PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Preis für Stroh



dehöhner
07.05.2005, 21:34
Hallo,

was bezahlt ihr eigentlich für Stroh ? Ich bezahle für einen kleinen Strohballen 2,50 EUR.

dehöhner

kraehe
07.05.2005, 22:31
wie klein 20kg, 50kg, oder 150kg (1,00 - 2,00 - 5,00€)

dehöhner
08.05.2005, 07:53
Hallo,

wußte gar nicht, das es 3 Größen gibt. Ich habe die Strohballen zwar schon gesehen, aber noch nicht mitgenommen. Hole sie morgen ab. Ich schätze aber nur 20 Kilo. Fand sie recht klein. Sie passen locker in meinen Polo. Und ich denke, 2,50 EUR ist wahrscheinlich nicht wenig.
Aber Hauptsache ich habe erst mal was. Ich brauche bei meinen paar Hühnchen ja eh nicht so viel. Aber ich finde, man sollte wenigstens die Preise kennen.

dehöhner

Jelena
08.05.2005, 10:36
Hallo,
ich zahle für 20 Kg 1Euro. Für Heu 2 Euro.

Gruß Jelena

chook
08.05.2005, 10:47
Hi,
ein normaler Heuballen wiegt etwa 12kg, Stroh ist meine ich etwas leichter.
Stroh ist hier fast nicht zu kriegen, ausser in Grosslieferungen an Rundballen, womit ich nix anfangen kann. Heuballen (Quader) kosten 3 Euro angeliefert (man muss aber gleich 50-100 nehmen). Einzelne Ballen in der Genossenschaft 3,70! ;(
LG
Ute (in Eierländ)

Dat Kücki
08.05.2005, 14:55
Hoi,

wer bezalt schon für Stroh? :roll Ich mops mir immer einfach das, was auf dem Feld übrig bleibt :P

Grüße,

Bianca

Deeda
08.05.2005, 15:05
Huhu,

wenn Du die kleinen, tragbaren, von zwei Bändern gehaltenen HD-Ballen meinst, ist das wohl ein Hühnerhalter-Preis. Normal ist hier ein Preis BIS ca. 75 Cent und der Raum Wolfsburg ist sicher keine Schnäppchen-Gegend. 2,50 ist eingentlich eine Frechheit aber Du brauchst ja nicht viel...
Kleiner Tip - viel praktischer in der Handhabung ist gehäckseltes Stroh, gibt's auch im Bund und hat halt nicht so länge Halme, finde ich zum Einstreuen viel angenehmer. Vielleicht bekommst Du das auch in Deiner Gegend, "unser Bauer" hat beides, das gehäckselte gibt er nicht so gern weg aber gemischt mit Hobelspänen gibt es eine super Einstreu, gerade für Kleintiere.

LG,

Andrea

Clarissa
08.05.2005, 16:00
Hallso zusammen!!

Ich habe für einen normalen ballen Stroh vom Bauern 1 euro bezahlt.
Hatte es in der Zeitung gelesen.
Nehme auch immer 12 bis 14 Stück je nachdem wieviele ich in Papas Auto reinbekomme (2 mal fahren)
Bezahle aber immer mehr für das Stroh, damit ich auch nochmal wiederkommen kann.
Gruß Clarissa

Eckard
08.05.2005, 16:25
Moin zusammen,

für einen kleinen HD-Ballen bezahlen wir hier 50 - 75 Cent. Für einen großen HD-Ballen, 150 kg, 6 Euro.

Das gehäckselte Stroh finde ich auch besser und wer einen Häcksler sein eigen nennt, der kann es auch selber machen. Vielleicht hat der Nachbar ja einen Häcksler, dann kann man sich den mal ausleihen.

Viele Grüße

Eckard

Toffee
02.06.2005, 13:37
KLeiner Ballen Stroh 50 Cent, ist aber kaum noch zu kriegen, weil die meisten diese Rundballen pressen lassen (die sind doch plemplem, für das Pressen nimmt der Lohnunternehmer hier 12 Euro, nur fürs Pressen !)

LG
Toffee

sam13
02.06.2005, 13:43
2.50 € ist sicher ein wucherpreis. bei uns (Burgenland) kostet ein kleiner ballen so zwischen 30 und 50 cent. die großen natürlich mehr. 12 € fürs pressen ist schon teuer mein schwager als grossbauer mit ca 250 kühen zahlt 7-8€ pro ballen. heu ist natürlich teurer.

josef

Carsten
02.06.2005, 14:01
Zur Information: Am Wochenende habe ich meinen Samstag damit verbacht Heu beim Nachbarn mit einzufahren. Früher hatten meine Großeletern bzw. mein Onkel noch selbst Landwirtschaft und da war ich immer im Einsatz, aber da waren die Preise noch anders!

Die Preise rein weg für das Pressen der Bunde (klein, eckig, mit zwei Bändern zusammen gehalten) liegen bereits zwischen 0,25 - 0,40 EUR/Bund. Sprit und Maschinen sind halt teuer.

Wenn man jetzt noch etwas fürs Einfahren und das Mähen, sowie Wenden und Schwadern (Reihen machen) drauf rechnet, dann sind 1,00-1,50 EUR sicher nicht zuviel für ein Bund Stroh!

2,50 finde ich allerdings auch etwas happig!

Anmerkung zum Gewicht: Die Bunde sind nicht genormt und das Gewicht variiert ordentlich, je nachdem, wie fest man sie presst!

Hatten am Wochenende zunächst 50 ganz leichte Bunde gepresst, die so locker waren, dass man sie nur per Hand aufladen konnte und nicht mit der Forke! Die sind für einen älteren Herren bestimmt, der damit seine Kaninchen über Winter versorgt. Ihm sind die normalen Bunde etwas zu schwer zum Transportieren!

Die schweren Bunde, die wir dann gepresst haben, hatten sicherlich über 25 kg!

Deeda
03.06.2005, 08:32
Hallo Carsten,

Du magst aus "Bauernsicht" vollkommen Recht haben und wieviel Arbeit hinter so einem simplen Bund Heu oder Stroh steckt, weiß ich auch aus eigener Erfahrung.
Trotzdem liegt der hier übliche Preis pro Bund bei 0,75 Euro und das entspricht auch dem in der "Grünen Zeitung" angegebenen Preisspiegel.

Bei Heu liegt die Sache noch etwas anders, da es kein Abfallprodukt ist wie Stroh und auch aufwändig gewendet u. geschwadert wird. Hier in der Region zumindest wird das Stroh beim Mähen u. Dreschen in einem Arbeitsgang geschwadert und nicht gewendet, sonden sofort gepreßt.
Entfällt also die zusätzliche Arbeit und neben den Kosten für Bänder und Presseneinsatz, den Du genannt hast, fällt weiter nichts an und da finde ich 75 Cent okay. Meist werden die Preise ja auch unterschiedlich gehandhabt, ab Feld ist es günstiger, als wenn es erst verladen und zwischengelagert werden mußte.

LG,

Andrea

Carsten
03.06.2005, 10:29
Stroh ist selbstverständlich billiger als Heu! Keine Frage!

Aber selbst für gutes Stroh würde ich auch noch 1,00-1,500 EUR/Bund bezahlen!

Dafür weiß ich danna uch, wo es herkommt, wie es gelagert wurde und das ich jederzeit neues bekommen kann!

Deeda
03.06.2005, 11:23
wenn du von bio-heu und -stroh redest, nehm' ich alles zurück. sprichst du von konventionellem anbau, bleib ich dabei - hier in der region bekommst du für 1,50 schon heu und selbst das ist nicht unbedingt günstig und in unserem fall incl. anlieferung bei größeren mengen.
dass es trocken gelagert wurde, ist voraussetzung, anderes ist wohl unverkäuflich, rundballen für's rindvieh mal ausgenommen. tatsache ist sicher auch, dass kleintierhalter bei einer abhanmemenge von 1 - 2 bund wofür nach möglichkeit am sonntag nachmittag extra auf den boden geklettert wird, diesen aufwand mitbezahlen, verständlicherweise. beim kauf vom feld halte ich die von dir genannten preise weiterhin für zu hoch und was nützt es mir, "zu wissen, wo es herkommt", wenn ich auch weiß, wieviel und womit in der konventionellen landwirtschaft an chemie gearbeitet wird...

Carsten
03.06.2005, 12:01
Bei uns im Weserbergland wird relativ wenig mit Chemie gearbeitet gegenüber anderen Gegenden.

Ich meine nicht den Preis ab Feld, sondern ab Scheune, denn welcher Hühnerhalter holt sich seine vielleicht 30-40 Bunde und lagert sie zu Hause im teuren Schuppen, wenn er zum Landwirt zu Fuß gehen kann oder nur ein paar Minuten mit dem Auto hat!

Ich habe zum Bauern jetzt keine 30m, das ist schon praktisch!

Tee-Huhn
03.06.2005, 16:43
Ich bezahle in Naturalien....für 3 Ballen Stroh gibt's 3 x 100 g Tee....praktisch...kostet mich fast nix ;D

Franz-Philipp
03.06.2005, 21:29
Namd,
also das mit den Strohpreisen ist so eine Sache, ob Bio oder nicht. Wenn ich einem auf dem Acker einfach sein Stroh presse sind 35 ct absolut im grünen Bereich. Will allerdings bei mir einer kleine Ballen aus der Scheune holen, wird er wohl mit dem dreifachen nicht hin kommen. Wer einmal Ende Juli bei 35°C im Schatten und 45° in der Sonne auf dem Acker gestanden und Stroh gegabelt und anschließend das Zeugs bei 50-60°C in der Scheune abgeladen, seinen Platz ein halbes Jahr für andere Leute zugestellt hat, dann wegen einem Ballen in die Scheune hoch krabbelt um den Ballen in die gekehrte Stallgasse zu werfen und ihn ans Auto zu tragen....der, der das all gemacht hat und dann 2 Euro für happig hält, der kann gerne weiter für 4 Euro die Stunde auf dem Acker arbeiten, das ist nämlich der maximale Arbeitslohn, der pro Ballen nach Abzug der Kosten für Maschinen und lagern noch über bleibt.....:roll
Gaaaanz anderst sieht das bei Rundballen aus, die krieg ich mit 1,80m Durchmesser für 6,50 Euro gepresst, da sind 20 Kastenballen drin....wenn der dann in der Stallgasse liegt, kann jeder Stroh nach lust und laune haben ohne was zu zahlen, da steckt kaum Arbeit drin und wenn, dann geht das alles per Kran oder Maschine.....aber Kastenballen zu machen ist eine quälerei und kostet unverhältnismäßig mehr Geld (z.B., was keiner rechnet, die Bewirtungskosten für die Helfer :prost, und ohne die geht das noch eine runde schwerer)....also, ganz locker bleiben, wenn der gute Mann für ordentliche Ballen 2 Euro haben will, in den meisten Fällen hatten die viel Kreuzweh bis ihr die ins Auto werft. :)
lgfp
p.s. ich mach keine Kasten ballen mehr, ich hab schon genug Voltaren geschluckt um schlafen zu können und dann am nächsten Morgen wieder auf den Acker zu gehen.... :mukkies

Deeda
04.06.2005, 08:41
moin,

sicher steckt da 'ne menge arbeit drin und ich kenn' die quälerei.
trotzdem ist es tatsache, dass hier in der gesamten region und das ist keine "niedrigpreis-ecke" der preis bei ca. 0,75 cent liegt. das bezahlen wir bei "unserem" bauern, wenn er uns 500 ballen bringt, aber auch, wenn ich im frühjahr mal ein bund für die kleintiere brauche. sicher nimmt der auch mehr, wenn ein klentierfuzzi im vorbeifahren dort mal nach stroh fragt aber sicher keine 2,50...
und auf den boden klettern, runterwerfen und anschließend fegen ist unser job, das machen wir selbstverständlich selbst, es sei denn, wir haben glück u. kommen zur futterzeit.

andrea

Franz-Philipp
04.06.2005, 08:55
Hallo Andrea,
ich red auch nicht von 500 Ballen in der Ernte. Das ist schon klar. 1,50 - 2,00 Euro bei Einzelballenabnahme im Frühjahr ist nicht überzogen, bei 2,50 Euros muss jeder für sich selbst entscheiden. Was ich oben vergessen hatte....es sollten dann auch Ballen sein und keine Bällchen. Ich musste in Kastenballenzeiten auch schon im April nachkaufen. Hab bei einem einen Hänger bestellt, es waren damals 2 Mark vereinbart (was heute auf 1,50 Euro passen müsste), was ich dafür bekommen habe war eine echte Frechheit. Mit meinen Ballen hab ich 3 Stück gebraucht um die Pferde tief ins Stroh zu stellen, mit seinen sage und schreibe 7 Stück um die gleiche Menge in der Box zu haben. Das Ergebnis von dem Ganzen war dann, dass der mir nur einmal Stroh gebracht hat. >:(
lgfp

Carsten
24.06.2005, 09:35
Stroh- und Heupreise laut "Grüner Zeitung" (Land & Forst) zum 21.06.2005:

Alle Preise gelten für hochdruckgepresstes und LKW verladenes Stroh und Heu!

Wiesenheu: 8,00 – 10,00 EUR/dt
Stroh: 5,00 – 6,00 EUR/dt

Bei Direktverkauf in kleineren Chargen oder auch bundweise ab Hof
Wiesenheu: 9,00 – 11,00 EUR/dt
Stroh: 6,00 – 8,00 EUR/dt

Kleener
24.06.2005, 10:11
Ein Ballen Stroh beim Bauern um die Ecke 1 Euro
ein Ballen Heu beim Bauern um die Ecke 2 Euro
Gruss Henry

Carsten
24.06.2005, 10:52
Die Preise oben sind ja immer aus dt bezogen, also auf 100 kg!

Je nach Einstellung hat so ein Bund zwischen 15-30 kg!

Dann sieht man ja, wo man nach den aktuellen Preisen liegt!

Deeda
24.06.2005, 16:05
Original von Carsten
Die Preise oben sind ja immer aus dt bezogen, also auf 100 kg!

Je nach Einstellung hat so ein Bund zwischen 15-30 kg!

Dann sieht man ja, wo man nach den aktuellen Preisen liegt!

'tschuldigung, aber bei bis zu 30 kg redest du wohl nicht von den kleinen hd-ballen.
dann müßte das zeug schon ziemlich naß gepreßt sein :)
wir haben mal bunde gewogen, weil der bauer ähnliche gewichte angab und da sind wir bei relativ großen schweren HEUbunden auf 12 - 14 kg gekommen. die waren aber wirklich groß u. stark gepresst.
stroh wiegt natürlich wesentlich weniger, ich denke, auch große, schwere ballen kommen nicht auf 15 kg.
demnach sind die preise, die ich anfangs hier eingestellt habe mit 0,75 und 1,5 € noch nicht mal sonderlich günstig.

gruß,

andrea

Sebastian88
24.06.2005, 17:35
Hallo

ich bezahle für
1 Ballen Stroh 1 €
1 Ballen Heu 2 €

Viele Grüße
Bartzwerg16

Cassandra
24.06.2005, 21:42
hallo

also aus aktuellem anlass..gestern war mein biobauer (naturschutzgebiet..wirklich keine gifte drann...) wieder da...heu...125 gezählte ballen...5 grosse gabeln voll lose dazu ...anlieferung direkt vom feld in den stall..mithilfe beim abladen..bezahlt für 120 ballen je 1,5..das stroh kommt dann im august..50 cent der ballen...mit noch einigen weizen drinnen ,was meine huhnis sehr freut

also ich denke das ist ok...und dieser biobauer (nur 2 orte entfernt) bietet urlaub am bauernhof an und hat heuer meinen weissen seidihahn geschenkt bekommen und der ist der absolute hingucker für seine gäste *freu*

also ich denke mit dem preiss kann ich leben

Tina

Deeda
01.07.2005, 10:10
aalso, ich hab jetzt zufällig mal das örtliche anzeigenblättchen hier liegen, das stehen praktischerweise auch gewichte dabei.
heu ca. 14 - 15 kg und stroh z - 8 kg für die üblichen kleinen ballen.
dann lag ich also nicht so falsch, preise übrigens zwischen 50 und 70 cent für stroh und heut 1,50 bis 1,60 €.

@cassandra - für bioqualität ist das ein super-preis, da kannst wirklich mehr als zufrieden sein, zumal dein lieferant noch mit ablädt und hilft.

lg,

andrea

Carsten
04.07.2005, 07:57
Original von Deeda

Original von Carsten
Die Preise oben sind ja immer aus dt bezogen, also auf 100 kg!

Je nach Einstellung hat so ein Bund zwischen 15-30 kg!

Dann sieht man ja, wo man nach den aktuellen Preisen liegt!

'tschuldigung, aber bei bis zu 30 kg redest du wohl nicht von den kleinen hd-ballen.
dann müßte das zeug schon ziemlich naß gepreßt sein :)
wir haben mal bunde gewogen, weil der bauer ähnliche gewichte angab und da sind wir bei relativ großen schweren HEUbunden auf 12 - 14 kg gekommen. die waren aber wirklich groß u. stark gepresst.
stroh wiegt natürlich wesentlich weniger, ich denke, auch große, schwere ballen kommen nicht auf 15 kg.
demnach sind die preise, die ich anfangs hier eingestellt habe mit 0,75 und 1,5 € noch nicht mal sonderlich günstig.

gruß,

andrea

Hallo Deeda,

doch, ich meine die hd-Bunde.

Wir pressen bei uns ziemlich schwere und lange Bunde, haben wir schon immer so gemacht. Nur für den einen Nachbarn pressen wir ganz leichte Bunde, weil der sie sonst aufgrund seines Alters nicht bewegt kriegt.

Gruß Carsten

remscheid
04.07.2005, 09:50
Original von Deeda
aalso, ich hab jetzt zufällig mal das örtliche anzeigenblättchen hier liegen, das stehen praktischerweise auch gewichte dabei.
heu ca. 14 - 15 kg und stroh z - 8 kg für die üblichen kleinen ballen.
dann lag ich also nicht so falsch, preise übrigens zwischen 50 und 70 cent für stroh und heut 1,50 bis 1,60 €.

@cassandra - für bioqualität ist das ein super-preis, da kannst wirklich mehr als zufrieden sein, zumal dein lieferant noch mit ablädt und hilft.

lg,

andrea


Hallo !!
Heu zu 1,50 -1,60 € den kl.Ballen ? WO ? ? ? ? ? ? ? ? Ich komme und hole sofort 500 Ballen ab. Bei uns hier im Kölnner und Bergischen_Land kommst Du locker auf 2 - 2,50 € pro Ballen

Gruß aus Remscheid von Lorenz

werkam
04.07.2005, 10:11
Original von remscheid
Hallo !!
Heu zu 1,50 -1,60 € den kl.Ballen ? WO ? ? ? ? ? ? ? ? Ich komme und hole sofort 500 Ballen ab. Bei uns hier im Kölnner und Bergischen_Land kommst Du locker auf 2 - 2,50 € pro Ballen

Gruß aus Remscheid von Lorenz
Habe in meiner Nachbarschaft einige Bauern wohnen die auch Heu verkaufen, heute werde ich auf dem Schützenfest wohl noch einige treffen, kann mich ja mal nach dem Preis für Heu umhören bei Abnahme von 500 Ballen, von Köln aus ca. 120-150 Kilometer, A3 Richtung Arnheim. Du benötigst doch wohl keine spezielle Sorte?

remscheid
04.07.2005, 10:14
Hallo werkam!

Keine spezille sorte,sollte für Pferde gut sein.

Gruß Lorenz (sorry, bin im Stress)

werkam
04.07.2005, 10:21
Werde mich darum kümmern, weiß aber nicht ob ich es heute noch schaffe, muss gleich noch ein paar Bierchen trinken, wenn der Vogel runter ist. :prost

remscheid
04.07.2005, 11:10
Hallo werkam !

Ich wünsch Dir viel Erfolg.

Zum Heu , es sollte schon Diesjähriges sein.

Gruß Lorenz

Tyrael
07.07.2005, 17:39
Schade das du nicht bei mir in der Nähe wohnst...

Stroh bei mir kostenlos für Selbstabholer.
Es ist lose und k.A. wie alt und es sind noch unmassen da.