PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Küken hat Bein verdreht



Wiebke
20.05.2005, 12:44
hi,
vor 1 1/2 Wochen hab ich plötzlich bemerkt, das eins unserer Küken sich das Bein verdreht hat, wie es das gemacht hat weiß ich auch nicht. Erst dachten wir das es sich vielleicht nur verstaucht hatte, da war es auch noch nicht so schlimm. Aber jetzt sieht es fast so aus, als sei die innere Beinsehne viel länger als die Äußere, warscheinlich wurde sie überdehnt. Es kann auch gar nicht mehr richtig laufen, es steht irgendwie auf dem Gelenk, das wird dadurch auch immer dicker. Hat jemand schon mal erfahrungen damit gemacht? Es scheint keine schmerzen zu haben, aber schön ist das auch nicht, es kann fressen und trinken von alleine, aber es ist sehr anstrengend für das Küken. Wir vermuten auch das es vielleicht auch daran liegen könnte das das Kücken mal Spreizbeine hatte, die aber wieder weggegangen sind.

Also wenn jemand schon mal solche erfahrungen damit gemacht hat, Antwortet mir bitte. Vielleicht gibt es ja noch was was ich für das Küken machen könnte.

LG

Wiebke

Arne
20.05.2005, 13:12
Moin Wiebke,
wie habt ihr die Spreizbeine denn "repariert"? Auf nem Handtuch oder mit Beinfessel?
Auf jeden Fall würde ich mit dem Tierchen dringend mal zum Tierarzt gehen!

Wiebke
22.05.2005, 20:15
hi,
mit Handtuch, Beinfesseln haben nicht so richtig funktioniert. Mussten es als es erst 1 Tag alt war, von Hand füttern und tränken, weil es gar nicht laufen konnte, mit dem Handtuch ging es dann nach einem Tag und nach 1 Woche ist es ganz normal gelaufen. Wir hatten es damals schon fast abgeschrieben, das arme kleine hat bis jetzt nur Pech gehabt. Mittlerweile kann es auch schon wieder ganz gut laufen.

LG

Wiebke

Arne
22.05.2005, 22:44
8) 8) Na sach' ich doch: man nehme ein olles Handtuch, am besten Frottee, und selbst die schwächlichen Kücken finden genug Halt um die Beine richtig "einzuhaken" 8) ;D ;) :) :)