PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Haarwürmer



conny
22.08.2007, 16:28
Haarwürmer

Symptome

nur bei hochgradigem Befall sichtbar:
Mattigkeit, Wachstumsstörungen, Durchfall, hochgradige Abmagerung, Lahmheit, seuchenhafte Todesfälle, Anämie.

Helle Eidotter durch Störung der Karotinaufnahme, Legeleistung geht zurück.

Ursache

Die meisten Haarwürmer benötigen den Regenwurm als Zwischenwirt für das Larvenstadium, oder werden auch über den Auslauf und die Einstreu aufgenommen sowie über verunreinigtes Futter und Trinkwasser.

Therapie

Kotprobe zur Bestimmung der Wurmart.

Wurmkur durch den TA über das Trinkwasser (Wartezeit beachten), zusätzliche Vitamin A-Gaben über das Trinkwasser an zwei aufeinanderfoglenden Tagen helfen, den Behandlungserfolg zu fördern. Einstreu, wenn möglich auch Auslauf nach Wurmkur wechseln.

Links:

Flotationslösung selber machen? (http://www.huehner-info.de/huefo/thread.php?threadid=8238)

MonaLisa
27.07.2011, 18:07
hier stehen die zugelassenen Stoffe für Tiere drin:

http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/...01:0072:DE:PDF (http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=OJ:L:2010:015:0001:0072:DE:PDF)

Hier im Anhang die erste Tabelle für zugelassenen Stoffe, S. 41, unter Levamisol (ist der Wirkstoff von Concurat) nachsehen. Dort steht explizit drin, dass es nicht für Tiere zugelassen ist, deren Milch oder Eier für den menschlichen Verzehr bestimmt sind.

S. 31 steht Flubendazol (in Flubenol bzw Solubenol) ist für Geflügel ohne Einschränkung zugelassen.