PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gluckenabteil



Albinomaus
05.04.2008, 21:13
Hallihallo,

nach dem eine meiner Hennen plötzlich gluckig geworden ist, bin ich in Zugzwang geraten und musste ein Gluckenabteil zimmern. Leider habe ich hier irgendwie kaum Bilder dazu gefunden, daher jetzt meine Frage: ist das so ok? (siehe Bilder) Meine Glucke fand das nämlich irgendwie nicht ok und rannte am morgen nach dem nächtlichen Umsetzten wie eine Irre drinne rum ;) Jetzt sitzt sie wieder im Legenest...Da die Anderen sie nicht weiter zu stören scheinen, würde ich sie jetzt einfach da sitzen lassen, aber spätestens wenn die Küken da sind, muss sie in das abgetrennte Abteil. Daher habe ich noch eine Andere Frage: das Legenest besteht aus einem Plastikkorb (man sieht das auf dem einen Bild links) der ca. 20cm tief ist. Da kommen doch die Küken am Anfang nicht von alleine raus, oder?
Ach ja, die Fläche des Gluckenabteils beträgt etwa 2 qm.
Also, vielen Dank schon mal!

Auf dem 1. Bild sieht man das Abteil von außen und auf dem 2. Bild ist das Brutnest zu sehen.

vogthahn
05.04.2008, 23:06
Hallo!

Meine Glucke wollte auch nicht umquartiert werden. Ich lies sie dann im Legenest (mit Gitter davor, damit keine andere dazukommt).
Als alle Küken geschlüpft waren, konnte ich sie problemlos ins vorbereitete Abteil setzen.
Wenn der Rand des Nestes 20cm ist, dürften sie nicht rausfallen am ersten Tag. Allerdings scheint mir, das das Stroh bis zum Rand reicht; in dem Fall könnten sie schon rausfallen. Mein erstes Küken war sehr unternehmungslustig
und ist schon im Legenest herumgelaufen. Lieber nur etwas Stroh im Legenest, wenn sie schlüpfen. Sie werden ja von der Mutter gewärmt und nicht vom Stroh ;).

MfG

Albinomaus
06.04.2008, 13:29
Hallo Vogthahn, vielen Dank schon mal für die Antwort!
Hast Du dann einmal am Tag das Gitter aufgemacht, damit die mal fressen, trinken und sich lösen kann, oder musstest Du die Glucke dann kurz raussetzen? ich habe nicht den Eindruck, dass die Anderen sie größer belästigen oder ihre Eier dazu legen, deshalb habe ich erstmal alles offen gelassen. Das Nest im rechten Bild mit dem vielen Stroh ist übrigens das Brutnest und das Stroh dachte ich eigentlich für die Glucke, damit sie sich so richtig schön ein Nest wühlen kann ;) Den Rand habe ich an dem Nest auch extra niedrig gehalten, damit die Küken da auch rauskommen zum Trinken und Fressen. Oder wie macht man das normalerweise? Meine Frage wegen dem tiefen Legenest meinte ich daher eigentlich auch eher umgekehrt, nicht, dass ich Angst habe, dass die Küken da rausfallen, sondern, dass die dann nicht zum Fressen rauskommen. Oder füttert die Glucke die dann irgendwie selber? ??? Irgendwie ist mir das alles noch nicht so ganz klar :P

vogthahn
06.04.2008, 13:35
Hallo!

Ich habe die Glucke früh und abends vom Nest genommen, ansonsten Gitter davor.
Wenn das Kükennest ebenerdig ist, dann kannst Du natürlich das Stroh drin lassen, sogar 1Tag alte Küken laufen da herum und gehen zum Fressnapf.
Die Glucke zeigt ihnen alles nötige.

MfG

manstein
06.04.2008, 16:41
hallo,

habe meine glucken immer im stall bei den anderen brüten lassen..

die anderen haben nicht dazugelegt und wenn die glucke beim staubbaden war hab ich kontrolliert, ob was dazugelegt worden ist, war aber nie der fall.

die glucke konnte jederzeit ihr nest verlassen, ich habe nie etwas versperrt.

am 2. tag nach dem schlupf habe ich sie umgesetzt.

vogthahn
06.04.2008, 18:06
Hallo!

Jeder macht andere Erfahrungen. Da es meine erste Brut war, wollte ich auf Nummer sicher gehen. Wenn man sie sich selbst überläßt, hat man keine Kontrolle, ob alles in Ordnung ist. Es sind im Forum schon viele Beiträge geschrieben worden: Glucke nicht vom Nest gegangen und verhungert/von Federlingen oder Milben ausgesaugt, Eier von anderen Hennen zertrampelt usw. Das muß ich nicht haben....

MfG

Albinomaus
06.04.2008, 19:02
Hallo,

danke für Eure Antworten!
Ich finde es prinzipiell ja auch praktischer (von der Vorstellung her, Erfahrung habe ich ja noch keine) die Glucke mit samt den Eiern umzusetzen, aber meine will das ja jetzt nicht. Sie geht auch morgens immer vom Nest runter zum fressen und ich habe noch nicht beobachtet, dass dann die Anderen sich an das Nest ran machen. Werde es jetzt drauf ankommen lassen und sie nicht eingittern o. ä. mal sehen, ob das klappt.
Eine Frage hätte ich noch: wenn ich die Glucke erst am 2. Tag nach dem Schlupf umsetze, dann kommen ja die Küken solange nicht aus dem Nest raus (Legenest ist zu tief), macht das nichts? Ab wann müssen die denn was fressen?

Grüße

vogthahn
06.04.2008, 21:49
Hallo!

Bei meinen dauerte der Schlupf von Donnerstag abend bis Samstag früh.
Da ich Samstag wegfahren mußte, habe ich die Glucke Samstag früh mit dem letzten, grade geschlüpften Küken umgesetzt. Dann ins Abteil Futter und Wasser. Die erstgeschlüpften gingen schon auf Nahrungssuche, während das letzte noch von Mutti getrocknet wurde.
Sie brauchen erst am 2.Tag Futter. Kommt also hin, wenn Du sie dann umsetzt.

MfG

Albinomaus
06.04.2008, 22:02
ok, danke, dann werde ich das wohl so machen. Hoffe, dass die dann alle mit dem Schlüpfen fertig sind, sonst muss ich mir was einfallen lassen...