
26.05.2005, 14:58
Wichtig bei der Aufstellung im Auslauf ist ein schattiges Plätzchen.

Ein Unterstand für die Tränke schadet daher nicht! So kann man der Aufwärmung des Wassers und einer evtl. Algenbildung etwas vorbeugen.

Die Stülptränken sind mit die besten für "kleinere" Hühnerscharen.

Es gibt sie ja auch mit größerem Fassungsvermögen. Katjas Vorschlag ist nicht schlecht.

Wichtig ist die leicht erhöhte Aufstellung (z.B. auf einer Schicht Steinen), damit nicht soviel Dreck hinein gescharrt wird.

Es bietet sich auch an den Platz unter der Tränke mit Betonplatten o.ä. zu befestigen. Ich ahbe dafür immer 4 Betonplatten (0,5 * 0,5 m) genommen und in den Mittelpunkt die Tränke auf Steinen aufgestellt. Gestell aus Dachlatten drüber mit einer halben Wellplatte drauf und fertig war die ganze Aktion.

Aber man darf auch bei den Tränken im Auslauf nicht vergessen regelmäßig frisches Wasser anzubieten und nicht immer erst zu warten, bis die Tränke leer ist!

Killerwanze
26.05.2005, 18:12
hmm
ich hab bei mir doppelzylindertränken (ich glaub die heißen so)
eine mit 7 litern und einemit 12 litern
die große hab ich mir letztens erst gekauft und war angenehm überrascht
war aufm hobbymarkt und brauchte eh noch eine......
beim einen stand kostete so ne große tränke über 20 € ich hab meine für 15 € bekommen :)

die killerwanze

Trudy
26.05.2005, 19:05
ich nehme gerne ausgediente Pfannen mit Stiel und einen Tonblumentopf in die Mitte. :kaffee Verdreckt kaum, da Pfanne etwa 8 bis 10 cm hoch. (Zwerghühner)
Am liebsten habe ich 2 Pfannen, kann gleich ne frische mit raus nehmen am Morgen. Wegen dem Stiel lässt sie sich gut tragen und handhaben. :kaffee
Habe ebenfalls eine Tränke im Stall und eine draussen am Schatten.
:kaffee

Gert
26.05.2005, 21:17
5 bis 10 cm hoch seitlich aufgeschnittene 20 ltr Kanister, mit nen Stein drin, damit ich einfach mit dem Waserschlauch reinigen und nachfüllen kann.

Nur wenn ihr die Hühner fragt, sagen: Ich will eine grosse dreckige Pfütze zum trinken.

Toffee
05.06.2005, 20:05
Nur wenn ihr die Hühner fragt, sagen: Ich will eine grosse dreckige Pfütze zum trinken.

So isses :P. Oder einen Hundenapf ;D.
Und bei mir verdreckt die schöne große Tränke im Stall mehr als die ollen Schüsseln die überall rumstehen, und die bei schlechtem Wetter der Regen füllt und bei gutem Wetter ich.

Gruß.
Toffee

dehöhner
05.06.2005, 21:02
Hallo ,

ich habe inzwischen eine große Stülptränke im Stall, zwei Stülptränken draußen und einen gefüllten Blumentopf draußen. Ich wechsel das Wasser allerdings nur alle 2-3 Tage. Es wird gar nicht so dreckig in den Stülptränken, war noch nie Kot drin. Bei meinen Miezen wechsel ich das Wasser auch nur alle 2-3 Tage. Sie mögen am liebsen abgestandenes Wasser und am besten draußen aus den Kübeln oder aus den Pfützen. Denke, das ist auch aus hygienischen Gesichtspunkten oky so.

dehöhner

bonny
06.06.2005, 05:51
Alle 2-3 Tage das Waser wechseln ist bei heißen Wetter zu wenig, da hat man schon nach 1 Tag diese komischen schleimbakterien in der Tränke und das Wasser bekommt auch schon einen leichten Grünschimmer.

Wechsel jeden Tag das Wasser und wisch die Tränke aus.
Alle 2-3 Tage werden die Tränken desinfiziert (Küken bis zur 2-3 Woche 2-3 x desin. und ab der 3.Woche 1 x am Tag)

Hatte bis jetzt (ganz toll auf Holz klopf) keine Krankheiten.Hoffe es bleibt auch so :)

lg Sandra

Achso des. mit Euphagol.

dorisp
06.06.2005, 06:31
Ich habe an der Stallmauer im Auslauf zwei Regenrinnen jeweils mit angelötetem Endstücken. Für Wasser und Futter haben beide mit Halterungen für die Wand zusammen nur 8 Euro gekostet sind leicht zu reinígen und sehr praktisch hängen etwas höher aso wermen sie nicht verschmutzt.lg Dorisp

dehöhner
06.06.2005, 06:35
Hallo Sandra,

wenn es heiß ist, dann wechsel ich auch täglich. Wegen den Bakterien im Wasser. Aber ob das sonst auch notwendig ist ? Ich habe bisher auch immer Regenwasser aus der Regentonne genommen. Vieleicht ist das ja auch nicht gut, denn das steht ja auch länger. Die Tonne hat einen Deckel, so das es nicht dreckig wird. Aber vor Keimen schützt das ja nicht.

dehöhner

Klausemann
06.06.2005, 07:55
Meinen Eindruck nach, wird die „Wasser-Kiste“ bei vielen Hühnerhaltern aus dem Bauch heraus abgehandelt. Ich würde sogar behaupten, dass die meisten gar nicht wissen, was in den Behältern so alles an Bakterien herum wuselt.

Wasser in kleinen Behältern, fängt schon nach 8 Stunden an zu faulen. Wenn dann noch Wärme, sprich Sonnenlicht dazu kommt, fault es noch schneller. In Pützen, kann sich alles nach unten absetzen, so dass oben nur sauberes Wasser stehen bleibt, welches von den Tieren abgeschöpft wird. Macht mal eine Bodenprobe a la „Wasserglas“. Eine hälfte Erde in ein Glas und die andere hälfte Wasser, Deckel drauf, schön durch schütteln und 24 Stunden stehen lassen. Oben steht das saubere Wasser und unten haben sich die Erdformationen abgesetzt. Einen Trinkwasserbehälter mit Pützen zu vergleichen, ist daher nicht besonders dienlich.
An Pützen kommt Sauerstoff heran (Wasser fault daher nicht) und Sinkstoffe können sich nach unten hin absetzen. In Behältern wird alles angestaut, was nicht in die Luft entweichen oder sich nicht nach unten absetzen kann. Umso länger das Wasser nun drinnen bleibt, umso mehr verkeimt es. Ich würde sogar an sehr heißen Tagen, das Wasser zweimal Täglich erneuern. Irgendwo habe ich hier sogar gelesen, dass man eine Tränke nach der sterilen Reinigung , einige Tage komplett durch trocknen lassen sollte, um die Keime abzutöten, demnach also besser mehre Tränken am Start haben.

Trinkwasser ist Lebensmittel !!!

Am besten den Tieren nur dass Wasser in diversen Behältern anbieten, was und aus wen man rein theoretisch selber trinken würde. Ist doch logisch. Bekommt man Monate lang hygienisch bedenkliches Wasser zu trinken, dann wird man krank.

Gruss ins Hüfoland

Arne
06.06.2005, 11:11
Original von Klausemann
...Wasser in kleinen Behältern, fängt schon nach 8 Stunden an zu faulen... In Pützen, kann sich alles nach unten absetzen, so dass oben nur sauberes Wasser stehen bleibt, welches von den Tieren abgeschöpft wird....

Wat denn jetzt? ??? Eine PÜTZ (Pützen ist die Mehrzahl!) ist ein Eimer und meiner Meinung nach AUCH ein Behältnis!? Könntest Du eine pFütze gemeint haben?? DANN hättest Du natürlich Recht 8)
Wobei unsere Hühner bei größerer Wärme kein Wasser erneuert sondern NACHGEFÜLLT haben müssen 8) natürlich jeweils NACH erfolgter Schwammreinigung des -fast- trockenen alten Kochtopfes, der uns als Tränkgefäß dient! Solange es -wie jetzt!- regnet, gehen die Biester eh nicht an den Wasserpott sondern saufen viel lieber aus den PFÜTZEN die sich in jedem ehemaligen Staubbad bilden! 8) ;) ;D


Am besten den Tieren nur dass Wasser in diversen Behältern anbieten, was und aus wen man rein theoretisch selber trinken würde. Ist doch logisch. Bekommt man Monate lang hygienisch bedenkliches Wasser zu trinken, dann wird man krank.

Oki, ICH trinke auch nicht unbedingt aus Pfützen -so es nicht unbedingt nötig ist- aber ich kratze dafür mein Futter auch weder aus der Erde heraus ohne es zu waschen, noch picke ich kleine Steine für meine Verdauung aus dem Dreck! Machst DU das? Zumindest sehe ich da wenig Unterschied zu Deiner Vorstellung, den Tieren Wasser NUR in Behältnissen anzubieten. Wie willst Du denn verhindern, daß sie aus PFÜTZEN trinken wenn sie wollen? :P :-[ ;)

Klausemann
06.06.2005, 14:32
Arne, du hast es komplett falsch verstanden und umgedreht ;D.

Ich würde eher aus einer Pfütze trinken, als aus manch verkeimten Behälter. Pfützen sind Natur, was man von diesen Keimbomber nicht sagen kann. Als Piepel habe ich früher öfter aus Pfützen getrunken, dass war immer noch besser, als Heimwärts zu gehen. Und weil wir gerade dabei sind, früher habe ich auch so maches Pausenbrot ,was in den Dreckgeflogen war, kurz mit den Fingern gesäubert und trotzdem eingepieppt. Das musst du schon als Nachkomme der " Sammler und Jäger" abkönnen :P.

Mir geht es in erster Linie um sogenanntes Trinkwasser , was in Fachkreisen auch Lebensmittel genannt wird. Nur das , was die Hühner Teilweise vorgesetzt bekommen, ist alles andere als unbedenklich.

Habe die Ehre , Klaus

Arne
06.06.2005, 14:50
Original von Klausemann
...Arne, du hast es komplett falsch verstanden und umgedreht ;D.
...

:rofl Nee, ich glaube, DU hast MICH falsch verstanden: ick wollt' Dir uffn Arm nehmen weil Du mehrfach Pützen statt PFÜTZEN geschrieben hast....... ;) ;D :D

Nimm' mich dat mal nich krumm :rofl

andi
06.06.2005, 15:32
HALLO,

da mein grundstück sehr groß hab ich zwei der doppelzylindertränken auf dem grundstück verteilt. eine am stall, die andere am anderen ende des grundstück. besonders im sommer finde ich das sehr wichtig das die hühner immer genug zum trinken haben.

grüßle andi

Klausemann
07.06.2005, 06:34
@Arne , da hat wohl die F-Taste geklemmt :pfeif

@ Andi, mehrere Tränken hinzustellen halte ich auch für sehr sinnvoll. Ich hab das mal ne Weile mit einer Tränke probiert. Die Mädels kommen aber scheinbar mit ihren Drei Gehirnzellen ins schleudern,um sich die eine Tränke in der Voliere zu merken. Ich glaube die Hühner müssen die Tränke erst sehen, damit sie reagieren können .

Gruss KLaus :)

Toffee
07.06.2005, 21:09
Also ganz im Ernst: Meine Huhnis stehen auf die Hundenäpfe. Die sind immer sauber und mit frischen kaltem und weichen Brunnenwasser gefüllt. Dafür lassen sie jede Pfütze stehen. Allerdings ist es ihnen wurscht wie vollgesabbert der Napf ist (schon mal nen Napf gesehen, aus dem ein Setter gesoffen hat ?).
Die große doppelwandige Hühnertränke steht im Stall (also niemals in der Sonne), aus der trinken sie aber nur nach dem Fressen und ich wechsle das Wasser (das gleiche wie in den Näpfen) spätestens jeden zweiten Tag, auch wenn sie kaum dran waren. Die Trinkrinnen an den Dingern versiffen unheimlich leicht und müssen dauernd geschrubbt werden. Das passiert mit den Hundenäpfen nie, keine Ahnung wieso. Früher hatte ich eine zweite Tränke draußen stehen, aber sie haben Blumenpötte, Hundenäpfe und alles wo auch nur eine kleine Neige Wasser drin stand vorgezogen.
Vielleicht mögen sie auch einfach diese schmalen Rinnen zum Trinken nicht :-/.. ?
Gruß,
Toffee

hühnermama
12.06.2005, 10:18
Sagt mal, laufen diese Stülptränken bei euch denn gar nicht aus???
Hab mir extra so ne nette kleine für die neuen Küken gekauft und sie in den Kückenstall gestellt, aber sie läuft einfach immer aus!
Drumrum ist immer die Einstreu nass.

Was mache ich falsch?!

Alex110474
12.06.2005, 10:44
hm, vielleicht hat deine tränke nen knacks weg oder deine küken sind ferkel. grins. also ich hab auch zwei von diesen tränken und keine probleme damit.

gruß alex

hühnermama
12.06.2005, 10:49
tränke ist noch heile, und die Küken sind noch im Nest. Haben noch nichts gefressen oder getrunken. Manchmal gucken sie unter der Glucke vor. Die Glucke steht aber noch nicht auf! ist das normal? Sie hat keine Eier mehr drunter.

Aber das mit der Tränke interessiert mich jetzt doch. Vielleicht ist ja auch die Aussparung zum Nachfüllen zu groß. Oder muss man sie mit der Wasserwage aufstellen??

Alex110474
12.06.2005, 10:54
also laß die glucke nur mal machen. sie weiß am besten was gut für ihre babys ist.

meine tränke habe ich auch nicht mit der wasserwaage ausgerichtet. sie läuft auch nicht aus wenn sie schräg steht. kann schon sein das die aussparung zu groß ist oder die tränke irgendwo luft zieht. dann würde das wasser auch laufen.

hühnermama
12.06.2005, 11:01
Danke für den Tipp!
...blöde Tränke aber auch

Alex110474
12.06.2005, 11:05
ich stell meinen küken immer eine flache schale mit wasser rein. in diese lege ich ein paar steine damit die kleinen federbälle nicht ertrinken können. dies hat sich bis jetzt auch bestens bewährt.

hühnermama
12.06.2005, 12:54
Habe mit unserer Tränke nochmal einen Test in der Küche gemacht. Dort läuft nichts aus. Also das Ding nochmal gefüllt und zu den Küken gestellt. Bis jetzt noch alles trocken...

Die Sache mit der flachen Schale behalte ich als Notlösung im Hinterkopf. :danke