PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Allgemeine Fragen zur Hühnerhaltung



Klopfer
08.03.2008, 09:00
Guten Morgen!

Ich bin ein absoluter Neuling auf diesem Gebiet und ich bräuchte ein paar Antworten für mein "Problem" :) Vielleicht mag/kann mir jemand helfen, wäre echt klasse!

Bei uns an der Schule kam die Idee auf, für unsere "I-Kinder" (Integrationskinder: körperlich oder geistig behindert) Hühner anzuschaffen für dessen Pflege diese 16 Kinder (+2 Lehrer/Erzieher und andere Kinder, die möchten) zuständig sind.

Leider haben wir alle keinen Plan von Hühnern und wie das im Allgemeinen ist mit diesen Tieren.

Wie aufwendig ist die Haltung von Hühnern?
Welche Rassen würden sich eignen?
Woher bekommt man überhaupt Hühner?
Wie viele Hühner sollte man anschaffen? Hühner und Hahn?
Können Kinder (Grundschule) mit Unterstützung diese Verantwortung übernehmen?
Wie groß muss der Auslauf sein für x-Hühner? (Haben etwa 100 qm Platz, eher länglich als tief, Rasenfläche, reicht das? Oder wie müss der Untergrund beschaffen sein?)
Was futtern Hühner und wieviel?
Was für Kosten würden auf uns zukommen?
Krankheiten und ggf. Tierarztkosten?
Unterstand? (Die Idee ist ein alter Bauwagen, genügend Leute, die sich drum prügeln den umzubauen, haben wir schon gefunden)
Dürfen die Eier verkauft werden auf dem Markt (weil wegen ohne Stempel?)
Auflagen seitens der Behörden?
Fällt jemandem sonst noch was ein was bedacht werden müsste?

Die Kosten würden vom Schulverein getragen werden, ein kleiner "Zuschuß" könnte durch den Verkauf der Eier auf dem Wochenmarkt erwirtschaftet werden (auch durch die Kinder, so der Plan der Lehrer)

Die "Ferienvertretung" ist schon gewährleistet, unsere Hausmeistersfrau hat sich sofort dazu bereit erklärt! Ebenso der Kindergarten, der bei uns auf dem Gelände ist.

Die Idee kam sehr kurzfristig, aber alle (selbst der Schulleiter, was mich ein wenig überraschte) sind total dafür mit allen Konsequenzen die das bedeuten würde.

schoenpetra
08.03.2008, 09:17
Hallo,
ich denke am Besten wäre es, wenn ihr euch entweder ein Buch über Hühnerhaltung kaufen würdet oder ihr arbeitet euch durch's Hühnerforum.

Ich wünsche euch alles Gute und viel Spaß für euer Projekt. Ich finde so etwas super.

Lg Petra

Lintschi
08.03.2008, 10:13
Hallo Klopfer,

super Idee.

Zudem, finde ich, habt Ihr es schon gut durchdacht.

Das Wichtigste, möchten die Kinder das auch?

Platz und Unterbringungsmöglichkeit habt Ihr auch genug.

Auf 100 Quatratmeter, ich denke, da könnte man so 4 - 7 Hühner auf jeden Fall gut halten. Ein Hahn wär natürlich nicht schlecht. Ich hatte bei 7 Hühnern einen Hahn. Sonst sind die Hühner überfordert. ;)

Eier verkaufen, am besten in der Nachbarschaft. Oder die Eltern?

Mit 7 Hühnern hatte ich nicht nur meine eigenen Eier, sondern auch die Futterkosten locker herinnen, bei einem Eierpreis von =,20 Euro pro Ei. Und es bleibt noch ganz schön was übrig.

Wenn Ihr Legehennen kauft, könnt Ihr von einem Ertag von ca. 280 Eier pro Jahr rechnen. Bei anderen Sorten natürlich weniger.

Eine Legehenne kostet bei uns derzeit 8,60 Euro.

Tja, und Einstreu braucht Ihr natürlich noch. Heu oder Stroh.

Und wer lässt die Hühner Morgens raus, und macht Abends die Tür wieder zu. (Oder eine automatische Tür, hab ich aber keine Ahnung was die kostet.)

Futterkosten, Ich glaub für einen Sack (30 Kg) geschrotetes Mischfutter zahl ich an die 13, 00 Euro. Dazu kommt noch das Legefutter (Mehl oder Pellets) und Muschelkritt. Da hab ich aber im Moment keine Preise parat. Bei uns kann man im Lagerhaus Hühner und das entsprechende Futter kaufen.

Ich bin sicher, es kommen noch einige echt gute Antworten von den Forumbesuchern. Da sind echte "Könner" dabei.

Mir gefällt Eure Idee wirklich gut. Ein solches Projekt bringt sicher schon in der Planung viel für die Kinder.

Es würd mich sehr Freuen, wenn Ihr das auf die Füße stellen könntet und natürlich auch uns hier auf dem Laufenden haltet. ;D

Alles Gute und gutes Gelingen

Liebe Grüße

Karolina

vogthahn
08.03.2008, 11:35
Hallo, Klopfer!


Wie aufwendig ist die Haltung von Hühnern?

Normale tägliche Arbeit, die immer gemacht werden muß (auch Sonntags!):
früh und abends ca. je 10 Minuten, wenn man Fertigfutter füttert (Legemehl)

Wöchentlich 1x Ausmisten, neu Einstreuen, Gefäße reinigen usw. ca. 1 Stunde

ca.1/4-jährlich Auslauf reinigen (vor allem im Winter evtl. auch öfter), kann schon einige Stunden dauern, kommt natürlich auf die Gegebenheiten an

Futtereinkauf, Stroh/Heu macht Arbeit, eine Unterbringungsmöglichkeit dafür (trocken, Mäuse- und Rattensicher) sollte auch da sein in der Nähe des Stalles


Welche Rassen würden sich eignen?

vielleicht mehrere, ruhige und zutrauliche Rassen, die nicht fliegen (wie hoch ist der Zaun?)


Woher bekommt man überhaupt Hühner?

Rassehühner beim Züchter; Legehybriden beim Großhändler/Zuchtbetrieb


Wie groß muss der Auslauf sein für x-Hühner? (Haben etwa 100 qm Platz, eher länglich als tief, Rasenfläche, reicht das? Oder wie müss der Untergrund beschaffen sein?)

100m2 sind für ca. 5 Hühner ausreichend, der Untergrund Wiese ist gut, man sollte aber noch Unterstellmöglichkeiten anbieten (künstlich gebaute oder Sträucher)
Hahn anschaffen nur, wenn keine Nachbarn was dagegen haben (der kann schon ganz schön nervig sein ;))

Eier braucht ihr nicht auf den Markt schaffen, die werden euch schon vor Ort aus den Händen gerissen, also brauchts auch keine Stempel ;)
behördlich anmelden müßt ihr sie schon (Ordnungsamt fragen)

Viel Erfolg und Spaß!

SetsukoAi
08.03.2008, 12:35
Ich würde mich (der Kinder wegen) für recht zutrauliche Rassen entscheiden.

Also keine schmalen hektiker, oft sind Hühner welche weiße Eier legen, hektiker.

Optisch wären vielleicht Seidenhühner was schönes, diese fliegen auch nicht. Der Nachteil: Sie legen nicht viele Eier und brüten leider auch sehr gerne.

Was mir noch einfallen würde wären vielleicht Zwerg-Welsumer? Legen gut und sehen hübsch aus, aber es gibt natürlich noch jede menge andere Rassen.
Ich würde vorschlagen, du schaust mal hier (http://gefluegelonline.ac-bueroservice.de/) unter "Rasse Infos" dort sind jede menge Rassen vertreten. Bedenke aber das es einige nicht so oft gibt.
Von Groß rassen wie Brahma, Jerseys oder Orpington würde ich abraten, die sind zwar sehr ruhige Zeitgenossen aber sind doch recht groß für den Auslauf.

Legehybriden gibt es überall in verschiedenen Farben.

Was die Tierarztkosten betrifft, da wirst du mit Impfungen, Entwurmung und Antiparasitenmitel rechnen müssen. Aber die kosten halten sich in Grenzen.

Black Giants
08.03.2008, 14:16
Tja, ich würde empfehlen die Hühner bunt zu mischen. So können die Kinder sie besser unterscheiden und jeder hat sein Lieblingstier. :)
Über den Eierverkauf würde ich mir keine Gedanken machen. Da jedes Huhn nur maximal ein Ei pro Tag legt, werden sich vermutlich keine Riesenmengen ansammeln. ;)
Der Auslauf sollte sich teilen lassen, damit man die Hühner umschichtig rein lassen kann. Das erleichtert die Pflege sicher sehr und gibt dem Rasen eine Chance zu überleben.

Vielleicht guckst Du mal, ob es bei Dir in der Nähe Hühnerzüchter gibt. Eventuell bekommst Du dort halbwüchsige Tiere, die zur Zucht nicht taugen.
Sehr niedlich finde ich die Zwerg-Cochin. Die sind auch von Haus aus recht zutraulich. Ebenso die Seidenhühner.


PS: Wenn Du ganz oben auf die fette gelbe Überschrift klickst, kommst Du in den Index. Da steht schon fast alles wichtige.

SetsukoAi
08.03.2008, 16:08
Oder die Kinder entscheiden gleich zu anfang welches Huhn es sein soll ;).

Regina P.
08.03.2008, 16:31
Hallo ,

super Idee ;)

Ich habe mir letztes Jahr auch Hühner / Brahmas zugelegt.
Was ich hatte war: eingezäunte Wiese mit Apfelbaum drauf,
einen zum Hühnerstall umfunktionierten Wohnwagen und
jede Menge Idealismus ;). Hier erhalte ich alles Wissenswerte
was ich brauche.
Was die Eier angeht: Da Brahmas nicht soviel legen und die Nachbarn
schnell fragen , ob sie Eier haben können, dürfte das das geringste
Problem sein.

Ich wünsche Dir und den Kids viel Spaß mit den Hühnern :)

lockey
08.06.2008, 15:48
guten tag

tolle Idee

Ich würde Seidenhühner entpfählen sie können nicht fliegen und sind super lieb....


lg

SetsukoAi
08.06.2008, 15:55
Original von lockey
guten tag

tolle Idee

Ich würde Seidenhühner entpfählen sie können nicht fliegen und sind super lieb....


lg

entpfählen oder empfehlen ? :laugh

Wenn du sie entpfählen willst musst du sie erstmal pfählen. (http://de.wikipedia.org/wiki/Pf%C3%A4hlung) :laugh ;)

gaby
08.06.2008, 17:20
Meine Tochter ist körperbehindert und ist geistig zurück. Die Hühner waren für sie eine tolle Erfahrung, sie hat immer mit Begeisterung mitgefüttert oder im Auslauf gestanden und genossen wenn die Tiere ihr aufs Bein flogen.

Wichtig für sie war das wenigsten ein Tier sich anfassen ließ und gut rauszusehen war. Deshalb denke ich auch eine bunte Mischung wäre das sinnvollste, sinnig beim dem Platz wären Zwerge, sind auch nicht so einschüchternd wie Große.

Ihr müsst die Tiere bei der Tierseuchenkasse anmelden.

Um Euch überhaupt Hühner anzuschaffen wendet Ihr Euch am Besten an einen Rassegeflügelverein in der Nähe. Vllt überlassen sie Euch ja einfach ein paar Tiere (so als öffentlichkeitswirksame Spende) od. machen ein sogar ein *Schaubrüten* in Eurer Einrichtung. Dann könnten die Kinder von Anfang an dabei sein und sehen wie die Tiere wachsen.

Krankheiten ergibt sich von selbst :-X. Ich habe im Jahr für TA bei 25 Tieren etwa 60€ nötig.
Impfungen müsst Ihr einhalten aber da hilft mit Sicherheit auch ein Geflügelverein.

Die Eier dürft Ihr leider nicht verkaufen, bzw. ist sehr viel Umstand eine Genehmigung zu bekommen. Aber an nette Leute gegen *Obulus* abgeben ist kein Problem.

Auf 100m² ist eh nicht soviel Platz für viele Hühner, so das Ihr nicht sehr viele Eier bekommt. Die paar könnt Ihr den Kindern mitgeben.

Das ist jedenfalls eine tolle Idee und ich hoffe das es mit der Durchführung klappt.

gg