Umfrageergebnis anzeigen: Wird aus dem "Weihnachtsküken" in Beitrag #23 eher ein Hahn oder eine Henne?

Teilnehmer
31. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Keine Ahnung.

    4 12,90%
  • Es wird wohl eher ein Hahn.

    14 45,16%
  • Es wird wohl eher eine Henne.

    13 41,94%
Seite 23 von 23 ErsteErste ... 131920212223
Ergebnis 221 bis 230 von 230

Thema: Geschlechtsbestimmung bei Mechelner Küken

  1. #221
    Avatar von melachi
    Registriert seit
    03.02.2016
    Ort
    Rheinland
    PLZ
    4....
    Land
    D
    Beiträge
    702
    Zitat Zitat von Oliver S. Beitrag anzeigen
    Hallo Melache,
    oh, die entwickeln sich echt schön. Leider sind von meinen Küken in den letzte Tagen einige von Krähen gefressen worden und ich kann sie jetzt erst mal nicht mehr so frei laufen lassen. Dieses Problem hatten wir in den letzten Jahren gar nicht. Da kamen die Krähen nur zu uns um altes Brot im Teich aufzuweichen. Auch das männliche Mechelner Külken ist leider den Krähen zum Opfer gefallen. MOM hingegen entwickelt sich weiterhin recht gut. Von ihm muss ich demnächst auch mal wieder ein Bild machen.
    Könnte dein weißes Küken nicht einfach die weiße Variante der Mechelner-Rasse sein?
    LG Oliver
    Hast du die Küken auch mit Glucke laufen oder alleine? Ist natürlich sehr schade, wenn die Krähen sich auf die Küken einschießen, und in Gemeinschaftsarbeit tricksen sie auch Glucken aus. Deshalb bin ich ganz froh, mehrere Glucken laufen zu haben, denn die rotten sich bei Gefahr sofort zusammen und werden dann zu ner Hausnummer, die auch für gewiefte Krähen zu groß ist. Dazu schreien sie auch meinen Spitz herbei, der bei Hühneralarm sofort präsent ist.

    Das weiße Küken kann durchaus auch ein Mechelner sein, allerdings bietet der Bruteiverkäufer auch Sundheimer an, d.h. da sind mehrere Optionen offen. Bisher sehe ich keine Anzeichen für schwarze Federn, hab aber keine Erfahrung, wie früh Sundheimer Küken die zeigen.

    Alles Gute jedenfalls für deine restliche Truppe, und ja... zeig mal Bilder

  2. #222
    Avatar von baaze
    Registriert seit
    19.02.2010
    PLZ
    6345
    Land
    Tirol
    Beiträge
    1.404
    Hallo in die Runde!

    Ich habe vor zwei Jahren auch gekaufte (gesperberte) Mechelner ausgebrütet. Und hoppala waren dann zwei weiße Küken dabei. Der Züchter beteuerte, garantiert keinen Fehler bei der Eiauswahl gemacht zu haben. Wie auch immer, es wurden zwei große, dicke Mechelnerhennen, eine davon hab ich noch.
    Sie hat letztes Jahr gebrütet und beim Schlupf fast alle Küken zerdrückt, ein paar konnte ich retten. Heuer will sie wieder brüten, hat gleich am Anfang Eier zertreten, also ist Feierabend für sie, was sie relativ schnell akzeptiert hat. Dafür hilft sie den anderen beim Kükenbetreuen, eine ganz liebe Dicke.

    Letzendlich sind Mechelner keine Rasse für mich, so schön und schwer wie sie sind, aber für mein bergiges Gelände einfach zu tolpatschig. Wenn ich rufe, kugeln und fallen sie über die Felsen, während die anderen leichtfüßig hüpfen und fliegen.

    liebe Grüße!
    Geändert von baaze (28.04.2017 um 10:44 Uhr)
    Es gibt nichts Mächtigeres auf der Welt als eine Idee, deren Zeit gekommen ist.

  3. #223
    fieswurm Avatar von Engerling
    Registriert seit
    09.03.2016
    Ort
    Winterthur/ Schaffhausen
    PLZ
    84
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    525
    Das tut mir Leid für deine Küken...

    Die Verkäuferin meiner Chabo (Glucke natürlich ) hat auch gesagt dass bei ihr die Krähen kämen. Sie hat deswegen den Auslauf übernetzt. Ich glaub die sind echt dreister als Raubvögel...
    0.37 Hy., 0.1 Chabo, 1.2 Bassetten, 1.3 Zw. Wyandotten, 0.1 MEZK, 1.2 Zw. Orpin., 0.1 App. Barthuhn, 1.1 Zw.Barn, 0.6 Holl. Zwerg, 1.0 ZBrahma , 1.0 App. Spitzh., 3.0 Zwerg-Seidis, 1.0 Aracauna, 1.0 Blumenhahn, 0.0.4, 0.0.13, 0.1.8 Chabo + Mix

  4. #224
    Avatar von melachi
    Registriert seit
    03.02.2016
    Ort
    Rheinland
    PLZ
    4....
    Land
    D
    Beiträge
    702
    Zitat Zitat von baaze Beitrag anzeigen
    Hallo in die Runde!

    Ich habe vor zwei Jahren auch gekaufte (gesperberte) Mechelner ausgebrütet. Und hoppala waren dann zwei weiße Küken dabei. Der Züchter beteuerte, garantiert keinen Fehler bei der Eiauswahl gemacht zu haben. Wie auch immer, es wurden zwei große, dicke Mechelnerhennen, eine davon hab ich noch.
    Sie hat letztes Jahr gebrütet und beim Schlupf fast alle Küken zerdrückt, ein paar konnte ich retten. Heuer will sie wieder brüten, hat gleich am Anfang Eier zertreten, also ist Feierabend für sie, was sie relativ schnell akzeptiert hat. Dafür hilft sie den anderen beim Kükenbetreuen, eine ganz liebe Dicke.

    Letzendlich sind Mechelner keine Rasse für mich, so schön und schwer wie sie sind, aber für mein bergiges Gelände einfach zu tolpatschig. Wenn ich rufe, kugeln und fallen sie über die Felsen, während die anderen leichtfüßig hüpfen und fliegen.

    liebe Grüße!
    ich hatte bei meinen Bruteiern einige Gratis-Eier dabei, da will ich mich nicht beklagen, wenns ein paar andersfarbige werden.

    Die Mechelner in Bergnot würde ich ja mal gerne sehen . Ich wohne auf dem platten Land, nicht weit weg von ihrer Heimat Belgien. Da sollten sie klar kommen. Im Moment üben sich die schnell befiedernden Mechis im Fliegen. Einen knappen Meter in der Weite und ca 80 cm in die Höhe ist gerade so drin. Wenn sie dann aber wieder runterhüpfen, macht das so ein Geräusch das man denkt: ohwei, das tat weh . Aber die Chabo-Glucke ist halt der Meinung, Hühnerleitern sind überbewertet und fliegt lieber in den Stall, und die Küken wollen es halt auch probieren.

  5. #225

    Registriert seit
    18.02.2014
    Beiträge
    1.099
    Themenstarter
    Hallo allerseits,

    hier noch mal ein Update: MOM ist inzwischen 132 Tage alt, kräht aber noch nicht. Er wiegt 3100 g und hat damit gut 80% des Gewichts seines reinrassigen Mechelner-Vaters, der zum diesem Zeitpunkt 3790 g gewogen hat.
    MOM liegt aber exakt auf der Wachsturmskurver meines Orpingtonhahns und sieht heute so aus:

    IMG_2026.jpg
    IMG_2030.jpg
    IMG_2032.jpg
    IMG_2024.jpg

    LG Oliver

  6. #226
    Avatar von melachi
    Registriert seit
    03.02.2016
    Ort
    Rheinland
    PLZ
    4....
    Land
    D
    Beiträge
    702
    Wenn er mal fertig ist im Gefieder, wird er richtig gut aussehen.

    Nachdem die erste Glucke schon vor einer Woche ihre drei Küken verlassen hat, ist heute mit knapp 5 Wochen die zweite Glucke ausgestiegen. Nun schlafen alle 15 Küken bei der letzten der drei Glucken.

    vorgestern, mit viereinhalb Wochen, habe ich neue Ringe aufgezogen und gewogen. Die Hähne tragen jetzt Ringgröße 16, die Mädels 14, und die Zwergin ist erstmal beim 12er Ring geblieben. Dabei bin ich wieder ins Grübeln gekommen wegen der Geschlechter. Die sicheren Hähne lagen im Gewicht zwischen 400 und 510 Gramm, die sicheren Hennen bei 340 - 360 Gramm. Die Zwergin bei 275 Gramm. Die beiden Küken, die ich zu Beginn als mögliche Hennen in Verdacht hatte, liegen beide im Gewichtsbereich der Hennen, und beiden war der 16er Ring zu groß. Von der Färbung liegen sie zwischen den dunklen Hennen und den hellen Hähnen... hmmmmmm....

    Ich hab mal versucht, Vergleichsbilder zu machen, was aber bei den lebhaften Küken eher schwierig ist, vor allem, wenn man sie mit Mehlwürmern alle auf eine Stelle locken will

    hier habe ich die sicheren, fast noch schwarz wirkenden Hennen rot markiert, und einen Zweifelsfall grün:
    IMG_8391.JPG

    hier noch ein Bild in Mehlwurm-Erwartungshaltung . Links vorne mit dem rosa Ring am linken Bein ist die Zwergin, und rechts vorne mit dem hellblauen Ring am rechten Bein der gewichtsmäßige Ausreißer nach oben, 510 g schwer. Damit hat er das Gewicht der Glucken erreicht...
    IMG_8400.JPG
    Geändert von melachi (08.05.2017 um 20:01 Uhr)

  7. #227

    Registriert seit
    18.02.2014
    Beiträge
    1.099
    Themenstarter
    ... Kompliment an deine Glucke, dass sie die Mechelner so lange versorgt hat, bis sie aus dem Gröbsten raus sind. Beim grün markeirten Tier würde ich auf weiblich tippen. Für männlich wäre es mir nicht hell genug.


    Zitat Zitat von melachi Beitrag anzeigen
    Wenn er mal fertig ist im Gefieder, wird er richtig gut aussehen.
    ...
    Das sagte meine Frau auch neulich und schwärmte vom Grünschimmer in den wachsenden Schwazfedern. Ich hoffe, dass er noch eine Weile nicht kräht, so dass ich noch nicht entscheiden muss, welcher meiner beiden Hähne bleiben darf...
    LG Oliver

  8. #228
    dreadhead Avatar von Brutlust
    Registriert seit
    07.11.2014
    Ort
    Leimen
    PLZ
    69181
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    881
    melachi, ich würde den Zweifelsfall auch als Henne einstufen. Das Tierchen ist doch insgesamt recht dunkel, Abweichungen in der Verteilung bei der Sperberung gibt es immer mal. Wenn die Mechelner reinrassig sind, damit Hähne homozygot für Sperberung sein müssen, ist er definitiv zu dunkel für einen Hahn.

  9. #229
    Avatar von melachi
    Registriert seit
    03.02.2016
    Ort
    Rheinland
    PLZ
    4....
    Land
    D
    Beiträge
    702
    reinrassig für die Sperberung müßten sie sein, jedenfalls spricht bisher nichts dagegen. Aber ansonsten sind sie eine ziemlich inhomogene Truppe. Wie teilweise schon beschrieben, da hat ein Hahn überlange Beine und Stulpen, eine Henne hat ebenfalls etwas überlange Federn am Schenkel, ein Küken hat nur eine einzige Feder an jedem Bein, eines ist eher ein Mechelner Zwerg, eines war schon als Küken heller grau und ist auch jetzt viel heller als die anderen Hähnchen (das fast der Verdacht aufkommt, es ist blau-faktorig), und die Federentwicklung ist unterschiedlich stark gebremst. Alles in allem führt sowas dann natürlich dazu, das man einen Teil der Küken nicht wirklich gut im Geschlecht beurteilen kann, denn gerade Gefiederbremse ja/nein hat einen enormen Einfluß auf die Sperberung.

    Jetzt werden sie jedenfalls erstmal groß, und dann lass ich mich vom Ergebnis überraschen Wer weiß, vielleicht kriegt ja noch einer rote Schmuckfedern

  10. #230
    Avatar von melachi
    Registriert seit
    03.02.2016
    Ort
    Rheinland
    PLZ
    4....
    Land
    D
    Beiträge
    702
    mal ein paar neue Bilder: inzwischen sind die Küken sechs Wochen alt und müssen seit einer Woche ganz ohne Glucke auskommen.

    Die Mädels liegen zwischen 520 und 585g, die Zwergin bei 430g. Allesamt immer auf Achse und fleißige Futtersucher
    IMG_8608.JPG

    Die Hähnchen sind etwas gemächlicher drauf
    IMG_8593.JPG
    Ihnen passen inzwischen schon 20er Ringe und das Gewicht liegt zwischen 670 und 860g, wobei die mit Gefiederbremse die leichteren sind, das Gros liegt um die 780g und der 860er ist der Ausreißer nach oben.
    Hier sieht man den Unterschied zwischen dem schwersten Küken mit schneller Befiederung und dem am stärksten gebremsten:
    IMG_8616.JPG

    weiß jemand, ob diese Gefiederbremse bei Mechelnern gewollt ist? Für Naturbrut ist sie jedenfalls unsinnig und für mich ein Ausschlußkriterium, auch wenn die Küken allesamt sehr robust sind, sich zwar gerne und ausgiebig sonnen, aber den Stall samt Wärmequelle völlig ignorieren. Lieber nächtigen sie inzwischen in zwei Meter Höhe...
    IMG_8578.JPG

    Achja... da war ja noch das weiße Küken, inzwischen 570g schwer. Hat sich leider schon unbeliebt gemacht, in dem Topf war mein frisch gesäter Thymian . Und ich dachte, schön angefeuchtete Erde ist als Staubbad ungeeignet...
    IMG_8581.JPG

Seite 23 von 23 ErsteErste ... 131920212223

Ähnliche Themen

  1. Hahn oder Henne? Mechelner-Strupphahn-Mix-Küken
    Von tan-ja im Forum Fragen zu Mixen und Wirtschaftsgeflügel
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 31.05.2015, 06:16
  2. Zwei Mechelner Küken - Hahn oder Henne
    Von Hermo im Forum Kükenaufzucht
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 08.05.2015, 07:24
  3. Mechelner als Wirtschaftshühner; Goldene Mechelner (Arsholt)
    Von Katrin im Forum Portraits von Hühnerrassen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.09.2014, 11:00
  4. Gibt es einen Unterschied zwischen mechelner und mechelner putenkopf?
    Von winnie23 im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.07.2013, 13:41
  5. Geschlechtsbestimmung bei Küken
    Von 2Bfree im Forum Kükenaufzucht
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.06.2009, 10:32

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •