PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erstausstattung von Zwergseidis



luanna
29.04.2008, 15:37
Moin, Moin,
in Kürze bekommen wir unsere 5-6 Zwergseidis. Was für eine Tränke und Futterautomat sowie Trog benötigen wir da? Küken, Junghennen, Wachtel - Größe? Sie sollen zum aufhängen sein. Ich habe schon bei Bruja und Breker und Friss-mich reingeschaut und bin hoffnungslos überfordert, hier im Ort bekomme ich zwar Futter aber kein Zubehör und vorallem keine Beratung. Benötigt man für Draußen auch noch eine Tränke? Bin für praktische Tipps sehr dankbar, möchte keinen unnützen Kram kaufen. Vielen Dank schon mal und Grüße aus dem Lipperland.

Dalmi
29.04.2008, 18:44
Hi
Ich selber habe auch Zwergseiden Hühnis: Meine gehen nicht auf die Stange, knuddeln sich zusammen gekuschelt in eine Ecke, sie haben normale schüsseln für Futter und Wasser im Stall, außerhalb des Stalls eine Schüssel Wasser zusätzlich. Die schüsseln sind richtg Feste aus Kunststoff(Hundenapf). Die Kücken schüsseln mit niedrigem Rand und nicht zu tief...
Lg

Günter Droste
30.04.2008, 06:12
Guten morgen,

vorab zu erst einmal die Info, das das Füttern und Tränken der Tiere außerhalb des Stalles nach der Geflügelpestverordnung untersagt ist.
Auch wenn man sich um den Sinn dieser Vorschrift streiten kann sollte man sich vielleicht aus anderen Gründen daran halten. Futter und Wasser locken stets andere Mitesser an, die nicht nur das Futter fressen sondern zumeist auch noch "Untermieter" zurücklassen.

Von Schüsseln für Wasser und Futter halte ich gelinde gesagt gar nichts. Diese werden doch zumeist mit der Einstreu zugekratzt.

Ich gehe einmal davon aus, das die Zwerg-Seidenhühner ausgewachsen sind. Futtertröge oder Tränken die in ihrer Größe für Küken oder Wachteln ausgelegt sind sind da einwandfrei einfach zu klein.
Unterstellt das Wasser wird täglich gewechselt sollte die Tränke ein Fassungsvermögen von 5 L haben (im Sommer wird es schließlich wärmer als jetzt). Der Futterautomat soll aufgehängt werden? - ok, warum nicht. Das Fassungsvermögen sollte aus praktsichen Erwägungen dann ebenfalls ca. 5 bis 10 L haben, man will ja nicht täglich auffüllen müssen (Ich persönlich würde jedoch einen länglichen Trog nehmen - nicht zu klein). Ansonsten braucht man dann ja nur noch ein Gefäß für Picksteine oder ähnliches. Hierfür könnte man dann einen aus runden aus Steingut wählen oder ebenfalls einen Futtertrog.

viele Grüße
Günter