PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Küken beim Abholen aussuchen?



Santana
19.09.2018, 20:07
Hallo,
mich interessiert mal, wie genau ihr Eintagsküken anguckt, die ihr abholen wollt?
Könnt ihr euch die „besten“ aussuchen?
Je nach Farbe, Zehentrennung, vermeintlichem Geschlecht oder werden sie euch zugeteilt?

Viele Grüße, Santana

nero2010
19.09.2018, 20:26
Hallo Santana
Ich habe erst 2x Küken gekauft. Mit VK wurde vorab geklärt ob diese selbst ausgesucht werden konnten.
Zuteilen lasse ich mir keine.
Entweder selber aussuchen oder ich lasse es bleiben.
Da es jedes mal Zwergseidenhühner waren habe ich natürlich auf Zehentrennung , Farbe und evtl. erkennbares Geschlecht geschaut.

Dorintia
19.09.2018, 20:32
Wo bekommt man denn Eintagsküken von Rassehühnern?

Ich hatte letztes Jahr die Orpington als einwöchige Küken vom Züchter geholt. Die sahen ja alle fast gleich aus und ich hab mich drauf verlassen das es die gewünschte Rasse ist. Da er die Küken zwecks Unterscheidung des Verwandtschaftsgrades unterschiedlich beringt hatte, hab ich gefragt ob ich auch unterschiedliche haben könnte. Sogar von denen wo er nicht viele hatte hab ich zwei bekommen, von den anderen jeweils ca. 4 bis die 15 Stück voll waren. Er hat mir auch jedes Küken zum (kurz) gucken hingehalten. Ich hätte als Laie aber auch nicht viel erkennen können, Geschlecht schonmal drei mal gar nicht.

nero2010
19.09.2018, 20:40
@Dorintia
Sorry, hab das Wort Eintagsküken überlesen.
Meine gekauften waren alle schon paar Wochen alt.
Da ist es natürlich leichter , wobei man auch da nicht immer sicher sein kann, was die Reinrassigkeit und das Geschlecht anbelangt.

Dorintia
19.09.2018, 20:43
@nero, die Frage war gar nicht an dich gerichtet, während du schon geantwortet hattest, hab ich noch geschrieben :laugh

Santana
19.09.2018, 21:04
Zeitweise werden mal Rasseeintagsküken angeboten.
In diesem Jahr brauchte ich welche für meine Glucken.

Ich habe mir meine nur oberflächlich angesehen. Auf die Zehentrennung habe ich sogar gar nicht geachtet...
Bei einem Züchter waren die Küken unter Rotlicht in einem düsteren Raum. So einen guten Eindruck machte es nicht.

Ist es denn unüblich, wenn man die kleinen genau beguckt? Ich kam mir etwas komisch vor.

Dorintia
19.09.2018, 21:08
Und hast du da jetzt schlechte Erfahrungen gemacht? Um welche Rasse geht es?
Meine Orpis sind allesamt wohl geraten.

Anni Huhn
19.09.2018, 22:46
Ich suche selber aus und zwar immer die die hinten sind. Seitdem habe ich nurnoch Hennen. Auf Zehen und den allgemeinen Zustand muß ich natürlich extra schauen. Im dunkeln mache ich garnichts.

Dorintia
20.09.2018, 01:38
Übrigens waren bei meiner "Kauferfahrung" bestimmt 50 bis 100 Kunstbrutküken in so einer recht flachen "Box" in einem Garagennebenraum. Elterntiere, Stall, Stückchen Auslauf und die versch. Jungküken in ihren Abteilen konnten wir uns natürlich angucken.

Santana
20.09.2018, 07:37
Ich hatte mir Lachse geholt. Sie waren sehr scheu, bei einem war die Zehentrennung sehr schlecht. Einige Küken hatten einen etwas verklebten Po. Deshalb achtete ich hauptsächlich darauf gesunde zu erwischen.
Es waren aber alle fit.

Bei meinen Zwergseidis habe ich auch nicht auf Zehentrennung geachtet (darüber hatte ich mir vorher auch gar keine Gedanken gemacht).
Von denen waren 3 am Anfang sehr am Piepsen, Kümmerlinge halt. Sie haben es nicht geschafft. Beim Abholen ist mir aber nichts aufgefallen. Es fing „unter Belastung mit Glucke“ an.
Ich wüsste nicht, wie ich das hätte merken sollen.

@Anni Huhn

Stimmt, Hähne sollen ja etwas zutraulicher sein! Trotzdem haben wir bei allen eine 50/50 Quote.

Wenn meine Küken geschlüpft wären hätte ich mir keine Eintagsküken geholt.

Pâtri
09.11.2018, 19:14
Also aussuchen muss schon sein, das denke ich auch. Die Erfahrung, dass die Hinteren immer Hennen sind, hab ich übrigens auch gemacht.

mm66
09.11.2018, 21:32
Also ganz ehrlich, wenn ich als Züchter Küken abgebe, dann gebe ich doch nicht die für mich Wertvollsten ab.
Ja, auch an Eintagsküken kann man bei den Tieren meines Farbschlags schon etwas erkennen (Das Geschlecht nicht, aber ob sie später unerwünschte Schwarzeinlagerungen haben werden). Und die Schönen/Wertvollen würde ich mir auch nicht von-mir-weg-aussuchen lassen.
Natürlich darf der Käufer sich meine Alttiere, die Eltern der Küken und natürlich die Küken ganz genau angucken. Aber abgeben würde ich NICHT jedes vom Käufer ausgesuchte Küken. Er bekommt vorher gesagt, welche Küken zur Auswahl stehen, entweder er will sie oder eben nicht!

Ich züchte doch nicht um zu verkaufen, sondern um für mich passende Tiere zu bekommen. Oder verlangt ihr etwa, dass jeder Züchter sofort euch seine besten Tiere abgibt, weil ihr das wollt?

Nee, ich suche mir meine Küken-Kandidaten zuerst aus, nicht der Kunde!

Heidi63
09.11.2018, 21:36
Ganz einfach ....bei mir laufen Abgabetiere getrennt von den anderen, wenn jemand schauen kommt.
Bin doch nicht bekloppt und züchte für andere.

Selbstverständlich kann man sich meinen Bestand angesehen....allerdings ohne betreten der Volieren.

mm66
09.11.2018, 21:38
Eben, ich trenne die Tiere vorher auch ab. Entweder, oder. Wer nicht will, darf das Grundstück gerne verlassen.

Anni Huhn
09.11.2018, 21:52
Ich nehme die Züchterisch wertvollen auch raus bis der Kunde wieder weg ist. So werden schon keine Begehrlichkeiten geweckt und ich vermeide Diskussionen. Ich stand auch schon mal beim Züchter und mir wurden 30 kennfarbige Cream Legbar Hahnenküken präsentiert. Ich hab dann gefragt ob er mich verarschen will. Er meinte das hätte bisher noch keiner gemerkt. Die überbleibenden Hahnenküken würde er dann immer mit einer Henne vermitteln. Soetwas finde ich gemein, gerade wenn man die Arglosigkeit mancher Leute ausnutzt. Ich hab nur einmal beim Kükenaussuchen eingegriffen, da die Tochter zielstrebig nur Hähne auswählte. Sie sind dann mit 2/2 abgezogen, und waren glücklich.

mm66
09.11.2018, 22:14
... Ich stand auch schon mal beim Züchter und mir wurden 30 kennfarbige Cream Legbar Hahnenküken präsentiert. Ich hab dann gefragt ob er mich verarschen will. Er meinte das hätte bisher noch keiner gemerkt. Die überbleibenden Hahnenküken würde er dann immer mit einer Henne vermitteln. Soetwas finde ich gemein, gerade wenn man die Arglosigkeit mancher Leute ausnutzt. ...

Wenn man das dem Laien nicht sagt, finde ich das, ehrlich gesagt, richtig gehend Beschiss!
Das ist meiner Meinung nach Betrug und nicht fair. Solche "Züchter" müssten ordentlich einen auf den S... bekommen.

Allerdings hatte ich auch schon "freche" Kunden, die mich wüst beschimpft haben, als ich den vorher ausgemachten Betrag auch wirklich einforderte. Oder sie "verlangten" ein nicht verkäufliches Alttier, welches sie natürlich nicht bekamen.
Solche "Kunden" dürfen dann auch gleich das Gelände verlassen. Man sieht trotz aller Vorgespräche halt nicht in den Kopf des anderen hinein. Und nicht nur manche "Züchter" lügen (s.o.), manch Käufer ebenso!
Bei einem war ich mir unsicher und habe vorher einen Überraschungsbesuch an seinem Hühner"auslauf" gemacht, Gott sei Dank!
Er bekam keine Tiere von mir.

Santana
10.11.2018, 10:40
Beim Abholen meiner Küken war es klar, dass ich aussuchen darf. Wenn man soviele süße Küken sieht, setzt der Verstand nur ein bisschen aus!
Ich hatte den Eindruck, dass hauptsächlich zum Verkauf gezogen wurde.
Wenn man einzelne Küken behalten will, wäre kurzes separieren wirklich besser.
Ich gucke immer mal wieder in Seidiküken Anzeigen. Geschlecht noch unbekannt, ich sehe aber nur Hähne...

Nächstes Jahr gibt es Be, evtl. noch eigene Küken...

Dorintia
10.11.2018, 12:21
Ein Ausstellungszüchter der das intensiv betreibt, muss viele Küken schlüpfen lassen. Da wo ich gekauft hatte, hatte ich nicht das Gefühl das er das "nur für den Verkauf" macht. Ich denke eher die legen viel mehr Eier ein um schlechte Befruchtung und evtl. Schlupfrate auszugleichen und dann geht doch soweit alles gut und auch der bestens vorbereitete Züchter bekommt ein Platzproblem. Bei ganz kleinen Küken wird er außer groben Fehlern/Missbildungen auch noch nichts ausschließen können.
Vielleicht hatte ich bei meinem Käufer auch nur Glück, ich konnte ja zumindest Einfluss auf den Verwandtschaftsgrad nehmen. Bei k.A. gefühlt mindestens 50 Küken in dem Kükenheim hätte ich als Laie eh nix erkennen können.

Pudding
10.11.2018, 14:25
Ich gucke immer mal wieder in Seidiküken Anzeigen. Geschlecht noch unbekannt, ich sehe aber nur Hähne...
ist derzeit gerade wieder schlimm da wird gelogen das sich die Balken biegen!
Vonwegen "ich erkenn bei den Küken noch kein Geschlecht" erstens sind es keine Küken mehr und zweitens zu 99% alles Hähne!
Das finde ich eine Sauerei!
Ich habe bis jetzt noch keine Eintagsküken abgegeben, nur Halbstarke!

Continental
10.11.2018, 16:47
Bei mir gibt es auch nur eine Truppe von vorsortierten Küken, aus denen der Käufer auswählen darf.
Selbstverständlich sage ich vorher, dass es sich um Ausschuss handelt und ich Tiere abgebe, die ich selber für die Zucht oder die Ausstellung nicht gebrauchen kann.
Unverschämte Leute die dann unbedingt Tiere wollen die nicht zur Abgabe stehen, habe ich auch immer wieder, die dürfen dann aber auch sehr gerne wieder gehen und zwar ohne Tiere!

Wenn man gute zuchttaugliche Tiere möchte, dann soll man sich die Mühe selber machen und brüten und zwar Eier von Tieren die vorher zu einem anständigen Preis bei mir gekauft wurden.

Ich muss keine Tiere verramschen, entweder es wird vernünftig bezahlt, oder die Tiere kommen in die Truhe, bei Küken freut sich der Falkner.