Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Hähne halten

  1. #1

    Registriert seit
    06.08.2013
    PLZ
    238
    Beiträge
    9

    Hähne halten

    Hallo!
    Ich habe, oh Wunder, zu viele Junghähne... Die Suche nach einem neuen zu Hause gestaltet sich eher schwierig, voreilig schlachten lassen möchte ich aber auch nicht...
    Wie halte ich sie jetzt am besten Es sind Seidenhähne, eigentlich ja ne soziale Truppe. Lasse ich alle im Herdenverband oder gibt es tatsächlich die Möglichkeit einer "Jungs-WG" Geht so etwas generell ohne Mädels

  2. #2
    Avatar von Jussi
    Registriert seit
    19.04.2010
    Ort
    Landsberg/Lech
    PLZ
    86899
    Land
    Bayern
    Beiträge
    2.642
    Wie viele Hennen-Hähne hast Du denn? Soweit ich weiß, ist es schon auch ein wenig rasseabhängig und somit würde ich die Truppe, so lange es keine Rangelei gibt, erstmal einfach so lassen, wie sie ist. Falls Unruhe rein kommt, dann wäre mein erstes Mittel der Wahl auch eine Männer-WG. Bei mir hat letztes Jahr mal jemand ganz bewusst 5 Augsburger Hähne geholt und wollte das ausprobieren und zusätzlich Mönchspfeffer und ich glaube auch noch andere Kräuter füttern. Habe leider kein Feedback mehr bekommen, ob das nun gut gegangen ist. Ich denke aber, während der Stallpflicht ist das Stresslevel doch zu hoch für diese Männer-WG´s. Aber vielleicht haben wir ja Glück...
    Gefiederte Grüße von unseren 1,9,33 super tollen Augsburgern , Mixhenne Silvester und 1 Silvester-Küki!

  3. #3
    Avatar von Moggeli
    Registriert seit
    09.03.2016
    PLZ
    B.-W.
    Beiträge
    561
    Ich hatte mal einen reine Hahnen-WG: Der Hühnerhaufen, den meine Schwester und ich als Kinder hatten, hat sich da so kontinuierlich hingearbeitet, weil bei den vereinzelten Bruten ständig Hähne rauskamen und wir uns schließlich entscheiden hatten, das Ganze wegen Schulzeitende und ungeklärter Zukunft ausklingen zu lassen. Zu dem Zeitpunkt gabs noch zwei recht alte Hennen, von denen eine eh immer außerhalb des Geheges rumlief und eine, die zwei (Hahnen-)Küken führte. War also da eigentlich schon eine Hahnen-WG.
    Beide Hennen sind dann in eher kurzen Zeitabständen gestorben, soweit wir das erkennen konnten an Altersschwäche.
    Tja, danach lebte die Hahnentruppe (müssten mit den beiden Jungen 4 oder 5 gewesen sein) noch etwas über ein dreiviertel Jahr, dann beschloss sie im hohen Flieder zu nächtigen und war da ums Verrecken nicht rauszukriegen. Der Fuchs hats dann doch geschafft
    Aber bis dahin kamen die tatsächlich gut klar und haben sich vertragen.
    0.2 Antw. Bartzwerge, 2.3 Ketawa, 0.2 Bohuslän-Dals Svarthöna, 0.1 Buschhuhn, 1.1 Dals-Pärlhöna, 0.4 Doorniker ZH, 0.0.5 Lütticher Kämpfer, 1.2 Marans sk, 6.0 Ketawa-Mixe, 0.1 Schijndelaar, 1.5 Sebright, 0.1 Sebrama, 2.2 Serama, 3.4 Z-Struppis

  4. #4
    Hahnenflüsterer Avatar von Rocco
    Registriert seit
    15.03.2013
    Ort
    Mittweida
    PLZ
    09648
    Land
    DE, Sachsen
    Beiträge
    3.483
    Bis zu einem dreiviertel Jahr ist das auch meistens problemlos möglich. Ging bei meinen Jungs auch.
    Aber dann fingen die Kämpfe an und ich musste sie trennen.
    Mit Gitter dazwischen ging das. Ohne hätten sie sich umgebracht.

    Mfg Rocco
    Meine Tiere kommen NICHT in den Topf und die wissen das!

  5. #5
    Avatar von frau merline
    Registriert seit
    08.06.2014
    Ort
    Viersen
    PLZ
    41751
    Land
    D
    Beiträge
    877
    wir haben jetzt im dritten jahr new hampshire, jersey giants und niederrheiner hähne zusammenlaufen.
    bei den new hampshire hatten wir bis mitte der aufstallpflicht 3 hähne zusammen (alles geschwister). dann wurde es ihnen zu eng. kein wunder. jetzt laufen wieder 2 new hampshire zusammen.
    beid den niederrheinern sind es 2 hähne und bei den giants 3 hähne. ein vierter hahn, der älteste, den konnten wir bisher nicht an einen zweiten hahn gewöhnen.

  6. #6

    Registriert seit
    06.08.2013
    PLZ
    238
    Beiträge
    9
    Themenstarter
    Vielen Dank für eure Erfahrungswerte!
    Dann würde ich das tatsächlich ausprobieren sobald es Ärger um die Mädels gibt.

  7. #7

    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Hövelhof
    PLZ
    33161
    Land
    NRW
    Beiträge
    533
    Ich halte derzeit 4 Hähne und 16 Hennen der Rasse Westfälische Totleger draußen im kompletten Freilauf ... die Hähne sind väterlicherseits Brüder und alle aus 2016 ... die Hennen bis zu 7-jährig, in der Mehrheit aber von 2016. Über Nacht sitzen die Hähne jeweils in Stall-Abteilungen mit entsp. Hennen dazu. Das klappt einwandfrei.

    Sicher muß man das in jedem Einzelfall ausprobieren ... hilfreich ist in reiner Hahnen-Gruppe ein "Ober"-Hahn, der möglichst ein Althahn sein sollte. Der paßt dann schon auf, daß die Rauferei nicht zu doll wird.

    Viele Grüße von Mathias

  8. #8
    Darwinist Avatar von Okina75
    Registriert seit
    28.03.2010
    PLZ
    57...
    Beiträge
    14.031
    Die Frage ist natürlich außer "Wie lange kann man das so machen?" auch "Wie lange kann man das so machen?".
    Gerade Seidenhühner haben ja "Brüten" auf der Stirn tätowiert, und das heißt, dass da jedes Jahr und jedes Jahr wieder zuviele Hähne anfallen. Die willst alle behalten, Jahr für Jahr?
    Und einfach nicht mehr brüten lassen ist ja bei Seidis auch so eine Sache... Ich würde mich mittelfristig echt mit schwarzen Brathähnchen anzufreunden versuchen ...
    Alle reden vom körperlichen Übergewicht.
    Das geistige Untergewicht wird totgeschwiegen!
    Ernst Ferstl

  9. #9

    Registriert seit
    06.08.2013
    PLZ
    238
    Beiträge
    9
    Themenstarter
    Joaaa... Habe jetzt tatsächlich 5 Jahre lang immer ein zu Hause gefunden! Aber mein Radius scheint nun versorgt ;-) Irgendwann hab ich größte Männer-WG Norddeutschlands... Hast natürlich recht, Seidis nicht brüten lassen, geht einfach auch nicht. Mit dem Schlachtgedanken hab ich mich schon angefreundet.

  10. #10
    Avatar von zw.lachs
    Registriert seit
    02.05.2010
    Ort
    Am Berg
    PLZ
    02
    Land
    Sachsen
    Beiträge
    401
    hallo,
    ich habe jedes Jahr eine reine Hahnen WG da ich generell mit 5 Wochen die Geschlechter trenne. Momentan laufen 20 Zwerg Lachse in einer Gruppe und das geht bis auf kleine Rangeleien gut. Die Gruppe wird nun langsam kleiner da immer wieder welche nach Sibirien geschickt werden.
    Solange die keine Hennen haben um sich darum zu streiten geht das recht Gut.

Ähnliche Themen

  1. Serama Hähne zusammen halten
    Von papagena im Forum Dies und Das
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 23.08.2017, 21:53
  2. 2 Hähne halten
    Von Heike H. im Forum Verhalten
    Antworten: 132
    Letzter Beitrag: 03.09.2015, 23:57
  3. Hähne gemeinsam halten
    Von Retrieverriver im Forum Verhalten
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 12.10.2012, 19:27
  4. 2 Hähne alleine halten??
    Von Mzungu im Forum Verhalten
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 15.02.2011, 04:10
  5. hähne extra halten!
    Von WeiZnBock im Forum Züchterecke
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.06.2008, 16:58

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •