Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Thema: biologisches- Kükenfutter in Kleinsäcken

  1. #11
    fieswurm Avatar von Engerling
    Registriert seit
    09.03.2016
    Ort
    Winterthur/ Schaffhausen
    PLZ
    84
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    528
    Themenstarter
    Ich bin jetzt dabei mich da mal zu informieren und zu planen.

    Das Futter könnte 'mein SChatz ' in Deutschland abholen oder so...

    Kriegt man im Raiffeisen evt. auch Bio-Futter? Evt. auch auf Bestellung?

    Und wie genau wird die Fütterung denn für Hahnenküken empfohlen? Soll ich da das Mastfutter ab der besagten Woche geben? ABer eigentlich trenne ich die Tiere doch nicht... Oder auch das Junghennen-Futter?

    @Lischen: Wenn du das Futter über deine Bekannten bestellen würdest, wie käme es dann von Dornbirn/Feldkirch zu mir? Das ist zwar nicht grad am Ende der Welt, aber meine Eltern sind doch nicht so die Reisenden...
    Geändert von Engerling (14.04.2017 um 16:32 Uhr)
    0.37 Hy., 0.1 Chabo, 1.2 Bassetten, 1.3 Zw. Wyandotten, 0.1 MEZK, 1.2 Zw. Orpin., 0.1 App. Barthuhn, 1.1 Zw.Barn, 0.6 Holl. Zwerg, 1.0 ZBrahma , 1.0 App. Spitzh., 3.0 Zwerg-Seidis, 1.0 Aracauna, 1.0 Blumenhahn, 0.0.4, 0.0.13, 0.1.8 Chabo + Mix

  2. #12
    Sorry Engerling, ich war länger nicht mehr im Forum.

    Drum hab ich ja geschrieben "wenn Du sie abholen könntest..."
    Ich weiß ja nicht wie mobil du bist....

    LG
    Lieschen
    2/2 Sulmtaler gold-weizenfarbig bio + 1/3 Sulmtaler weiß + 0/2 Orpington gsg + 0/4 Tirolerhühner + 2/1 Mixe + 3/6 Tiroler Grauvieh (Mutterkuhhaltung bio) + 1/3 Laufenten (nicht bio) + 1/1 Katzen (nicht bio)
    KEINE BIENEN+PREISELBEEREN

  3. #13
    fieswurm Avatar von Engerling
    Registriert seit
    09.03.2016
    Ort
    Winterthur/ Schaffhausen
    PLZ
    84
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    528
    Themenstarter
    oh das habe ich glaub überlesen Ja mal gucken, vlt. kann ich jemanden fürs Fahren begeistern
    0.37 Hy., 0.1 Chabo, 1.2 Bassetten, 1.3 Zw. Wyandotten, 0.1 MEZK, 1.2 Zw. Orpin., 0.1 App. Barthuhn, 1.1 Zw.Barn, 0.6 Holl. Zwerg, 1.0 ZBrahma , 1.0 App. Spitzh., 3.0 Zwerg-Seidis, 1.0 Aracauna, 1.0 Blumenhahn, 0.0.4, 0.0.13, 0.1.8 Chabo + Mix

  4. #14

    Registriert seit
    22.02.2014
    Ort
    Erding
    PLZ
    85
    Land
    Bayern
    Beiträge
    1.551
    Extra wegen dem Futter so weit zu fahren, ob der Aufwand Sinn macht?
    Zehn zahme Ziegen zogen Zehn Zentner Zucker zum Zoo.
    Für vernünftige Tierhaltung.

  5. #15
    fieswurm Avatar von Engerling
    Registriert seit
    09.03.2016
    Ort
    Winterthur/ Schaffhausen
    PLZ
    84
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    528
    Themenstarter
    Sonntagsausflug...

    ABer nö, wahrscheinlich wirds dann mein 'sozusagen Freund' nach Deutschland bestellen und mal mitnehmen...
    0.37 Hy., 0.1 Chabo, 1.2 Bassetten, 1.3 Zw. Wyandotten, 0.1 MEZK, 1.2 Zw. Orpin., 0.1 App. Barthuhn, 1.1 Zw.Barn, 0.6 Holl. Zwerg, 1.0 ZBrahma , 1.0 App. Spitzh., 3.0 Zwerg-Seidis, 1.0 Aracauna, 1.0 Blumenhahn, 0.0.4, 0.0.13, 0.1.8 Chabo + Mix

  6. #16
    Avatar von Engelsburg
    Registriert seit
    22.07.2008
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    589
    Hallo Engerling,
    was willst Du mit Deinen Küken machen, dass Du so großen Wert auf BIO legst?
    Willst Du Deine Küken schlachten und essen? Im Raiffeisen-Markt bekommst Du vernünftigen Kükenstarter von 5 kg bis 25 kg Gebinde zu vernünftigen Preisen. Die Küken bekommen alles was sie brauchen, wachsen gut, sind gesund und munter. Was willst Du mehr?
    Für sogenanntes „BIO Futter“ bezahlst Du mehr, aber Deine Küken haben auch nicht mehr.
    Das soll mal einer verstehen.
    Gruß
    Ich bin nicht in dieser Welt um den Erwartungen der Leute zu entsprechen, noch glaube ich, dass die Welt den meinen entsprechen muss.

    Fritz Perls

  7. #17
    fieswurm Avatar von Engerling
    Registriert seit
    09.03.2016
    Ort
    Winterthur/ Schaffhausen
    PLZ
    84
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    528
    Themenstarter
    Es geht nicht darum, was ich damit machen will, sondern dass wir eh bio-zertifiziert sind.
    0.37 Hy., 0.1 Chabo, 1.2 Bassetten, 1.3 Zw. Wyandotten, 0.1 MEZK, 1.2 Zw. Orpin., 0.1 App. Barthuhn, 1.1 Zw.Barn, 0.6 Holl. Zwerg, 1.0 ZBrahma , 1.0 App. Spitzh., 3.0 Zwerg-Seidis, 1.0 Aracauna, 1.0 Blumenhahn, 0.0.4, 0.0.13, 0.1.8 Chabo + Mix

  8. #18

    Registriert seit
    29.01.2015
    Ort
    thüringen
    Beiträge
    156
    Warum mischt ihr dann nicht selber ? Bio getreide kaufen und auf gehts, es ist zwar auf den ersten blick teurer, aber was man aus der Menge für Futter bekommt, da würde man für fertigfutter deutlich mehr bezahlen.

  9. #19
    fieswurm Avatar von Engerling
    Registriert seit
    09.03.2016
    Ort
    Winterthur/ Schaffhausen
    PLZ
    84
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    528
    Themenstarter
    Wär schon eine Idee, ich hab aber noch keinen Plan wo und wie wir das machen könnten. Am besten wäre da auch eher das Legehennenfutter, da selber mischen finde ich eher für grössere Mengen geeignet. Und Legehennenfutter bekommen wir eigentlich schon in bio-Qualität, auch wenn ich da ehrlich gesagt an der Mischung schon gerne noch was ändern würde... Weniger Mais, mehr Getreide, Sonnenblumen hat es fast in keinem Futter und dann nur sehr spärlich...

    Solange wir aber noch deutlich mehr Hybriden als Rassehühner haben geht das so schon, die brauchen ja auch die Energie. Hoffe nur dass die anderen nicht am gleichen Futter zu fett werden...
    0.37 Hy., 0.1 Chabo, 1.2 Bassetten, 1.3 Zw. Wyandotten, 0.1 MEZK, 1.2 Zw. Orpin., 0.1 App. Barthuhn, 1.1 Zw.Barn, 0.6 Holl. Zwerg, 1.0 ZBrahma , 1.0 App. Spitzh., 3.0 Zwerg-Seidis, 1.0 Aracauna, 1.0 Blumenhahn, 0.0.4, 0.0.13, 0.1.8 Chabo + Mix

  10. #20

    Registriert seit
    22.02.2014
    Ort
    Erding
    PLZ
    85
    Land
    Bayern
    Beiträge
    1.551
    Zitat Zitat von Engerling Beitrag anzeigen
    Wär schon eine Idee, ich hab aber noch keinen Plan wo und wie wir das machen könnten. Am besten wäre da auch eher das Legehennenfutter, da selber mischen finde ich eher für grössere Mengen geeignet. Und Legehennenfutter bekommen wir eigentlich schon in bio-Qualität, auch wenn ich da ehrlich gesagt an der Mischung schon gerne noch was ändern würde... Weniger Mais, mehr Getreide, Sonnenblumen hat es fast in keinem Futter und dann nur sehr spärlich...

    Solange wir aber noch deutlich mehr Hybriden als Rassehühner haben geht das so schon, die brauchen ja auch die Energie. Hoffe nur dass die anderen nicht am gleichen Futter zu fett werden...
    Was spricht da gegen das selbermischen?
    Zehn zahme Ziegen zogen Zehn Zentner Zucker zum Zoo.
    Für vernünftige Tierhaltung.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kükenfutter
    Von papapete im Forum Spezialfutter
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.07.2016, 19:11
  2. kükenfutter
    Von Rubin82 im Forum Kükenaufzucht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.06.2016, 08:27
  3. biologisches Rattengift
    Von Markus69 im Forum Fuchs du hast das Huhn gestohlen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 12.09.2015, 14:40
  4. biologisches futter zur legeverbesserung??
    Von Hühnerneuling2 im Forum Rund ums Ei
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.12.2008, 20:10
  5. Kükenfutter
    Von nina80 im Forum Kükenaufzucht
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.07.2008, 15:22

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •