Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 32

Thema: Ein Auslauf soll entstehen....

  1. #21

    Registriert seit
    14.06.2016
    Ort
    Bernried
    PLZ
    82347
    Beiträge
    39
    Themenstarter
    Danke Sil das klingt auf jeden Fall gut und auch finanzierbar
    Wobei die automatische Raubzeugdrohne auch verlockend klingt

  2. #22

    Registriert seit
    14.06.2016
    Ort
    Bernried
    PLZ
    82347
    Beiträge
    39
    Themenstarter
    So hier mal ein Foto von der Fläche, damit alle sich ein besseres Bild machen können
    Sträucher und co. werden in den nächsten Woche gesetzt damit diese schon mal schön wachsen können. Nächste Bilder gibts dann nach der Bepflanzungsrunde.

    Die Fläche geht dann noch rechts in den Wald hinein, wenn ich das denn will .
    IMG_5988_2.jpg

    Ach ja und hieraus soll der mobile Stall entstehen, ist ein alter Gummiwagen mit 8 Tonnen Nutzlast 5 auf 2 Meter.

    IMG_5990.JPGIMG_5989.JPG
    Geändert von ManuelW (17.06.2017 um 22:06 Uhr)

  3. #23
    Avatar von McChicken
    Registriert seit
    20.04.2017
    PLZ
    316**
    Beiträge
    15
    Blog-Einträge
    3
    Wie viele Hühner willst du eigentlich? In so einem Freilauf würden weit über 1000 Hühner Platz finden. Fettes Projekt...kostet auch ein wenig...
    Schon überlegt, was du mit den vielen Eiern machst?

    10m² Gummiwagen-Stall spricht aber ja doch eher für max. 30 Tiere...warum dann so groß?

    Klar, die Huhns würden es lieben, aber sind halt auch gute Kosten bei der Größe.
    Ich knan schnellr tippn, als eni Koilbrie mit dne Flüglen schalgen!

  4. #24

    Registriert seit
    14.06.2016
    Ort
    Bernried
    PLZ
    82347
    Beiträge
    39
    Themenstarter
    Anfangen werde ich wohl mal mit dem was ich kriegen kann Ist bei Altsteirern ja nicht die Maße die ständig verfügbar ist. Also 30 Tiere sind meines Wissens sogar das Maximum da es sich ja um landwirtschaftliche Nutzfläche handelt.
    Die 1200qm sind ja die Maximalfläche, evtl. starte ich auch erstmal mit den 700qm Wiese.
    Die Huhns sollen sich wohlfühlen, die Kosten halten sich einigermaßen in Grenzen, Holz hab ich zur Verfügung für Zaunpfosten und Stall, den Weidezaun 2m Höhe bekomme ich für 75€ pro 50m. Das Netz wäre sicherlich die teuerste Anschaffung.
    Aber ich mache mir auch keinen Stress, der grobe Plan wäre nächstes Jahr anzufangen, bis dahin ist die Wiese hoffentlich schon ein wenig zugewachsen.

  5. #25

    Registriert seit
    23.11.2012
    Land
    Ungarn
    Beiträge
    3.861
    Ein schönes Gelände für deine Hühner, das wird ihnen gefallen.

    Durch einen Wildzaun kommt ein Fuchs locker durch, sowohl unten durch als auch durch die größeren Maschen und oben drüber auch (kletternd). Wenn Wildzaun gegen den Fuchs helfen soll mußt du zusätzlich mit Strom sichern.

    Wenn du übernetzt würde ich nicht über 8x8cm Maschen nehmen. Durch 10cm Maschen kommt ein Habicht durch, wenn er will, und dann macht das Netz keinen Sinn mehr und ist rausgeschmissenes Geld. Wenn du mehrere Stützen aufstellst und Unterspannschnüre unter das Netz ziehst brauchst du keine großen Masten. Bei mir reichen da Dachlatten als Stütze, und Schnee gibt es hier auch.

    Die grundlegende Frage für mich wäre, ob du die Hühner überhaupt einzäunen mußt. Auf dem Bild sieht es so aus, als wäre da drumherum nichts, wo die Hühner nicht hin dürfen? So arg weit weg vom Stall gehen sie in der Regel sowieso nicht, ich würde mal schätzen sie bleiben im Normalfall so im 100m Umkreis, auch ohne Zaun. Vielleicht mal 200-250m, wenn du besonders unternehmungslustige Hühner hast.

    Die Frage ist, mußt du mit dem Zaun die Hühner einsperren, z.B. der Nachbarn wegen, oder willst du damit die Räuber aussperren? Wenn dort die üblichen "Hühnerfänger" unterwegs sind sollte der Zaun dann auch wirklich möglichst sicher sein, denn sonst wird der Auslauf für die Hühner zur Todesfalle. Der Räuber kann rein und die Hühner nicht raus.... Die Alternative wäre dann halt gar kein Zaun, dann haben die Hühner bei einem Angriff bessere Überlebenschancen als in einem schlecht gesicherten Auslauf. Ohne Verluste wird es dann nicht abgehen, aber wenn du passende Rassen nimmst (wachsam, beweglich, möglichst auch flugfähig) könnte das durchaus klappen.

    LG
    Mara

  6. #26
    Avatar von McChicken
    Registriert seit
    20.04.2017
    PLZ
    316**
    Beiträge
    15
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von ManuelW Beitrag anzeigen
    Die 1200qm sind ja die Maximalfläche, evtl. starte ich auch erstmal mit den 700qm Wiese.
    Äh...100x140m sind bei mir aber 14.000m2...

    Gut nicht ganz gerade die Fläche, dann ca. 12.000m2, für 30 Hühner...echt jetzt? Cool 😎

  7. #27

    Registriert seit
    14.06.2016
    Ort
    Bernried
    PLZ
    82347
    Beiträge
    39
    Themenstarter
    @Mara
    Strom kommt ziemlich sicher einmal außen rum um den Wildzaun dann klettert er da nicht mehr
    Dann habe ich hier noch alten Maschendrahtzaun, der wird unten davor gelegt, damit auch die Lust am Buddeln vergeht.
    Stück weiter oben läuft die Bundesstraße, der Forstweg ist auch direkt daneben und damit auch zig Leute die mit Ihren Hunden ohne Leine spazieren gehen. Ich denke das bei der Fläche auch genug Platz zum flüchten sein sollte.
    Genau deswegen sollen es ja Altsteirer werden da hier die natürlichen Instinkte noch einigermaßen vorhanden sind und auch die Flugfähigkeit gegeben ist.

    @ McChicken
    Ah da kommt es her
    Es sind 1200qm gesamt. Die Linie auf dem ersten Bild hat insgesamt "140m" das wäre die Zaunlänge

  8. #28
    Avatar von McChicken
    Registriert seit
    20.04.2017
    PLZ
    316**
    Beiträge
    15
    Blog-Einträge
    3
    OK, dass war dann mein Denkfehler. Für mich sah es so aus wie ca. 140m x 100m, das Luftbild aus dem Eröffnungpost, hat mich irritiert. 140m Entfernung ist natürlich was anderes, 3 Rollen Wildzaun kann man schon verkraften.

    Der Gedanke den Mara hat, kam mir auch schon. Ich habe selber Zuhause über 12.000m² zur Verfügung, und hatte über einen Freilauf ohne Zaun nachgedacht. Aber hier verkehren viel zu viele Raubtiere, wäre wohl eine Frage der Zeit gewesen, wann sich ein Zaun rechnet.

    Ich würde an deiner Stelle mit den "nur 700m²" anfangen, dass reicht dicke. Oder besser gesagt: Ich würde sogar nur die Hälfte der Grünfläche nehmen. Auch auf 350m² dürften sich die max. 30 Hühner noch pudelwohl fühlen, wenn ihnen etwas nicht gefällt, liegts sicher nicht an der Größe der Fläche...

    Bedeutet auch nicht nur weniger Kosten, sondern auch 'ne Ecke weniger Arbeit. Und mit den gespartet Kosten, wäre auch eine Übernetzung drin, die bei der Fläche dann gut realisierbar wäre.
    Ich knan schnellr tippn, als eni Koilbrie mit dne Flüglen schalgen!

  9. #29
    Modeberater Avatar von fradyc
    Registriert seit
    18.11.2013
    PLZ
    03
    Beiträge
    5.019
    Oder erstmal die Hälfte einzäunen und danach die zweite Hälfte, wenn man merkt es wird gelber und brauner im Auslauf. Aber Zaun ist ja hier nicht das Problem, deshalb besser gleich komplett machen.
    350m² für 30 Altsteirer wäre knapp bemessen, die hätten gern mehr. 10m² Auslauf sollte ein Huhn mind. bekommen, 100m² wären für echte Freiläufer ideal, 30-50m² täten´s aber auch.
    „Vögel, die am Morgen singen, holt mittags die Katz.“
    (Der frühe Vogel fängt den frühen Wurm, der Späte fängt den Fetten!)

  10. #30

    Registriert seit
    14.06.2016
    Ort
    Bernried
    PLZ
    82347
    Beiträge
    39
    Themenstarter
    Also die 700qm werden es auf jeden Fall das steht fest und ob ich dann noch 50m mehr Zaun ziehe oder nicht, ist auch schon egal. Denke der Zaun wird 1,80 hoch, da dieser mehr 5cm Maschen hat als der 2m. Schräg nach aussen werde ich dann noch ein zwei Litzen Strom ziehen dadurch sollte ein überklettern nicht mehr möglich sein und durch 5cm sollte der Fuchs auch nicht dur
    Am Wochenende werden jetzt erstmal Stachelbeeren, Feuerdorn, Zwetschgen, Cranberry auf die Grünfläche gesetzt.
    Im Herbst sollen dann noch Sauerdorn, hängende Kätzchenweiden und evtl. das ein oder andere Kräutergrün folgen.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Küken alleine im Auslauf, was soll ich tun?
    Von Dschungelfrosch im Forum Naturbrut
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.08.2016, 18:52
  2. Wie hoch soll Auslauf-Drahtzaun sein?
    Von bembelchen im Forum Der Auslauf
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.02.2014, 08:27
  3. 2 Hühnerhäuser entstehen...
    Von DerAusDemEi im Forum Das Hühnerhaus
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 22.10.2011, 09:13
  4. Woraus entstehen Legehybriden?
    Von Alter Fritze im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 30.09.2005, 12:29

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •