PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was sind silberblaue Königsberger genau?



erika
17.09.2007, 20:20
Eine Frage an alle Rassespezialisten unter Euch:

Handelt es sich bei silberblauen Königsbergern um hybridisierte Legehennen?
Welche Elterntiere werden hier verwendet?

Die Frage beschäftigt mich schon des längeren. Ich habe derartige Tiere und mir ist aufgefallen, dass bei einer Kreuzung dieser Hennen mit einem Altsteirerhahn entweder wildfarbene( = geraten nach dem Vater) oder schwarze Hühner/Hähne entstehen.
Woher stammt diese schwarze Gefiederfärbung?

Bin schon sehr auf Eure Antworten/ Beiträge gespannt!!!

Liebe Grüße erika

gaby
17.09.2007, 21:01
Das ist eines der bestgehüteteste Geheimnisse von Lohmann. Das wird keiner wissen :neee:

gg

erika
18.09.2007, 07:38
:kein
Wer oder was ist Lohmann???

das klingt ja richtig geheimnisvoll,
liebe Grüße erika

orpingto
18.09.2007, 10:59
Schau mal auf www.ltz.de !
Lg Jasmin

heissnhof
18.09.2007, 11:16
Ich muß gestehen, daß ich selten eine so uninformative Seite gesehen habe. Wirklich Infos zu den verschiedenen Hühnerschlägen bekommt man da nicht...

gaby
18.09.2007, 12:29
Das sind "Betriebsgeheimnisse". Wenn jeder Hybriden ziehen kann, kann man da kein Geld mit machen. (PaulWesjohann-Gruppe)
gg

SetsukoAi
18.09.2007, 14:56
Es sind Hyriden, ganz normal Hybriden mit bestimmer Gefiederfarbe. So würde ich das mal beschreiben.

Wie die allerdings zustande kommen weiß keiner.

kajosche
18.09.2007, 17:20
holdrio

@erika
blau ist im prinzip ein aufgehelltes schwarz. mit deinem altsteirer der ja kein gen für blau besitzt können blaue und schwarze mit braunen hals bzw. braunen schmuckfedern entstehen.
interessant ist das die königsberger wohlt auch träger von e+ ( der wildfarbe) sind. sonst hättest du keine wildfarbigen kreuzungstiere bekommen.

grüße

erika
19.09.2007, 11:10
Dankeschön für die Antworten - langsam lichten sich die Nebel.

Habe ich das richtig verstanden: die Elterntiere kennt man nicht. Also bekommen sämtliche Brütereien, die silberblaue Königsberger im Angebot haben, nur Bruteier und können diese Legehybriden nicht selbst aus Elterntieren ziehen.
Stimmt das so?

liebe Grüße erika

gaby
19.09.2007, 13:42
richtig. Z. T. müssen sie sogar Küken nehmen. Die meisten Brütereien gehören auch zur Paulwesjohann Gruppe sowie Lohmann. Schau einfach mal hier: http://www.phw-gruppe.de/index.htm

gg

Shelsea
19.09.2007, 20:01
Ich habe so eine ..die dicke Berta!..ist jetzt 8 Jahre alt und legt Eier ohne Ende...

Gruß Shelsea

bettelhuhn
19.09.2007, 22:18
Zu Hybriden und der Lohmann Gruppe findet sich etwas im aktuellen Provieh Magazin auf Seite 26. Proviehmagazin (http://www.provieh.de/downloads/provieh_magazin_03_2007_internet.pdf)

Auf diese Tiere besteht ein Copyright! Weltweiter Einsatz vornehmlich in Massentierhaltungen, Käfighaltung.

Natürlich "funktionieren" die Tiere gut in Punkte Eierleistung. Die moralische Verantwortung beim Kauf dieser "Qualzuchttiere" möge jeder für sich tragen.

Natürlich bleiben diese Hennen Lebewesen und sind nicht minderwertig. Sie sind bedauernswerte Geschöpfe menschlicher Profitgier.

Thomas

heissnhof
20.09.2007, 08:11
Die Massentierhaltungen sind Quälerei, das sehe ich auch so.
Wenn sich der HObbyhalter aber - statt seine Eier irgendwo zu kaufen - solche Tiere in den Garten setzt und die gute Eierleistung nutzt, finde ich das vollkommen in Ordnung. Wir benutzen anere Lebenwesen nun mal, so ist es leider von der Natur eingerichtet. Es steht jedem einzelnen zum Glück frei, selber zu entscheiden, wie rücksichtsvoll oder rücksichtslos er /sie damit umgeht und zum Glück erlauben es unsere Lebensumstände in Deutschland in vielen Fällen sehr rücksichtsvoll mit anderen Lebewesen umzugehen.
Wo die Ressourcen knapper sind, geht es leider oft nicht so einfach.

Shelsea
20.09.2007, 14:13
Öööhm, die diche Berta ist von einem Tiermarkt im Sauerland.(zwischen Meschede und Schmallenberg)Sie lebte völlig freilaufend auf einem Bauernhof, bis es dem Bauern 2006 zu heiß wurde Hühner zu halten(Vogelgrippehysterie) ich habe alle Hühner meiner Nichte gerettet, darunter die "dicke Berta.
Sie stammt nicht von einem Wagen!!!

Gruß Shelsea

gaby
20.09.2007, 15:20
Dann ist sie vllt ein Rassehuhn? 8 Jahre alte Legehybride? Wie man in Gladbach sagt: Dat glöv ich net...

gg

_mARiO__
20.09.2007, 17:32
also dass legehybriden nicht 8 jahre alt werden können stimmt nichz. bei uns sind voriges jahr zwei hennen verstorben die wir im jahre 1998 gekauft haben. waren so braune legehybriden. und eine braune die ist heuer im sommer verstorben, die war von der tante meiner großmutter und die bekamen wir als sie schon alt war und die war mind. 9-10 jahre alt wenn nicht älter. mfg

gaby
20.09.2007, 19:17
und die haben noch gelegt?

gg

martinas
21.09.2007, 16:33
Hallo,
ich habe silberblaue Königsberger.
Auf meinem Avatare kannst du meinen Hahn Friedrich sehen.

Lg
Martina

heissnhof
21.09.2007, 19:53
Wie legen die denn, wenn man die selber zieht? Und wo bekommt man so einen Hahn her? Hast Du mal ein großes Bild von dem - bei 800facher Vergößerung erkennt man da nicht mehr so viel :o

gaby
22.09.2007, 04:54
Die erste Generation gut, bei der nächsten kann man Pech haben.

gg

erika
22.09.2007, 18:18
@martinas

Ein Foto von deinem Friedrich würde mich auch brennend interessieren - ich hab noch nie einen Königsberger-Hahn gesehen.
Stell doch bitte mal eines rein!
lG erika

Okina75
05.10.2012, 22:21
Hy!

Ich klinke mich mal an dieses eher schon etwas ältere Thema an, wenn ich darf ^^...
Und zwar möchte ich aufgrund unserer Königsberger Henne und einem diesjährigen Sohn von ihr (mit einem Javaneser- Hahn) anfragen, ob da eventuell Shamos genutzt wurden, um die Könisgberger zu erzüchten?

Erläuterung meiner Verdächte, warum:
a) Die Könisgberger Henne hat/ hatte von ihrer Verkaufscharge auf dem Markt die stechendsten Augen, im Vergleich zu ihren Mitinsassinen sehr hell gelbbraun. Shamos haben ja perlfarbige Augen.
b) Selbige Henne mischt sehr gerne mit, egal, ob es unter anderen Hennen Zoff gibt, oder eine andere Herdengenossin irgendwie angegriffen wird.
Als beide neu und erst vier Tage zusammen waren, wollte ich im Beisein der Königsbergerin die Niederrheiner Henne fangen und mal vor die Stalltür bringen, weil sie selbst viel viel zu ängstlich war, selber rauszugehen. Und da hatte ich erstmal die Blaue im Gesicht, als die gelb gesperberte gegriffen gockelte...
Auch zu anderen Gelegenheiten bewies die Königsbergerin ihr durchaus offensives Gemüt.
c) Einer ihrer beiden Söhne, schwarz in der Farbe, bekommt soeben tierische "Augenbrauen"/ Überaugenwülste und eine Riesenkehlwamme...
Er ist zwar nicht angriffslustig, aber als er den Rang mit seinem Bruder auskasperte, zeigte er sich standhaft und sehr hartnäckig in der Verfolgung des Besiegten, auffallender als alle anderen diesjährigen Junghähne (immerhin deren 11, die alle älter sind)...

Ich weiß nun nicht, welchen Sinn es hätte, Shamos in Legehybriden einzukreuzen, da die Shamos dem Vernehmen nach nicht unbedingt die brummendsten Leger sind, oder die Königsberger fleischig, aber wenn der Javaneserhahn reinrassig war (wovon ich mal ausgehe, da Tier von Kruppert), bleibt mir nur die Interpretation, dass bei den Königsbergern echte Kämpfer mitgewirkt haben, denn eine Wamme haben Javaneser eigentlich nicht wirklich, ebenso wenig wie Javaneser.

Stefanie
30.04.2016, 08:08
Ich hole diesen alten Thread mal wieder hoch, weil das Thema passt.

Ich habe eben folgende Beschreibung im internet gefunden:


Silberblaue Königsberger Blaue Königsberger: Ein 'Zweinutzungshuhn' ... d.h. Fleisch und Ei !!! Wieder neu entdeckt, zurück gezüchtet und selektiert auf ein Marktfähiges - wirtschaftliches 'Zwiehuhn' ! Wichtig: Blaue Königsberger sind keine 'Blauen Andalusier-Hühner' ...und auch damit NICHT zu vergleichen!!! Blaue Königsberger sind sehr ruhige Gesellen, nicht flatterhaft, eher schwerer im Typ und langsamer wachsend. Mit Ihrem blauen, leicht gesäumten Gefieder, dunklen Beinen, kleinem roten Kamm und großen tief-schwarzen Augen ,sind sie hübsch anzusehen.Eine Bräunsäumig im Gefieder ist auszuschließen und deutet auf Einkreuzung - en hin. Königsberger werden leicht Handzahm, sind sehr gute und genügsame Futterverwerter, neigen aber schnell zur Verfettung! Sie sind Spalterbig in der Vererbung ihrer Farbe ! Bei einer gleichmäßigen- konstanten Legeleistung ab der 22.-igsten Woche von ca.190-220 großen Hellbraun/ Creme schali, leicht gepunkteten Eiern mit einem Gewicht von ca. 66g/Stück, sind Königsberger in der Freilandhaltung ideal. Sie eignen sich aber auch hervorragend in der Volierenhaltung ! Einen Bruttrieb habe ich bisher nur einmal festgestellt ! Hähne der Königsberger sind in Ihrer - aufrechten und stolzen Gesamterscheinung sehr 'Majestätisch' und verdammt Groß wirkend, die 'IHRE' Damen zu beschützen wissen! Im blauen, leicht schwarz gesäumten Gefieder, auf Schieferblauen Beinen - mit einer dunklen Halskrause und lang ausschweifendem schwarzen Schwanz... sind diese Hähne in einer Hühnerschar wirkliche 'Hingucker' ! Es ist ein schöner Anblick , den man selten sieht ! Wer kann schon von sich behaupten, eine 'Blaue' geschlossene Hühnerherde gesehen zu haben? So etwas sein 'Eigen' zu nennen ist etwas ganz besonderes. Übrigens: Unsere 'Alten' Stammhennen aus Tschechien stammend , legen mittlerweile auch noch im 4.-ten Lebensjahr sehr gleichmäßig und wirklich gut ! (Ich mag die Königsberger Hühner ! Es ist ein Huhn was ich gerne 'Kumpel' nenne!)
Hier (http://www.dhd24.com/archiv/2013/28/5320/1/Tiermarkt/89367/Hennen/78370079/Bruteier--Silberblaue-Koenigsberger.html)ist der link dazu. Habe den ganzen Text gepostet, weil die Anzeige nicht mehr aktuell ist und der link bald sicher auch nicht mehr.

Die Beschreibung klingt, als hielte der Beschreiber Königsberger für eine Rasse (oder als wollte er sie uns als solche verkaufen). Zumindest klingt er, als würde er Königsberger züchten .............. "Braunsäumig ist auszuschließen" - wo steht das? Es gibt doch keinen "Rassestandard".....???

zfranky
30.04.2016, 09:15
vielleicht weiß er es nicht besser?:-[

Okina75
30.04.2016, 17:44
Wieder neu entdeckt, zurück gezüchtet und selektiert auf ein Marktfähiges - wirtschaftliches 'Zwiehuhn' !
Für mich ist das der Schlüsselsatz, und ich habe mich auch schon lange gefragt, warum ein Hybridenzüchter denn eins seiner Produkte ausgerechnet "Königsberger" nennen sollte, wird das ganze andere Gedöns doch nach den Rassen benannt, nach denen sie aussehen bzw. von denen sie abstammen...

Ich staune jetzt zwar auch, aber das wäre das "Missing Link" für mich- kann mir nämlich sehr gut vorstellen, dass es einst eine (Land)rasse namens Königsberger gab, denn im Baltikum mag/ mochte man offenbar blaue Nutztiere, siehe zB das heute fast ausgestorbene Lettische blaue Rind (https://de.wikipedia.org/wiki/Lettische_Blaue_Kuh). Hier auch nochmal (https://www.google.de/search?q=Latvijas+zil%C4%81&client=opera&hs=JLa&biw=1164&bih=783&tbm=isch&source=lnms&sa=X&ved=0ahUKEwjj2LfQ6LbMAhVEGsAKHRZwDGYQ_AUIBygB&dpr=1.1).
Königsberg liegt da nicht weit entfernt. Ziemlich cool, dieser Fund, danke Stefanie :).

Stefanie
30.04.2016, 17:52
Das ist spannend, Okina, wäre interessant, da mehr herauszufinden. Leider kenne ich niemanden im Baltikum - es wäre prima, wenn man von dort erfahren könnte, ob es mal eine blaue Landrasse "Königsberger" gab - oder womöglich noch gibt?

nobonebag
30.04.2016, 18:36
Mittwoch kommen meine beiden Königsberger :jump

Ich habe schon Bilder gesehen, und die sind mal stärker blau gesäumt, das meint er vielleicht.

Das es Hybride sind, finde ich jetzt nebensächlich für mich. Mir wurde nun schon diverse male gesagt, das die Königsberger einen tollen Charakter haben.

Aber ich werde mal auf die Suche gehen, ob es in Königsberg eine alte blaue Landrasse gibt/gab.
LG

Redcap
30.04.2016, 18:41
Der Anzeigentext dient der Verkaufsförderung ... ich wette, dass man in Tschechien keine Königsberger Hühner kennt.
Dann schon eher in der russischen Enklave Kaliningrad (Königsberg) in Polen.
Silberblaue Königsberger® sind eine Creation von Deindl/Gieseker und gibt es bestimmt schon 15 Jahre
http://web.archive.org/web/20041023044236/http://www.gieseker.de/Download/koenigsberger.pdf

Nachtrag:
Die Listen sollten weitgehend vollständig sein (bis auf die von Tschechien).
Polen
http://dad.fao.org/cgi-bin/EfabisWeb.cgi?sid=df396cbe0be4039335b88f6b1853034d ,reportsreport12_50000022_50000047
Russland
http://dad.fao.org/cgi-bin/EfabisWeb.cgi?sid=df396cbe0be4039335b88f6b1853034d ,reportsreport12_50000216_50000047
Litauen
http://dad.fao.org/cgi-bin/EfabisWeb.cgi?sid=df396cbe0be4039335b88f6b1853034d ,reportsreport12_50000211_50000047
Tschechien
http://dad.fao.org/cgi-bin/EfabisWeb.cgi?sid=df396cbe0be4039335b88f6b1853034d ,reportsreport12_50000204_50000047

Okina75
30.04.2016, 20:20
Was den tollen Charakter angeht: Ich bin ehrlich froh, dass meine kein Hahn ist!
Sowie sie jemanden aus der Truppe bedroht wähnt, kommt die aufgeplustert und mit schleifenden Flügeln angewetzt und will einen zerfleischen- voll der Drachen, das Teil!

Einhuhn
01.05.2016, 10:13
also auf unsere Königsbergerin passt diese "Rassebeschreibung" nicht. Sie kann sehr wohl fliegen (zum glück ist die Fluglust mittlerweile aber fast verflogen.), hat seit der Mauser auch braune Federn, außerdem keine schwarzen Augen und ist auch nicht sonderlich schwer, nur verfressen ;). Ansich ist sie aber ein sehr nettes Huhn.

Gekauft haben wir sie bei einem Stand des Geflügelhofs Orlich (ob die Schreibweise stimmt weiß ich nicht) und da gab es auch Hennen, die einen komplett braunen Hals hatten.

Stefanie
01.05.2016, 10:45
Meine neue junge Königsbergerin hat auch einen kupferfarbenen Hals und auch eher braune Federsäume. Es ist mir komplett wurscht, ob das einem (fiktiven) Standard entspricht ........... im Gegenteil. Ich habe sie ausgesucht, weil sie mir so sehr gut gefiel, ich finde das ist eine hübsche Farbkombination. Ich hätte auch eine typische Königsbergerin nehmen können.
168796

Emmchen1711
01.05.2016, 22:09
Meine neue junge Königsbergerin hat auch einen kupferfarbenen Hals und auch eher braune Federsäume. Es ist mir komplett wurscht, ob das einem (fiktiven) Standard entspricht ........... im Gegenteil. Ich habe sie ausgesucht, weil sie mir so sehr gut gefiel, ich finde das ist eine hübsche Farbkombination. Ich hätte auch eine typische Königsbergerin nehmen können.
168796

Sie ist eine ganz Hübsche!

Emmchen1711
01.05.2016, 22:10
Einfach wunderschön! :-*

CSHuhn
12.05.2017, 20:53
Leute Woche habe ich auf dem hiesigen Kleintiermarkt eine Königsberger mitgenommen. Ich dachte es wäre ein Rassehuhn. Zwischenzeitlich wurde ich eines besseren belehrt. Es hätte mir allerdings schon zu denken geben muessen, da der Verkäufer ein grosser Geflügelzucht er war. Unsere Liesel war so zutraulich und ich musste Sie mitnehmen. Jedenfalls haben wir einen riesen Spass mit Ihr. Man kann Sie auf der Schulter tragen und aus der Hand füttern und Sie ist echt hübsch. Somit ist es nicht wichtig ob es eine Hybride ist oder nicht.

ChiBo
12.05.2017, 23:44
Meine Königsbergerin möchte ich auch nicht missen ;).
Meine Zweite dieser Art.
Rumtragen kann ich sie zwar nicht aber ich mag sie schon sehr.
Finde, sind schicke und tolle Hühner.
Legen nur etwas viel und sehr große Eier. Immerhin hat dieses Huhn diesen Winter mal durchgemausert.

nobonebag
13.05.2017, 17:23
meine haben auch den Winter über Pause gemacht....ich hoffe, dass sie mir so länger erhalten bleiben ;)

Dinape
13.05.2017, 17:44
Hallo, ich habe seit zwei Wochen eine junge Königsbergerin. Ich kann nur gutes über sie berichten. Seeeeeehr zutraulich und freundlich, lässt sich streicheln und ist sehr neugierig. Foto folgt. Leider legt sie noch nicht. Ich würde mich über Eierfotos von euren Tieren sehr freuen.

wattwuermchen
13.05.2017, 17:52
Meine Königsbergerin Oksana II ist auch sehr originell gefärbt, sie hat hellgraue Augen und der Kamm ist dunkel, die Dame ganz links

189051

Dinape
20.05.2017, 20:35
Hat mal jemand ein eierfoto von einer königsbergerin? Meine legt leider noch nicht.

nobonebag
20.05.2017, 20:40
meine sehen wie die braunen Eier aus dem Supermarkt aus ;)

Dinape
20.05.2017, 20:46
Aha, also wie die von sussex hybriden?!

Stefanie
20.05.2017, 20:51
https://up.picr.de/28747134df.jpg

Ganz oben, das große bräunliche links neben dem weißen, ist von meiner Königsbergerin. Sie legt meist Eier knapp über 70 g.

Dinape
20.05.2017, 21:09
Was für schöne Eier! Ja, die ähneln denen meiner sussex dame. Zwei schöne grünliche hast du auch dabei, heeerrrlich!! In welchem alter hat sie zu legen begonnen?

ChiBo
20.05.2017, 21:12
So sehen auch die Eier meiner Königsbergerin aus.
Na ja, seit ein paar Wochen hat sie ein paar Falten in der Schale :(.
Legeleistung 2016:
228 Eier mit 'nem Durchschnittsgewicht von 73,5 Gramm.
Dieses Jahr sind die Eier größer.

Dinape
20.05.2017, 21:17
Boah, das sind dann ziemlich dicke dinger! Toll! Und fast 230 stück! Klasse. Was bedeuten Falten in der Schale?

ChiBo
20.05.2017, 21:47
Boah, das sind dann ziemlich dicke dinger! Toll! Und fast 230 stück! Klasse. Was bedeuten Falten in der Schale?
Ja, XL-Teile ;).
Wenn meine "Wombat" über ein Pfund Ei in der Woche legt kriegt sie von mir aber eine Abmahnung!
Wie soll ich jetzt Falten in der Schale erklären? Halt runzelig, nicht glatt.
Foto würde extrem helfen - ich weiß :biggrin:.
Einstellen von Bildern für mich immer ein Riesen-Akt.
Sorry @Dinape, heute nicht - bin auch gerade nur mit Handy zu Gange.
@watt(e)würmchen: Deine Königsbergerin ist ja was ganz Besonderes. Grauer Kamm, graue Augen. Habe ich noch nie gesehen. Cool.

Dinape
30.05.2017, 16:40
nur zu gerne hätte ich auch eeeeeeeeeeeeeeeeeeeeendlich mal ein ei von meinem klöpschen!
ich finde sie extrem legereif und habe sie am 28.4.17 als 20-22 wochen alt gekauft. sie ist quietschfidel, futtert wie verrückt und ist total zahm und anhänglich.
aber sie legt nicht. nix! niente! nada!

bitte macht mir hoffnung!


189780

Stefanie
30.05.2017, 16:45
Das heißt, sie wäre ca Mitte Dezember 2016 geschlüpft? Ja, genauso war es mit meiner Königsbergerin Karla, die ich am 24.4.16 bekam, sie war Mitte Dezember 2015 geschlüpft. Ihr erstes Ei hat sie am 10. Mai 2016 gelegt.
Dann wird Deine sicher auch in den nächsten Tagen anfangen, sie ist ja auch sehr rot im Gesicht.

Dinape
30.05.2017, 16:52
Ja genau, sie sieht aus wie krebs. Vielleicht gehe ich doch mal den auslauf ab. Im hüfthohen gras hätte sie jede menge verstecke. Obwohl mir das noch nie passiert ist...

Wurli
30.05.2017, 19:24
Junghennen fällt das Ei oft mal unterwegs raus...

ChiBo
30.05.2017, 21:29
... bitte macht mir hoffnung!

Eine Mütze Hoffnung zu dir also :laugh.

Dein "Klöpschen" sieht in der Tat ja schon sehr "fertig" aus.
Aus meiner Erfahrung muss ich sagen, dass Verkäufer ihre Junghennen altersmäßig gerne etwas
"aufhübschen".
Aber selbst wenn deine Königsbergerin schon 26 Wochen alt sein sollte: Ist doch noch voll im Rahmen, wenn sie noch nicht legen mag. Lass die Gute noch ein bisschen Kraft tanken, bevor sie loslegt ;).

Da habe ich bei so mancher Henne schon weit länger warten müssen - wenn es nicht sogar meine erste Königsbergerin war.

Oder wünsche dir ein Ei zu einem bestimmten hochheiligen Termin.
Hat bei mir mal zu Weihnachten geklappt :biggrin:.

Stefanie
30.05.2017, 21:40
Aber selbst wenn deine Königsbergerin schon 26 Wochen alt sein sollte: Ist doch noch voll im Rahmen, wenn sie noch nicht legen mag. Lass die Gute noch ein bisschen Kraft tanken, bevor sie loslegt ;).


Ja, das denke ich auch. Wenn die nämlich anfangen zu legen, muss man hoffen, dass sie wenigstens mal für eine Mauser stoppen. Und diese großen Eier scheinen zunächst natürlich toll - aber ewig und pausenlos Eier über 70 g ............ die verausgaben sich m. E.

Okina75
30.05.2017, 22:37
Och, ich konnte diesbezüglich nicht klagen...
Meine Königsbergerin hat in jedem ihrer vier Legejahre zwischen 204 und 210 Eier gelegt (auch legereif gekauft, zugleich unser letzter Kauf auf einem Markt oder bei einem Händler), war kein bisschen ausgezehrt und hat auch jedes Jahr schön und komplett gemausert. Optimal versorgt halte ich Königsberger für ziemliche Nonplusultra- Hühner!
Da deren "Patent" ebenfalls Lohmann hält, bräuchten die sich den Zurres mit der Erzüchtung eines Zwiehuhns eigentlich gar nicht anzutun- haben sie doch bereits mit denen :kein...

Stefanie
31.05.2017, 04:07
Och, ich konnte diesbezüglich nicht klagen...
Meine Königsbergerin hat in jedem ihrer vier Legejahre zwischen 204 und 210 Eier gelegt (auch legereif gekauft, zugleich unser letzter Kauf auf einem Markt oder bei einem Händler), war kein bisschen ausgezehrt und hat auch jedes Jahr schön und komplett gemausert.

Nee, beklagen kann ich mich bisher über die Karla auch nicht - die hat letztes Jahr zu legen begonnen und ab Mitte Mai bis Jahresende 160 Eier gelegt. Dann 2,5 Monate Pause gemacht und gemausert, und legt seitdem wieder fleißig. Aber ich habe bei solchen Hennen, die so unentwegt sehr große Eier legen, irgendwie ein schlechtes Gewissen.......

Ja, auch wir haben beschlossen, kein Huhn mehr vom Händler zu kaufen. Wenn wir überhaupt noch Hühner kaufen, nachdem das mit der Naturbrut so gut klappt und wir so am besten zu Wunschrassen kommen.

Dinape
31.05.2017, 06:44
Alles sehr gute Nachrichten. Ja, ich werde mich in Geduld üben, aber mir geht es wie ein Kind an Heiligabend. ;D Ich halte meine Damen wegen der Eier und weil sie einfach toll sind. Und weil ich das von früher so kenne, reineweg nostalgische Gründe. Ich verwöhne sie und sie haben eine super Wiese als Auslauf, kriegen bestes Futter und dürfen gerne mausern (und glucken vielleicht). Aber die Eier stehen klar im Vordergrund. Nach und nach werde ich auch auf Rassetiere umstellen und vielleicht eine Hybride behalten. Na mal sehen, ich habe ja erst seit letztem Frühjahr Hühner, da kann noch viel kommen. Bisher frage ich mich nur, wieso ich das nicht schon viel früher gemacht habe!

Pralinchen
31.05.2017, 07:34
Ich kann noch eine Info über meine Königsbergerin einbringen - sie wurde 13 Jahre alt! Das ist das älteste Huhn das je bei uns gelebt hat. Ein sehr angenehmes Tier. Die letzten drei Jahre war sie schon sehr ruhig, Eier legte sie da schon länger keine mehr.
Sie hatte ihn ihrem Leben 3 Töchter und 2 Söhne, die alle leider nur wenige Jahre alt wurden.

Dinape
02.06.2017, 18:52
Also 13 Jahre ist schon sehr stattlich, das war sicher gute Pflege. Schauen wir mal. Klöpsi ist übrigens auch die netteste aller Hennen, und eine kleine Elster. Kein Schmuckstück das nicht bepickt wird. Um noch mal auf die Ausgangsfrage des Freds zu kommen, mir wurde die Königsbergerin als Andalusier verkauft. Vielleicht sind die stolzen Spanier da mit verbaut worden.

Dinape
05.06.2017, 17:42
Juhuuu! Endlich ein Ei��!!! Wahrscheinlich von klöpsi, Bild folgt morgen. Danke an alle fürs gutewünscheschicken. Hat geholfen. Ein ganz klitzekleines, ganz hellbraunes makelloses Ei. Endlich!

Dinape
05.06.2017, 17:44
Ach so, das gleiche dürft ihr gern für die anderen beiden damen machen, wahrscheinlich die Drufflerin und die schöne Lakenfelderin. :jaaaa:

Dinape
07.06.2017, 09:14
190184


juhuu!:grinsevil:grinsevil

Blindenhuhn
07.06.2017, 09:24
Na, geht doch!:daumenhoch

Dinape
07.06.2017, 10:04
Und alles nur wegen eurer guten wünsche!!

Blindenhuhn
07.06.2017, 10:18
Nur deshalb! Warum auch sonst??
:laugh

Dinape
07.06.2017, 14:10
Grins!
Hab mal gewogen, 48 gramm. Ist das mit den eiern von zwergwyandotten vergleichbar? Will mir evtl noch eine dazunehmen...

Dinape
09.06.2017, 07:12
Korrektur: es waren 38 gramm. Naja. Die letzten zwei Tage hat klöpsi schon probegesessen im legenest, leider ohne erfolg. Drückt ruhig noch mal die daumen, gerade jetzt versucht sie es wieder...

Petra Maria
10.07.2017, 15:52
ich fand die Königsberger auch hübsch. Hab sie mal bei einem Geflügelhändler gesehen und dachte mir schon,
dass das eine auf "Produktivität" abgestellte Neuzüchtung ist. Beim Stöbern im Netz fand ich dann einen Beitrag,
in dem ein User die Annahme, es handle sich um eine Legehybride, bestätigte und dazu schrieb:

***Zitat:
Die werden fortwährend aus (schwarz) gesperberten Hennen und splash- farbenen Hähnen neu erzüchtet. Durch diese Art der Verpaarung nämlich sind alle Hähne in der Nachkommenschaft gesperbert und können wegen dem Sperberfleck auf dem Kopf schon als Eintagsküken aussortiert werden, während alle Hennen einfarbig blau werden (schwarz x splash = 100% blau).
*** Zitat Ende

VG
Petra Maria

Dinape
10.07.2017, 20:25
Hm, das macht sie mir nicht unbedingt sympathischer. Leider. Meine junge Königsbergerin legt wunderhübsche glänzende Eier. Sie ist zutraulich und lieb. Allerdings klebt sie seit heute im Legenest und plärrt mich an wenn ich hineinsehe. Sollte sie wirklich brütig werden? Sie ist erst acht Monate alt. Sollte man eine so junge Henne brüten lassen? Allerdings haben auch meine Marans Hybride und meine Lakenfelderin leichte Gluckenanflüge gezeigt, die sich schnell erledigt haben. Bin gespannt...