Seite 2 von 18 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 180

Thema: Warum haltet Ihr mehrere statt einer Rasse?

  1. #11
    Avatar von Susanne
    Registriert seit
    15.02.2005
    PLZ
    76...
    Land
    Baden- Württemberg
    Beiträge
    4.691
    Du kannst alle? Aussagen nicht nachvollziehen oder geht es Dir darum, dass meine Antwort nicht 100% auf die Frage passt?

    (Für die anderen, ursprünglich kam ne Frage, warum ich so viele Rassen habe und nicht züchte aus einem anderen Thread und ich habe angekündigt, in einem neuen Thread zu antworten, weil es im alten nicht gepasst hat. Deswegen hebe ich auch eher auf Zucht allgemein als auf die verschiedenen Rassen ab, sorry).

    Aber noch mal zu den verschiedenen Rassen: Bei mir ist es echt so: Je mehr, desto besser!

    Sieht hübsch aus, ist spannend, man hat unterschiedliche Eier.

    Um zum Beispiel Hunde halten zu können, muss ich diese doch auch nicht züchten, oder? Und wenn ich verschiedene Pflanzen im Garten mag, kaufe ich mir diese, ich muss sich nicht selbst entwickeln. Hühner an sich sind doch auch in ihrer Vielfalt schön! Und gerade weil ich nicht züchte, kann ich mir diese Vielfalt in den Garten stellen!

    Grüße
    Susanne
    Geändert von Susanne (06.12.2013 um 14:19 Uhr)

  2. #12
    Geflügelpersonal Avatar von Bunte Huehner
    Registriert seit
    19.11.2013
    Ort
    Waidhofen an der Ybbs/Niederösterreich
    PLZ
    3340
    Land
    Österreich
    Beiträge
    1.351
    Hallo,

    ich habe vor einigen Jahren schonmal begonnen mir eine Marans und Seidenhühner zucht aufzubauen, leider musste ich sie wg Umzug wieder aufgeben.

    Nun lebe ich in Österreich auf einem Hof und was gehören da auch dazu? Hühner. Naja erstmal mit meinem Freund gedacht Hybriden wg den Eiern. Schnell kam ich auf die Marans zurück. Dann lernte ich die Rasse Altsteirer kennen und stelte fest dass diese nicht nur schön sondern leider auch nicht sehr häufig sind. Ok Altsteirer und Marans züchten. Nun dachte ich auch eine Fleischrasse (ok an so nem Maran ist auch was dran, keine Frage) und die Bresse (nicht zum züchten kam dazu), dazu Grünleger wegen den Eiern (nicht zum züchten). Schlußendlich die Puten gelb weil sie auch nicht sehr häufig sind.

    Schlußendlich werden es 2 Hühner und 1 Putenrasse sein (bei Marans bin ich mir noch nicht sicher).

    So schnell kommt auch keine Ausstellung in Frage da ich mir erst was aufbauen muss.

    Achsoja die ersten (Altsteirer) ziehen eh erst Mitte Januar ein, alles noch am Anfang.

    ich finde es schön viele Rassen zu halten, nur züchten möchte ich höchsten 2 Hühner und 1 Putenrasse.

    LG

  3. #13
    Avatar von jolle7
    Registriert seit
    05.01.2012
    Ort
    Maria-Thann (Bayern)
    PLZ
    88145
    Land
    Allgäu !
    Beiträge
    747
    Servus !
    Es gibt einfach zu viele schöne Rassen, aber die Vorwerk hab ich als erstes und die sind auch mein Favorit. Eine Hühnerrasse war mir zu wenig dann hab ich mir die Australorps in blau geholt, leider spalten die ja auf und machen auch sehr viel Aufwand zu züchten, da ich sie trotzdem so toll finde behalte ich sie jetzt und "halte" sie einfach und stell sie nicht aus so das ich jedes Jahr wieder einen frischen Hahn und ein paar Hennen habe. Jetzt kommen noch große Wyandotten in silber-schwarzgesäumt dazu die ich zusammen mit den Vorwerk züchten will. Da ich nicht nur Hühner wollte sind auch noch die Cröllwitzer Puten und wildfarbige Warzenenten da im Garten von meiner Mutter rennen dann noch weiße Laufenten rum und tenebrosus Wachteln sind auch in einem Gehege. So hat man eine bunte Truppe, keine Mixe und eine riesige Freude daran
    mfg Julian
    Vorwerk, Australorps blau-gesäumt, Brahma Isabell-Perlgrau Gebändert, Marans Schwarz-Kupfer, Weiße Laufenten, Puten Narragansett

  4. #14
    Avatar von Pudding
    Registriert seit
    20.01.2013
    Ort
    Pfalz
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    8.498
    so wie viele die versch. Rassen halten hat man eine Hauptrasse, nebenbei noch eine/zwei weitere Rassen die aber nicht ausgestellt werden/können!
    Aber die einem so gut gefallen das man sie weiterzüchten möchte und evtl. weitere Züchter davon begeistern kann!
    Wer mit mir reden will, der darf nicht bloß seine eigene Meinung hören wollen.

    von Wilhelm Raabe

  5. #15
    Avatar von phoenix27
    Registriert seit
    21.07.2007
    Ort
    Beilngries
    PLZ
    92339
    Land
    BY
    Beiträge
    3.895
    Das eine schliesst doch das andere nicht aus?

    Meine Legetruppe ist bunt gemischt. Da hab ich eigentlich winters wie sommers Eier , da die verschiedenen Hühner auch ihre Legepausen unterschiedlich machen. Und es ist schön anzusehen

    Meine Zuchtrassen laufen das ganze Jahr mit der Legetruppe zusammen. Zur BE- Zeit kommen die ausgewählten Tiere in ein separates Gehege. Sobald ich mit den BE fertig bin , dürfen sie wieder zu den anderen.



    gesendet von nem Handy
    3,15 brabanconne 1,1 Paduaner 1,9 mixe 0,4 grünleger 2,11 antw. bartzwerge 0,1 italiener 0,3 reichshühner 0,1 altsteirer 0,1 niederrheiner 0,1 ostfr. möwen 0,2 Andalusier 0,1 Brakel 0,5 Zottegemer 0,5 westf. totleger 0,3 lakenfelder

  6. #16
    Raptorenbändigerin Avatar von Hatschipuh
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Auf´m Land
    Land
    Germanien
    Beiträge
    1.405
    Themenstarter
    @ all:

    Gut, ihr möchtet VIELFALT , das kann ich nachvollziehen....
    Aber wenn ich jetzt sagen würde "dann nehmt doch eine feste Rasse in verschiedenen Farbschlägen!"

    Ist es dann nicht vielfältig ? Oder geht es Euch darum verschiedene Verhaltensweisen/Rassen zu haben und zu beobachten? Man muß ja nicht züchten,das mache ich ja "offiziell" auch nicht.....

    Natürlich nehme ich auch hier zu der Frage Stellung:

    Ich habe Brahmas,weil sie in meinen Augen Anmutig sind , Charakter haben, Ausstrahlung , souverän sind und vorallem keine Zaunhopser.

    Zur Vielfalt kann ich sagen,das ich verschiedene Farbschläge habe: Rebhuhn , blau, schwarz, gelb-schwarz und gelb-blau Columbia und Lemon pyle.
    Nur einen Farbschlag Brahma war mir irgendwann zu einseitig , und nachdem ich in keinem Verein mehr war, habe ich seitdem alle Farbschläge gemeinsam laufen mit teilweise witzigen daraus resultierenden Fehlfarben.

    Die Hybriden mag ich nicht nur wegen der Eier, sondern weil sie das krasse Gegenteil der Brahmas sind, und ein richtiger Sack Flöhe , diese Damen sind für mich genausowenig wegzudenken , wie meine Brahmas.
    Niveau ist keine Gesichtscreme und Stil nicht das Ende eines Besens ...

  7. #17
    Avatar von Wontolla
    Registriert seit
    05.11.2006
    Ort
    Taubenmarkt Sünching
    PLZ
    93104
    Land
    Ostbayern
    Beiträge
    10.859
    Blog-Einträge
    48
    Viele Jahre war es mir egal, was für Hühner bei mir rumlaufen, Eier legen und gegessen werden. Zu meinem heutigen Bedauern waren es bis 2006 immer Hybriden und inzwischen schäme ich mich dafür. Ich kannte zwar Züchter, die mich immer wieder zu Rassehühnern überreden wollten, aber über die und ihre Vereinsmeierei hatte ich nur gelacht.
    Im August 1999 entdeckte ich in Thailand extrem Langbeinige Hühner, die mir gut gefielen. Das wurden später meine ersten Rassehühner. Leider nicht lange, weil die Nachzucht nicht erfolgreich war. Seehofer mit seinen Restriktionen hat es dann völlig vermasselt.
    Mit meinen Hühnern wurde ich dann auch unzufrieden. Für mehr als zum Eierlegen waren die nicht zu gebrauchen. Die Hähnchen waren mir immer zu zäh und die Hennen machten in der Suppe auch nichts her. Im Sommer 2005 entdeckte ich beim Reingen Berge von Milben im Stall. Bis dahin kannte ich das noch nicht. Über Google fand ich dann das Hüfo, eine Lösung für das Milben-Problem und vieles andere mehr.
    Mir schien, die Leute vom Hüfo könnten mir die Frage nach besser schmeckenden Hühnern beantworten. Ich meldete mich an, stellte meine Frage und bekam die gängigen Atworten. Marans, Bresse, Lachshühner und noch ein paar. Ich entschied mich dann für Lachshühner und wollte gleich welche haben und vermehren. Einen Hahn fand ich schnell in der Region. Das wars dann aber auch.
    Im Dezember auf der Europaschau in Leipzig kannte ich mir dann noch zwei Hennen ergattern. Dort in Leipzig haben mich dann ein paar sehr dekorative Hühner in den Bann gezogen. Die hätten sich gut bei mir vor dem Haus gemacht, waren aber nicht verkäuflich.
    So früh wie möglich zog ich Lachshühner nach. Ich wollte ja unbedingt wissen wie die schmecken und sie eventuell züchten. Zwischendrin bekam ich auch einen Hahn, eine Henne und Bruteier von den ornamentalen, schwarz-weissen Hühnern, die ich in Leipzig gesehen hatte. Alsbald zierten diese den kleinen Park vor dem Haus.
    Von den Lachshühnern war ich ein wenig enttäuscht. So überragend wie ich erhofft hatte, schmeckten die auch wieder nicht. Aber besser wie die Hybriden allemal. Von den Zierhühnern erwartete ich nichts. Immerhin legte die Henne auch Eier. Für die jungen Hähne kam dann auch mal der Tag zum Schlachten. Allerdings hat man mich vorher überredet, ein paar auf dem Taubenmart anzubieten. Ruck zuck war ich sie los. Dann kam doch mal einer auf den Teller. Dabei hat man dann gemerkt, dass die Leute vom Hüfo zwar viel wissen, aber auch nicht alles. Der Geschmack dieses Hähnchens übertraf die Lachshähne bei weitem. Vom Gewicht her war so ein Zierhahn genau richtig für uns. Ein ausgewachsener Lachshahn war schon zuviel des guten. Mit der Zeit kam dann die Einsicht, dass die Lachshühner völlig überflüssig sind. Inzwischen sind sie längst Vergangenheit.
    Die Zierhühner haben in der dekorativen Wirkung und im Geschmack überzeugt und mit den Eiern sind sie auf dem besten Weg. Die jungen Hennen aus 2013 lachen jetzt schon über das mickrige Bruteimindestgewicht, welches der Standard vorgibt.
    Ich sehe gegenwärtig keinen Grund eine weitere Rasse zu züchten um irgendwelche Nachteile zu kompensieren. Selbst für einen weiteren Farbschlag der gleichen Rasse sehe ich keinerlei Bedarf. Die schmecken auch nicht besser.
    L. G.
    Wontolla

  8. #18

    Registriert seit
    15.03.2011
    Land
    Hessen
    Beiträge
    2.800
    Es ist eben auch eine Platzfrage. Ich habe nur Platz für einen Stall, gerade so kann ich einen zweiten Zuchtstamm separat setzen, und den auch nur für die Zeit des BE-Sammelns. Ich könnte mir auch noch eine oder zwei Rassen vorstellen, aber da fehlt nunmal der Platz. Ich finde wildfarbige Araucanas total schön, davon werde ich auch immer ein paar Hennen mitlaufen lassen, da ich aber nur zwei Hähne dauerhaft halten kann muss ich mich züchterisch für eine Rasse entscheiden.
    Das muss jeder selbst nach seinem Umfeld entscheiden, welche und wie viele Rassen er halten kann/will, so dass es für die Tiere auch noch artgerecht ist und nicht in Massenhaltung ausartet. Das sieht man leider auch bei Hobbyhaltern immer öfter: Klitzekleine, kahle Ausläufe, dafür aber 5 Rassen. Das wäre nix für mich.
    Zwerg-Welsumer orangefarbig u. rost-rebhuhnfarbig
    und eine bunte Legetruppe

  9. #19
    Avatar von acer
    Registriert seit
    05.06.2007
    Ort
    Dortmund
    PLZ
    44263
    Land
    Nordrhein-Westfalen
    Beiträge
    3.816
    Ich finde es immer wieder interessant mir verschiedenste Rassen anzuschauen wobei ich allerdings über einige Zuchtperversitäten nur den Kopf schütteln kann. Mir macht es Freude, verschiedenste Tiere miteinander zu verpaaren und zu sehen was dabei herauskommt. Eine einzelne Rasse zu halten wäre mir zu langweilig. Das überlasse ich den Züchtern und kaufe ab und zu mal ein paar Rassetiere die irgendwelche Schönheitsfehler haben um neue Mixe zu produzieren.

  10. #20

    Registriert seit
    15.03.2011
    Land
    Hessen
    Beiträge
    2.800
    Zitat Zitat von acer Beitrag anzeigen
    Das überlasse ich den Züchtern und kaufe ab und zu mal ein paar Rassetiere die irgendwelche Schönheitsfehler haben um neue Mixe zu produzieren.
    Das mit den Mixen finde ich auch sehr interessant. Ich bin schon nächstes Jahr auf die Zwerg-Welsumer-Araucana-Mixe gespannt, und erst auf die Zwerg-Welsumer-Paduaner-Mixe, die sind bestimmt zum Schreien
    Zwerg-Welsumer orangefarbig u. rost-rebhuhnfarbig
    und eine bunte Legetruppe

Seite 2 von 18 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.11.2013, 11:55
  2. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.06.2013, 20:11
  3. Warum haltet ihr hühner.
    Von chicksloverby100 im Forum Umfragen
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 27.01.2013, 22:27
  4. Verunreinung einer Rasse...
    Von franzi_19 im Forum Züchterecke
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.10.2007, 19:34

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •