PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Küken bleibt beim Schlüpfen stecken



Sternle1505
18.05.2005, 12:28
Hallo alle zusammen,

mein Mann hat zum ersten mal Hühnereier und Enteneier versucht im Brutautomat auszubrüten. Wir konnten zum Glück auch schon die ersten Erfolge verzeichnen.
Von 10 Hühnereiern sind bis jetzt 3 geschlüpft und insgesamt haben wir jetzt 3 Entchen.
In den letzten beiden Tagen ist uns aber passiert, dass 2 Entchen und 2 Küken zwar die Schale aufgepickt haben (ca. 10 Cent groß) und dann einfach nicht weitergemacht haben. Warum ?? Bin richtig enttäuscht. An was liegt das ?? Mein Mann hat dann auch nachgeschaut (ich kann das nicht) und die Küken waren schon tot. Was machen wir denn da falsch? Die anderen haben es doch auch ohne Probleme geschafft. Sollen wir nachhelfen? Aber das soll man doch eigentlich nicht!!
Dann haben wir noch ein Problem:
Schlüpftermin war Montag (16. Mai). Bis heute sind jetzt noch 6 Hühnereier im Automat und so ca. 10 Enteneier. Und es tut sich irgenwie nichts mehr. Wir haben die Eier besprüht. Temperatur stimmt auch. Wie finden wir jetzt raus ob da noch was rauskommt? Wie müssen die Eier aussehen wenn wir schieren? Muss aber dazu sagen, dass wir seither noch gar nicht geschiert haben *schäm* - haben da einfach auf Mutter Natur vertraut.
Kann mir nochmals jemand erklären wie dieser Wassertest funktioniert?

Fragen über Fragen ......

Ich hoffe ich hab euch jetzt nicht total mit meinen Fragen überrollt. Aber es ist alles so aufregend und ich lieb die Kleinen einfach über alles und ertrag es kaum wenn welche sterben.

Glg
Michaela

Arne
18.05.2005, 12:44
Den Wassertest führt man folgendermaßen durch: eine Schüssel mit "Handwarmen" (lieber etwas wärmer) Wasser füllen und die zu testenden Eier in dieses Wasserbad legen. Dann wartet man, bis sich die Wasserbewegung in der Schüssel gelegt hat und beobachtet dann die Eier genau, ob sie sich bewegen. Je mehr sich ein Ei bewegt, desto mehr bewegt sich das Kücken darin.
Du kannst damit relativ gut feststellen, ob überhaupt Leben in den Eiern ist. Aber -gerade in DIESEM verschrobenen Brutjahr- würd' ich auch "abgesackte Eier" nicht direkt wegwerfen: aus den 3 Eiern die bei mir auf den Boden abgesackt waren, sind 2 Kücken geschlüpft! :roll
Normalerweise liegt das Steckenbleiben der Kücken an zu dicker/trockener Lederhaut und deutet auf zu geringe Brutfeuchtigkeit hin......allerdings DIESES Jahr...... :roll ??? ??? Keine Gewähr!!

2Rosen
18.05.2005, 12:58
Hallo "Sternle",
erst mal Glückwunsch zu dem "Nachwuchs"! ;)
Das Absterben kann an so vielen Dingen liegen, daß ich darauf nicht näher eingehen möchte. Lies mal diverse diverse Artikel hier im Forum.
Z.B. Luftfeuchtigkeit, Eigröße, Nahrung der Elterntiere und, und, und.
Wichtig ist meiner Meinung nach ordentlich Feuchtigkeit. (Ich lege immer ein paar getränkte Schwammstücke mit rein).
Das Schieren kannst Du Dir jetzt sparen, da Du nicht viel mehr siehst als Montag, eben nur noch dunkel. :-[
Die Eier zu schwämmen ist neben dem "am-Ei-horch-Test" die sinnvollste Möglichkeit noch leben zu entdecken.
Dazu nimmst Du Dir am besten eine hohe Porzellanschale und befüllst sie mit handwarmen (ideal 37,5°) Wasser.
Mindestens so hoch, daß die Eier nicht den Boden berühren sondern frei schwimmen können.
Ich lege dann die Eier vorsichtig einzeln in das Wasser.
Probiere möglichst wenig Wellenbewegungen auszulösen, sonst mußt Du lange warten ehe alles wieder still ist.
Jetzt sollte das Ei tief im wasser liegen und ein kleines Stückchen des stumpfen Endes sollte aus dem Wasser gucken. (manchmal sinken aber auch intakte Eier!)
Wenn sich nichts bewegt, wackelt oder hin und her zappelt stimmt was nicht. Vorsichtshalber nochmal mit dem Fingernagel an die Schüssel klopfen um jemanden da drin zu wecken (deshalb auch die Porzellanschüssel, weil der Schall dann gut zum Ei kommt).
Wenn sich dann immer noch nichts rührt wird es wohl keine Hoffnung mehr geben. :-/
Aber das bleibt natürlich Dir (oder Deinem Mann) überlassen wann Ihr die Eier entsorgt.
Noch viel Erfolg!
Grüße,
2Rosen

2Rosen
18.05.2005, 12:59
....uuuuups, war wohl zu langsam!?

Sternle1505
18.05.2005, 13:09
... ihr zwei.

Ich werd das heute gleich mal testen. Bin schon so gespannt.

Was würde denn mit Eiern passieren, die nicht befruchtet sind aber schon seit 3 Wochen im Brutkasten liegen ?? würden die nicht faulen und stinken ??

Wie lange denkt ihr rentiert es sich die Eier noch im Automat zu lasse? Ich tendier ja bis zum Wochenende. Oder ist das zu lange ??

gaby
18.05.2005, 13:19
Ich lass sie immer gut 5 Tage über die Zeit...

Arne
18.05.2005, 13:56
Jo, Wochenende ist oki. Wenn Du die Eier "schwemmst", dann paß' auf, daß kein Kücken im Ei ertrinkt: mir ist es schon oft passiert, daß just beim Kontakt mit dem warmen Wasser ein Kücken unbedingt aus der Schale rauswollte und dann gerade gepickt hat.

sam13
18.05.2005, 14:04
denke in deisem jahr kann man wirklich keinen rat geben wie lange man überzeit geben sollte. meine pekings bzw warzen hatte ich 41 tage im brüter als ich sie öffnete war noch leben drinnen. zwei warzis hatten noch einen kirschgrossen dottersack hängen und lebten. hätten wahrscheinlich 45 tage gebraucht. war leider zu voreilig mit dem öffnen. jetzt ists zu spät. auch die laufis waren 35 tage drinnen und hab sie zu früh geöffnet.
also: besser abwarten.

josef

conny
19.05.2005, 10:07
@ sternle:

brütest du Hühner- und Enteneier im selben Brüter? Das würde dann nämlich so einiges erklären.

LG
Conny

Sternle1505
19.05.2005, 12:02
@Conny:

Hilfe ??? Ja warum ?? ???

So wie du fragst, geh ich jetzt mal schwer davon aus, dass das bestimmt ein rießengroßer Fehler ist/war.

Bitte klär mich auf .........

Danke

gaby
19.05.2005, 12:10
Sie brauchen versch. Feuchtigkeit, und Temperaturen.
Gaby

Sternle1505
19.05.2005, 12:15
@gaby

Danke für die Aufklärung. Aber wir haben jetzt trotzdem 3 Küken und 8 Entchen aus der gemeinsamen Brut bekommen. Aber das nächste mal werden wir auf jeden Fall nur noch separat ausbrüten.

Kannst Du mir vielleicht auch die korrekten Temperaturen und die richtige Luftfeuchtigkeit für Hühner und Enteneier verraten ??

Glg

gaby
19.05.2005, 12:55
Lies mal hier: http://www.Kunstbrut.net/

weisser-mops
23.03.2008, 09:43
Original von gaby
Ich lass sie immer gut 5 Tage über die Zeit...

Huhu Conny
es ist schon ein alter Beitrag aber im Moment für mich echt wichtig, habe noch vier Eier im Brüter.
Hattest du noch nach fünf Tagen Schlupferfolg?
danke