Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 28 von 28

Thema: Vogelgrippe 2017- was kommt auf uns zu

  1. #21
    Darwinist Avatar von Okina75
    Registriert seit
    28.03.2010
    PLZ
    57...
    Beiträge
    11.400
    Danke für die Link- Unterstützung!
    Der ist schon wichtiges Winterquartier und im Uferbereich Rastgebiet. Ist aber noch VIEL zu früh, als dass da schon Wanderenten oder -gänse wären, die sich frühestens in einem Monat auf den Weg machen. Und die sich heutzutage oftmals, durch GPS- besenderte Vögel bewiesen, auch erst Ende Oktober/ Anfang November aus der Tundra auf den Weg hierher machen, der Klimaerwärmung sei Dank.
    Und nach Italien fliegen die eigentlich gleich gar nicht, sondern bleiben entlang der Ostsee-, Nordsee-, oder europäischen Atlantikküste und anschließendem Binnenland bis etwa 300 km landeinwärts. Andere sibirische Entenvögel fliegen ans Schwarze Meer und kratzen damit auch den Balkan, aber Italien, da findet man höchstens versprengte nordische Entenvögel, zur Hauptsache überwintern da heimische Graugänse und Enten.
    In dem Falle müsste der Kram also von UNS kommen, wenn, ja, wenn da nicht der lustige Zufall wäre, dass Italien auch seit Ende Juli am Fipronil- Geschehen teil hat, was aber erst jetzt raus kam und so rrrrichtig zufällig mit dem Fund der toten Wildvögel zusammen passt.
    Was aber auch immer für unglaubliche Zufälle ...
    Geändert von Okina75 (05.08.2017 um 21:49 Uhr)
    Straßenkarte Europa mit H5- Befallsherden: https://drive.google.com/open?id=1D5PXXcL0QfBMku2PVBRmzxwWpsc&usp=sharing

  2. #22
    Avatar von cliffififfi
    Registriert seit
    06.03.2016
    Ort
    Bochum
    PLZ
    44789
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    719
    Hoffentlich passiert dieser Zufall nicht zufällig auch in Deutschland. Mir schwant Böses....

  3. #23
    Darwinist Avatar von Okina75
    Registriert seit
    28.03.2010
    PLZ
    57...
    Beiträge
    11.400
    Italien wusste wohl schon seit Juni von der Fipronil- Sache ...
    Straßenkarte Europa mit H5- Befallsherden: https://drive.google.com/open?id=1D5PXXcL0QfBMku2PVBRmzxwWpsc&usp=sharing

  4. #24

    Registriert seit
    26.11.2014
    Ort
    am Harz
    PLZ
    38315
    Beiträge
    1.399
    Laut OIE wurden 10 Stockenten tot gefunden und zwar an einem Fischteich in der Nähe von Frascarolo. Wenn man sich das von oben anschaut (Kord.: 45.045047, 8.663511), sieht man zum Einen das der größer Teich vermutlich abgenetzt ist und sich das ganze keinen Kilometer vom Po und von Naturschutzgebieten entfernt befindet. Also Rückzugsort zum Sterben? Oder hat da vielleicht der Fischwirt eine giftige Antwort auf Fischräuber gefunden? Wenn ich das richtig entziffere ist ja die Rede von einer Sammelprobe von Organen der toten Enten. Damit ist nicht klar wieviele Enten positiv waren und auf Gift wurde sicher nicht untersucht. Also würde hier eine Stockente mit (fast) überwundener Infektion ausreichen. Über die vorgefundene Virenkonzentration wird ja keine Mitteilung gemacht.

    Der Gardasee liegt zum einen recht nah an den meisten betroffenen Betrieben und zum anderen dürften sich da zur Zeit eine Menge Touristen aus Deutschland rumtreiben. Der See ist vermutlich tief genug, dass dort im Schlamm noch vermehrungsfähige Viren stecken könnten. Okina so wie Du es schilderst hatte ich mir das mit dem Vogelzug auch vorgestellt. Insbesondere der Teil mit "dann kommt es von uns", zumal die Behörden bei "uns" ja von einer Endemik ausgehen. Danke für die ornuithologische Bestätigung

    Das Fipronil belastete Eier auch nach Italien gegangen sind, zeigt natürlich die Handelsbeziehungen wunderschön auf. Und wenn die über Deutschland laufen, gibt das ja ganz neue Spekulationsmöglichkeiten über die Ausbreitrung nach Italien im letzten Winter
    Herzliche Grüße vom Warnehof

    -- We few, we happy few --

  5. #25

    Registriert seit
    26.11.2014
    Ort
    am Harz
    PLZ
    38315
    Beiträge
    1.399
    In Italien ist es dann mal weitergegangen.
    3 x Putenbestände nahe Mantua im Beobachtungsgebiet. Ein Bestand wurde durch die erfolgten Routineuntersuchungen festgestellt, war aber noch Symptomfrei.
    1 x Gänsebestand nahe Pavia
    http://afludiary.blogspot.de/2017/08...more-h5n8.html
    Herzliche Grüße vom Warnehof

    -- We few, we happy few --

  6. #26

    Registriert seit
    10.05.2013
    PLZ
    19...
    Beiträge
    3
    Das habe ich heute morgen im Radio mitbekommen:

    "Infobesuch Geflügelpest
    Verbraucherschutzminister Stefan Ludwig besucht Geflügelhöfe in Jetsch und informiert sich bei den Rassegeflügelzüchtern über die Auswirkungen der Geflügelpest in diesem Jahr.

    Ort: Dorfstr. 19 und 34, 15938 Jetsch"


    Ist im Land Brandenburg.

  7. #27
    Avatar von Huhnihunde
    Registriert seit
    13.01.2017
    Ort
    Am Rand
    PLZ
    140
    Land
    Schland
    Beiträge
    1.114
    Zitat Zitat von Putti44 Beitrag anzeigen
    Das habe ich heute morgen im Radio mitbekommen:

    "Infobesuch Geflügelpest
    Verbraucherschutzminister Stefan Ludwig besucht Geflügelhöfe in Jetsch und informiert sich bei den Rassegeflügelzüchtern über die Auswirkungen der Geflügelpest in diesem Jahr.

    Ort: Dorfstr. 19 und 34, 15938 Jetsch"


    Ist im Land Brandenburg.
    Würde ich mal unter Wahlkampfgedöns einordnen.
    Der Mann hatte mehr als eine Vogelgrippe-Saison lang Zeit sich zu informieren bzw. sein politisches "Gewicht" im Sinne der Stallpflichtgeplagten einzusetzen. Hat wahrscheinlich einen neuen Pressereferenten (siehe hier zu Fiprinol):
    https://de.nachrichten.yahoo.com/l%C...092858769.html
    Vorher, habe ich zumindest, von dem noch nie was gehört.

    Sein Besuch würde Sinn machen, wenn er seinen Tierschutzbeauftragten mitnimmt:
    http://www.bio-berlin-brandenburg.de...agten-mdjev-1/
    Geändert von Huhnihunde (08.08.2017 um 15:59 Uhr) Grund: Was vergessen
    Zitronenfalter falten keine Zitronen

  8. #28

    Registriert seit
    26.11.2014
    Ort
    am Harz
    PLZ
    38315
    Beiträge
    1.399
    Damit es nicht zu langweilig wird, während wir auf Neues aus Italien warten, kommt jetzt mal wieder eine Meldung aus Rußland, genauer dem Bezirk Moskau, Kleinhaltung positiv getestet. Ob es die Küchenreste waren?
    http://afludiary.blogspot.de/2017/08...-new-h5n8.html

    Und den schon vermutete neunte Fall in Südafrika gibt es jetzt auch endlich mit Bericht. Wieder eine Brüterei und Aufzuchtanlage.
    http://www.bizcommunity.com/Article/196/358/165803.html
    Geändert von Warnehof (08.08.2017 um 16:32 Uhr)
    Herzliche Grüße vom Warnehof

    -- We few, we happy few --

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. 2017 - ein Madenjahr!
    Von Blindenhuhn im Forum Parasiten
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 23.07.2017, 14:19
  2. Gartenkäferplage in 2017 !
    Von Stallknecht im Forum Zusatzfutter
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.06.2017, 07:40
  3. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 15.04.2017, 10:23
  4. Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 11.12.2016, 22:49
  5. Ungarn 2017
    Von Huhn von den Hühnern im Forum HüFo-Treffen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.09.2016, 11:49

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •