Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Wie Henne ans Legenest gewöhnen?

  1. #1

    Registriert seit
    12.08.2016
    Ort
    Rimbach
    PLZ
    64668
    Land
    Hessen
    Beiträge
    17

    Fragezeichen Wie Henne ans Legenest gewöhnen?

    Hi,

    Ich bin noch Neuling in der Hühnerhaltung, habe erst seit einem Monat vier Hühnis. Drei junge, von denen zwei mit dem Legen begonnen haben und eine zweijährige. Eine der jungen, Frida - eine Marans, hat von Anfang an eine der beiden Legeboxen benutzt. Rike, meine große Brahma, legt in die andere Box. Nur Dorle, die Grünlegerhybride, geht ihren eigenen Weg.

    Das erste Ei fand ich mitten im Auslauf. Am zweiten Tag gab es kein Ei (oder ich habe es bisher noch nicht gefunden?). Am dritten Tag lag das Ei mitten auf der Wiese, am vierten Tag legte sie es unter einen Salbeibusch. Das fünfte lag wieder mitten im Auslauf. Heute morgen, am Tag 6, fand ich morgens ein angedetschtes grünes Ei auf dem Kotbrett. Sie hat es wohl einfach auf der Stange sitzend gelegt und runterplumpsen lassen.

    Gibt es Hühner, die ihre Eier einfach so fallen lassen? Kann das ein medizinisches Problem sein? Oder muss sie das Eierlegen lernen? In einer der Legeboxen liegt ein Gipsei, damit sie weiß, wofür die Box gedacht ist. Die Boxen sind zwei Transportboxen, die ich mit etwas Heu ausgepolstert habe. Außerdem gibt es im Auslauf mehrere Büsche, unter die sie sich zum Legen zurückziehen könnte. Ich finde es seltsam, dass sie die Eier so ungeschützt legt und immer an eine andere Stelle.

    Sollte ich vielleicht noch ein, zwei weitere Legeboxen in den Stall stellen, dass jedes Huhn seine eigene hat? Ich bin für jeden Rat dankbar.
    Grüßle, Constanze

  2. #2

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    934
    Leg in jede Box mindestens ein Kunstei rein und setz die Madame da frühs oder vormittags mal rein.
    Wae das Ei auf dem Kotbrett richtig komplett oder eher dünnschalig?
    6 versch. Lege-Hybriden (aus 2016) + 13 junge Orpington in gelb-schwarz-gesäumt (Schlupftag 18.03.) (RIP Nr. 8 und Nr. 12 - 18.07.)

  3. #3

    Registriert seit
    12.08.2016
    Ort
    Rimbach
    PLZ
    64668
    Land
    Hessen
    Beiträge
    17
    Themenstarter
    Das Ei war perfekt, die Schale war fest. Sie hat nur den Aufprall nicht überlebt.
    Grüßle, Constanze

  4. #4

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    934
    Meine sechs teilen sich durchaus zwei legeboxen. Mal liegen fünf eier in dem einen Nest und nur eines im anderen oder auch gleichmässiger verteilt. Raten kann nan da schlecht, du kannst es nur probieren. Nester sollten etwas gemütlich und geschützt stehen.
    6 versch. Lege-Hybriden (aus 2016) + 13 junge Orpington in gelb-schwarz-gesäumt (Schlupftag 18.03.) (RIP Nr. 8 und Nr. 12 - 18.07.)

  5. #5

    Registriert seit
    12.08.2016
    Ort
    Rimbach
    PLZ
    64668
    Land
    Hessen
    Beiträge
    17
    Themenstarter
    Heute legte sie das Ei zumindest mal im Stall vor eins der Nester. Sie scheint sich langsam ranzutasten.
    Grüßle, Constanze

  6. #6
    Avatar von Lisas-Hühnerwelt
    Registriert seit
    26.04.2017
    PLZ
    23*
    Land
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    98
    Hallo Coralie
    Da haben wir ja wohl die gleiche "Sorte" Huhn!
    Hermine ist auch bei mir eine Kandidatin, die ihr Ei fast immer woanders hinlegt, ganz oft aufs Kotbrett, dann auch mal ins Gehege oder Freiland... allerdings auch mal ganz brav ins Nest!
    Das einzige was mir oft bei ihr aufgefallen ist, dass sie ein unheimliches Gewese macht, wenn sie legen will. Stall rein, raus,... Kreise im Gehege ziehen, meckern auf hohem Niveau, dann wieder - rein in den Stall ,... scharren wie blöd im Nest oder auf dem Kotbrett, dann wieder raus aus dem Stall usw usw. Das ganze hat sich schon mal 3 ! Std. hingezogen.
    Wobei sie, glaube ich, nicht die alleinige Übeltäterin ist, denn einmal hatten wir ein Ei im Gehege und dann außerhalb des Geheges auch noch ein Ei liegen gehabt - sprich, es müssen 2! Hennen gewesen sein. Allerdings habe ich den gleichen Farbschlag - ihre Schwester - Pauline in Verdacht
    Da ich allerdings auch noch Hühnerneuling bin, kann ich dir leider auch nicht mehr dazu sagen! Nur, dass wir mit unserem Züchter gesprochen hatten, und der hat auch ab und zu das Phänomen bei seinen Hühnern. Eine tanzt dann doch mal aus der Reihe
    Viele Grüße von Lisas-Hühnerwelt
    0,5 Orpington (seit 7.5.2017) 1 x gelb (Lisa), 2 x gelb-schwarzgesäumt (Hanni + Nanni) 2 x weiß-schwarzgesäumt (Pauline + Hermine)

  7. #7

    Registriert seit
    12.08.2016
    Ort
    Rimbach
    PLZ
    64668
    Land
    Hessen
    Beiträge
    17
    Themenstarter
    Na, da bin ich froh, dass mein Dorle nicht die einzige ist. So lange es nur ein Verhaltensproblem ist, stört es mich auch nicht halb so sehr, als wenn es gesundheitliche Gründe hätte.
    Grüßle, Constanze

  8. #8
    Esoterikerin Avatar von Roksi
    Registriert seit
    02.12.2014
    Ort
    Hannover
    PLZ
    3044*
    Land
    DE
    Beiträge
    4.889
    Blog-Einträge
    4
    Moin-moin Coralie,

    also es ist kein "typisches Verhalten" - da hast Du schon recht.

    In der Regel lernen die Hühner ziemlich schnell, wohin sie mit ihren Eiern müssen. Ich denke Mal, die junge Dame benötigt noch Zeit. Ansonsten kann es tatsächlich ein medizinisches Problem sein.

    Weiter beobachten, ob es sich einrenkt. Ansonsten dorthin, wo ihre Eier am meisten landen, ein Nest platzieren: ein mit Heu ausgepolstertes Katzenklo oder halt was Du so (gebastelt) hast - Hauptsache, sehr kuschelig und abgedunkelt mit einem einladenden Eingang und unbedingt überdacht.

    Sage uns nach einer Woche oder so Bescheid, wie es sich mit dem Huhn weiter verhält.
    Lieben Gruß, Roksi
    1,1 Maxi Homo Sapiens 2,2 Mini Homo Sapiens 1,1 Felis silvestris f. catus 1,0 Zwergkaninchen
    0,1 Araucana, 0,1 New Hampshire, 0,1 Amrock, 0,2 Pawlowskaja, 0,3 Cream Legbar-Lohman Mixe; 0,0,6 Marans; 0,0,9 Lakenfelder

  9. #9

    Registriert seit
    12.08.2016
    Ort
    Rimbach
    PLZ
    64668
    Land
    Hessen
    Beiträge
    17
    Themenstarter
    Hi,

    Ich musste wirklich nur etwas abwarten, was mir als Neuling noch schwer fällt.

    Seit Tagen legt sie ihre Eier brav an die selbe Stelle im Stall. Zwar nicht in eines der beiden Nester (Transportboxen), sondern in ein selbstgebastelten Nest davor, aber das ist völlig ok. Wenn sie es so mag, prima. Hauptsache, es liegt kein medizinisches Problem zugrunde oder ich muss den ganzen Garten nach Eiern absuchen.
    Grüßle, Constanze

  10. #10
    Esoterikerin Avatar von Roksi
    Registriert seit
    02.12.2014
    Ort
    Hannover
    PLZ
    3044*
    Land
    DE
    Beiträge
    4.889
    Blog-Einträge
    4
    Hervorragend! Du könntest ihr vielleicht etwas Heu dahin legen - damit die Eier nicht schmutzig werden. Falls es überhaupt nötig ist. Aber solange ihr beide euch damit arrangiert - braucht ihr nichts zu machen.
    Lieben Gruß, Roksi
    1,1 Maxi Homo Sapiens 2,2 Mini Homo Sapiens 1,1 Felis silvestris f. catus 1,0 Zwergkaninchen
    0,1 Araucana, 0,1 New Hampshire, 0,1 Amrock, 0,2 Pawlowskaja, 0,3 Cream Legbar-Lohman Mixe; 0,0,6 Marans; 0,0,9 Lakenfelder

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Henne brütet im Legenest
    Von knopfzelle im Forum Naturbrut
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 23.05.2016, 17:44
  2. Gluckende Henne im Legenest
    Von zfranky im Forum Naturbrut
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 25.02.2015, 17:14
  3. Henne brütet im Legenest
    Von merriebaer im Forum Naturbrut
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.07.2013, 15:07
  4. Henne zum legen ins Legenest erziehen???
    Von Primus&Prima im Forum Verhalten
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 09.11.2009, 12:12
  5. Henne übernachtet im Legenest
    Von TheBeginner im Forum Verhalten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.08.2007, 10:04

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •