PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : lebende Tiere per Post verschicken



hühnerfrau
11.02.2008, 19:29
Hallo

Wir haben aus Naturbrut einen ganz tollen Hahn, der jedoch mittlerweile mehr Unruhe in der Gruppe stiftet als uns lieb ist. Um für unseren schönen Junior ein neues zu Hause zu finden habe ich hier im Forum eine Anzeige eingestellt.

Ein Interessent ist da, jedoch wohnen wir einfach zu weit auseinander, als dass sich Abholen oder Bringen irgendwie rechnet.

Wer hat schon einmal Hühner verschickt? Kann man das den Tieren wirklich zumuten? Der Stressfaktor muss doch unheimlich hoch sein?
Falls schon Erfahrungen bestehen, mit welchem Dienst habt ihr verschickt?

Es wäre halt schön, wenn unser Junior ein neues zu Hause hätte. Bei uns kann er leider nicht mehr bleiben. Tiere per Post zu verschicken hatte ich bis jetzt immer ausgeschlossen. Ich frage mich aber nun doch, ob ich es unserem Junior nicht doch zumuten soll, damit er endlich seine eigenen Weiber erhält.

Grüsse
Hühnerfrau

odranoeL
11.02.2008, 20:22
Hallo Hühnerfrau,
so schlimm ist das Versenden gar nicht, wie allgemein behauptet wird.
Ich habe schon oft Tiere verschickt.
Sie werden Nachmittags abgeholt bei mir zwischen 15-16 Uhr.
Und kommen am nächsten Tag, wenn zentral schon um 9 Uhr an - wenn dörflicher ist, gegen 12 Uhr.
Der Hahn kommt in einen Umzugskarton mit geradem!!!! Boden ohne Schlitz.
Dorthinein eine schöne kuschlige Lage Stroh rein, im Karton etliche Luftlöcher (pro Seite 2 Löcher reichen). Hahn reinsetzen. Karton zu und notfalls sichern mit Paketklebeband.
Ringsherum nochmals ein Tau oder Band, damit der Transporteur den Karton hochnimmt.
Wichtig: anrufen einen Tag vorher. Tier erst kurz vorm Abholen in den Karton setzen. Es ist nichts weiter zu beachten.
Nur im Winter verschicke ich keine Tiere, wenn zu kalt sprich Minusgrade.
Und im Sommer wenn es zu heiß ist.
Gössel oder küken verschicke ich auch nicht, ansonsten kann man fast alles verschicken und sie kommen gesund und munter an.
Die Tel.Nr. kannst Du bei Interesse bei mir erfragen, da mein Transporteur sehr günstig ist im Vergleich zu anderen.
Liebe Grüße
Christiane

conny
12.02.2008, 08:57
Hi,

ich habe bisher nur einmal Hennen verschickt. Der Käufer hat sich um den Transport gekümmert und zwar über eine Mitfahrgelegenheit. Hat super geklappt, war günstiger als mit einer Tierspedition und schneller, da keine Wartezeit. Hühner wurden bei mir um die Ecke am Treffpunkt abgeliefert und drei Stunden später waren sie beim neuen Besitzer. Kann ich nur empfehlen.

odranoeL
12.02.2008, 09:56
Hallo Conny,
kannste mir dann mal die Adresse und Tel.Nr. geben, mit einer Mitfahrgelegenheit habe ich es noch nicht probiert. Wenn es günstiger ist,
wäre das auch zu überlegen. Denn manchmal schrecken die "Kunden" ja doch davor zurück, wenn der Transport so teuer ist. Obwohl selbst mein Tiertransporteur schon günstiger ist als die anderen.

Ganz liebe Grüße
Christiane

conny
12.02.2008, 10:10
Hi Christiane,

Telenummer habe ich keine, der Käufer hat sich um alles gekümmert. Aber im Internet einfach googeln über Stichwort Mitfahrerzentrale müsste Ergebnisse bringen.

odranoeL
12.02.2008, 10:16
Hallo und Guten Morgen,
habe es gefunden.
Schicke Dir kurz ne PN.
LG
Christiane

heissnhof
12.02.2008, 10:28
Hallo Ihr,
ich versende regelmäßig Tiere innerhalb von Deutschland und gelegentlich auch ins Ausland - das waren bisher allerdings fast immer Meerschweinchen - nur einmal - im letzten Jahr habe ich mir Küken schicken lassen. Die kamen hier auch in sehr guter Verfassung an und haben sich gut entwickelt.
Ich habe mit den gängigen Kurier-Servicen gute Erfahrungen gemacht, sie arbeiten übergeordnet alle mit einem deutschlandweit agierenden Unternehmen zusammen - dennoch schwanken die Preise beträchlicht.

Ich habe auch viel mit Mitfahrgelegenheiten transportieren lassen. Der logistische Aufwand dafür ist jedoch nicht zu unterschätzen und nicht immer sind die "Transporteure" im Umgang mit Tieren geübt. Kiste schief halten, in die sonne stellen, lange parken - auf all das müssen die meisten hingewiesen werden. Vorab sind etliche Telefonate zu erledigen, daß ja 3 Parteien eingebunden sein müssen. REchnet man die ganzen Hin- und Herfahrten dazu, so ist der Transport am Ende nie günstiger als ein Versand. HÄngt aber auch stark von den Wohnorten ab, wer weit von Autobahnen weg wohnt, der hat für eine MFG einen enormen Organisationsaufwand zu bewältigen und manchmal lässt sich gar keine passende MFG finden.
Uneingeschränkt empfehlen kann ich MFG´s daher nicht.

odranoeL
12.02.2008, 10:53
Hallo heissnhof,
das Versenden der Tiere - sofern sie ausgewachsen sind - fast zumindest - ist meist kein Problem.
Am meisten habe ich immer Sorge, wenn es sich um Küken handelt.
Bei Gösseln habe ich noch keine Erfahrungen gemacht - da ich immer Angst hatte, da Wassertiere-Gössel versenden ein hohes Risiko birgt!!!

Und ein anderes Problem ist, wenn man z.B. ausgewachsene Gänse verschickt.
Da hatte ich schon nicht so gute Erfahrungen mit machen müssen.
Die Kartons reichen dafür nämlich überhaupt nicht aus, da Wassertiere gut ablassen hinten. Die Kartons weichen auf, der Boden ist hin.
Und somit kamen damals zwei Toulouser in einem sog. Karton - ohne Boden - an. Der Fahrer hatte Schwierigkeiten gehabt ohne Ende. Da ja nur noch die Haube da war. Puten - auch ausgewachsene - ist kein Problem. Aber wie gesagt Gänse.
Hat da jemand Erfahrungen mit gemacht oder Du Conny und heissnhof?

Ganz liebe Grüße
Christiane

heissnhof
12.02.2008, 11:10
HI Ihr,
also mit Versand von Gänsen habe ich keine ERfahrung. Allerdings pieseln die Meerschweinchen auch wie die blöden. Ich bastel aus Plastikfolie und Paketklebeband immer eine Art Bodenwanne - kleine den Karton also am Boden bis zu einer Höhe von etwa 10 cm mit Folie aus. Darein kommen etwa 5cm Holzspäne und darüber Heu.
Habe auch schon Tiere bekommen, die ihre Kiste (fast) durchgepiesel hatten. Alternativ gibt es beim Freßnapf manchmal für wenige Euros (zuletzt 6,99) Katzentransportkisten. Da habe ich auch schon mal etliche gekauft und zum Versenden verwendet. Klasse Sache. Aber ausgewachsene Gänse bekommt man da wahrscheinlich nicht rein.

DAs Küken versenden war mir auch nicht geheuer, aber der Züchter beruhigte mich und nach meinen guten Vorerfahrungen mit anderen Tieren habe ich mich mal drauf eingelassen - ging auch gut.

Der große Vorteil der MFG´s sind die kürzeren Reisezeiten - das sollte schon noch mal hervorgehoben werden. Und wenn die Gänse sich so einnässen, ist das vielleicht wirklcih der bessere WEg.

conny
12.02.2008, 11:18
Hallo,

habe noch nie Gänse und Enten versandt. Kann daher keine -Erfahrungswerte liefern.

Die Hennen, die ich per Mitfahrerzentrale verschickt habe, wurden abends mitgenommen. Im Sommer würde ich darauf achten, dass die Tiere bei dieser Versandmöglichkeit immer Abends/Nachts transportiert werden.

In Berlin/Großstädten insgesdamt ist es natürlich einfacher eine Mitfahrgelegenheit in das gewünschte Zielgebiet zu bekommen sowie den Treffpunkt der Abholung in die Nähe des Verkäufers zu legen. Ich hatte Glück, nur fünf Minuten Fussweg.

odranoeL
12.02.2008, 13:24
Hallo ihr Beiden,
das ist natürlich super, wenn das mit der MfZ so gut klappt. Werde mir für die Zukunft das mal überlegen für die Gänse, denn Katzentransportkörbe wahrscheinlich nicht, gibt es aber glaube ich auch größer für größere Hunde z.B. - nur wieviel sie kosten weiß ich nicht. Per Auktion denke ich könnte man vielleicht mal Glück haben.

So - das Wetter ruft - ist hier super herrliches Wetter - und ich im Garten.
Machts gut Ihr Beiden.
LG
Christiane

Cock-brain
12.02.2008, 13:45
Fahrt doch selber und bietet MFG an, denn die meisten MFG-Anbieter rümpfen nur die Nase. Außerdem nimmt der Karton ja Platz für das Gepäck der anderen Mitfahrer - meist vier- weg. Ich würde mir gerne den Verkäufer/Käufer vorher ansehen.

conny
12.02.2008, 13:56
Meine Hennen wurde nicht in den Kofferraum verbannt, sondern nahmen im Karton hinten auf einem Sitz platz. Immerhin zahlt man ja auch den Preis eines Sitzplatzes/Mitfahrers.

Meistens reicht die Zeit nicht, um die Tiere mit dem eigenen PKW von A nach B zu transportieren, deshalb eben die MFZ ;)

Cock-brain
12.02.2008, 14:37
Wenn sich ein MFG-Anbieter findet, der sich das antut - Glück gehabt.

SetsukoAi
12.02.2008, 15:53
Ich habe bisher 3 x Tiere verschickt.

1x Zwerghühner von denen ich nie wieder was gehört habe, somit habe ich auch keine Ahnung ob die gesund angekommen sind.

Dann 2 Brahmaküken (waren schon etwas älter, also nicht ganze so Kükenhaft) die gingen an Paganon hier aus dem Forum und dann noch 6 Brahma Hennen an Christiane (odranoeL).

Soweit war es ja kein Problem, außer das es Zeitlich für mich ein problem war. Die Tiere werden bis spätestens 16 Uhr bei mir abgeholt, allerdings arbeite ich (bis auf Dienstags und Freitags) bis 16.30 Uhr.

Ansonsten fand ich den hier (http://www.kleintierversand.com/) nicht schlecht.


P.S.: Ich freue mich immer mal Bilder von meinen Tieren zu sehen. Entweder die aus Bruteiern oder Versendete/abgeholte Tiere ;).

mandarinente
07.07.2014, 17:04
Hallo, ist zwar schon ein paar Jahre her, aber vielleicht gibt es den Versand ja trotzdem noch, mit dem man günstig und verlässlich lebende Tiere versenden kann? Wäre echt toll, vielen Dank!

Lisbet85
07.07.2014, 17:14
Geflügelversand ist momentan in Deutschland noch verboten.

Kleener
07.07.2014, 18:47
Ich hab vor 2 Wochen problemlos Gänse verschickt,bei Bedarf gibt's die Kontaktdaten.

Rocco
07.07.2014, 20:15
Ich hab vor 2 Wochen problemlos Gänse verschickt,bei Bedarf gibt's die Kontaktdaten.Mich interessieren die Kontaktdaten. Vor ca. 4 Wochen war nix mit Verschicken.
Danke schon mal im voraus

mfg Rocco

zooleiterin
08.07.2014, 09:31
Warum ist das eigentlich grad verboten?
Hatte vor Jahren auch schon Hähne versendet. Warum darf man das nicht mehr?

Rocco
08.07.2014, 10:23
Seit mehrerten Jahren ist es verboten, lebende Wirbeltiere mit der Post zu verschicken. Die Transportzeit dauert zu lange, die Pakete werden geworfen und auch nicht klimatisiert untergebracht.

Seit 1.12.2013 ist der Geflügeltransport (Nutzgeflügel) wegen Seuchengefahr verboten. Angeblich können die Fahrzeuge der kleinen Kurierdienste (PKW) nicht desinfiziert werden.
Z.Z. wird noch nach einer Lösung durch die Transportfirmen gesucht.
Tauben können in Spezialkartons schon wieder verschickt werden.

Das war nur eine schnelle Erklärung. Zu diesem Thema gab es schon Threads.

mfg Rocco

hein
08.07.2014, 11:12
Geflügelversand ist momentan in Deutschland noch verboten.
Falsch! Es war im Winter für eine kurze Zeit verboten

Hier kann man .......... http://www.mytierversand.de/index.php?site=versand

oder hier http://www.tierpaket.de/tierversand.html