PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Spaltenboden im Stall



111Dark
22.04.2008, 22:01
Hallo ich brauche mal eure geschätzte Meinung:

Ich habe eine Kleinstall (etwa 2 qm) der nicht begangen wird. Er steht auf ca 40 cm hohen Stelzen im Freien. Der Boden ist aus Maschendraht der etwa 20 cm dick mit Stroh eingestreut ist. Die automatische Tür läßt die Hennen erst um 09 h nach draußen.

Ergo: Sie scharren in der Früh im Stroh und somit ihren nächtlichen Kot nach unten durch das Gitter.

Haltet ihr das für sinnvoll?

Ich halte die Hennen jetzt seit 6 Monaten in diesem Stall und bin eigentlich sehr zufrieden. Kontrolliere das Stroh täglich nach und schüttel manchmal verbliebenen Kot selbst aus. Kommt aber höchstens einmal die Woche vor.

Dem Eindruck nach sind sie sehr zufreiden und glücklich. Krank war auch noch niemand. (Außer einer Gucke die eine Kropfentzündung hatte aber das war erst nachdem sie 3 Wochen im Haus lebte. Sie wollte ja unbedingt im Februar brüten)

AnjaBB
23.04.2008, 14:14
Hallo,

ich finde, dass hört sich ziemlich interessant an! Hast Du Bilder von Deinem Stall?

Was für einen Maschendraht hast Du denn verwendet? Da hätte ich Angst vor nächtlichen Angreifern.


Viele Grüsse,
Anja

vogthahn
23.04.2008, 19:05
Hallo!

Das kann man sicher so beibehalten. Wenn sie nicht direkt auf dem Draht herumlaufen müssen, kein Problem.

MfG

kasnudl
23.04.2008, 20:26
Das mit dem Gitter als Fußboden klingt sehr praktisch.
Räumst du unter dem Stall den Mist dann weg? Ich kann mir vorstellen, dass sich dort so einiges ansammelt und die Hühner da drin tagsüber rumspazieren.
lG
Gertraud

111Dark
24.04.2008, 12:49
nein ich lasse den mist liegen. der stall und die voliere ziehen aber regelmäßig um. anfangs hatte ich noch ne schublade darunter die ich täglich auf dem kompost enztsorgt habe. ich habe eine estrichmatte doppelt gelegt. bleibt eine maschengröße von 2,3 mal 2,3 cm

111Dark
05.05.2008, 14:21
hier mal ein paar bilder

legaspi96
06.05.2008, 20:29
also ohne die Schublade ( die ja dann auch dicht sein müßte), hätte ich auch Angst vor nächtlichen Angriffen. Ansonsten finde ich ich Idee nicht schlecht.
Meine Hühner lasse ich morgens ins Freie und abends gehen sie freiwillig auf die Stange in den Stall. Somit habe ich das Problem mit ' im Stall scharren' nicht.
Grüße
Monika

111Dark
07.05.2008, 08:32
erstens ist die voliere außenherum schon dicht gegen große hühnerdiebe und das gitter ist engmaschihg genug und verschraubt