PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Draußen füttern - ohne Ratten!?



moorhühnchen
17.04.2007, 14:13
Hei,
hab da mal eine praktische Frage. Das Thema Ratten hatten wir ja hier schon zum Abwinken, daher weiß ich, worauf ich zu achten habe(Futter in fest verschlossenen Behältern). Aber...wenn ich die Regel: nur im Stall füttern! einhalte, fressen die Hühner tagsüber nicht! Weiß der Teufel warum, die gehen durch die Klappe nicht zum Fressen rein(aber zum Eierlegen!!)...Laß ich die große Tür offen, dann schon. Aber dann sind auch die Laufenten drin und die setzen den Stall unter Wasser.:(
Dann habe ich angefangen, unter einem Stall auf Stelzen den Trog hinzustellen, damit tagsüber alle fressen können (auch die Laufis ohne Überschwemmung) - das klappt prima. Den Trog stell ich nachts rein, damit die Ratten nicht ran kommen. Jetzt ist mittlerweile der ganze Boden voller Futter...ich kann da doch nicht jeden Abend staubsaugen!? :-[ So ist es aber doch nur eine Frage der Zeit, bis Ratten da sind(oder sind es vielleicht schon?)..
Wie handhabt ihr das denn so? Vor allem würde mich interessieren, wie das Besitzer von Hühnern + Laufenten machen.
LG
Lea

conny
17.04.2007, 14:24
Ganz einfach Lea:

die halten Enten und Hühner getrennt, oder geben zwar Futter im Stall, Wasser gibbet aber nur draussen, dann bleibt der Stall trocken.

Auch in Wasser eingeweichtes Futter gibt es nur draussen. Alles was nicht gefressen wurde, wird abends aus dem Auslauf verbannt bzw. wird dann nur in den Mengen verfüttert, die auch gefressen werden.

LG
Conny

moorhühnchen
17.04.2007, 14:59
Hei Conny,
ok, Wasser kommt aus dem Stall raus. Wenn das Wasser draußen steht, machen sie die Sauerei aber doch draußen, oder? Was im Prinzip nicht so schlimm wäre, wenn denn da keine Futterreste liegen bleiben würden.
Und langsam glaub ich wirklich, die Enten kommen weg.
>:(
:eat
LG
Lea

MonaLisa
17.04.2007, 15:20
Ich habe den geschlossenen Futterautomaten. Da auch dort mal Futter daneben fällt, habe ich darunter noch einen geschlossene Schublade montiert, deren Oberteil aus kleingegittertem Draht ist. Das Futter fällt also nicht auf den Boden, sondern in die Schublade. Durch den Draht kommen Ratten und Mäuse nicht ran. Ab und zu ausleeren und gut isses.
Mit Enten kann ich allerdings nicht dienen, die Sauerei ist mir für meinen kleinen Stall zu groß.

Gruß Petra

moorhühnchen
17.04.2007, 15:28
Hallo Petra,
der steht dann aber drinnen, oder?
Werde mich mal mit Futterautomaten beschäftigen und über Aus- bzw. Anbauten nachdenken. Danke!
LG
Lea

MonaLisa
17.04.2007, 15:38
Meiner steht drinnen, aber du kannst ihn auch draußen aufstellen. Nur sollte er trocken stehen, sonst kann die Rinne bei Regen doch mal feucht werden, auch wenn die Klappe ja erst aufgeht, wenn ein Huhn drauf tritt. Es geht ca ein dreiviertel Futtersack rein (bei Pellets).

Gruß Petra

Amjenger
17.04.2007, 19:28
In was gibst du den den Enten und Hühnern wasser???

moorhühnchen
17.04.2007, 20:52
@ Amjenger: ähm..Du meinst mich, oder? In jedem einzelnen Hühnerstall steht (noch) eine Stülptränke, draußen im Gemeinschaftsauslauf auch noch mal eine.

schnitthepper
17.04.2007, 21:01
@moorhühnchen,

mir geht es ähnlich wie Dir: Meine Hühner sehen ihren Stall leider nur zum Schlafen und Eierlegen von innen. Futter und Wasser wird nur draußen angenommen, da habe ich scheinbar in der Erziehung was verkehrt gemacht.

Über ungebetene Futtergäste vor allem nachts habe ich mir auch schon Gedanken gemacht. Zieht man sich wirklich Mäuse und Ratten an? Den Winter über hatte ich die Futtertöpfe im leeren Gewächshaus stehen, da konnte ich keine Mitesser feststellen. Und jetzt stehen die Töpfe schön aufgereiht im Auslauf. Mein Nachbar zweifelt bestimmt schon an meinem Zustand, denn das Menü ist recht umfangreich.

Sind wir beide die einzigen, die draußen füttern?

Gruß

Rita

moorhühnchen
17.04.2007, 21:10
Hallo Rita,
ich weiß es nicht. Vielleicht sind alle anderen schon schlauer als wir? :(
Heute habe ich ernsthaft über meine Fütterungsgewohnheiten nachgedacht, ich glaube(ich weiß es!!), ich mache alles verkehrt...:-[
1. Das Legemehl(was bei einigen hier ja schon grundsätzlich als verkehrt gilt) gibt´s draußen - wegen der Enten
2. Die Abend-Körner-Ration verteile ich großflächig im ganzen Auslauf, da sonst einige (die Zwerge + Küken) gar nichts abkriegen.
3. Leckerlis dito

Eigentlich wundert es mich bei der Aufzählung nur, das die Ratten zur Fütterungszeit noch nicht mit Schlange stehen.;(
Aber ich weiß einfach nicht wie ich die Problematik lösen kann.
???
Sicherlich nur eine Frage der Organisation, aber das ist eh nicht so meine Stärke..
LG
Lea

schnitthepper
17.04.2007, 21:29
Wie wäre es, wenn sich alle Draußen-Fütterer -sofern es noch welche gibt- mal zu Wort melden, wie sie es organisieren? Wir Frauen sind ja lernfähig, vielleicht unsere Hühner auch!

Amjenger
17.04.2007, 21:36
@ moorhünchen
Dann würde ich den Enten nur draußen wasser geben und würde aber auch keine stülpentränke nehmen sonder ein speißfass vergraben und dies mit wasser befüllen so hatte ich es bis vor paar jahren auch noch das hat 1A geklappt aber jetzt hab ich ein Gehege mit bachlauf

moorhühnchen
17.04.2007, 21:37
Original von schnitthepper
Wir Frauen sind ja lernfähig
uiii...das erinnert mich an den bösen Satz: wenigstens lernfähig, wenn schon nicht intelligent..!
:o ;)

Cassandra
17.04.2007, 21:39
hallo

also mädels bei mir laufen die brahmas und die laufis im selben auslauf

futter gibt es für die laufis morgens (bevor die brahmas draussen sind) und abends..wenn die brahmas bereits drinnen sind (entenkorn und krebse)..die laufis sind länger unterwegs

tagsüber gibt es nur die futtertröge mit hühnerfutter die so hoch hängen das die laufis sie kaum aber doch erwischen(das verhindert sauerein und die pins lernen das auch gut,ausserdem sollen sie tagsüber eh selber jagen9)..die brahmis erreichen sie problemlos..wasser gibts tagsüber in einigen hühnertränken..die aber regelmässig ausgetauscht werden weil die laufis sie versauen..und im 5 liter kübeln die vorzugsweise von den enten genutzt werden..wie auch die entenbecken..wenn vorhanden ziehen die hühner die sauberen und hochgehänkten tränken vor

das mit dem aussen füttern ist so ne sache..erstens ja ohnehin verboten..anderseit habt ihr zuwenig geduld..ein hungriges huhn ist nicht dumm und geht sehrwohl in den stall,,nicht gleich am ersten tag..aber meist hat der halter zuviel skrubel..den mit etwas geduld machen sie durchaus was man von ihnen will

lg
Tina

moorhühnchen
17.04.2007, 21:46
@ Amjenger: ein Speißfass ist was, bitte? ???
Die Enten sind nur draußen, sie sind zur Zeit obdachlos. Die haben also nur Wasser im Auslauf oder ihr Modder-Teich-Wasser.
@ Cassandra: mit dem Füttern der Enten halte ich es auch so: vor dem Öffnen und nach dem Schließen der Hühnerställe gibt es eine Ration Laufentenpellets.
Wegen des geduldigen Abwartens und Hunger...ehrlich, ich bin da nicht so zart besaitet...aber mir ist erst nach Tagen des immer größer werdenden Hungers der Mannschaft aufgefallen, dass die nicht reingehen. (Hatte die Tür wegen der Enten-Sauereien wutentbrannt zugemacht und war wegen der Eier beruhigt - sie gehen ja rein)
Das ich kaum Futter nachkippen mußte, hat mich natürlich gewundert - habe ich aber im Tran den Enten zugeschoben(man, wie viel die gefressen haben müssen..! :-/ ) Und irgendwann fiel es mir dann auf: die sind halb verhungert!!!
LG
Lea

Cassandra
17.04.2007, 21:58
hallo lea

ja am anfang hatte ich auch das problem das die enten zuwenig abbekommen haben..aber inzwischen kennen sie die futterzeiten und ich bleib auch daneben sitzen bis wirklich die letze ente satt ist..auch habe ich gelernt drauf zu achten wenn sie mich tagsüber zusehr anbetteln..denn das tun sie mehr als die hühner das täten..und dann gibts halt ne bawchte füteerung..inzwischen sind wieder alle top in schuss

Tina

dehöhner
18.04.2007, 07:12
@ moorhünchen

ich füttere sie auch draußen. Ich habe ca 7 schwere breite Plastikschalen mit erhöhtem Rand (Firma Zack), die in der überdachten Voliere stehen. Die Voliere ist aber nicht von allen Seiten geschlossen. Mein Stall wäre zu eng, denn ich stelle die Schalen gerne etwas weiter auseinander, damit die Hühner nicht zu eng beieinander stehen beim Fressen. Denn dabei sind sie recht hektisch und zum Fressen kommen alle Hühner an einen Platz, die sonst in mehreren Ställen schlafen. Das klappt sehr gut. Mit Ratten ahbe ich keine Probleme. Meine 4 Katzen helfen vieleicht auch mit ;)
Ich füttere nur so viel, wie gefressen wird bzw. manchmal sind noch kleine Reste in der Schale. Die Reste sammel ich dann zusammen in eine Schale und stelle sie Nachts ins Hühnerhaus.
Die Tröge mit Gitter benutze ich nicht mehr, da die Hähne mit großem Kamm sich hieran verletzt haben.
Hatte mal einen Futterautomaten von breker. de. Aber der war so laut, wenn die Klappe auf ging, daß die Hühner erst mal wegliefen. Und ich will dieses Geklapper auch nicht hören. Hätte ich vieleicht ändern können, aber ich war insgesamt nicht so begeistert davon. Aber es mag bessere Modelle geben.
In einem Hühnerhaus befindet sich zudem noch ein aufgehängter Futterautomat. Also sollte ein Huhn noch eine hungrigen Bauch Nachts bekommen... :D
Aber sie fressen lieber draußen.

dehöhner

moorhühnchen
18.04.2007, 07:57
Guten Morgen,
ich hatte auch schon daran gedacht, einen überdachten Futterplatz zu bauen. Da könnte man dann vielleicht auch so eine große Schale aufstellen, der Trog überzeugt mich nämlich auch nicht so recht. Die Hälfte des Mehls liegt eh immer daneben. Vielleicht sollte ich es mal mit Pellets versuchen, das könnte man Abends auch besser zusammen harken.
@ dehöhner: haben Deine Hühner nicht den ganzen Tag über Futter stehen, oder hab ich das verkehrt verstanden? Ich dachte, Legemehl soll man immer bereit stehen haben - nur Körner-Abendbrot so viel, wie in 5 Minuten verputzt wird?
???
LG
Lea

Renommeé
18.04.2007, 08:03
ich dachte immer, Körner - was sie in 15 Minuten fressen, bin mir aber nicht ganz sicher. ???

witte5
18.04.2007, 08:51
Also ich habe (hatte - klopf, klopf, klopf) Ratten und füttere teilweise draußen. Die Ratten waren aber auch nicht im Hühnerstall und den Teufel werde ich tun, sie da mit besonderen Leckereien reinzulocken. :o

Ich mach das so:
Im Stall steht ein Futterautomat mit Körnern. Früher haben sie abends ihre Portion bekommen, aber als neue Tiere dazukamen gab das zuviel Hauerei und Gezanke und die Schwächsten haben kaum was abbekommen. :(
Deshalb bin ich auf Automat umgestiegen.
Und im Laufe des Tages geht immer mal ein Huhn in den Stall, um sich zu bedienen.
Sollte ich auch nur ansatzweise eine Ratte im Stall vermuten, würde ich wieder zur Abendfütterung übergehen und lieber die Hauerei in Kauf nehmen.

Grünzeug wird draußen ausgestreut und wenn was nachbleibt z. B. Kohlstrunken von Zeit zu Zeit weggeharkt. Das scheint auch die Ratten nicht zu interessieren, sonst wären da keine Reste.

Alle was hier so unter dem Begriff "Matschfutter" läuft habe ich draußen serviert. Dabei habe ich dann erst die Ratten entdeckt, weil die sich fleißig bedient haben. :o
Nun gibt es das portioniert auf Frisbiescheiben und wenn etwas nachbleibt wird es im Laufe des Tages - je nachdem, wie ich Zeit habe - wieder weggeräumt. Dass etwas nachbleibt zeigt mir aber auch, dass ich die Ratten zumindest zurückdrängen konnte. Hatte mich schon gewundert, wie verfressen meine Hühner sind :roll

dehöhner
18.04.2007, 09:26
Ich gebe so gut wie kein Legemehl. Aber im Futterautomaten zum aufhängen drinnen ist Legemehl drin. Wenn die Hühner noch hungrig sind, können sie ja reingehen. Was sie kaum machen, denn Legemehl ist nicht beliebt und sie werden ja satt.
Regulär bekommen sie nur Körner. Denn jetzt um diese Zeit fressen sie ja genug Würmer und Insekten draußen, mein Auslauf ist ja groß. Zudem bekommen sie teiwleise ja auch gekeimte Körner (Hafer Weizen). Der hat ja auch einen erhöhten Eiweißgehalt. Bin kein Legemehlfan, weil ich auf die Zusätze gerne verzichte.
Habe auch letztens gelesen, daß der Eiergeschmack darunter leidet.
Und ich habe zudem es auch so gelesen, wie Renommee beschreibt, die Hühner sollen 2 mal tgl Futter bekommen, so viel wie sie in einer bestimmten Zeit fressen können, in ca 15 - 30 Minuten.
Wenn ich zu Hause bin füttere ich die Hühner nicht früh morgens sondern manchmal erst um 9 Uhr. Denn früh morgens wenn die Erde feucht ist bekommen sie die meisten Würmer. Dann sollen sie sich erst mal ihr Futter suchen. Denn nach der Körnerration werden sie erst mal fauler. Diesen Tipp habe ich auch gelesen, früher habe ich immer ganz früh morgens gefüttert.

dehöhner

Amjenger
18.04.2007, 12:51
@moorhühnchen
http://www.mercateo.com/kw/spei(df)fass/speissfass.html Das sind Speißfässer davon würd ich eins vergraben und mit wasser befüllen weil von den stülpentränken halt ich nix mit denen haben mir die Hühner auch schon den stall unter wasser gesetzt seit dem nem ich nur noch eimer mit gewichten im hühnerhaus und draußen trinken sie aus dem bach

Amjenger
18.04.2007, 12:53
Hier nochma der Link richtig :)
http://www.mercateo.com/kw/spei(df)fass/speissfass.html

Amjenger
18.04.2007, 12:55
Funktioniert anscheind net >:(

MonaLisa
18.04.2007, 13:24
Der Futterautomat ist recht laut, aber die Hühner hat es nur am Anfang etwas gestört. Außerdem könnte man/frau Gummikleber einsetzen, dann wäre ruhe.
Zum Häppchen-Fressen (Legepellets von Deuka, werden gut angenommen) gehen meine tagsüber ständig rein und raus. Morgens wird schon mal richtig gefrühstückt im Stall (sobald das Licht angeht, die Hühnertür aber noch zu ist) und abends wird nochmals richtig viel gefressen (wenn das Abendlicht angeht).
Draußen gibt es Grünzeug, selten mal Körner und Leckerlies.
Wasser gibt es nur draußen aus einer automatischen Pferdetränke (außer im frostigen Winter), damit sauen sie im Stall zu sehr rum.

Gruß Petra

dehöhner
18.04.2007, 13:46
@ Petra

ich war mit dem Futterautomat insgesamt unzufrieden, war meiner Meinung nach eher ein Klappergestell, hatte es mir massiver vorgestellt. Daher hatte ich mir keine weitere Mühe gegeben damit. Ansonsten finde ich das System nicht schlecht.

dehöhner

MonaLisa
18.04.2007, 15:19
Die Verarbeitung könnte besser sein, stimmt schon, aber wir haben 2 davon jetzt schon 2-3 Jahre in Nutzung und sie sind immer noch gut in Schuss. Kein Verschleiß zu sehen. Und unser Ratten- und Spatzenproblem hatte sich damit einfach lösen lassen.

Gruß Petra

dehöhner
18.04.2007, 16:25
@moorhühnchen

mal paar Fotos, wenn sie alle fressen. Zuerst kommen alle angerannt, dann die große Fresserei, dann laufen alle wieder auseinander . Bei den 2 Glucken und Kücken brauche ich zwei Schalen.
Jede Glucke und Kücken eine, sonst gibts Zoff, wie man das auf dem einen Foto sieht. Ich muß dann eben schnell sein.

dehöhner
18.04.2007, 16:27
...und die Kücken bekommen ja anderes Futter:

hühnerling
18.04.2007, 19:04
Na so langsam bekommt die Rhodeländerin ja wieder etwas Farbe im Gesicht :)

Sehr schöne Fotos, die Du da gemacht hast.

LG Hühnerling

dehöhner
18.04.2007, 19:24
Es hat noch paar Tage gedauert, aber dann hat sie sich wieder gemacht. Und wie du siehst hat sie auch Kraft genug rumzuzicken. Wehe, einer kommt ihren kleinen Kücken zu nahe >:(

dehöhner

moorhühnchen
18.04.2007, 22:06
@ dehöhner: wow, toller Futterplatz - der ist größer als unser Stall! :o
@ Amjenger: ach, ne Maurerbütt..!:) Und die hast Du eingegraben? Und wie kriegst Du die leer?? Und fallen da nicht auch die Hühner rein(wie in unser Enten-Modder-Loch..:-[ )?
Und wegen des Futterautomaten: klar, hier prügeln sich auch die große mit der kleinen Mannschaft - ich hatte gedacht, dass die Zwerge dann zum Fresen gehen, wenn die Großen fertig sind. Nun habe ich in einem neuen Buch (von Armin Six(?)) gelesen, das wäre nicht so! Die, die abgedrängt werden, fressen nicht später, sondern zu dieser Mahlzeit nicht und versuchen es bei der nächsten Zuteilung erneut. Wie funktioniert das dann mit einem Futterautomaten? Gehen da wirklich alle dran? Stehen die Schlange?? ;) Oder haben die einfach nie gleichzeitig Hunger?
LG
Lea

Amjenger
19.04.2007, 13:57
@mohrhühnchen
Erst hab ich das Faß immer raus gehoben ,das war mir dan aber zu doof und dann hab ich nen halben meter vom fass ne Sickergrube gebuttelt und ne leiitung dahin gelegt.
da nimmste einfach ein stück leitung mit wasserhahn Bohrst in das fass nen loch stekst da die leitung durch und dichtests mit silikon ab ;)

PS. Die Hühner sind nicht reingefallen :)

MonaLisa
25.04.2007, 13:14
Beim Futterautomaten gehen sie den ganzen Tag ran und fressen immer nur Häppchen. Morgens ist etwas Gedränge, nachdem das Licht angegangen ist. Aber selbst dann wachen nicht alle gleichzeitig auf, so dass das Gedränge nicht sehr groß ist.

Gruß Petra

Joerg-SH
06.06.2007, 21:54
Ich hab hier im Forum gelesen man soll einfach pro Kg Futter 1g chilli Pulver zusetzen, wenn Ratten oder Mäuse davon dann fressen tuen sie es nie wieder weil es Säugetiere sind. Dem Geflügel soll es egal sein und sogar Hunde sollen den Kot nicht mehr fressen...

heissnhof
06.06.2007, 22:16
Hallo Ihr,
ich füttere meine HÜhner aus Tonschalen. Die fülle ich morgens auf und stelle sie in den Auslauf. Was abends nicht gefressen ist, kommt für die Nacht einfach mit in den Stall. Auch meine HÜhner gehen nur zum schlafen und Eier legen in den Stall. Alle unsere Kleintierställe stehen auf Pfosten, so daß die HÜhner drunter langlaufen können. DA hat sich noch nie eine Ratte oder Maus wohlgefühlt, weil immer alles umgewühlt ist. Und die Katzen des Hauses schlafen mit Vorliebe im Heu, das ich auch im Futterraum aufgewahre - da kann ich mit Weizenkörnern Buchstaben schreiben und morgens immer noch lesen.
So ist es jedenfalls sehr praktikabel.

Wontolla
06.06.2007, 23:06
Original von Joerg-SH
Ich hab hier im Forum gelesen man soll einfach pro Kg Futter 1g chilli Pulver zusetzen, wenn Ratten oder Mäuse davon dann fressen tuen sie es nie wieder weil es Säugetiere sind. Dem Geflügel soll es egal sein und sogar Hunde sollen den Kot nicht mehr fressen...

Vor zwei Wochen habe ich wieder mal abends eine Maus am chilipräparierten Hühnerfutter gesehen. Was hab ich gelacht! :rofl
:hheiss Die ist plötzlich ab, senkrecht über den Zaun und ward nicht mehr gesehen.

pboe81
25.07.2007, 13:39
also ich habe einen futerautomat und einen trinkautomat im stall stehen. dort können sie wenn sie hunger haben immer ran, auch wenn sie im aussengehege sind. Füttern tue ich sie nicht draussen, wegen ratten und mäuse. Ich gebe ihnen lediglich draussen leckerlis die sie sofort aufpicken und keine reste liegen bleiben.