Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Thema: An die Omlet Stall Besitzer...

  1. #1
    Avatar von claud
    Registriert seit
    01.06.2013
    Ort
    Essen, NRW
    Beiträge
    1.362

    An die Omlet Stall Besitzer...

    Hallo liebe Foris,

    ich habe nach 2 jähriger Bedenkzeit den Osterrabatt genutzt und mir den lang ersehnten OMLET GO
    mit 3 Metern Auslauf bestellt. Einziehen werden 3 Seidenhühnchen oder ich werde das Set als Aufzuchtsstall nutzen, sobald die Kleinen keine Wärmepampe mehr brauchen....Kindergarten quasi.

    Jetzt hab ich mal ne praktische Frage:
    Futter und Wasser werden ja in den farblich passenden Behältern angeboten. Aber was ist in der Zeit, wenn die Hühnchen im Stallbereich "eingesperrt sind, für die Nacht oder am Morgen, wenn ich noch nicht da bin? Meine Tiere leben ja nicht da, wo ich wohne (aber praktisch auf dem Weg zur Arbeit).

    Wie lange kommen die Tiere ohne Wasser und Futter aus?
    Wer hat im Stall Futter und Wasser im Angebot?
    Hat jemand Licht eingebaut (Lichterkette oder sowas)?

    Liebe Grüße,
    Claudia
    Hühner, Wachteln, Zwergwachtelpaar, Wellensittiche, Katze, Meerschweinchen, Pony, 2 Kinder und 1 Mann.... bald brauch ich doch n Bauernhof! Wenn jemand einen über hat.....bitte melden

  2. #2
    Avatar von elja
    Registriert seit
    10.12.2013
    Beiträge
    5.330
    der Futter- und Wasserbehälter taugt nichts, und für Zwerge schon mal gar nicht.
    Ich lasse den Go mit Auslauf immer offen. Er ist ziemlich raubzeugsicher. Ich halte die Gitterelemente inzwischen mit Kabelbindern zusammen.
    Für die Aufzucht, besonders mit Glucke, ein tolles Ställchen. Bei ganz jungen Z-Küken musst du du ev. noch eine Stufe vor den Stalleingang legen.
    Sei Wachsam von Reinhard Mey
    ... Der Minister nimmt flüsternd den Bischof beim Arm:
    „Halt' du sie dumm, ich halt' sie arm!“ ...

  3. #3
    Silkie Millionaire Avatar von Huhnhilde
    Registriert seit
    31.08.2012
    Ort
    52... Eifel
    Beiträge
    872
    Ich habe einen Classic als Gluckenstall und Krankenhaus. Ich lasse ihn auch offen. Der Auslauf ist untergrabe-sicher und engmaschig genug. Da geht nix durch. Wasser und Futter gibt es draußen und ich gebe elja vollkommen recht, die Behälter sind zwar optisch sehr schön, aber Zwerge kommen nicht ran. Ich lege auch immer einen schrägen Holzscheit vor den Eingang für die ganz kleinen Küken. Uuuuund... die Hühner lieben das Ding. Bei den werdenden Müttern muss ich konsequent den Auslauf zu halten, sonst hockt die ganze Schar in der Tupperdose.
    „Super Organic Free Range Handpicked Eggs from Dearly Beloved Most Cuddled Highborn Silkies from Western Germany”

  4. #4
    Avatar von claud
    Registriert seit
    01.06.2013
    Ort
    Essen, NRW
    Beiträge
    1.362
    Themenstarter
    Danke für die Antworten. Das hört sich schon mal gut an und nimmt mir eine Sorge ab.
    Ihr schreibt, der Auslauf ist raubzeugsicher. Beim Fuchs will ich das gerne glauben. Mehr Angst habe ich vor dem Marder, da der ja ein Gemetzel anrichtet und nicht, wie der Fuchs, was zum Fressen sucht. Kommt ein Marder auch nicht durch die Gitterstäbe? Oder habt ihr da was verstärkt?
    Und wie habt ihr Futter und Wasser im Angebot, wenn das Omletzubehör unpassend ist (wobei bei mir ggf 3 grosse Seididamen einziehen, die sollten doch wohl drankommen...?!?) Könnt ihr mal bitte ein Foto zeigen?
    Ich hab Spass an meiner Tupperdose!!! (Vergleich passt super: teures Plastikding, oft kopiert - nie erreicht)
    Hühner, Wachteln, Zwergwachtelpaar, Wellensittiche, Katze, Meerschweinchen, Pony, 2 Kinder und 1 Mann.... bald brauch ich doch n Bauernhof! Wenn jemand einen über hat.....bitte melden

  5. #5
    Avatar von elja
    Registriert seit
    10.12.2013
    Beiträge
    5.330
    du kannst einen normalen Futterautomazen und Tränker in den Auslauf stellen. Ich hoffe, du hast dir welche von den Nachrüsttürchen mitbestellt, sonst wird das mit dem sauber machen des Auslaufs schwierig.
    Sei Wachsam von Reinhard Mey
    ... Der Minister nimmt flüsternd den Bischof beim Arm:
    „Halt' du sie dumm, ich halt' sie arm!“ ...

  6. #6
    Silkie Millionaire Avatar von Huhnhilde
    Registriert seit
    31.08.2012
    Ort
    52... Eifel
    Beiträge
    872
    Das Gitter ist so engmaschig, da kommt kein Marder durch. Und wichtig auch: die kleinen Seidiküken passen nicht durch und können nicht ausbrechen.
    Zudem wird das Gitter außen am Gehege ca. 20 cm flach am Boden aufgelegt und befestigt, so dass der Fuchs sich nicht reingraben kann. Ich stelle auch ganz normale Tränken und Futterautomaten rein.
    Fotos könnte ich dir im Moment nur von den Einzelteilen schicken, da er aktuell nicht im Einsatz ist.
    „Super Organic Free Range Handpicked Eggs from Dearly Beloved Most Cuddled Highborn Silkies from Western Germany”

  7. #7
    Silkie Millionaire Avatar von Huhnhilde
    Registriert seit
    31.08.2012
    Ort
    52... Eifel
    Beiträge
    872
    Ach, was mir gerade noch einfällt, ich mache den ersten Meter vom Auslauf am Häusschen immer rundrum mit einer Plane zu. So regnet es auch bei Schlagregen nicht ins Häuschen. Ich hab dafür so eine einfache grüne Gewebeplane zurecht geschnitten. Das dient dann auch noch als Sonnenschutz, wenns dann mal nicht regnet.
    „Super Organic Free Range Handpicked Eggs from Dearly Beloved Most Cuddled Highborn Silkies from Western Germany”

  8. #8
    Avatar von cliffififfi
    Registriert seit
    06.03.2016
    Ort
    Bochum
    PLZ
    44789
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    533
    Hallo!
    Ich überlege auch gerade mir einen Eglu go zuzulegen und überlege ob es im Innenraum fast komplett dunkel ist wenn die Türe zu ist. Es gibt ja nur die Schlitze und kein Fenster.

  9. #9
    Avatar von Galla
    Registriert seit
    21.06.2014
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    1.018
    Zitat Zitat von Huhnhilde Beitrag anzeigen
    Das Gitter ist so engmaschig, da kommt kein Marder durch. Und wichtig auch: die kleinen Seidiküken passen nicht durch und können nicht ausbrechen.
    Zudem wird das Gitter außen am Gehege ca. 20 cm flach am Boden aufgelegt und befestigt, so dass der Fuchs sich nicht reingraben kann. Ich stelle auch ganz normale Tränken und Futterautomaten rein.
    Fotos könnte ich dir im Moment nur von den Einzelteilen schicken, da er aktuell nicht im Einsatz ist.


    Sind die 20cm-Umrandung wirklich fuchssicher?

    Ich werde dieses Jahr meine Voliere neu einzäunen und bin unschlüssig, wie ich den Rand gestalten soll.....meine Kaninchen haben nämlich die 20cm-Außenumrandung mit Zaun untergraben und sind eben 10cm dahinter hoppeln gegangen....
    Als Umkehrschluss habe ich gedacht, wenn dass der Mümmelmann hinbekommt, wird der Fuchs das vermutlich genauso gut hinbekommen.

  10. #10
    Avatar von claud
    Registriert seit
    01.06.2013
    Ort
    Essen, NRW
    Beiträge
    1.362
    Themenstarter
    @elja : was meinst du denn mit Nachrüsttürchen..?
    Hühner, Wachteln, Zwergwachtelpaar, Wellensittiche, Katze, Meerschweinchen, Pony, 2 Kinder und 1 Mann.... bald brauch ich doch n Bauernhof! Wenn jemand einen über hat.....bitte melden

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Frage an Omlet Eglu Go Besitzer
    Von redhorse im Forum Das Hühnerhaus
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.01.2017, 15:19
  2. Heka 3 Besitzer gesucht
    Von S. Pargel im Forum Kunstbrut
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 11.02.2012, 18:05
  3. An Amrock und Sussex besitzer
    Von Raichan im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.02.2009, 13:06
  4. An alle Covatutto54 BESITZER!!!!
    Von sam13 im Forum Kunstbrut
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23.02.2008, 12:39

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •