PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Eine Frage an die "Stromer"



Lau Fente
15.04.2018, 12:53
Werte Foris,

ich habe eine "elektrische" Frage: Kann ich meine Heka-Wärmeplatte, die ich in einem schottischen Geizanfall ohne Teperaturregulierung gekauft habe, mit einem einfachen Steckdosendimmer für Glühbirnen "dimmen"?
Mir ist's nicht um den Dimmer, aber so es die Platte nicht überlebte, wäre das schlecht - sehr schlecht!

Ich hab' auch irgendwo noch einen alten "Drehzahlregler", also ein "Dimmer", mit dem man z.Bsp. Bohrmaschinen regulieren kann ...

Leider bin ich nicht so der Elektrolurch mit Tiefgang, hab' echt keinen Schimmer wer-wie-was.


Danke für eure Hilfe und beste Grüße aus Schottistan!

SalomeM
15.04.2018, 14:28
Ja, kannst Du. Der dazugehörige Temperaturregler ist nichts anderes. Bei beiden Varianten handelt es sich um getaktetes Ein- und Ausschalten der Stromzufuhr.

Zwiehuhn_Neuling
15.04.2018, 15:29
Hi,

wie Salome schon schrub: Bei "Wärme" funktioniert alles: Das getaktete oder das "reduzierte". Dein Drehzahlsteller für die Bohrmaschine ist vermutlich eine Phasenanschnittsteuerung (https://de.wikipedia.org/wiki/Phasenanschnittsteuerung). Die kommt mit allem (auch Motoren) klar.

Gruß Johannes

Saatkrähe
22.04.2018, 03:01
Für jene, die oben genannte Regler nicht zur Hand haben..

Unter meinen diversen Tränkenwärmern befinden sich noch zwei ohne Thermostat, aus uralten Zeiten. Die mit, kamen erst viel später auf den Markt. Wenn ich zu Frostzeiten viele Ställe besetzt habe, kommen auch diese alten Teile zum Einsatz. Ich verbinde sie dann mit nem Timer, der je nach Minusgraden alle 3/4 Stunde, oder stündlich oder... sich anschaltet und für 15 oder 30 Min. läuft... oder so. Hat damals in den Jahren mit -16° bis -19° C sehr gut funktioniert.

Bei wesentlich weniger Minusgraden reicht es auch, den Timer so einzustellen, daß der Wärmer nur alle paar Stunden für 15 oder 30 Min. heizt.

Dorintia
22.04.2018, 10:36
Ja, hab auch gedacht das das mit einer Zeitschaltuhr ja auch gehen müsste. Danke für die Bestätigung.

eierdieb65
22.04.2018, 10:42
Es gibt auch Zeitschaltuhren, die einen Temperaturfühler haben.

Kann man ganz individuell einstellen.

Also z.B. Nur zwischen 8 und 16 Uhr heizen und dann nur, wenn es weniger als 28 Grad hat, allerdings nur bis 30 Grad heizen.

Nur als Tipp, für Andere, die diesen Thread später lesen.
Für dich, Ferpel, wäre sie zu teuer, da du andere, funktionierende, Lösungen rumliegen hast.

lg
Willi

Saatkrähe
22.04.2018, 13:42
Danke Willi - habe gerade mal nachgesehen. Die Dinger sind so teuer... dafür bekommt man schon einen Tränkenwärmer mit Thermostat.

eierdieb65
22.04.2018, 13:48
Schrieb ich ja.
Die sind teuer.
Aber auch universell einsetzbar.
Da kannst du auch nen Ölradiator anhängen.

Bei mir hing der Kühlwasservorwärmer des Prius dran.

lg
Willi