Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 44

Thema: Gemüse im Auslauf

  1. #21
    dreadhead Avatar von Brutlust
    Registriert seit
    07.11.2014
    Ort
    Leimen
    PLZ
    69181
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    968
    Themenstarter
    Danke für eure Infos.
    Dann werde ich mal mein Glück (oder das der Hühner) versuchen

  2. #22

    Registriert seit
    08.08.2017
    Beiträge
    7
    [QUOTE=harrymoppi;1552126]Ich denke, es kommt auch auf die jeweilige Hühnerrasse und Besatzdichte an. Bei mir rennen z.Z. 8 Schnäbel durch das gesamte Grundstück, also auch durch den Ziergarten und Gemüsegarten, der aus vier Hochbeeten besteht.

    Hallo ich hoffe ich habe hier richtig zitiert! Mich interessiert sehr wie groß das Grundstück ist! Möchte gerne 5 Zwerge halten und frage mich ob es ohne extra Einzäunung geht oder ob dann der Garten zu sehr leidet. ...unser Grundstück ist knapp 800m2 .darauf steht noch das Haus und eine kleine Terrasse! Oder sollte man lieber immer ca 40m2 einzäunen und dann alle 3 bis 4 Wochen wechseln damit sich die Wiese erholen kann? Wäre über eine Antwort sehr dankbar! !

  3. #23

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    1.648
    Zitat Zitat von fradyc Beitrag anzeigen
    Pflanzen kann man mit Gitterrost oder Maschendraht gegen ausbuddeln schützen.

    Anhang 188821
    Den Rost mit den Füßen find ich ja interessant... woher bekommt man sowas in entsprechend lohnenswerter Größe, oder wird man da arm?
    5 versch. Lege-Hybriden (aus 2016), 2.8 Orpington in gelb-schwarz-gesäumt (Schlupftag 18.03.)

  4. #24
    Avatar von Wurli
    Registriert seit
    05.05.2015
    Ort
    Land
    Österreich
    Beiträge
    4.994
    Guck in den Kleinanzeigern!
    Zur Not tuns auch Steine, Hasendraht,...
    Meine Pflanzen muss ich leider auch alle sichern.
    In den Gemüsegarten würde ich die nie lassen.
    Haben eh ihr eigenes Mais -Kräutereck

  5. #25
    Avatar von Hühnernanny
    Registriert seit
    08.09.2015
    Ort
    Ortenau
    PLZ
    77
    Beiträge
    600
    Hallo Montana,
    das kommt darauf an, was Du ansonsten von Deinem Garten erwartest. Schöne Blumenbeete und Gemüse können auch wenige Hühner ruinieren. Unsere Hühner haben einen möglichst großen, festen Auslauf. Wir haben ihnen alles gegeben, was wir entbehren könnten, also Bereiche unter den Büschen, die große Kompostecke, die sie super finden, unter den Himbeeren (die hätten wir dieses Jahr etwas früher schützen müssen, bis sie eine gewisse Höhe haben), unterm Trampolin, unter dem alten Stall, der auf Stelzen steht und unter dem Ihr immer trockenes Staubbad ist und alle möglichen Übergangsbereiche.
    Hühner sind Gewohnheitstiere, sie haben so ihren Tagesrhytmus. Erstmal wird gefuttert, dann gelegt, dann unter ihren Lieblingsbüschen gechillt und dann machen sie ihr Staubbad. Wenn ich ihnen dann ständig den Auslauf umstecken würde, fänden sie das wahrscheinlich doof. Und 40 qm sind ganz schön wenig, da kann man es ihnen nicht interessant gestalten. Unsere Fläche hätten ich auch lieber größer als sie ist, aber sie ist sehr abwechslungsreich. Ich denke, das macht viel aus. Wäre die gleiche Fläche einfach nur ein quadratisches Stück Wiese, wären sie sicher nicht so aktiv und zufrieden.
    Du kannst die Hühner ja sonst auch immer mal gegen Abend noch ein paar Stunden ganz rauslassen, der Vorteil ist, dass sie dann wieder selbständig reingehen.
    Im Winter bekommen unsere Hühner dann immer den kompletten Garten. Dann ist es mir auch egal, wenn sich überall die Häufchen finden. Sie fressen alles Unkraut und alle Schnecken auf und sind in dem sonst leeren Garten ein schöner Anblick. Gerne halten sie sich dann auch auf der Terrasse auf und wir freuen uns an ihnen.

  6. #26
    Avatar von Mara1
    Registriert seit
    23.11.2012
    Land
    Ungarn
    Beiträge
    4.388
    Ich möchte noch anmerken, daß sich bei uns mal Hühner an Rhabarber tatsächlich vergiftet haben. Alle haben lange Zeit den Rhabarber völlig ignoriert, der war dann schon richtig riesig. Das war so ca. im August, also zu der Zeit, wo man ihn auch nicht mehr essen soll. Da hat sich plötzlich eine Gruppe junge Hennen über den Rhabarber hergemacht. Innerhalb von 2 oder 3 Tagen haben sie den ganzen Rhabarber niedergemacht. Das Ergebnis war, daß genau diese Hühnergruppe alle Durchfall hatten, apathisch waren und zwei sind eingegangen.

  7. #27
    Avatar von KaosEnte
    Registriert seit
    13.05.2015
    PLZ
    840..
    Land
    LKR LA
    Beiträge
    248
    vielleicht ticken die Hühner da wie die Laufis.
    Wenn im Juli/August sehr viel Grünzeug vertrocknet ist, gehn die Enten auch an Rhabarber, Blättter div. Stauden, Hostas, Dahlien und andere in Töpfen stehenden Gewächse. Ist genug Grünzeug da, ignorieren sie diese.
    in unserem Garten leben die Laufenten Kalle, Billie, Jonas und Emma sowie die Warzente Heidi

  8. #28

    Registriert seit
    08.08.2017
    Beiträge
    7
    Liebe Hühnernanny,
    vielen lieben Dank für die ausführliche Antwort! Ich habe auch noch genauer über den Auslauf nachgedacht und denke ein abgesteckter Bereich wäre schon besser alleine schon wegen der Sicherheit! Hier gibt es nämlich viele Raubvögel und da könnten die Hühner nur ganz frei in den Garten wenn wir auch im Garten sind (der Garten ist schon komplett eingezäunt ).ich würde den Auslauf nur schon gerne mal wechseln alleine schon wegen der Wiese. Da wir einen terrassierten Garten haben ginge da maximal so 75m2 zum abstecken und dann z.b. eine Etage tiefer oder höher. Ich würde das wegen den raubvögeln gerne von oben mit einem Engel Netz sichern, weiß aber garnicht ob das auf einem mobilen Zaun hält! Hat das hier vielleicht jemand? Am Anfang hat man ja so viele Fragen! 😟 der vorteil wäre ja auch das die zwergwelsumer nicht so einfach rüberfliegen!
    allen einen schönen Sonntag 😊

  9. #29

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    1.648
    Zitat Zitat von Wurli Beitrag anzeigen
    Guck in den Kleinanzeigern!
    Zur Not tuns auch Steine, Hasendraht,...
    Meine Pflanzen muss ich leider auch alle sichern.
    Mit Steinen und Volierengitter hatte ich ja vor... aber genau das abgebildete Gitter hat mich interessiert, andere hab ich auch gefunden
    5 versch. Lege-Hybriden (aus 2016), 2.8 Orpington in gelb-schwarz-gesäumt (Schlupftag 18.03.)

  10. #30
    Modeberater Avatar von fradyc
    Registriert seit
    18.11.2013
    PLZ
    03
    Beiträge
    5.447
    „Vögel, die am Morgen singen, holt mittags die Katz.“
    (Der frühe Vogel fängt den frühen Wurm, der Späte fängt den Fetten!)

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gemüse einkochen???
    Von Wildrose im Forum Zusatzfutter
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.08.2013, 07:29
  2. Küken + Gemüse
    Von 11kuh im Forum Kükenaufzucht
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.02.2012, 19:55
  3. Gemüse
    Von Sunny im Forum Zusatzfutter
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.03.2008, 18:28
  4. Huhnsicheres Gemüse
    Von bernhart im Forum Der Auslauf
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 30.05.2006, 13:00
  5. Obst / Gemüse
    Von Altes Forum im Forum Zusatzfutter
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.02.2005, 14:54

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •