Umfrageergebnis anzeigen: Hatten eure Hühner Erkrankungen des Legeapparats und in welchem Alter?

Teilnehmer
11. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja, vereinzelt im Alter von unter 1 Jahr

    1 9,09%
  • Ja, vereinzelt im Alter von 1-2 J.

    3 27,27%
  • Ja , vereinzelt im Alter von 2-3 J.

    6 54,55%
  • Ja, vereinzelt im Alter von über 3 J.

    0 0%
  • Ja, bei ca. der Hälfte des Bestands von unter 1 Jahr

    0 0%
  • Ja, bei ca.der Hälfte des Bestands 1-2 J.

    0 0%
  • Ja, bei ca.der Hälfte des Bestands 2-3 J.

    0 0%
  • Ja, bei ca.der Hälfte des Bestands über 3 J.

    0 0%
  • Ja, beim größten Tei meiner Hühner unter 1Jahr

    0 0%
  • Ja, beim größten Teil meiner Hühner 1-2 J.

    0 0%
  • Ja, beim größten Teil meiner Hühner 2-3 J.

    1 9,09%
  • Ja, beim größten Teil meiner Hühner älter als 3 J.

    0 0%
Multiple-Choice-Umfrage.
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Thema: Wer hatte große Probleme mit Legedarmentzündungen?

  1. #1
    Avatar von huhniphil
    Registriert seit
    31.03.2014
    Ort
    Hamburg
    PLZ
    22397
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    32

    Wer hatte große Probleme mit Legedarmentzündungen?

    Hallo, ich habe seit zweieinhalb Jahren Hühner, d.h. sie sind noch keine 3 Jahre alt.

    Von den ursprünglich 6, sind nur noch noch 4 übrig. Davon sind jetzt 3 sehr krank und nur das eine, das immer am wenigsten Eier gelegt hat, ist noch gut drauf. Alle legen schon seit einem Jahr keine Eier mehr. Vorher waren es sehr sehr viele.

    Es sind es ganz unterschiedlich aussehende Bauern-Mix-Hühner vom selben Züchter. Antibiotika helfen nur kurzzeitig. Sobald es einem Huhn wieder besser geht und es so tut, als möchte es ein Ei legen, fangen die Probleme wieder an. Ich bemühe mich nach Kräften um eine gute und richtige Haltung und weiß nicht, wo der Fehler liegt

    Daher meine Umfrage: Kann es sein, daß manche Hühnerscharen nach nur zwei bis drei Jahren ohne Antibiotika nicht mehr lebensfähig sind, weil sie an Problemen mit dem Legeapparat eingehen? Ist es einem von euch auch so ergangen?

  2. #2
    Federfan Avatar von wattwuermchen
    Registriert seit
    14.09.2013
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    4.131
    Aus meiner Erfahrung kann ich leider nur berichten dass noch kein Huhn überlebt hat welches Probleme mit dem Legedarm hatte... Anfangs habe ich die Hühner noch tierärztlich behandeln lassen, ich musste jedoch feststellen dass dies leider wenig Früchte trägt... Wir haben da auch schon so ziemlich alles durch: Legenot, Legedarmentzündung, Legedarmvorfall, Schichteier... Die Hühner sind trotz tierärztlicher Behandlung (Geflügelspezialist) entweder verstorben oder mussten erlöst werden. Sobald man merkt dass die Hühner kränkeln ist es meist leider schon zu spät, dass Schlimmste was wir hatten waren Schichteier bei einer braunen Lohfrau, das Gebilde welches sie im Bauch hatte war so gross wie eine Männerfaust
    LG Susi, 9 gefiederte Supermans, 37 Feder-Models, 8 Küken, Lakenfelder, Vorwerk,
    Brahma, Bresse, Niederrheiner, Isländer, Marans, Zottegemer, Paduaner, Wyandotte, Mechelner, Sussex, Sussex-Hybr., Grünl.Hybr.,Königsb.,Bielefelder, Orpi, bunte Mixe

  3. #3
    Avatar von huhniphil
    Registriert seit
    31.03.2014
    Ort
    Hamburg
    PLZ
    22397
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    32
    Themenstarter
    Ja, ich bin auch gerade in der Lernphase. Die Behandlung jedes Huhns mit Legedarmentzündung kostet ca. 200 Euro hier in der Tierklinik, wo der einzige Vogelkundler weit und breit zu finden ist. Die ziehen das ganze Untersuchungsprogramm durch, sonst rücken sie keine Antibiotika raus.
    Bei Huhn#1 war es nach 4 Wochen wieder da, Huhn#2 soll jetzt noch ihre zwei letzten Spritzen bekommen. Huhn#3 werde ich jetzt vielleicht eher einschläfern lassen.
    Ich frage mich nur, ob ich Schuld bin, daß meine Hühner alle was mit dem Legedarm haben oder ob es vielleicht Züchter-bedingt sein könnte. Es würde mich interessieren, wie häufig diese Erkrankungen am Legedarm bei euch so sind und ab welchem Alter es aufgetreten ist, damit ich etwas Statistik habe.

  4. #4
    Federfan Avatar von wattwuermchen
    Registriert seit
    14.09.2013
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    4.131
    Ich sehe gerade dass du aus Hamburg kommst, gehst du auch zur Vogelärztin in Wahlstedt?
    LG Susi, 9 gefiederte Supermans, 37 Feder-Models, 8 Küken, Lakenfelder, Vorwerk,
    Brahma, Bresse, Niederrheiner, Isländer, Marans, Zottegemer, Paduaner, Wyandotte, Mechelner, Sussex, Sussex-Hybr., Grünl.Hybr.,Königsb.,Bielefelder, Orpi, bunte Mixe

  5. #5
    Federfan Avatar von wattwuermchen
    Registriert seit
    14.09.2013
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    4.131
    Mach dir keine Vorwürfe, du wirst nicht schuld sein... Bei uns war es bis jetzt so dass diese Krankheiten mit dem Legedarm quer durch die Truppen auftraten, das jüngste Huhn war 1 1/2, und nicht nur Hybriden waren betroffen sondern auch Rassehühner als auch bunte Mixe
    LG Susi, 9 gefiederte Supermans, 37 Feder-Models, 8 Küken, Lakenfelder, Vorwerk,
    Brahma, Bresse, Niederrheiner, Isländer, Marans, Zottegemer, Paduaner, Wyandotte, Mechelner, Sussex, Sussex-Hybr., Grünl.Hybr.,Königsb.,Bielefelder, Orpi, bunte Mixe

  6. #6
    Avatar von platanen
    Registriert seit
    10.01.2014
    Ort
    Brandenburg
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    694
    Bei mir war es eine große Bielefelderin, auch erst 1 1/2 Jahre alt. Sie ist trotz AB nach kurzer scheinbarer Genesung letzte Woche plötzlich verstorben. Tut mir leid, dass es bei Dir gleich so viele Hennen sind. Das ist natürlich besonders hart. Leider kann ich Dir bei Deinen Vermutungen hinsichtlich der Auslöser auch nicht weiterhelfen.
    0,3 Bielefelder Kennhühner, 0,3 Zwergbielefelder, 0,1 Zwergwelsumer, 0,1 Seidenhuhn-Mix, 0,1 Zwergseidenhühner, 1,2 Mixe aus Zwergbielefeldern und großem Bielefelder, 0,2 Kurzhaardackel, 0,1 Pferde

  7. #7
    Avatar von huhniphil
    Registriert seit
    31.03.2014
    Ort
    Hamburg
    PLZ
    22397
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    32
    Themenstarter
    Ach, es ist ein Elend mit den armen Dingern. Hühnerrassen, die weniger Eier legen, sollen ja angeblich nicht so oft Legedarm-Probleme bekommen...?
    Ich habe im November zu meinen 4 verbliebenen Hennen drei Zwerg-Australorps bekommen, die jetzt 1 1/2 Jahre alt sind. Hoffentlich ergeht es ihnen besser und sie haben ein langes, erfülltes Leben vor sich. Meine Güte, ich habe kleine Zierfische im Aquarium, die über zehn Jahre alt sind! Die mußten allerdings keine Eier legen ;-)

  8. #8
    Avatar von huhniphil
    Registriert seit
    31.03.2014
    Ort
    Hamburg
    PLZ
    22397
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    32
    Themenstarter
    Zitat Zitat von wattwuermchen Beitrag anzeigen
    Ich sehe gerade dass du aus Hamburg kommst, gehst du auch zur Vogelärztin in Wahlstedt?
    Ich wohne ganz im Norden und fahre zur Tierklinik Alstertal in Sasel.

  9. #9
    Federfan Avatar von wattwuermchen
    Registriert seit
    14.09.2013
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    4.131
    Zitat Zitat von huhniphil Beitrag anzeigen
    Ich wohne ganz im Norden und fahre zur Tierklinik Alstertal in Sasel.
    Wahlstedt dürfte dann gar nicht weit von dir weg sein, die Ärztin kann ich dir auf jeden Fall empfehlen, die ist wirklich gut
    LG Susi, 9 gefiederte Supermans, 37 Feder-Models, 8 Küken, Lakenfelder, Vorwerk,
    Brahma, Bresse, Niederrheiner, Isländer, Marans, Zottegemer, Paduaner, Wyandotte, Mechelner, Sussex, Sussex-Hybr., Grünl.Hybr.,Königsb.,Bielefelder, Orpi, bunte Mixe

  10. #10
    Federfan Avatar von wattwuermchen
    Registriert seit
    14.09.2013
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    4.131
    Zitat Zitat von huhniphil Beitrag anzeigen
    Ach, es ist ein Elend mit den armen Dingern. Hühnerrassen, die weniger Eier legen, sollen ja angeblich nicht so oft Legedarm-Probleme bekommen...?
    Vielleicht nicht in der Masse wie Vielleger, aber sie kriegen es leider auch... meine Cou-Nu-Mixhenne hatte eine böse Legedarmentzündung, sie hat immer sehr sehr mager gelegt...
    LG Susi, 9 gefiederte Supermans, 37 Feder-Models, 8 Küken, Lakenfelder, Vorwerk,
    Brahma, Bresse, Niederrheiner, Isländer, Marans, Zottegemer, Paduaner, Wyandotte, Mechelner, Sussex, Sussex-Hybr., Grünl.Hybr.,Königsb.,Bielefelder, Orpi, bunte Mixe

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hatte ich bei Naturbrut noch nie!
    Von Kleener im Forum Naturbrut
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.05.2014, 09:52

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •