PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Projekt - Neues Hühnerheim



Drachenreiter
14.08.2007, 19:57
Hallo,

da wir ja von unseren Großeltern die Hühner übernommen haben samt alten Hühnerhaus (ca. 40 Jahre alt wenn nicht noch älter) stellte sich für mich schon länger die Frage der Unterbringung. Nachdem im Herbst und Frühjahr der Sturm samt Wetter dem alten Hühnerhaus das eigentlich schon funktionell war arg zu schaffen gemacht hat, alle Dachziegeln hat es heruntergerissen und auf der einen Seite die morschen Bretter weggebrochen sodass es nun einwenig schief steht.

Das war zu Frühjahrsbeginn eigentlich kein Problem weil schon seit längerer Zeit im angrenzenden Stadel ein ehemaliger Schweinstall von mir entfernt worden war. Also haben wir in diesem Stall schnell einen Hühnerstall eingerichtet. Dieses schnell hat sich aber mit der Zeit als nicht so gut herausgestellt, da alles mit Brettern verschlagen wurde und somit wenig Licht in den Stall kamm und die Ritzen der optimale Herd für Parasiten wurde. Plötzlich waren die Milben da. Früher in dem alten Stall habe ich nie Milben bemerkt- kann auch sein das die Milben von meinen Asylhennen eingeschleppt wurden. Mit Essig ausprühen bzw. von einem Bekannten ein Mittel hatte auch nicht wirklich geholfen.

Also wurden der alte Stall mit einer Plane notdürftig abgedeckt und im neuen Stall die Bretter entfernt. Im Baumarkt habe ich mir dann letzten Samstag Doppelstahlmatten, pulverbeschichtet besorgt (da die Ecken verbogen waren habe ich einen Sonderpreis rausgehandelt.) und jetzt gehts an den Innenausbau mit Nestern und so wofür ich mir schon mal eine Platte Fahrzeugbauspanplatte reserviert habe.

Gruß
DR

Sefina
14.08.2007, 22:01
Hallo Drachenreiter,

was sind Fahrzeugbauspanplatten?

gruß sefina

Drachenreiter
14.08.2007, 22:14
Hallo Sefina,

werden auch Siebdruckplatten genannt und sind eine wasserfest verleimte Art von Sperrholzplatte. Wenn mich nicht alles täuscht wird dafür auch ein wenig Rotbuchenholz verwendet.

Ich kenn die halt aus dem Anhängerbau, darum Fahrzeugspanplatten.

Gruß
DR

Drachenreiter
15.08.2007, 10:05
So heute morgen haben wir bei einem Bekannten die Siebdruckplatten schneiden lassen und schon mal das erste Nest im Rohbau angefangen.

Damit wir die Nester eventuell später mal in der li. + re. Stallseite aufteilen können fertigen wir 2 mal 3 Nester an.

Das ganze mit Schraubzwingen mal fixieren und mit Spaxschrauben zusammenfügen.

Saskia
15.08.2007, 14:19
sieht doch schon super aus! aber ich würde vorne noch eine ca. 5 cm hohe "kullerkante" einbauen damit das streu und die eier nicht raus "kullern"...

lg
saskia

p.s.: schickes auto :laugh

Drachenreiter
15.08.2007, 14:35
Hallo Saskia das war gerade schon in Arbeit.

Damit man die Nester auch mal reinigen kann und ist vorne noch ein bewegliches Siebdruckstück der Länge nach zum rausziehen, wird von zwei stehend befestigten Stückchen fixiert.

Das siehst du auf dem 3 Foto wie man es rausziehen und reinschieben kann.

Und dann noch die beiden Einheiten mal zusammen.

So und jetzt gehts aber ab in Gäubodenfest auf ein kühles Bier.

Gruß

Drachenreiter

Drachenreiter
15.08.2007, 18:27
Hi Saskia,

das ist mein Auto, bin der Bruder von Drachenreiter
das du mal was gescheites siehst ausser immer die Hühner.

Das ist so wild das frist alle Hühner

Gruß
Martin

Sefina
15.08.2007, 21:49
Na das Basteln und Schrauben scheint in der Familie zu liegen! ;)
Sieht beides super aus!!!

mfG sefina

Saskia
16.08.2007, 15:55
der leo stof is ja mal geil :laugh :laugh

und für die nester zieh ich den hut vor dir! wirklich gut gemacht!

Drachenreiter
17.08.2007, 14:46
Hallo Saskia,

also der Golfumbau dauert ja schon Jahre, da gingen die Beiden Hühnernester ja Leoparden mäßig schnell. Richte es meinem Broth. aus.

Da gibts noch ein paar pic vom leo. lach (http://www.king-of-style.de/Martin.html)

Gruß
DR

Drachenreiter
22.08.2007, 20:23
Nach dem ich letztes Wochenende was anderes zu erledigen hatte bin ich nur dazugekommen die wilde Horde mal Probeweise in Ihr neues Domizil einzuquartieren.

Auf dem Bild sieht man die linke Hälfte des ehemaligen Schweinstalls der bis 1975 für 2 Schwein die Heimstatt war, die nun in der Mitte von zwei Balken getrennt wird. Daran habe ich provisorisch mit vier Nägeln die Doppelstahlmatten bzw Stahldrahtzaunmantten eingehängt. Auf diese weise kann man die zwei Felder innerhalb von Sekunden aushängen und entfernen.

Und dieses Wochenende gehts weiter.

Drachenreiter
16.09.2007, 20:31
Hallo,

nachdem ich ja die letzten Wochen unterwegs war und wenn ich daheim war schlechtes Wetter war gings heute Nachmittags los.

Nachbar hat mal vorbeigeschaut weil auf einmal die Flex die letzte Uschiene vom alten Schweinestall beseitigt hat. :roll weis gar nicht wie sich die am Sonntag einfach selbständig machen konnte.

Haben dann die beiden Nester an die Balken geschraubt und die Zaunfelder befestigt, das sie blos ausgehängt werden müssen um eventuell die räumlichkeiten zu vergrößern oder zu verkleinern bzw. um richtig sauber machen zu können.

So während der Woche mus ich mir noch die Sitzstangen machen und die Hühnerleitern und einen Schutz das die guten nicht immer auf die Nester kacken, den sie sitzen schon oben und thronen da.

Am Samstag mach ich dann auch noch Bilder da dürfte dann der Akku auch wieder voll sein.

Gruß
DR

Uups Kajosche war auch ganz schön fleissig.
20 Hühner alt und 10 Hähne um quartieren hab ich mir auch einfacher vorgestellt.

Drachenreiter
06.10.2007, 19:13
So nun ist es endlich weitergegangen,

nachdem ich die letzten Wochen nicht wirklich viel Zeit hatte.

Und außerdem noch die Hühnernester im Stall abmontiert habe um die beste Position zu ermitteln habe ich die heute auf der anderen Seite angeschraubt weil irgendwie die Lichtverhältnisse die Damen beim Legen gestört haben.


Also wie gesagt nun sind die Nester an der jeweiligen endgültigen Position und dann in den Nestern noch ein paar lagen Zeitungspapier ausgelegt und da drauf dann eine gemütliche Lage Stroh. Das mit dem Zeitungspapier in den Nestern hat sich als Super Tipp herausgestellt, weil so das Nest bei Verschmutzung im nu geleert werden kann und außerdem das Stroh nicht überall rumliegt.

Dann habe ich zwei lagen kleinen Gitterdraht von oben her befestigt der über Nacht dazu dient das die Jungtiere nicht ins Nest gehen können was die letzten Wochen auch täglich der Fall war und andere Sachen sich leider nicht bewährt haben.

Drachenreiter
06.10.2007, 19:21
Durch die geänderte Lage der Legenester sind die Sitzstangen für die Nacht auch nicht mehr zu gebrauchen und jetzt stellt sich mir wieder das Problem wie am Jahresanfang wie mache ich auf der Seite drei Stangen so fest das ich zum Hühnerausgang komme, das ich die Nester säubern und die Eier abnehmen kann.

Das glaube ich wird noch ein Problem. Da hilft nur noch ne Konstruktion zum hochklappen. Also werden sich die Damen und Herren der Hühnerfraktion noch auf dem Provisorium gedulden müssen bis nächste Woche.

Da heute aber noch schönes Wetter war habe ich gleich noch den Ausgang aus dem Hühnerhaus so angeglichen das die Hühnis ohne Hochsprung gerade in Ihr Häuschen wandern können.

Die 3 Schubkarren Erde habe ich dann noch vorm Hühnerhaus mit einem Dach so platziert das sie noch ein gemütliches Staubbad nehmen können. Das war heute der absolute Lieblingsplatz.

Gruß
DR

vogthahn
06.10.2007, 19:42
Hallo, DR!

Falls das der endgültige Platz fürs Staubbad sein sollte, empfehle ich dringend, eine Art Sandkasten zu bauen; weil es sonst nicht lange dauert, bis sie die Erde total verteilt haben. Auch würde ich die Seiten noch bis zur Hälfte irgendwie zumachen (Plane o.ä.), weil bei jedem Regen mit Wind alles pitschnaß wird und es zum Schlammbad wird.
Als provisorisches SB reichts aber erstmal. ;)

MfG

Drachenreiter
06.10.2007, 19:54
Hallo Vogthahn,

das ist jetzt nur mal ne vorübergehende Lösung, damit die Hühner bei viel Sonne im Schatten dösen können weil sie momentan zu Ihren Lieblingsplatz nicht hin können, da ich gerade beim Baumfällen bin und dann noch Holz schneiden muss. Darum haben sie jetzt in direkter Hühnerhausnähe eigentlich fast gar keinen Schatten mehr am Nachmittag. Außerdem muss ich sowieso noch da wo du das Erdreich siehts was machen weil das vom Gefälle her so ist das mir im Winter bzw. bei extrem Regen das Wasser/Schmelzwasser durch den Stadel läuft oder darin stehen bleibt. Daher werde ich heuer noch wenn ich aus dem Stadel rausgehe in RIchtung der überdachten Erdkuhle noch was mauern und dann auffüllen. Über dem Winter gibts noch ein Staubplatz entweder im Stall in einer Holzkiste oder im Stadel beim Holz da ist auch nur Erdreich.

Gruß
DR

vogthahn
06.10.2007, 20:51
okidoki ;)

Drachenreiter
20.10.2007, 22:05
So und nun ist auch die Sitzgelegenheit der Jungtiere fertig.

Gruß
DR

dehöhner
22.10.2007, 07:35
@ Drachenreiter

was ist das denn für ein bunter Hahn bzw. Rasse auf dem ersten Foto ?
Ist das ein Lachs-Hahn ? Sehr hübsch !!!

dehöhner

Drachenreiter
22.10.2007, 20:42
Hi dehöhner,

meinst du den da? Jep ein Lachshahn

dehöhner
23.10.2007, 05:44
Genau den meine ich. Ein hübscher :knutsch

dehöhner

Drachenreiter
19.01.2008, 21:28
Hi,

eigentlich wollte ich ja den Hühnerstall voriges Jahr fertig machen innen, aber die vielen Küken haben dann die Pläne geändert.

Jetzt habe ich den Stall dank der flexibel zu versetzenden Gitterelemente ziemlich groß und außen jeweils 2 Sitzstangen der länge nach und dann noch die prov. Sitzgelegenheit der ehemals Jungtiere. Wobei schon längst alles kreuz und quer durcheinander sitz.

Mittlerweile werde ich aber mal weiter machen.

Jetzt stellt sich aber mir nur noch die Frage gehe ich her und nehme die ca. einen Meter hohen Balken um darauf direkt die Sitzstangen anzubringen oder mach ich zuerst ein Kotbrett und dann darauf mit etwas Abstand die Sitzstangen. Bisher habe ich den Kot ein bis zweimal wöchentlich aus den Randbereichen an der Mauer wo die Sitzstangen sind entfernt. Aber wenn die Tiere nur Nachts drauf sitzen ist das eigentlich nicht viel.

Wobei, wenn ich den Stall jetzt dann unterteile ist halt der Platz für weniger Tier auch nicht mehr so groß.

Was ist also besser mit oder ohne Kotbrett unter den Sitzstangen?

Gruß
DR

dehöhner
20.01.2008, 06:05
Ich finde ein Kotbrett schon wichtig. Meine sind ja auch nur zum Schlafen im Stall, aber ich staune immer was "nur" in der Nacht für eine beachtliche Menge Kot hinterlassen wird.

dehöhner

schnitthepper
20.01.2008, 06:37
Stimmt! Das Kotbrett möchte ich nicht missen. Bei täglicher Auswechslung des Zeitungspapiers ist es sehr angenehm sauber und geruchsarm im Stall. Besuch staunt immer , was es heutzutage so gibt, denn "früher war es ganz anders". Da würde ich die Platzeinschränkung an Deiner Stelle in Kauf nehmen. Dank Kotbrett wechsle ich die Einstreu vielleicht 2-3 mal pro Jahr aus. Die Hühner sind nur zum Schlafen und Eierlegen drin.

dehöhner
20.01.2008, 13:41
Die Besatzdichte ist bei mir auch z.Z. durch die Nachzucht in einem Stall voller. Da ich im Winter nicht gerne im Stall baue und bohre habe ich die Kotbretter provisorisch erweitert, indem ich einfach ein Brett auf 2 Legenester gelegt habe. Die Stange darüber ist allerdings fest verankert.
Aber ich werde in diesem Jahr weniger Zwergkämpfer großziehen, denn ich möchte keinen überfüllten Stall haben. Auch wenn die Tiere nur zum Schlafen im Stall sind.
Die großen Rassen werden ja zum Teil geschlachtet, daher hält sich die Hühnerzahl in Grenzen.
Ich würde dann lieber die Tieranzahl längerfristig reduzieren, als daß ich auf Kotbretter verzichte.

dehöhner

kajosche
20.01.2008, 15:11
holdrio

@drachenreiter
der platz unter dem kotbrettern ist ja nicht verloren. vielmehr haben sie so noch eine ebene dazu bekommen.

grüße

Drachenreiter
16.08.2008, 20:12
So heute war es endlich soweit,

nachdem ich schon vor Monaten das Material gehobelt habe, die Löcher gebohrt habe, zugeschnitten habe,....

Und dann vor zwei Wochen die Sitzstangen zusammen geschraubt haben, wurden sie heute endlich mal im Stall platziert. Habe ja schließlich etliche Hochflieger.

Aber Ihr werdet es kaum glauben, die erste die da raufgeturnt ist, war die Lachsdame - den Lachshahn musste ich zu guter Schluß noch raufwuchten.

So jetzt kommen noch die Kotbretter dran, da habe ich mir auch schon was einfallen lassen und dann habe ich nächstes Jahr sicher 2 Plätze für Küken unter den Hühner, schon mal zeitig im Frühjahr wo es auch warm ist.

Und die Jungtiere im mittleren Alter haben heute auch mal nicht mehr gekuschelt sondern die Stangen angeflogen, ah die weiße die oben noch drüber thront habe ich leider nicht mehr auf dem Bild.

Gruß
DR

dehöhner
17.08.2008, 08:39
@ Drachenreiter

das sieht schon klasse aus, so viele Hühner auf den Stangen.
Die Sitzstangen frei an den Balken zu befestigen ist eine gute Idee.
Gibt es eigentlich eine Internetseite, auf der man die Farbschläge der Altsteirer alle betrachten kann ?

dehöhner

Drachenreiter
17.08.2008, 08:57
Moin dehöhner,

ich habe jetzt das letzte Jahr insgesamt 3 verschiedene Varianten ausprobiert bei den Sitzstangen, bis ich zuletzt gesagt habe, jetzt kommen die an die Decke. Ich glaube das ist jetzt die ideale Lösung.
Vorallem auch deshalb schon weil ich dann noch drunter auch Platz für den Winter habe bzw. im Frühjahr dann für die Kükenaufzucht.

Ich habe bei dem Link http://www.vhgw.de/wbb/thread.php?threadid=2387&sid= mal die Farben zusammengestellt. Meine Homepage wo man dann mal alle sehen kann is noch in Arbeit.

Gruß
DR

dehöhner
17.08.2008, 09:23
Danke, dort sieht man ja die vielen Farbschläge und erhält viele Informationen. Am schönsten ist der blaugoldhalsige Hahn :-*
Vieleicht schaffe ich mir auch mal paar Altsteirer an. Denn ich habe ja viel Auslauf und die Rasse würde ja gut zu meiner Haltung passen. Eine robuste Rasse, die viel unterwegs ist entspricht meiner Vorstellung. Meine Tiere sind ja bei Wind und Wetter draußen. Zudem sehen sie interessant aus.

dehöhner

Drachenreiter
17.08.2008, 10:50
Hi dehöhner,

die blau-goldhalsigen sind schon schön und was mir besonders gut gefällt ist die Henne, die ich im Altsteirer-Thread eingestellt habe.

Gruß
DR