Umfrageergebnis anzeigen: Wie lange müssen die Eier gelagert sein, damit sie euch schmecken?

Teilnehmer
91. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ich laufe schon mit dem Topf zum Eier sammeln

    12 13,19%
  • ab 2 Tagen

    17 18,68%
  • ab 4 Tagen

    51 56,04%
  • ab 6 Tagen

    7 7,69%
  • ab 8 Tagen

    2 2,20%
  • erst ab 10 Tagen und länger

    2 2,20%
  • Sonstiges

    5 5,49%
Multiple-Choice-Umfrage.
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456
Ergebnis 51 bis 55 von 55

Thema: Wann schmecken die frischen Eier am besten?

  1. #51
    Avatar von thusnelda1
    Registriert seit
    05.10.2011
    Ort
    Niederlausitz
    Land
    Brandenburg
    Beiträge
    3.904
    Zitat Zitat von Stefanie Beitrag anzeigen
    (Oder vielleicht, um uns Angst zu machen - zumindest Dir machen die Threads ja wohl Angst . Threat = Bedrohung)
    Danke, wieder was gelernt.
    Aber ich glaube, das kann ich mir nicht merken
    Ich bitte um Nachsicht



    Zitat Zitat von Roksi Beitrag anzeigen
    Ich habe abgewartet, bis die Zeit etwas vergangen ist und erwarte, dass durch die Neuanmeldungen die Teilnehmerzahl zunimmt.
    Ah ja, das verstehe ich

    Ich habe auch alle Antworten gelesen

    Die Erstlingseier esse ich auch beinahe sofort und finde sie immer besonders.
    0,2 Grünleger-Hybriden, 2,6 Marans sk, 0,1 Araurans, 0,2 Orloff, 0,3 Italiener rebhuhnhalsig, 0,1 Amrocks, 0,2 Natos, 2,5 Bresse

    Wenn dich die bösen Buben locken, so folge ihnen nicht, sondern geh voran

  2. #52
    Avatar von Pralinchen
    Registriert seit
    10.01.2011
    PLZ
    86551
    Beiträge
    7.418
    Hab jetzt was Neues rausgefunden - eine Erklärung weshalb mir die ganz frischen Eier besser bekommen. Habe nun ärztlich bestätigt eine Histaminintoleranz und ganz frische Eier enthalten tatsächlich weniger Histidin. Heißt die tagesfrischen Eier meiner Damen kann ich problemlos essen. Das kann man sich halt nur durch eigene Hühnerhaltung gönnen.
    1,8 Vorwerk, 0,2 Araucana, 0,1 Bielefelder Kennhuhn, 0,1 Zwerg-Niederrheiner birkenfarbig, 0,4 liebevolle Mixe, 3,24 Lakenfelder

  3. #53
    Avatar von Bohus-Dal
    Registriert seit
    07.05.2009
    Land
    Schweden
    Beiträge
    5.758
    Zitat Zitat von LittleSwan Beitrag anzeigen
    mich würde ja im Zuge dessen noch interessieren, ob das bisherige Umfraqeergebnis jemanden veranlasst hat, sein bisheriges (Eieress-)Verhalten zu ändern? (zumindest testweise)
    Ja, mich - gerade eben. Habe noch nicht abgestimmt, ich esse immer die ältesten Eier zuerst, die sind dann oft schon so 1-2 Monate. Zu Anfang meiner Hühnerhaltung war ich immer ganz begeistert darüber, frische Eier essen zu können, aber ein Unterschied ist mir eigentlich nie aufgefallen. Jetzt habe ich mir eben drei Eier der gleichen Henne rausgelegt: eins von heute, ein 3 Tage altes und ein 4 Wochen altes. Nachher mache ich mir Spiegelei und vergleiche, vielleicht kann ich dann abstimmen. Zwergeier natürlich, das sind die besten Spiegeleier, weil man das Dotter mit einem Haps essen kann, statt daß alles auf den Teller läuft.
    Grünlegemixe 1,7,8; Dals-Pärlhöna 0,3; Bohuslän-Dals svarthöna 0,1; Hedemora 0,1; Marans 0,1; Plymouth Rock Zwerg 0,1; Ramelsloher 0,1; Warzenente 1,2; Katze 2,0; Minischwein 0,2

  4. #54
    Tierqäler per Gesetz Avatar von legaspi96
    Registriert seit
    17.04.2008
    PLZ
    53
    Land
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    10.756
    Und wie war das Ergebnis?
    Bei Spiegeleiern merke ich den Unterschied zwischen einem frischen und einem älteren Ei nicht. Aber bei einem weichgekochten Frühstücksei (das Eiweiß fest und der Dotter noch flüssig) schmeckt mir das ältere Ei wesentlich besser. Das Eiweiß ist wesentlich schöner fest.
    Grüße
    Monika
    Hühner sind Menschen wie Du und ich, nur das sie zur Hausordnung Hackordnung sagen.


  5. #55
    Avatar von Bohus-Dal
    Registriert seit
    07.05.2009
    Land
    Schweden
    Beiträge
    5.758
    Zwischen dem alten und dem 3 Tage alten konnte ich keinen Unterschied schmecken, beide sehr lecker. Aber das ganz frische schmeckte anders, irgendwie schwächer, das mach ich nicht nochmal. Daß das Eiweiß bei alten Eiern auseinanderläuft, habe ich schon so oft gelesen, konnte es aber nie so richtig nachvollziehen. Jetzt habe ich im direkten Vergleich nochmal ganz besonders drauf geachtet - ich fand, das verhielt sich bei allen gleich. Vielleicht habe ich komische Hühner Auch beim Backen mit alten Eiern ist das Eiweiß so zäh, daß es manchmal kaum aus der Schale kommen mag.

    Weichgekochte vergleiche ich dann bei Gelegenheit auch nochmal.

    Ich habe übrigens eine Junghenne, deren hartgekochte Eier ungewöhnlich leicht zu schälen sind. Die Eihaut bleibt beim Pellen ganz und kann dann im Ganzen abgezogen werden! Sowas hatte ich auch noch nie. Bin gespannt, ob das so bleibt. Meiner Erfahrung nach hat das nichts mit dem Alter der Eier oder dem Abschrecken zu tun, bei einer älteren Henne zerfleddert man grundsätzlich das ganze Ei, wenn man es versucht zu pellen. Immer jedes Ei nur dieser Henne, egal wie alt es ist.
    Grünlegemixe 1,7,8; Dals-Pärlhöna 0,3; Bohuslän-Dals svarthöna 0,1; Hedemora 0,1; Marans 0,1; Plymouth Rock Zwerg 0,1; Ramelsloher 0,1; Warzenente 1,2; Katze 2,0; Minischwein 0,2

Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456

Ähnliche Themen

  1. Eier schmecken grieselig
    Von jow im Forum Rund ums Ei
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.04.2012, 20:46
  2. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.02.2012, 09:59
  3. Ab welchem Alter schmecken Eier am besten ?
    Von dehöhner im Forum Rund ums Ei
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.08.2009, 09:22
  4. Wann schmecken die Eier am besten
    Von dehöhner im Forum Rund ums Ei
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.08.2005, 22:48
  5. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 09.08.2005, 15:00

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •