PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie lange leben Ratten???



Ann-Christin
20.01.2008, 18:47
hallo,

mein laborratte mona (4 jahre!!!) hat leider einen tumor bekommen. er sitzt hinten zwischen den beinen. sie ist aber auch zu alt, um sie zu opperieren, schmerzen hat sie auch keine, sonst würde ich sie einschläfern lassen...

nun meine frage: wie lange kann sie mit dem tumor leben, ohne schmerzen zu haben oder zu sterben??? und wie würde sie sterben??? herzstillstand???



warte auf eure antworten...

ann-christin

Flöckchen
20.01.2008, 19:00
Hallo,
ich habe mal Ratten gezüchtet. Und ich weis daher das Ratten gerne Tumore bekommen ( auser sie werden gekreutzt ) ! Wenn Ratten leiden dann siehst du das in dem das sie viel schlafen, nicht mehr auf leckerlis schnell rein gehn, langsam werden und einfach mager werden. Sie sind auch nicht mehr soo neugierig wie sonst. Ratten sieht man " leiden " leider viel zu spät an . aber wenn man das Tier kennt wie es vorher war und wie es jetzt ist , dann kann man es erahnen ! Dann ist der zeitpunkt da um es zu erlösen. Auch wenn der tumor viel zu groß geworden ist und das tier behindert , z.b. beim laufen, dann ist die Zeit reif... so leid es mir tut aber dann ist es das beste .

Wie lange sie leben ist so eine frage , aber ein halbes Jahr dürfte genug sein . Wie sie sterben : Wie der Mensch wenn er Krebs hat , die Organe verlieren ihren dienst wegen Metastasen also verkrebst . Alles verweigert seinen dienst. Warte nicht zu lange .... nehm jeden Tag abschied und tu ihm jeden Tag was gutes....

LG Micha

nupi2
20.01.2008, 20:50
Hatte mal ein Meerschweinchen mit dem selben Problem. Wir haben es operieren lassen und als der Tumor wieder kam haben wir es nur noch verwöhnt, mehr als sonst. Irgendwann wollte das Merli dann nicht mehr so richtig fressen, hat extrem viel geschlafen. Da haben wir uns schweren Herzens dazu entschieden es beim TA erlösen zu lassen. Es ist glaube ich für einen Tierliebhaber die schwierigste Entscheidung die er treffen muß, aber.....

Beobachte Deine Ratte ganz genau. Du wirst irgendwann Veränderungen in ihrem Verhalten feststellen und dann...und dann solltest Du eine Entscheidung treffen.

Liebe Knuddelgrüße an die kleine Patientin und natürlich auch an Dich.

nupi2

Akis
21.01.2008, 09:39
Meine Ratte bekam auch mit 2 Jahren einen Tumor unter der linken Achsel. Habe sie operieren lassen, es verheilte sehr gut.
Die Histologische Untersuchung ergab einen gutartigen Tumor (Lipom)
Hier ist meine Ratte kurz nach der OP! noch im Narkoseschlaf. Zum Fäden ziehen nach 10 Tagen war sie wieder so biestig, das wir sie mit Inhalationsnarkose kurz weglegen mussten, um die Fäden rauszukriegen! :laugh :laugh
Sie wurde dann noch genau 3 Jahre & 10 Tage alt. :)

Ann-Christin
23.01.2008, 13:49
danke!!!!

ich denke ich werde mich verabschieden müssen =( =(

wie lange würde sie denn noch "vonn alleine" leben können???

Lisa
23.01.2008, 18:05
Hallo Ann-Christin,

ich habe über 10 Jahre Ratten gehalten und auch einige Erfahrungen mit Tumoren gemacht.

Ich rate dir von Herzen dich von dem Tier zu trennen. Wie lange deine Ratte noch leben kann, kann keiner sagen. Dies hängt von vielen verschiedenen Dingen ab. Sicher ist jedoch, dass es ein qualvoller, langsamer Tod sein wird. Denn der Tumor braucht immer mehr Platz und schädigt andere Organe. Eine meiner Ratten ist erstickt, da sie durch den (gutartigen) Tumor Wasser in die Lunge bekommen hat. Es gibt noch viele solch gruselige Beispiele.

Tu dir und dem Tier den Gefallen und bring es hinter dich. So traurig es auch ist!

So kannst du zumindest behaupten immer verantwortungsvoll für dein Haustier gesorgt zu haben.

Kopf hoch!

Ann-Christin
25.01.2008, 19:45
danke!

war aber getsern noch bei enm andren ta und der sagte auch, sie spürt das ding nicht und es wäre auch nicht gefährlig für sie... ???

ich weiß nicht mehr weiter :-X

aber sie frisst wieder und mir scheint auch, als gehe ist ihr schob besser :-[

nupi2
25.01.2008, 20:21
Ich kann Dir gut nachfühlen, wie es Dir geht. Beobachte Deine Ratte und den Tumor einfach. Wenn Du das Gefühl hast, es geht Ihr besser und der Tumor wächst nicht weiter kannst Du ja noch ne Weile warten. Sollte sich der Zustand allerdings verschlechtern, solltest Du den kleinen Kerl erlösen lassen.

LG nupi2

SetsukoAi
26.01.2008, 10:53
Ich hatte ja auch schon 10 Ratten, von den 10 bekamen fast alle den Typischen Tumor unter der Axel. Nur 2 Tiere starben ohne sichtbaren Tumor. Warscheinlich hatten diese einen Tumor im inneren.

Die Ratten spüren den Tumor eigentlich kaum, auch wenn das Ding im Verhältnis riesig ist. Solange sie sich normal benimmt und noch interesse Zeigt wüde ich sie laufen lassen. Wenn der Tumor allerdings Probleme macht oder sich aufscheuert musst du leider handeln.

Du hast Glück das deine Ratte 4 Jahre als ist, mein ältester wurde nur 3,5 Jahre. Es ist schade das Ratten leider nicht so alt werden. Die meißten verlor ich allerdings mit 2,5 Jahren.

Ann-Christin
26.01.2008, 11:23
danke.... =) ihr helf immer