PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rote Vogelmilbe /Körperräude



conny
02.09.2007, 19:13
Rote Vogelmilbe/Körperräude

Symptome

Farblose Kämme sowie Kehllappen und Haut, Mattigkeit, Abmagerung, sinken der Legeleistung, Anämie, plötzliche Todesfälle

Ursache

Oft in alten, feuchten u. dunklen Ställen anzutreffen. Auch Spatzen verbreiten Vogelmilben. Milben sitzen in kleinen Ritzen, Nestern und unter den Sitzstangen sowie in der Dämmung des Stalles. Bei kühler Witterung, ab ca. 9 Grad, verfallen Milben in einen Starrezustand u. können so monatelang, selbst über Winter, überleben.

Therapie

Stallsäuberung, Holzteile vorsichtig abflammen. Im Handel sind vielfältige Mittel gegen Milben erhältlich. Mehrmaliges Ausbringen in wöchentlichen Abständen nötig (Entwicklungszeit vom Ei zur Milbe). Staubbad mit Asche kann Linderung bringen.Behandlung mit Spot On Mitteln (z. B. Verminex, Pharamkoy Nackentropfen) am Huhn.
Für den unbesetzten Geflügel-Stall ist derzeit Phoxim zugelassen (Sebacil; Volaton)
Phoxim gehört zur Gruppe der organischen Phosphorsäureester

Gehen auch auf den Menschen über. Duschen, getragene Wäsche sofort waschen.

Links

http://www.huehner-info.de/infos/krankh_vogelmilben_mittel.htm

http://www.huehner-info.de/infos/krankh_milben2.htm

http://de.wikipedia.org/wiki/Rote_Vogelmilbe

http://www.lexikon-der-schaedlinge.de/index2.php?p=25&g=g2

MonaLisa
25.06.2013, 13:15
Behandlung mit amorphen (also nicht dem kristallinen) Kieselgur: Stall, Nester und Staubbad damit versehen, trocknet die Milben langsam aus und wirkt am besten vorbeugend, wird auch in Biobetrieben angewandt.


Und hier ein Bild der roten Vogelmilbe mit doppelseitigem Klebeband auf den Sitzstangen gefangen.
Beitrag 16:
http://www.huehner-info.de/forum/showthread.php/65585-HILFE-Vogelmilben/page2
(http://www.huehner-info.de/forum/showthread.php/65585-HILFE-Vogelmilben/page2)

MonaLisa
01.07.2014, 11:34
Hier sind einige gute Bilder von Vogelmilben, ihren Sammelstellen und von Federlingen.
http://www.huehner-info.de/forum/showthread.php/77169-Wie-Milben-erkennen
Auch wie man sie findet und erkennt, steht hier gut drin.

MonaLisa
02.05.2016, 16:58
http://lohmann-information.com/content/l_i_4_03_artikel5.pdf

Interessante Infos über Lebenszyklus, Erkennen eines Befalls, physikalischer Bekämpfung und zur Resistenzlage bzgl chemischer Bekämpfungsmittel.
Schon seit einigen Jahren sind gegen die meisten Gifte Resistenzen vorhanden bis zur völligen Wirkungslosigkeit. Daher sollte das Augenmerk mehr auf die Vorbeugung (bauliche Maßnahmen und physikalische Bekämpfung durch Kieselgur, Kalkung, etc) gerichtet werden.