PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wärmelampe über Solaranlage?



Markus69
28.01.2008, 15:56
Hallo,

ich habe heute eine Frage zur Solartechnik.

Mein Grundstück mit den Tieren liegt außerhalb der Stadt und hat keinen Strom. Ich würde gerne ein Kükenheim bauen und frage mich bzw. vielmehr Euch ;D , ob ich eine Wärmelampe auch über eine kleine Solaranlage betreiben könnte.

Wer von Euch hat hiermit Erfahrungen? Wieviel wird dies kosten? Und welche Batterie/Akku nehme ich für die Nacht?

Danke für Eure Hilfe.

Markus

Klausemann
28.01.2008, 16:37
Als nicht Elektriker kann ich dir jetzt schon sagen, das wird teuer.

Um Wärme zu produzieren ( mindestens 100-150 Wattlampe) brauchst du Leistung also Watt/ ampere in stunden) womit du schnell bei KW/h bist. Gehe also von 150W (Wärmelampe) x 24 Std. (am Tag) aus , dann bist du schon bei 3600 Watt. Du brauchst also eine Solar Anlage die dir mindestens 3,6 KW Tagesleistungs beschehrt .

Gruss Klaus

Johanna P.
28.01.2008, 17:45
Hallo Markus

da muss ich Klaus recht geben. Eine normale Solarplatte leistet nur 100W, d.h. du musst auch genug Platz haben. Dann brauchst du auch eine Batterie, die den Strom speichert. Wir haben Bekannte die haben zwei solcher Platten auf ihrem Ferienhaus und mehr als ein paar Energiesparlampen sind nicht drin.

Gruß Johanna

Markus69
28.01.2008, 17:59
Ja, da danke ich Euch doch für die Antwort. Sie ist zwar ernüchternd, aber immerhin, weiß ich jetzt, dass es nicht klappt. :(

Gruß,

Markus

Huehnerbasti
28.01.2008, 21:21
Bau doch ein Windrädchen, da gibts ein sündhaft teure bücher, da steht drin wies geht.

heissnhof
28.01.2008, 21:56
...dem Nachbarn meines uralt-Schulfreundes ist mit so einem selbst gebauten Ding bei einem Sturm das ganze Haus abgebrannt. Hatte wohl ein wichtiges Detail nicht ernst genommen, naja - und im NOrden ist eben viel Wind - da war für ne Weile jedenfalls genügend Leistung da - :hheiss

Markus69
29.01.2008, 07:35
Hallo Hühnerbasti,

macht Wind mehr Strom als die Sonne?

Hühnerbasti: Kennst Du den Titel von dem Buch?

Heissnhof: Wahrscheinlich muss da so eine Art Überlastungssicherung oder -abschaltung rein.

Mal seh´n, ob ich da was drüber erfahre.

Danke für Eure Tipps,

Markus

Klausemann
29.01.2008, 07:42
Wir haben hier ein kleines Windrad 1m Durchmesser zu "Dekorationszwecken" auf dem Hühnerstall. Unter Idealbedingungen haut das Ding 80 W raus. Nur wann hast du schon mal Idealbedingungen ?Bei der ganzen Rechnerei sind hier Theorie und Praxis oft Meilenweit entfernt .

Markus69
29.01.2008, 08:04
Ok, ok...ich seh schon: da kann ich die Kleinen halt erst hinbringen, wenn sie keine Lampe mehr brauchen. :(

Nochmals danke,

Markus

LarsB
29.01.2008, 12:14
ein weiteres Problem von Solar dürfte sein, dass man die Wärme ja ind er kalten Jahreszeit braucht..und da gibts wenige richtig sonnige Tage..Also Windrad wäre wohl besser

Klausemann
29.01.2008, 13:00
Auf jeden Fall braucht er ein ausfallsicheres System, was er noch nicht mal mit der Bivalenz ( Solar und Windrad ) hinbekommt. Er wird noch eine dritte Komponente benötigen . Einen Treibstoff betriebenen Stromgenerator , der bei Spannungsverlusten der Batterie einspringt.

Ob das dann noch alles im Verhältnis zum Zweck steht ? 8)

Markus69
29.01.2008, 16:22
Hallo Klausmann:

Ich glaube: Nein. Das steht in keinem Verhältnis zum Zweck!

Na ja, wieder was gelernt.

Gruß,

Markus

Johanna P.
29.01.2008, 18:05
Ja man lernt nie aus!
Aber wenn du Küken aufziehen möchtest, dann kannst du dir ja eine Glucke besorgen. Die ist Wärmeplatte und Wärmestrahler in einem ;D

Gruß Johanna

laurup
30.01.2008, 19:22
Hallo Markus

Ich kann dir sagen was du vorhast geht so einfach nicht. Schau mal unter meinem Namen ((laurup)) ((Licht)) im Hühnerstall nach.
Aber grundsätzlich ist alles möglich. Habe vier Paneele von je 80 cm x 2,20m auf dem Hühnerdach und sechs Lkw- Batterien als Speicher. Die Spannung von 220 Volt erzeugt ein Wandler aus den 24 Volt und Leistet 1,2 Kw. Reicht bei mir jeden Abend
für die gesamte Anlage.
Das Problem ist die Sonne, ab März April weniger das Problem, aber die Dauerbelastung von ca. 150 bis 200 Watt. Der Tag hat 24 stunden mal 150 Watt.
Wie ich sehe bist du aus Mainz, wenn du willst kannst du dir meine Solaranlage ja mal anschauen, am Donnersberg.
Gruß laurup

Markus69
30.01.2008, 19:53
Hallo Laurup,

das ist sehr nett von Dir! Da ich selbst von Hause aus so das Gegenteil von Techniker bin, waren meine Vorstellungen diesbezüglich recht naiv. Allein die Beschreibung Deiner Anlage versetzt mich zwar in Demut, zeigt mir aber auch ganz klar: Schuster, bleib bei Deinen Leisten. :neee:

Das Ganze wäre dann mehrere Nummern zu groß für mich!

Aber vielen Dank, dass Du es mir zugetraut hast. :)

Gruß, Markus

bauernhof
10.02.2008, 18:35
Es ist regional verschieden. Bei mir bringt ein Windrad mit 1.60 Meter Durchmesser bei idealen Bedingungen 800 Watt, im Mittel 300 Watt. Das würde zwar ausreichen, allerdings kann man sich nicht darauf verlassen.
Was gut funktioniert ist eine Kombination Wind/Sonne. Oft ist das eine da, das andere weg. Dann sollte man noch eine möglichst große Batterie nehmen.

Markus69
10.02.2008, 19:16
Hallo Bauernhof,

ich danke Dir für Deine Antwort. Habe aber schon meine Eltern überredet, die Hühner für die Zwischenphase zu nehmen. Ich habe nur eine Stadtwohnung, da kann ich die Küken ca. 4 Wochen lang in einem extra großen Kaninchenkäfig halten. Danach sprengen sie mir die Bude. Dann nehmen sie meine Eltern. Die wohnen in einem Dorf. Und sobald sie nachts keine Wärme mehr brauchen, kommen sie in den Garten.

Die Solaridee würde für mich zuviel Aufwand bedeuten.

Trotzdem ist es ja für alle Interessierten gut, solche Informationen zu erhalten. Von daher hat der Thread seine Berechtigung.

Gruß,

Markus

Canaria111
11.02.2008, 15:59
*lach* auch wenn es sich schon erledigt hat. Ich wohne auf Teneriffa und meine Finca, wo ich auch wohne hat nur Solar. Auch wenn wir Sonne genug haben, im Winter reicht es vorne und hinten nicht und ich habe so einige Paneele auf dem Dach, 12mal 1000Watt-Batterien und eine Stromwechsler von 1700Watt.

Momentan läuft dauerhaft der Brüter, der allerdings "nur" 75 Watt nutzt, eine Rotlichtlampe von 100 Watt und eine Wärmeplatte. Die habe ich mir grad frisch gekauft, weil die Wärmelampe soviel Strom nimmt, da läuft nichts mehr.

Um alles für 24h am laufen zu halten muss ich momentan 7 Stunden noch zusätzlich den Generator laufen lassen. Kückenaufzucht ist ein teurer Spass in Bezug auf Strom

laurup
11.02.2008, 20:02
Hallo
Was ist eine 1000 Watt Batterie ?? Meinst du 100 Ah.
Heizen mit Strom ist teuer. Eine alternative ist die Standheizung eines Autos. Ein Bastler kann da viel machen, am besten ist eine Luftheizung mit Dieselbetrieb. Die Heizung läßt sich über Thermostate steuern und verbraucht wenig Strom und Diesel. Wenn Du fragen hast, melde dich, habe so ein teil in Betrieb.
Gruß laurup

Bobbel_
30.03.2008, 13:25
Original von Klausemann
Als nicht Elektriker kann ich dir jetzt schon sagen, das wird teuer.

Um Wärme zu produzieren ( mindestens 100-150 Wattlampe) brauchst du Leistung also Watt/ ampere in stunden) womit du schnell bei KW/h bist. Gehe also von 150W (Wärmelampe) x 24 Std. (am Tag) aus , dann bist du schon bei 3600 Watt. Du brauchst also eine Solar Anlage die dir mindestens 3,6 KW Tagesleistungs beschehrt .

Gruss Klaus

solar: 3,6 KW? wievil kostet des dann