PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sitzstangen



rosifa
10.10.2007, 10:26
Hallo,

habe meinem Mann vorgeschlagen für das neue " Hühnerheim " Sitzstangen aus dem Nussbaum zu basteln. 8)

Sprich,die langen Äste.
Da wir ja viele verschiedene Hühner halten,Zwerge und Normalos,wäre das doch jedem Huhn eigentlich angepasst. ;)

Sind ja verschieden dick.
Spricht eigentlich etwas dagegen ? :kein

Lieben Gruß rosifa

gaby
10.10.2007, 11:04
eigentlich nicht. Ich selbst bevorzuge jedoch geschältes, glatteres Holz. Kann ich besser sauber halten und Milben haben nicht so die Versteckritzen.

gg

rosifa
10.10.2007, 13:00
Hallo gaby,

würde die Rinde natürlich entfernen,:jaaaa:

und wenn die Sitzstangen zu dreckig sind,

könnte man die ja auch auswechseln oder schrubben. ;)

Ist eigentlich robustes Holz,gut biegbar und bei uns massig vorhanden :)

Ab und an muß so ein Ast dran glauben um als Flitzebogen zu enden :P

LG rosifa

batzibaby
10.10.2007, 19:36
runde sitzstangen sollen angeblich nicht so gut sein, lieber rechteckige abgeschrägte.dann haben es die hühner leichter. habe ich in irgeneinem buch gelesen!

Huehnerbasti
10.10.2007, 19:50
Aber in der Natur gibts keine eckigen stangen/Äste. Ich hab das mal ausprobiert, die runden mögen sie lieber. Und noch lieber mögen sie glatte Äste.
Ich weiß nicht was für einen Nussbaum du nehmen willst, bei Walnuss würde ich die Rinde erstmal dranlassen, die ist schön glatt, und lässst sich auch gut reinigen, bei Haselnuss ist das verschieden, die jungen sind glatt die älteren rau. Jetzt im Winter ist das Milbenproblem eigentlich eher kleiner.

rosifa
10.10.2007, 21:26
@ Hühnerbasti

haben Haselnussbäume im Garten.

Denke auch,von Natur aus bevorzugen sie runde Stangen.
Haben im Auslauf,runtergebogene Äste,wo die Hühner sich fast um den besten Sitzplatz kloppen.
Werden das mal ausprobieren und dann weiter sehen...

Lieben Gruß Silke

Rina
11.10.2007, 07:37
Moin!
Ja, wie jetzt??
Ich habe in mehreren Büchern gelesen das die Sitzstangen eckig und oben etwas abgeflacht sein sollen. Hab mir auch Gedanken gemacht das sie in der Natur eher nur runde Sitzäste finden und mich gefragt warum eckige angeraten werden. Hmm...
Ich denke mal das sie auf eckigen weniger Spannung im Fuß haben müssen um das Gleichgewicht zu halten??
Eigentlich wollte ich heute eine neue Sitzstangenkombi basteln, bin jetzt aber verunsichert und warte noch mal ab.
Bitte noch mehr Erfahrungen und Meinungen!!!
Werde abwarten und mich gerne belehren lassen.
Ich tendiere zu naturnaher Tierhaltung und habe genug Baummaterial für einen naturnahen Hühnerstall, der mir persönlich besser gefallen würde (aber darum geht es ja nicht in erster Linie - die Huhnis sollen sich ja wohl fühlen, nicht ich. Hihi)

grunzli,
Rina

vogthahn
11.10.2007, 09:04
Hallo!

Die eckigen Sitzstangen werden empfohlen, weil sie leichter zu reinigen sind (gehobelt), weniger Versteckmöglichkeiten für Milben bieten, auch besser mit Kalkanstrich versehen werden können und die gerade Fläche für das Brustbein der Hühner gesünder sein soll auf Dauer.
Natürlicher wären sicherlich Äste, aber ich denke, das die oben genannten Vorteile schwerer wiegen. Gerade auf gehobelten, glattenStangen kann man Milben sehr schnell erkennen, während bei Ästen ja meistens Ritzen und kleine Löcher vorhanden sind, wo man sie nur schwer sehen kann.
Ist meine Erfahrung, Langzeitstudien über Hühner habe ich nicht gemacht, meine werden nie älter als 2-3 Jahre ;)

MfG

kajosche
11.10.2007, 09:24
holdrio

ich hatte beides im stall. runde äste verschiedenen durchmessers und kanthölzer in 3cm 5cm und 6cm. die erwachsenen hühner bevorzugten eindeutig die breiteren kanthölzer. die halbstarken saßen auf den runden ästen.

grüße

Mieler
11.10.2007, 09:45
Die Festellung habe ich auch gemacht - die "Alten" sitzen auf den Vierkannthölzern 3,5cmx 3,5cm und die ""Kleinen" sitzen auf den schmalen Brettern oder Stangen.

Ich habe aber die Überlegung mal halbierte Zaunpfähle zu nehmen - die sind breit 5 - 6 cm und eben halbrund - das beste aber ist: sie sind Insekten und Wetterschutz bromiert - Ihr kennt sicher die grünlich wirkenden Gartenrundhölzer -
Was haltet ihr davon ?

Gruß

Joachim

vogthahn
11.10.2007, 12:37
Hallo!

Mit diesen Imprägnierungen bin ich vorsichtig; im Freien ja, im Stall?? Man weiß ja nie, was die so ausdünsten...

MfG

Wontolla
11.10.2007, 13:37
Original von Mieler
Ihr kennt sicher die grünlich wirkenden Gartenrundhölzer -
Was haltet ihr davon ?
Habe ich auch eine bei den Sitzstangen. Holzwurm geht nicht dran, aber den Milben war das völlig egal, Hauptsache Hühner auf den Stangen.
Meine Hühner sitzen total durcheinander, auf Rundhölzern und auf Kanthölzern. Nur die leichten Paduaner verschmähen Kanthölzer und sitzen auf aalglattem Buchenrundholz. Wieso die da nie runterfallen, ist mir ein Rätsel.

batzibaby
11.10.2007, 20:29
von der natur aus????


wir haben glaube ich alle keine hühner wie sie von der natur aus geschaffen worden sind.

und was sie lieber mögen sollte auch zweitrangig sein. kinder mögen auch sehr gerne süsigkeiten, und bekommen diese die dann ständig?

Drachenreiter
11.10.2007, 22:58
Hi,

meine "halbstarken" bevorzugen die Fensterbank im Stall.

Bei den Hühnern habe ich momentan provisorisch ein breiteres Brett und eine Dachlatte zur Auswahl. Ich konnte aber noch keinen Trend erkennen was die Hühner lieber mögen.

Gruß
DR

Akis
12.10.2007, 08:12
Ich habe Kanthölzer als Sitzstangen und runde (Schaufelstiele) Meine Hühner sitzen seit Anfang (vor 4 Jahren) nur auf den runden Sitzstangen. :)

pyraja
12.10.2007, 08:40
Guten Morgen!
Genau zu diesem Thema wollt ich was fragen:
Meine jungen Hühner sitzen auf der runden Stange, aber die 3, die den Fuchsangriff überlebt haben, sitzen nur noch auf dem Kückenkasten, der hat Kanthölzer. (Der Hahn ist da auch dabei)
Ich will den Kasten eingendlich wieder aus dem Stall holen, wei die Kücken ja draussen sind.
Soll ich den Hühnern nun ein Kantholz an die Wand schrauben, oder meint ihr, sie gewöhnen sich wieder an ihre Stange?
Mögen sie die Stange nicht mehr, weil sie sich doch noch (nach 3 Wochen) an den Fuchs erinnern?
Danke erst mal, und schönen Freitag!
Heike

felidae
13.10.2007, 10:14
Hallo

Meine Hühner sitzen seit Freitag auf Montageböcke.
War keine Zeit für Sitzstangen zu bauen, und mein Mann hatte noch unbehandelte aufklappbare Dreiböcke. Sind aus Holz. Sitzfläche abgerundet.

Sie scheinen diese so zu mögen das ich überlege die zu behalten.

Gruß Felidae

pyraja
13.10.2007, 10:35
Ich hab seit gestern runde und eckige Stangen im Stall...
sie gehen lieber auf die Eckigen...
Obwohl die tiefer stehen!

rosifa
13.10.2007, 10:47
Haben jetzt nen mega Ast von dem Nussbaum im Stall,Hühner sind zwar

noch nicht eingezogen aber spätestens morgen kann ich berichten,ob

es ihnen gefällt. ;)

LG Silke

Drachenreiter
13.10.2007, 12:31
Original von felidae
Hallo

Meine Hühner sitzen seit Freitag auf Montageböcke.
......unbehandelte aufklappbare Dreiböcke. Sind aus Holz. Sitzfläche abgerundet. ......



mh, auf das bin ich noch gar nicht gekommen. Habe auch noch 4 oder fünf St. rumstehen und die großen alten die im freien sind mögen meine Hühner auch gerne.

Das mus ich diese Woche mal testen denn dann wäre mein Platzproblem im Hühnerstall wenn ich ihn unterteilt habe im Sommer gelöst und vor allem beim saubermachen kann ich ohne eine feste Konstruktion optimal rein in den Stall

Gruß
DR

Wulli
13.10.2007, 19:02
Also ich glaube, das meiste ist zu diesem Thema ja jetzt schon gesagt.
Jedes Huhn, hat seine eigenen Vorlieben, was die Sitzstangen angeht. Das ist teilweise auch von der Rasse abhängig. Schwere Rassen bevorzugen meistens eckige Sitzstangen, leichtere meistens runde.
Grundsätzlich ist es wichtige, das man die breite der Sitzstangen, oder eben den Durchmesser den Hühnern anpasst.
Bei mir sind die eckigen Sitzstangen nicht breiter als 4cm, an der oberen Seite. Das geht aber nur bei den Alttieren. Bekommen Jungtiere so breite Sitzstangen, dann läuft man Gefahr, das diese die hintere Zehe nicht richtig halten ( dann haben die sogenannte Entenzehen). Das heißt, normalerweise halten die Hühenr beim schlafen die vorderen Zehen auch nach vorne und die hintere nach Hinten. Wenn man sich ein Hühn mal auf die Handkante/ den Unterarm setzt, spürt man, wie sich die hintere Zehe, wenn die Tiere sitzen, sich am Arm festhält. Dabei ist es ein Muskel, der fixiert die hintere Zehe in dieser Position, auch wenn die Tiere schlafen, dann kann ein Huhn nicht von der Stange fallen.
hat man nun zu breite Sitzstangen, dann muss das Huhn sich nicht mit der hinteren Zehe festhalten und wenn es sich daran gewöhnt, kommt es während der Aufzuchtsphase teilweise zu so einer Fehlhaltung der Zehen, das ist dann fast nicht mehr zu korrigieren.
Das mit den Bustbeinen ist auch so eine Sache, wenn man Jungtiere auf runden Sitzstangen sitzen hat und ein Mangel an Calcium vorliegt, läuft man gefahr, das sich das Brustbein verformt und "schief" wird. Das hat man bei eckigen Sitzstangen nicht.
Bei eckigen Sitzstangen müssen eben die Ecken abgerundet sein, sonst kann es dazu kommen, das sich die Tiere einen Fußballenabzess holen und das ist schmerzhaft.
Montageböcke müssen nur fest stehen, sonst hatte ich das schon, das die umgefallen sind, wenn die Hüher draufsaßen und noch ihre bestimmten Plätze haben wollten.

Im Grunde muss man sehen, was die Hühner bevorzugen und was einfach zu reinigen und gut sauebr zu halten ist. Danach sollte die Entscheidung fallen.
Wichtig ist eben, das die Sitzstangen glatt sind, damit sich die Hühner keine Splitter in die Fußballen ziehen können und damit sich keine Milben verstecken können.

Gruß Wulli

rosifa
13.10.2007, 19:41
@ Wulli

Danke für die Aufklärung,wieder was dazugelernt ;)

Lieben Gruß Silke

rosifa
16.10.2007, 11:57
Also,

soweit fühlen sich die Hühner auf der Natursitzstange wohl,wird gerne

genutzt. ;)

Nur die Zwerge haben es noch nicht geschnallt,sich da mit drauf zu

setzen. ???

Aber denke mal das klappt auch noch :jaaaa:

LG rosifa