Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Thema: "Farbwechsel" nach Mauser?

  1. #11
    dreadhead Avatar von Brutlust
    Registriert seit
    07.11.2014
    Ort
    Leimen
    PLZ
    69181
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    927
    Zitat Zitat von Pudding Beitrag anzeigen
    das nennt sich doch blau gesäumt nicht blau schwarz-gesäumt?
    Kann gut sein, die exakten Bennennungen sind bei mir nicht immer präsent, daher habe ich versucht es eindeutig zu umschreiben. Frau sei gnädig mit mir

  2. #12
    Avatar von flatter
    Registriert seit
    25.08.2015
    Ort
    bremen
    Beiträge
    1.678
    Meine Hühner hatten nach der Mauser ein schöneres Gefieder, eine kräftigere Färbung und die kleine Sperberin hatte ganz schicke Streifen.
    0,2 Marans, 0,2 große Welsumer, 0,4 bunte Legehennen,ymphensittich, 1 Hundemädel und diverse Frösche und Molche im Teich

    Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern, die andern Windmühlen (China)

  3. #13
    Mädchen für alles Avatar von Güggeli
    Registriert seit
    27.11.2013
    PLZ
    797...
    Land
    Baden Württemberg
    Beiträge
    2.878
    Hm , eine meiner 3 Sussexhybriden , hat jetzt am Rücken immer mehr Federn mit schwarzen Anteilen , die sie Anfangs nicht hatte , hat bis jetzt 2 x gemausert .

    Aber wer weiß was da noch alles mit drinne steckt .
    Liebe Grüße Andreas
    2,0 Menschen ;1,0 Yorky ; 0,6 Marans . ; 0,7 Hybriden , 0,4 Grünleger, 1,5 Italiener rebhuhnhalsig; 0,5 Mixe 1,2 Kaninchen

  4. #14
    Avatar von kükenei
    Registriert seit
    06.09.2015
    Ort
    Tönisvorst
    PLZ
    47918
    Beiträge
    275
    Hallo,
    Ich habe eine Vorwerkhenne, die nach der 1. Mauser komplett schwarze Sprengel hatte und das Jahr drauf nach der Mauser sah die wieder aus, wie es sich für eine Vorwerkhenne so gehört.
    Sie war nie krank, hat kein anderes Futter bekommen....
    Keine Ahnung woran das gelegen hat.
    Jedenfalls konnte man sie gut von den anderen unterscheiden.
    LG Kükenei
    Vorwerk, Bresse weiß & blau, Barbezieux, Kollbecks Moorhuhn, Marans, Araucana, Orpington, Isis - Zwergseidenhuhn, Holländer Zwerg - Pommerngans, fränkische Landgans

  5. #15
    Avatar von melachi
    Registriert seit
    03.02.2016
    Ort
    Rheinland
    PLZ
    4....
    Land
    D
    Beiträge
    872
    manche Farbmacken sind auch hormonell bedingt. Wenn die Henne während der Gluckigkeit schon mal ein paar Federn mausert, kann da das Jugendgefieder wieder durchkommen. Genauso bei alten Hennen, deren Hormonstatus anders ist.

    aber bei Stefanies Henne siehts mir auch nach 'alten' Federn aus. Das geht vor allem auf das Konto 'Freilauf mit viel Sonne', ganz ähnlich wie sonnengebleichte Haare beim Menschen .

  6. #16
    Avatar von mm66
    Registriert seit
    29.10.2013
    Ort
    Spessart in Hessen
    Beiträge
    3.010
    Zitat Zitat von Brutlust Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Pudding
    das nennt sich doch blau gesäumt nicht blau schwarz-gesäumt?
    Kann gut sein, die exakten Bennennungen sind bei mir nicht immer präsent, daher habe ich versucht es eindeutig zu umschreiben. Frau sei gnädig mit mir
    Bei den Araucanas kenne ich die Farbschläge:
    wildfarbig, schwarz, blau, weiß, blau-rot, gesperbert, goldhalsig, silberhalsig, blau-weizenfarbig, gold-weizenfarbig,blau-wildfarbig, blau-goldhalsig, splash, splash-goldhalsig, weizen-splash, schwarz-rot, choc(olate; braun), rotgesattelt

    Wobei von diesen Bezeichnungen noch nicht alle Farbschläge in Deutschland anerkannt sind.
    Die Henne in Stefanies Bild fällt einfach unter die Bezeichnung blau, auch wenn sie vielleicht die einzelne Feder schwarz gesäumt hat, da weder Farbschlag "blau schwarz-gesäumt" noch "schwarz blau-gesäumt" einfach noch nicht einzeln in den Farbschlägen (z.B. beim Sonderverein) aufgezählt wird, bzw. bei den Araucanas in Deutschland auch in der Literatur noch nicht vorkommt (soweit ich weiß).

    Hennen können schon einen gewissen Farbwechsel nach der Mauser aufweisen. Wenn der Stoffwechsel bei älteren Hennen nicht mehr so gut funktioniert, kann es durchaus vorkommen, dass die Farbe aufhellt oder dunkelt. Allerdings kann aus einer weizenfarbigen Henne z.B. keine gesperberte werden.

    Stefanies Henne wird also auch das spalterbige Blau vererben (genetisch besitzen); sprich ein Gen für Schwarz und eins für Splash. Mit einem blauen Hahn können deshalb schwarze, blaue oder splash-farbene Tiere fallen.
    aktionsbuendnis-vogelfrei.de

  7. #17

    Registriert seit
    26.02.2016
    Ort
    46**
    Land
    Salzkammergut
    Beiträge
    268
    Also meine sah vorher so aus:
    IMG_2846a.jpg

    Und jetzt hat sie diese Zeichnung:
    20170119_152818a.jpg

    Die zweite Henne hat nicht umgefärbt. Also kann es wohl nicht am Futter liegen.
    Mal schaun, was bei der nächsten Mauser herauskommt. ;-)

    LG., Dane

  8. #18
    dreadhead Avatar von Brutlust
    Registriert seit
    07.11.2014
    Ort
    Leimen
    PLZ
    69181
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    927
    Dane, das ist typisch bei gelben Hühnern.... leider, und führt immer wieder zu Problemen mit der Farbe. Diese Henne würde ich nicht für die Zucht vorsehen, die andere sieht farblich super aus.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Ab wann den "alten" gegen ein oder zwei "junge" tauschen?
    Von Zipora2111 im Forum Dies und Das
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 30.01.2016, 19:02
  2. Henne in der Mauser hat "Seegang"
    Von Mommel im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.10.2013, 11:09
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.08.2012, 10:03

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •