Seite 3 von 62 ErsteErste 12345671353 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 612

Thema: Vogelgrippe in Österreich

  1. #21
    Avatar von Blindenhuhn
    Registriert seit
    26.05.2014
    Land
    Kärnten (Österreich)
    Beiträge
    6.579
    Themenstarter
    Wer ist ATA? Scheuermittel, Austrian Tunneling Association
    Nein, Spaß beiseite - vermutlich Amtstierarzt?!
    Mir wurde damals gerade die gegenteilige Auskunft von einem "normalen" TA gegeben.
    LG Blindenhuhn
    1,1 Menschen, 0,2 Sulmtaler, 0,1 Plymouth rock weiß, 0,1 Zwerg, 0,2 Brabanter Bauernhühner, 0,1 Marans, 0,1 Cream Legbar, 0,1 Araucana, 0,1 Adoptivhuhn Harco, 6,6 Junghühner, 2,0 Laufenten, 8 Legewachteln

  2. #22
    Avatar von Lisbet85
    Registriert seit
    14.07.2013
    Ort
    Land
    Österreich
    Beiträge
    2.550
    Ist das vielleicht Bundesland-abhängig?

    Ich habe zu Beginn der hühnerhaltung auch nichts gemeldet. Aber weil wir eine Betriebsnummer haben, wurde irgendwann im Zuge der Bestimmung der einheitswertes eine Angabe zu allen Tieren gemacht. Da stand aber auch nur was von unter oder über 50 Hühner, und dann musste man ankreuzen ob Legehühner mit Eierverkauf oder Masthühner.
    2.7 Cream Legbar, 2.10 Seidenhühner, 1.6 Araucana, 1.3 Altsteirer, 1.5 ZWyandotten, 0.2 Strupp, 0.4 Marans, 1.2 Laufenten, 1.1 Cayugaenten
    1.1.3 Menschen; 0.2 Pferde , 0.2 Rottweiler, 3.4 Katzen

  3. #23
    Avatar von aria
    Registriert seit
    05.11.2012
    Ort
    Franking
    PLZ
    5131
    Land
    Austria
    Beiträge
    974
    Ich habe damals in der Gemeinde nachgefragt und b im Geflügelverein, beid sagten ich muss nix melden. Bei uns wurden letzen Freitag die Ausstellung abgeblasen, man musste seine Tiere abholen und gesamt Bezirk Braunau herrscht Stallpflicht, warum auch immer. Gestern geisterte hier schon ein Spaziergänger mit Dackel rum und schaute genau in di Gärt n, ob es einer von der Gemeinde war oder ein emsiger Bürger?
    Fakt ist hier hat keiner eine Ahnung, die vom Geflügelverein maulen das wars schon und die anderen finden es richtig. es ist zum Haare raufen. Ich habe heut meine Dachbalken der Voliere weiter gestrichen und dabei dürften die Armen kurz raus ich stand ja parat falls du in Ent über uns fliegt und sch...
    Liebe Grüße von Aria

    "Heile Dich und du heilst die Welt"
    Dancing Thunder

  4. #24
    Avatar von Blindenhuhn
    Registriert seit
    26.05.2014
    Land
    Kärnten (Österreich)
    Beiträge
    6.579
    Themenstarter
    Nein, Lisbet, glaube ich nicht. Ich habe ja damals noch in OÖ gelebt, wie mir mitgeteilt wurde, dass ich nix melden muss.
    LG Blindenhuhn
    1,1 Menschen, 0,2 Sulmtaler, 0,1 Plymouth rock weiß, 0,1 Zwerg, 0,2 Brabanter Bauernhühner, 0,1 Marans, 0,1 Cream Legbar, 0,1 Araucana, 0,1 Adoptivhuhn Harco, 6,6 Junghühner, 2,0 Laufenten, 8 Legewachteln

  5. #25

    Registriert seit
    09.09.2012
    Beiträge
    3.959
    Zitat Zitat von Lisbet85 Beitrag anzeigen
    Ist das vielleicht Bundesland-abhängig?

    Ich habe zu Beginn der hühnerhaltung auch nichts gemeldet. Aber weil wir eine Betriebsnummer haben, wurde irgendwann im Zuge der Bestimmung der einheitswertes eine Angabe zu allen Tieren gemacht. Da stand aber auch nur was von unter oder über 50 Hühner, und dann musste man ankreuzen ob Legehühner mit Eierverkauf oder Masthühner.
    Lisbet, du meinst was anderes als Bärbel. Bärbel meint die Meldung nach Tierseuchenschutzgesetz, du diese betriebliche steuerrelevante Meldung für landwirtschaftliche Betriebe. Das sind zwei Paar Schuhe.

    Zitat Zitat von aria
    Fakt ist hier hat keiner eine Ahnung, die vom Geflügelverein maulen das wars schon und die anderen finden es richtig. es ist zum Haare raufen.
    Das ist es ja leider. Ich wurde hier (da Kurbezirk) auch schon oft genug von meist Wiener Spaziergängern gefragt ob ich nicht Angst habe meine Hühner stecken mich mit Krankheiten an wenn sie auf mir sitzen. Da haben die Kurgäste dann aber pech denn dann kommt ein Vortrag meinerseits und am Ende machen sie große Augen und staunen . Dazu hilft bei mir ein streichelweiches Superseidi zu zeigen, dass Hühner alles andere als Ungeheuer sind.

  6. #26
    Avatar von aria
    Registriert seit
    05.11.2012
    Ort
    Franking
    PLZ
    5131
    Land
    Austria
    Beiträge
    974
    ich komme ja ursprünglich aus Deutschland, darum verzeich man hier die dummen Fragen, dn im Interent ist nichts zu finden. Also Auskunft sollte das Veterinäramt geben können? Dazu habe ich nicht mal einn Ansprechpartner für Braunau gefunden, viell icht bin ich dazu ja auch zu blond .
    Die nächste Frage gibt es hier auch einn Antrag auf Ausnahmegenehmigung?
    Liebe Grüße von Aria

    "Heile Dich und du heilst die Welt"
    Dancing Thunder

  7. #27
    Avatar von Wurli
    Registriert seit
    05.05.2015
    Ort
    Land
    Österreich
    Beiträge
    4.423
    Aber da stehts doch!`?

    Publiziert von Bundeskanzleramt Österreich
    Fundstelle BGBl. II Nr. 427/2005

    Auf Grund der §§ 1 Abs. 6, 2c, 7 und 8 des Tierseuchengesetzes (TSG), RGBl. Nr. 177/1909, zuletzt geändert durch das Veterinärrechtsänderungsgesetz 2005, BGBl. I Nr. 67/2005, wird verordnet:

    § 1. (1) Die Haltung von Geflügel und anderen Vögeln, jedenfalls aber von Hühnern, Perlhühnern, Wachteln, Puten, Enten, Gänsen, Fasanen, Rebhühnern, Tauben und Laufvögeln, ist binnen einer Woche ab Aufnahme der Haltung der Behörde zu melden. Diese Meldepflicht gilt auch für Zoos, Tierheime, Hobbyhaltungen und Kleinhaltungen sowie für Haltungen zu jagdlichen Zwecken (zB Jagdgatter). Ausgenommen von der Meldepflicht ist die Haltung von Ziervögeln, die dauerhaft in geschlossenen Räumen und ohne direkten oder indirekten Kontakt zu anderen Vögeln gehalten werden.
    Mehr aus Wachtelhausen & dem Land der Riesin und Giftzwerge: http://manus-wachtelei.blogspot.co.at

  8. #28

    Registriert seit
    11.02.2006
    Ort
    daheim
    PLZ
    72
    Land
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    1.450
    Hallo Österreicher hier Baden-Württemberg
    Wie ist es bei euch mit dem Trinkwasser, bekommt ihr auch aus den betroffenen Seen wie z.B hier Bodensee das Trinkwasser, wenn ja, gibt es da irgendwelche Auflagen, wie abkochen ......
    Habe hier die Landesregierung angeschrieben aber die wollen anscheinend nicht antworten, deshalb die Frage.

  9. #29

    Registriert seit
    17.08.2016
    Land
    Österreich
    Beiträge
    20
    Ich hab mich, bevor ich mir Hühner angeschafft habe, bei der zuständigen Bezirksbauernkammer nachgefragt. Man teilte mir mir, dass eine Meldung der Tiere nicht nötig sei. 2006, als in Österreich auch die Vogelgrippe grassierte, war lt. BMGF jedes Huhn, also ab 1 Stk. zu melden. Das war aber auch nur vorübergehend.
    Derzeit muss man also lt. meinen Informationen Hühner nicht melde (außer es besteht der Verdacht auf H5N1 natürlich)...

  10. #30
    Avatar von Wurli
    Registriert seit
    05.05.2015
    Ort
    Land
    Österreich
    Beiträge
    4.423
    Bauernkammer ist glaube ich wie schon Lisbet meinte eigentlich was anderes.

    Die Meldung bei der bh ist Was anderes
    Mehr aus Wachtelhausen & dem Land der Riesin und Giftzwerge: http://manus-wachtelei.blogspot.co.at

Seite 3 von 62 ErsteErste 12345671353 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bruteiversand Österreich
    Von Sigmunder im Forum Das Brutei
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.04.2010, 21:12
  2. Kleintierschau - Österreich
    Von dobra49 im Forum Dies und Das
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.10.2008, 09:51

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •