PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Temperatur im Kükenhaus



Wontolla
26.07.2007, 15:52
Original von Jersey
interessante Steuerung - erzähl doch bitte etwas mehr von dem Ding

Angefangen hat das mit den Paduanern. Weil die bei Streitereien wegen der Hackordnung hoffnungslos im Nachteil sind, hatte ich ein separates Gehege geplant. Natürlich mit neuem, innovativem Stall.
Dazu habe ich ein Gerätehaus für ca. 200€ bestellt, aber zwei geliefert bekommen. Wo es schon einmal da war, kamen mir auch gleich Ideen. So wurde aus dem Gerätehaus ein Kükenhaus mit zwei Etagen für Küken und einer Ablage/Stauraum dazwischen.
Die obere Etage für die kleinsten wird mit einem 100W-Elsteinstrahler gewärmt, den unteren Bereich heizt ein 250W-Strahler. Die Temperatur regelte ich ursprünglich durch höher oder tiefer hängen der Strahler.
Das ist reichlich primitiv und weit weg von perfekt. Also habe ich mir Gedanken über eine automatische Regelung gemacht. Dann kamen ein paar warme Tage. Als ich mittags von der Arbeit kam, war die Temperatur auf 46°C gestiegen, obwohl das Kükenhaus vorwiegend im Schatten steht. Die Küken lebten noch, hatten aber schon einen weg und die Mehrzahl davon hat es nicht überlebt.

Wontolla
26.07.2007, 16:20
Inzwischen hatte ich schon das erforderlich Material bei CONRAD bestellt, nachdem ich in Neutraubling nichs geeignetes fand.
Der obere Regler (ca. 75€) kontrolliert nun die Temperatur der oberen Etage. Die angezeigte Temperatur lässt sich einfach durch einen Korrekturwert abgleichen, was den Regler auch für Brutmaschinen (optimal) ;) brauchbar macht. Er besitzt zwei Relaisausgänge, die getrennt programmiert werden können. Mit Ausgang 2 (ein Öffner) wird der 100W-Strahler abgeschaltet, sobald die eingestellte Temperatur überschritten wird. Da die Temperatur nach dem Abschalten noch weiter steigt, ist Ausgang 1 (ein Wechsler) um ein Grad höher eingestellt, schaltet den unteren Strahler ab und einen Zuluft-Ventilator ein. Das bewirkt, dass bei höheren Temperaturen ständig und im Normalbetrieb ca. alle 15 Minuten Frischluft eingeblasen wird. Mit einem zwischengeschalteten Dimmer kann die Heizleistung von Strahler 1 gebremst werden. Am Amperemeter sehe ich, dass der Strahler funktioniert und kann ich den Strom für die gewünschte Leistung direkt einstellen. Tatsächlich wird der Strahler nur mit 70 bis 90 Watt betrieben.

Wontolla
26.07.2007, 16:24
Trotz hohen Aussentemperaturen in den letzten Wochen blieben so die Temperaturen im Kükenhaus im grünen Bereich. Tag und Nacht.

Wontolla
26.07.2007, 16:31
Der Regler für den Bodenbereich ist ein ausrangierter Industrieregler, mit ähnlich Funktionen wie der obere Regler, aber nur einem Ausgang. Dieser wird von einer Firma (GREISINGER) in 93128 Regenstauf hergestellt oder vertrieben. Leider ist der Fühler ein ziemliches Monstrum.
Die beiden Regler können auch so geschaltet werden, dass der obere ausgeschaltet ist und der untere nur die Temperatur anzeigt.

@Jersey
Ich befürchte, jetzt habe ich viel mehr geschrieben, als Du eigentlich wissen wolltest.

Artus001
26.07.2007, 16:40
Hallo Ottmar,

Du hast nicht zu viel geschrieben ... Hut ab! Da haste schön gebastelt. Die Idee werde ich mir für Ungarn stehlen, hatte noch nicht so den Plan, wo ich die Küken hintue. Im Moment habe ich sie im Haus, aber in Ungarn habe ich nur noch 60 qm und die brauche ich dann doch für mich und meinen Mann.

Lieben Gruß Sabine

Jersey
27.07.2007, 06:27
Hallo Ottmar,

:resp Das hast du super gemacht, find ich absolut klasse.
Wenn meine Küken im Kükenheim etwas größer werden und befiedern, schalte ich meine Wärmeplatte ganz simpel mit ner Zeitschaltuhr :-[
Tagsüber ist die Platte dann aus, weil die Küken eh ne Wärme entwickeln, nachts ist dann die Wärmeplatte an und dafür das Licht aus...
Aber da ist deine Sache doch ne ganze Ecke besser, dann auch noch mit dem Ventilator - einfach perfekt!

Hab mir für mein Kükenheim auch schon überlegt eine Ringrohrheizung einzubauen und diese dann über ne Digitalsteuerung zu betreiben, ähnlich wie bei den käuflichen Kükenheimen

Gruß Rainer

PS: Zuviel kannst du von solchen Sachen nie schreiben, interessiert mich immer..... ;)

Drachenreiter
27.07.2007, 23:30
Hallo,

also die Hühner von Wontolla habens gut - neben einem großen Auslauf mit viel Deckung auch noch einen Stall mit richtig Komfort und High Tech Anlage - da war ich bei der Besichtigung erst mal sprachlos.

Außerdem habe ich da das netteste Hühnchen seit langem bekommen.
Das Hünchen (meine die kleine Lachsdame) ist total zahm und lebt sich richtig gut ein. Da sie für meine 9 Wochen alten zu zahm war (denke das lag an den vielen Hähnen habe ich sie zu den großen getan und hat sich schon ihren Platz auf den Stangen erobert was meine Brahmas erst nach längerer Zeit gemacht haben. Bis auf eine alte Henne ist sie schon richtig intigriert und unternimmt mit den anderen schon Streifzüge durch den Garten.

Also wie gesagt eine beeindruckende Anlage von Wontolla und auch hübsche Tiere.

Gruß
Drachenreiter

Wontolla
28.07.2007, 08:34
:o Jetzt übertreibt mal nicht so!


Original von Drachenreiter
also die Hühner von Wontolla habens gut - neben einem großen Auslauf mit viel Deckung auch noch einen Stall mit richtig Komfort und High Tech Anlage

Komfort und HighTech ist nicht für die Hühner, sondern für mich eine Notwendigkeit und mein Hang zur Perfektion ist genetisch bedingt. Ich habe zwar viel Zeit (weil ich noch kein Rentner bin), aber es kommt vor, dass ich gelegentlich einige Tage nicht da bin. Es gibt zwar hühnerkundige Nachbarn und einen fähigen Sohn, aber mir ist es am liebsten, wenn deren Aufgaben sich auf Beobachten beschränken. Da gibt es für mich noch viel zu verbessern.

So ein Kükenhaus sieht man ja nicht alle Tage und somit konnte ich nicht einfach kopieren. Ich habe halt einfach mal drauflos gebaut. Die Ereignisse, vor allem die Witterung, machten die Temperaturregelung notwendig. Da ich technisch versiert bin, war es kein Problem, die notwendigen Komponenten zu erkennen, zu beschaffen und so zu verknüpfen, dass es akzeptabel funktioniert und sich die notwendigen Eingriffe auf ein Minimum beschränken.
Weil sie so individuell ist, kann die Anlage auch nicht mit anderen verglichen werden. Wenn ich die Fotos von Jerseys Kükenhaus sehe, erblasse ich erst mal. Aber auch diese ist ganz speziell auf seine Bedürfnisse zugeschnitten und wäre für meine Verhältnisse überdimensioniert.
Der Ventilator war eher ein Glücksgriff und ursprünglich nicht geplant. Dass man den mittels der Temperaturregelung so steuern kann, dass für bedarfsgerechte Frischluftzufuhr und Luftaustausch gesorgt wird, hat sich erst bei der Inbetriebnahme offenbart. Da Ventilator und Abluftklappe knapp unter dem Dach angebracht sind, entsteht bei den Küken keine Zugluft. Nur die Abgase der Küken und der Überschuss an Wärme werden schnell und auf kurzem Wege hinausgeblasen. Das ist so effektiv, dass ich selbst an heissen Tagen die Tür geschlossen lassen kann und trotzdem weder Mief noch Übertemperatur im Stall aufkommen. Und die Küken werden rotzfrech.


Hab mir für mein Kükenheim auch schon überlegt eine Ringrohrheizung einzubauen und diese dann über ne Digitalsteuerung zu betreiben, ähnlich wie bei den käuflichen Kükenheimen

Was die Steuerung betrifft, halte ich den von mir eingesetzten Regler für optimal. Für 10 € weniger gibt es den auch mit nur einem Schaltausgang. Beide schalten extrem genau (0,1°C), lassen sich exakt abgleichen und die Schaltverzögerungen und -differenzen können zeit- und temperaturabhängig programmiert werden, was auch ganz einfach geht.

Hierzu meine Tabelle mit den Parametern:

Jersey
30.07.2007, 06:57
Wow :o

für sowas fehlt mir das Verständnis - aber gut zu wissen, dass es da jemanden in Niederbayern gibt, der sich da ganz gut auskennt ;)

Aber ich denke ich werde Winter noch mal ein zuzätzliches Kükenheim basteln... ;)

Gruß Rainer

PS: Aber als vorher ist bei mir im Herbst mal ein neuer Motorbrüter eingeplant...

Wontolla
30.07.2007, 22:21
Original von Jersey
für sowas fehlt mir das Verständnis

Das ich nicht lache! Auf den ersten Blick mag das schwierig aussehen. Tatsächlich ist es einfacher als einen digitalen Wecker einzustellen.


- aber gut zu wissen, dass es da jemanden in Niederbayern gibt, der sich da ganz gut auskennt ;)

Hier ist Oberpfalz! Bis Niederbayern sind es 7 km. :kicher:
Ausser im Wald bei den Baeren, ich mein bei den Heidelbeeren. Da kenn ich eine Stelle, da ist es nur ein Schritt.
Was Technik anbelangt, ist ja mein Fachgebiet.


Aber ich denke ich werde Winter noch mal ein zuzätzliches Kükenheim basteln...
Aber als vorher ist bei mir im Herbst mal ein neuer Motorbrüter eingeplant


Verwirklichst Du immer das was Du planst? Ich überhole mich immer wieder selber und manchmal verwirkliche ich Ideen ganz spontan. Und gelegentlich überrollt mich die technische Entwicklung.
Motorbrüter/Modding ist bei mir immer noch im Grübelstadium.
Im Moment denke ich daran, noch zwei drei so kleine Gerätehäuser aufzustellen. So à la Reihenhaussiedlung.
Weil, ich brauch Labor, Büro und Brüterraum, mit Utensilien wie Mikroskop, PC, Kühlschrank, Waage und noch viel mehr.
Dann brauch ich noch einen Ausweichstall, falls mal jemand ganz schnell einige Hühner vor den Flintstones verstecken muss.
:idee Den baue ich vielleicht als Baumhaus.

Jersey
31.07.2007, 06:32
Den baue ich vielleicht als Baumhaus.

;D Aber dann den Aufzug nicht vergessen - hab gehört, dass Lachse nicht sehr flugfreudig sind :D


Verwirklichst Du immer das was Du planst? Ich überhole mich immer wieder selber und manchmal verwirkliche ich Ideen ganz spontan

Eigentlich ja. Und bevor ich was anfange überlege/plane ich ewig lange und versuche mögl. Probleme mit einzubeziehen...


Motorbrüter/Modding ist bei mir immer noch im Grübelstadium.

Heute müsste meine Mikroprozessorsteuerung von HEKA kommen. Das maßgefertigte Kunststofffenster für die Gerätetür hab ich auch schon. Jetzt muss ich mir nur noch was für die Rollenhorde überlegen. Will nicht mehr Dübelstäbe als Rollen sondern irgendwelche PVC-Rohre nehmen, da muss ich aber noch die einfachste Befestigung finden....

Als nächstes müssen aber mal meine Ställe neu verschlagen werden und die Planphase für den neuen Stall gestartet werden. Und wenn ich mir da dein Kükenheim so ansehe.... evtl. wird der dann gleich mit Klima ;D

Gruß Rainer

PS: Ich bin geschockt - kein Niederbayer :blink

Gruß Rainer

Wontolla
31.07.2007, 09:56
Original von Jersey
PS: Ich bin geschockt - kein Niederbayer :blink

Wer sagt das denn ???

Ich wurde in Schierling/NdB geboren. Damals war das Kreis Mallersdorf und in Niederbayern. Dann zog ich fort.
Als ich 1993 zurück nach SR kam, gab es den Kreis MAL nicht mehr, Schierling war Kreis Regensburg und damit Oberpfalz.
Weil ich durch diese Reformen vor den Kopf gestoßen wurde, dadurch ganz konfus bin, selbst nicht mehr weiß was ich bin, steht in meinem Profil auch Ostbayern und das kann man schlecht umreformieren.
Als Wettervorhersage muss ich jedenfalls die für Niederbayern nehmen, weil die für die Oberpfalz hier noch seltener eintrifft.

Jersey
31.07.2007, 10:07
Puuh, die Weltordnung ist wiederhergestellt :D

Drachenreiter
31.07.2007, 14:03
Original von Jersey
[QUOTE] Den baue ich vielleicht als Baumhaus.

;D Aber dann den Aufzug nicht vergessen - hab gehört, dass Lachse nicht sehr flugfreudig sind :D




Hallo,

also ich habe dann quasi ein Flugmonster ergattert, denn mein kleines Buschhünchen (also die Lachsdame) sitzt immer mit dem Araucanerhahn in der Mitte vom Haselnussbaum. und wenn sie eine Henne mal pick dann fliegt sie in hohem Bogen über den 1 mtr. bzw. auch über den 1,5 Zaun und kommt dann langsam auf mich zugesteuert.

Und auch abends im Hühnerhaus muss sie ständig auf die höchste Sitzstange hinten fliegen.

Gruß
Drachenreiter


PS: Das Huhn hat sich wunderbar eingelebt und wird täglich von den Nachbarskindern bestaunt, ein wenig gefüttert und verwöhnt.

Wontolla
31.07.2007, 16:27
Das Fliegen legt sich wenn sie älter wird. Aber die höchste Sitzstange muss immer sein. Kleine Lachsdamen sind wie Prinzessinnen, große wie Königinnen. Da gebührt ihnen der höchste Platz im Stall. Auch das mit dem Hacken legt sich wenn sie etwas größer ist. Gewöhnlich treten die anderen Hühner voller Ehrfurcht zur Seite wenn eine Lachslady erscheint.

Wontolla
04.09.2008, 11:49
Inzwischen kann ich berichten, dass die Anlage hervorragend funktioniert. Im Winter das Kükenhaus frostfrei gehalten, im Frühjahr bei mehreren Aufzuchten stets die gewünschte Temperatur gehalten und im Sommer selbst bei hohen Aussentemperaturen und zeitweise direkter Sonneneinstrahlung kükenverträgliche Temperaturen und stets frische Luft. Keinerlei Ausfälle.