Seite 6 von 9 ErsteErste ... 23456789 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 86

Thema: Hybridhühner: Versorgung im Alter / "Lebensabend gestalten"

  1. #51

    Registriert seit
    07.06.2017
    Beiträge
    35
    Kamille nur drei Minuten, auf jeden Fall unter fünf, zugedeckt ziehen lassen, dann gehen im Verhältnis wenig Gerbstoffe in Lösung. Diese sind für die austrocknende Wirkung verantwortlich. Kamille ist u.a. wegen dem alpha-Bisabolol in den ätherischen Ölen eigentlich DAS Magenmittel, desinfiziert und beruhigt außerdem und hilft dem Körper Bakterientoxine abzubauen. Oregano in Abwechslung dazu wäre aber sicher auch gut!! Für den Darm! Wer weiß, was da alles gärt

    Fortimel kenn ich natürlich auch nicht

  2. #52
    Avatar von flugfisch
    Registriert seit
    22.07.2015
    Ort
    Dortmund
    PLZ
    44
    Land
    NRW
    Beiträge
    1.540
    Falls es noch interessiert, ich gebe meinen ab und an Butter.
    Margarine habe ich nicht im Haus.
    Ist für mich bähhh.
    Manche Hennen werden schon mal gibbelig auf feine kleine Federn von anderen Hennen da hilft Butter ganz gut.

    Gesendet von meinem SM-T580 mit Tapatalk
    1,1 Zwergmalaien porzellanfarbig 6 Zwerghennen 6 RdH`s
    Liebe Grüße von Sabine
    Die Pflicht ruft! "Sag ihr, ich ruf zurück."

  3. #53
    Giftpilz-Züchter Avatar von Bibbibb
    Registriert seit
    26.03.2013
    Ort
    Dorf
    Land
    hessischer Odenwald
    Beiträge
    1.561
    Hallo,

    ich schreib mal hier weiter.

    Eine meiner älteren Hybridhennen (Lohmann weiß) ist gelb! Genauer ihre Ohrscheiben. Ihre Beine, ihr Schnabel und ihre Haut ist im Vergleich zu ihrer Schwester auch gelber.
    Mir fällt dazu nur die Leber ein. Mais bekommt sie kaum (in den Legepellets ist Mais drin, davon wird aber nicht so viel gefressen).
    Sie hat Mitte Januar einen Chip bekommen, da sie nur noch Windeier gelegt hatte. Hat dann gleich mit Legen aufgehört und wunderbar durchgemausert.
    Ich werde ihr jetzt täglich abends eine Mariendistel-Kapsel geben.

    Weiß jemand, ob man äußerlich was erkennen kann, wenn die Leber betroffen ist? Dicker Bauch oder so?

    LG
    Bibbibb
    Unterstütze Vereine durch deine Einkäufe.
    Ich unterstütze Rettet das Huhn!
    https://www.gooding.de/rettet-das-huhn-e-v

  4. #54

    Registriert seit
    24.02.2012
    PLZ
    91
    Land
    Grenzland Bayern/BW
    Beiträge
    90
    Themenstarter
    Hallo Bibbibb!

    Ich habe schon öfters beobachtet, dass bei Hybriden, wenn sie keine Eier mehr legen, die Beine - wie bei Junghennen - wieder "gelber" werden. Ist auch aktuell so bei dem Hybridhuhn, warum ich dieses Thema eröffnet habe.

    Ob dies an der Leber liegt kann ich leider nicht sagen. Da sie ja für die Eiproduktion nicht mehr soviel Energie benötigen, könnte ich mir aber schon vorstellen, dass die Leber da mehr Fett wegstecken muss. Wissen tu ich es aber nicht. Meine bekommt 1 - 2 mal in der Woche Artischocke oder Mariendistel-Tabletten.

  5. #55
    Giftpilz-Züchter Avatar von Bibbibb
    Registriert seit
    26.03.2013
    Ort
    Dorf
    Land
    hessischer Odenwald
    Beiträge
    1.561
    Hallo Alfarinn,

    wenn's nur die Beine wären würde ich mir wahrscheinlich gar keine Sorgen machen. Aber die Ohrscheiben leuchten richtig gelb
    Also sie bekommt jetzt mal die Mariendistel-Kapseln und ich beobachte weiter. Fressen tut sie, munter ist sie wie immer, bisschen schläfrig, ihr passt halt das Wetter nicht.
    Vielleicht geb ich noch Vit. B und schau mal nach Würmern im Kot.

    Ach und die Sonnenblumenkerne lass ich jetzt weg. Hatte auch schon gelesen, dass viel Fett die Leber belastet.

    LG
    Unterstütze Vereine durch deine Einkäufe.
    Ich unterstütze Rettet das Huhn!
    https://www.gooding.de/rettet-das-huhn-e-v

  6. #56

    Registriert seit
    24.02.2012
    PLZ
    91
    Land
    Grenzland Bayern/BW
    Beiträge
    90
    Themenstarter
    Hallo Bibbibb,

    vielleicht liegt es einfach daran, dass den Nicht-Eier-legenden-Hühner mehr Nährstoffe/Mineralien/usw. zur Verfügung stehen und dies ihre "normale" Optik wäre?!

    Wäre mir so am liebsten, aber ....

    Vielleicht hat ja jemand, der auch ein Huhn mit Chip hat (meines hat keinen!) da mehr Erfahrung!

    Viele Grüße

  7. #57
    Avatar von Susanne
    Registriert seit
    15.02.2005
    PLZ
    76...
    Land
    Baden- Württemberg
    Beiträge
    4.494
    Dass die Beine und der Schnabel gelber werden, ist normal, wenn das Tier nicht im Trieb ist. Man erkennt ja da auch bei Junghennen, ob die schon legen oder nicht. Das Gelb geht bei legenden Hennen ins Ei, bei nicht legenden in die Ständer. Ohrscheiben hingegen kenne ich nicht in gelb, aber das muss nichts heißen. Bei meinen aktuell gechipten Hennen ist es eher so, dass sie etwas grau wirken (also der schrumpelige Kamm), gelbe Ohrscheiben hatte ich mal bei einer Cream Legbar Henne (ohne Leberschaden).

  8. #58

    Registriert seit
    07.06.2017
    Beiträge
    35
    Seit zwei Tagen haben wir (also die unlängst operierte Legehenne und ich) das nächste Problem: sie scheint nicht mehr zielsicher picken zu können. Ich frag mich: wird sie blind? Fressen tut sie, wenn ich ihr ein Schälchen hinstelle, aber sie kriegt weder Körner noch Mehlwürmer von Boden oder der Hand aufgepickt. Außerdem dreht sie den Kopf viel stärker, wenn sie etwas ansehen will als normal, sie ruckt richtig damit. Sieht ein bisschen aus wie bei schwerhörigen alten Leuten, wenn sie einem das Ohr so hinrecken. Fällt Euch dazu was ein??

  9. #59

    Registriert seit
    07.06.2017
    Beiträge
    35
    Seit heute wankt sie beim Gehen - fällt jemandem was ein dazu? Fressen tut sie, und hinten kommt auch wieder was raus. Der Kropf ist es also diesmal nicht. Auf die Stange schafft sie es nicht mehr, sie schläft im Legenest am Boden. Sie wirkt sehr unsicher, körperlich und auch "psychisch"

  10. #60

    Registriert seit
    24.02.2012
    PLZ
    91
    Land
    Grenzland Bayern/BW
    Beiträge
    90
    Themenstarter
    Hallo,

    leider keine Ahnung!? Wie ist der aktuelle Stand? Wann war die OP?
    Ich kann höchstens täglich Zoolac Propaste empfehlen. Kurzfristig sorgte dies bisher immer für "Linderung", aber ist leider auch kein Allheilmittel ... Mmmmh? Eventuell Vitaminmangel aufgrund der OP bzw. wenn sie wenig frißt?

    Dir und dem Huhn alles Gute!

Seite 6 von 9 ErsteErste ... 23456789 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ab wann den "alten" gegen ein oder zwei "junge" tauschen?
    Von Zipora2111 im Forum Dies und Das
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 30.01.2016, 20:02
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.08.2012, 11:03

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •