Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: Motivations- Frust- Durchhalte-Tröste- Faden

  1. #1
    Avatar von Nicolina
    Registriert seit
    14.05.2012
    Ort
    Regenbogenbutterblümchenland
    PLZ
    25
    Beiträge
    7.736

    Motivations- Frust- Durchhalte-Tröste- Faden

    Viele von euch sind nun schon seit November von der Stallpflicht betroffen- und viele engagieren sich nahezu täglich durch Beiträge, Recherchen, Kommentare, Mails und Briefe an Behörden, Politiker und Medien..

    Dass da langsam die Puste ausgeht und der Frust sich breitmacht, kann ich hier ( seit dem 8.11.16 ) betroffen mehr als nachvollziehen.
    Doch- ich bin davon überzeugt, dass wir- wenn wir uns immer wieder gegenseitig motivieren- und andere auch aus dem Loch holen, in dem man sich bestimmt oft befindet..grad als ich die Fotos und Beiträge von Micha/ Franggenhuhn sah/las- dass wir wirklich etwas erreichen können.
    Die Aktiven von allen Seiten bemühen sich erfolgreich um Kooperationspartner und es vernetztwerkt sich auch vieles.
    Gleichzeitig ziehen sich jedoch auch andere wieder zurück- weil kein Erfolg in greifbarer Nähe ist/ erscheint oder auch weil sich die Bedingungen vor Ort wieder entspannt haben (?)

    Ich war 2006 noch nicht dabei- aber wenn mich mein Gefühl nicht trügt, ist der Widerstand in diesem Jahr/ dieser "Saison" breitflächiger und somit auch nachhaltiger?

    Holt alle noch mal Luft- ärgert euch und kämpft weiter- auch wenn das Ziel als sehr weit gesteckt erscheint.
    Liebe Grüße- Nic und die bunte Truppe

    https://www.aktionsbuendnis-vogelfrei.com/

  2. #2

    Registriert seit
    08.07.2014
    PLZ
    868
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    359
    Seit 18.Nov sind bei uns die armen Viecher eingestallt und kein Ende in Sicht ...

    Ich frage mich, wie das dieses Jahr dann sein wird- kommen sie je wieder raus - und wenn, für wie lange, bis dann erneut eingestallt werden muß... Da vergeht einem die "artgerechte" Hähnerhaltung...

    Sehr artgerecht, daß meine Gänse, Laufenten, Enten und Hühner nun seit fast 4 Monaten eingeknastet sind und Bayern auf unbestimmte Zeit Knast verordnet hat.

    Brüten: Fehlanzeige...
    div Hühner: Rassetiere: Augsburger, Cream Legbar, Marans, aber auch Hybriden und div. Mixe; Gänse: Graugänsepaar, Pommerngänsepaar; Enten: Laufenten, Warzenenten, "Bauernenten"

  3. #3
    Moderator Avatar von Lisa R.
    Registriert seit
    13.06.2015
    Ort
    Pfalz
    PLZ
    66***
    Beiträge
    5.265
    Mich frustriert, dass viele nur bis zu ihrer eigenen Nasenspitze denken. Hier bei uns war ja keine Stallpflicht und es interessiert sich keine S.. für das Thema Vogelgrippe. Wenn ich davon "schon wieder" anfange, schauen mich alle an, als hätte ich einen an der Waffel.

    Selbst bei den meisten Hühnerhaltern herrscht völlige Unkenntnis und Desinteresse. Die handeln alle nach dem St.Florians-Prinzip.

    Ohhhh Herr wirf Hirn vom Himmel. Aber wahrscheinlich treten die dann einen Schritt beseite, damit sie nicht getroffen werden ....
    Die Frau Werwolf sagt: "Des g' höört so !

  4. #4
    Moderator Avatar von sil
    Registriert seit
    27.12.2007
    PLZ
    94
    Land
    Bayern
    Beiträge
    3.514
    Ich bin überzeugt, dass die Stallpflicht in Bayern so holterdiepolter jetzt aufgehoben wurde, daran haben wir auch unseren Anteil. Ich habe es schon mal geschrieben, wer kann, geht den Weg des geringsten Widerstandes, und das gilt auch für unsere Entscheidungsträger. Ich schließe durchaus nicht aus, dass das permanente Hinterfragen der Vorgehensweise der Behörden, das ständige Bemängeln der Arbeit des FLI, das Zusammentragen von Fakten, Meinungsäuerungen von Betroffenen, einfach die geballte Ladung an Kritik und Gegendarstellungen zu öffentlichen Verlautbarungen die Verantwortlichen sozusagen "kalt erwischt" hat.
    Hier haben soviele zusammengearbeitet, jeder mit seinen Möglichkeiten, manche an vorderer Front, andere eher im Hintergrund, manche im Namen des AVF, manche ohne sich darauf zu berufen, aber alle mit dem selben Ziel und der selben Gesinnung, das ist einfach großartig, das müssen wir uns nicht wegnehmen lassen, von niemandem. Schon allein dafür, dass die Nennung des AVF nun bei einigen Leuten ganz sicher für erhöhten Blutdruck sorgt, können wir uns alle auf die Schulter klopfen. Wir haben unseren Federtieren eine Stimme gegeben, haben dem einen oder anderen klar gemacht, dass es keine seelenlosen fleischansetzenden oder eierlegende Produktionseinheiten sind, zumindest, dass sie es für uns nicht sind, und jetzt müssen wir einfach dran bleiben, dann kapieren es vielleicht noch ein paar mehr.
    Vor allem aber haben wir klargemacht, dass wir alle eine Stimme haben, und dass die Machenschaften einer Tier- und Lebensverachtenden Industrie von uns bemerkt und kommentiert werden, dass wir nachhaken und bereit sind, Mißstände in die Öffentlichkeit zu bringen. Vielleicht werden wir nicht von allen überall gehört, vielleicht wünschen wir uns manchmal weit mehr an Unterstützung oder zumindest Zustimmung, aber einen Berg bezwingt man Schritt für Schritt, und Schritt für Schritt wird sich auch an dieser unseligen, barbarischen Einstellung gegenüber sogenannten Nutztieren etwas ändern. Zwar sehe ich es als eher unrealistisch an, dass die perverse Sucht nach immer noch mehr Geld irgendwann einmal weniger Einfluß auf politische Entscheidungen hat als ethische und moralische Argumente, aber wenn ein gewisses Maß an Unbequemlichkeit von Seiten derer, die weniger finanzielle Interessen vertreten, vorhanden ist, wird das ganz bestimmt etwas bewirken.
    Die vorläufige Aufhebung der Stallpflicht ist ein erster Schritt, arbeiten wir daran, dass sie so schnell nicht mehr als notwendige Seuchenbekämpfungsmaßnahme obligatorisch verhängt wird, und irgendwann werden wir es auch schaffen, dass nicht mehr das Damoklesschwert einer Keulung rein auf Verdacht über unseren und anderen Geflügelbeständen schwebt.

    Und zum Schluß noch ein Spruch: Friedrich Martin von Bodenstedt sagte:
    "Nur durch Kampf gewinnt man Siege".
    "alles zuwider dem Menschen. auf den Äckern wächst das Gras und auf den Wiesen steht nichts." (sagte ein alter Bauer mal)

  5. #5
    Avatar von Fritzi
    Registriert seit
    28.03.2016
    Ort
    Nordsachsen
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    171
    Ich bin auch überzeugt, dass wir durch unser ePenetranz etwas bewirkt haben - zumindest haben wir ihnen Stöcker zwischen die Beine geworfen.

    Nichts desto trotz raubt es ungemein viel Kraft, die man für andere Dinge hätte verwenden können. Meinen Hühnern ging es trotz Stallpflicht recht gut, da sie eine 16qm große Voliere bekommen haben. Die Kehrseite davon ist - davon hätten wir einen tollen Winterurlaub machen können.
    Viele Grüße von Fritzi und ihren 10 Mädels Grünleger, Araucaner, Seidie, Lakenfelder, Amrock, Bielefelder Kennhuhn, Serama + 3 RdH Hennen + Clausi unser Seramahahn

    Besucht uns auf unserem Blog:http://huehnerwelten.blogspot.de!

  6. #6
    Moderator Avatar von ***altsteirer***
    Registriert seit
    01.08.2014
    PLZ
    94
    Land
    D
    Beiträge
    3.244
    Hach Silvia: Schon wieder so ein toller Beitrag!
    4.20 Altsteirer, 0.2 Marans, 0.1 Bresse Gauloises

    www.aktionsbuendnis-vogelfrei.de

    www.wildvogel-rettung.de

  7. #7
    Avatar von elja
    Registriert seit
    10.12.2013
    Beiträge
    5.114
    Silvia, besser war das nicht mehr zu formulieren!
    Ich habe jetzt erst bemerkt, wie sich die Stallpflicht auf mein Gemüt gelegt und mich gelähmt hat.
    Für den nächsten Versuch die Stallpflicht auszurufen sind wir alle besser gerüstet und informiert. Dann können sich die Behörden warm anziehen, dann wird es sicher Anträge auf Ausnahmegenehmigungen hageln, gleich vom Anwalt formuliert. Wir wissen jetzt, wie man sich bei Beprobungen wehrt!
    3,38 verschiedene Hühner und bald auch noch 1,7 Altenglische Zwergkämpfer

  8. #8
    Avatar von Mienchen
    Registriert seit
    20.01.2009
    Ort
    Pfaffenhofen
    PLZ
    89...
    Land
    BY
    Beiträge
    142
    Ich möchte mich gerne anschließen, Lob und Dank an Euch, es war plötzlich und unerwartet und trotzem super toll,
    die Nachricht, dass in Bayern die Stallpflicht aufgehoben bzw. gelockert wird, ab sofort!!! Die Puttchen sind sofort
    flügelschlagend und Keulenschwingend in den Garten gehuscht und wurden bis heute Abend nicht mehr gesehen!
    Sie habens jedenfalls genossen!

    Euch allen die noch auf diesen Moment warten müssen drücke ich ganz fest beide Daumen, dass bei Euch
    auch bald alle Gitter abmontiert werden können und ENDLICH nach 4 Monaten wieder Normalität einkehrt.
    Was das ganze Theater einem an Kraft und Nerven gekostet hat kann uns niemand ersetzen!

    Das ist zum grossen Teil Euch zu verdanken, Eurem Mut, Wissen und Eurer Beharrlichkeit!
    Vielen Dank dafür

    Nicht vergessen: Nach der Stallpflicht ist vor der Stallpflicht!
    Ich bleibe jedenfalls Euch und dem Forum treu, Ihr seid mir in den letzten 4 Monaten ans Herz gewachsen,
    auch wenn ich nicht so viel Beitrag geleistet habe, danke trotzdem dass ich mich nicht alleingelassen habt
    mit all dem Ärger und Ängsten!

    LG von Mienchen
    - Man sieht nur mit dem Herzen gut -
    - das Wesentliche ist für das Auge unsichtbar -

  9. #9
    Avatar von Nicolina
    Registriert seit
    14.05.2012
    Ort
    Regenbogenbutterblümchenland
    PLZ
    25
    Beiträge
    7.736
    Themenstarter
    Zitat Zitat von ***altsteirer*** Beitrag anzeigen
    Hach Silvia: Schon wieder so ein toller Beitrag!
    dem schließe ich mich zu 100% an..
    Und @elja- genau- wir haben viel dazu gelernt!
    Liebe Grüße- Nic und die bunte Truppe

    https://www.aktionsbuendnis-vogelfrei.com/

  10. #10
    Avatar von Orpington/Maran
    Registriert seit
    07.06.2012
    PLZ
    1
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    4.113
    Ich bin echt gefrustet! 2 Tage schönster Sonnenschein, und meine 18 Hühnen auf 30 Quadratmeter, seit Monaten im Schatten meine beiden kleinsten, rangniedrigsten Hennen leiden echt stark darunter , die eine hockt seit Tagen nur noch an einer Stelle, wo ich auch nicht dran komme, und kommt nicht mal bei Leckereien raus, als sie noch frei waren, hatte jeder irgendwo seinen Lieblingsplatz, wo sie scharren, Sonnen baden ooder abhängen konnte, da umgeben von Sperr und Beobachtungsgebieten keine Aussicht auf "entlaufene" Hühner durch einen Freund erfahren, dass vor einer Woche der Polizeihubschrauber über unser Grundstück geflogen ist und Fotos gemacht hat ( von seinem Grundstück, meines war aber mit drauf ) , Gott sei Dank habe ich nicht der Versuchung nachgegeben, die Hühner frei zu lassen ...
    0,1 Araucana 0,1 Sussex 0,3 Deutsche Langschan Mix 0,2 Lavender Araucana 0,1 Barnvelder 0,2 Augsburgerhuhn Mix 0,1 Orpington Mix 0,1 Zwerg Brahma 0,1 Schwedisches Blumenhuhn 0,4 Schwedisches Blumenhuhn Mixe 0,1 Bovan Mix
    RIP, Flauschi !

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. kompletten faden ausdrucken
    Von nuna im Forum Wie funktioniert dieses Forum?
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.12.2016, 10:31
  2. WEißer Faden
    Von huhn_ im Forum Das Brutei
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 15.07.2011, 14:16
  3. schwarzer Faden im gekochten Ei?!?!
    Von Mine im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.01.2008, 10:30
  4. Weiser Faden im Eigelb
    Von dickohr im Forum Rund ums Ei
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.06.2006, 19:16

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •