Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Vererbung, welches Buch - Wie ist das Buch?

  1. #1
    Avatar von Zwerg-seidis
    Registriert seit
    14.02.2013
    Ort
    NRW
    PLZ
    49***
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    1.070

    Vererbung, welches Buch - Wie ist das Buch?

    Hallo!
    Ich möchte nun mehr über Vererbung lernen und wollte mir dazu noch ein Buch kaufen...
    da ich Zwerg-Seidenhühner halte/züchte wollte ich mir dieses Buch kaufen:
    Praxis der Vererbung bei unseren Hühnerrassen
    http://www.heka-brutgeraete.de/Fachb...nerrassen.html

    Ansonsten habe ich noch dieses Gefunden:
    1 Auflage:
    http://www.thalia.de/shop/tha_homest...umpId=14773246
    2 Neuauflage:
    http://www.buecher.de/shop/buecher/v...d_id/12563046/


    Was denket ihr was ich am besten Verstehen würde...!?!?
    ich habe fast keine Vorkentnisse...

    Ich bitte euch um eine Kurze Empfehlung...!

    Lg Zwerg-seidis
    Ich halte Zwergseidenhühner und möchte wildfarbige züchten.

  2. #2
    Avatar von Okina75
    Registriert seit
    28.03.2010
    PLZ
    57...
    Beiträge
    14.639
    Hallo!

    Kauf' Dir beide !
    Ich hatte genau dieselbe Frage, und mir wurde zum einen oder anderen geraten. "Das Gelbe" hatte ich schon eine Zeit lang, doch fehlt es darin so an praktischen Zuchttipps und Details zur Vererbung einzelner Farben und Zeichnungen. Genau das suchte und fand ich dann im Buch des leider (!) viel zu früh verstorbenen Frank Peschke, dass wiederum weniger auf genetische Details eingeht, die im Gelben Buch detailliert erläutert sind.

    Das Gelbe allein war mir zu trocken, das Peschke- Buch bietet die Detailkenntnisse eines versierten Züchters, und beide zusammen ergänzen sich so hervorragend, dass man quasi nix anderes mehr braucht, wenn man die hat .

    Eine spezielle Empfehlung kann ich für den Neuling nicht aussprechen. Man hat doch immer wieder andere Fragen und Interessen, die man in beiden allein nicht so findet, daher mein Tipp: Hol' Dir beide, und Du bist allerbestens versorgt !

    Dazu noch den Hühner- Kalkulator von Henk (http://kippenjungle.nl/Overzicht.htm#pluginTree), und Du bist in der Theorie super gewappnet!
    Geändert von Okina75 (17.07.2013 um 00:19 Uhr)
    Habe gerade 1000 Kalorien verbrannt- Pizza im Ofen vergessen...

  3. #3
    Avatar von Zwerg-seidis
    Registriert seit
    14.02.2013
    Ort
    NRW
    PLZ
    49***
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    1.070
    Themenstarter
    Ok. Ich denke dann werde ich mir erst mal das buch "Praxis..." kaufen und später evtl. noch das "gelbe" Da die ja auch ziemlich teuer sind, für mich jedenfalls als Schüler..
    Das mir diesem Hühner Kalkulator habe ich vorher schon endeckt ,kann ich auch wohl aber damit komm ich nicht klar ich glaube dazu brauche ich erst mal erst mehr Grundwissen...
    Geändert von Zwerg-seidis (17.07.2013 um 21:33 Uhr)
    Ich halte Zwergseidenhühner und möchte wildfarbige züchten.

  4. #4

    Registriert seit
    15.03.2011
    Land
    Hessen
    Beiträge
    2.800
    Mit diesem Kalkulator komme ich auch nicht klar.
    Das Buch von Frank Peschke habe ich, aber so ganz eindeutig ist da auch nicht alles erklärt, ich hab damit auch so meine Probleme. So wird dort z.B. zur Blutauffrischung ein bestimmter Farbschlag empfohlen. Wenn es diesen aber nun in meiner Rasse gar nicht gibt, was dann? Da bin ich mit meinem Latein wieder am Ende.

    Am meisten hat mir der Kontakt zu langjährig erfahrenen Züchter der Rasse geholfen. Von denen habe ich viel sehr gute Tipps und Ratschläge bekommen und ich hab dazu noch das große Glück, das der Häuptling unseres Vereins selbst 30 Jahre lang Zwerg-Welsis sehr erfolgreich gezüchtet hat. Wenn Du so jemanden findest ist das besser als jedes Buch.
    Zwerg-Welsumer orangefarbig u. rost-rebhuhnfarbig
    und eine bunte Legetruppe

  5. #5
    Avatar von Zwerg-seidis
    Registriert seit
    14.02.2013
    Ort
    NRW
    PLZ
    49***
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    1.070
    Themenstarter
    Ok.Danke...deshalb habe ich ja auch gedacht das "Praxis..." ganz gut geeignet wäre ,weil er ja auch Mitglied im verein von Seidenhühnern und Zwerghaubenhühnern war.
    Tolle Züchter von den Seidis kenne ich auch aber wenn ich mal eine ganz simple frage habe dann geht es ja meist auch schneller...
    Ich halte Zwergseidenhühner und möchte wildfarbige züchten.

  6. #6
    Avatar von Okina75
    Registriert seit
    28.03.2010
    PLZ
    57...
    Beiträge
    14.639
    Hallo!

    Birli: Aber im Peschke- Busch sind doch zahlreiche Tipps, wie man nach der Einkreuzung von schwarzen recht schnell wieder auf seine Ursprungsfarbe zurückkommen kann!

    Deine Farbe x Schwarz, und je nach Vererbungsverhalten Deiner Farbe entweder die farblich passende F1 wieder in Deine Farbe integrieren, oder die F1 untereinander verpaaren, und die besten Tiere der F2 wieder in Deine Farbe reinpaaren... Und dann halt Auslese, bis farblich alles wieder passt... Ist langwierige Arbeit, aber doch eigentlich gut im Buch beschrieben .
    Habe gerade 1000 Kalorien verbrannt- Pizza im Ofen vergessen...

  7. #7

    Registriert seit
    15.03.2011
    Land
    Hessen
    Beiträge
    2.800
    Zitat Zitat von Okina75 Beitrag anzeigen
    Hallo!

    Birli: Aber im Peschke- Busch sind doch zahlreiche Tipps, wie man nach der Einkreuzung von schwarzen recht schnell wieder auf seine Ursprungsfarbe zurückkommen kann!
    Ja, ich vielen Fällen klappt das auch.
    Aber z.B. in meinem Fall: Ich hab Zwerg-Welsumer orangefarbig. Peschke schreibt, das diese Farbe nur mit der Wildfarbe aufgebessert werden sollte. Nun gibt es aber keine wildfarbigen Zwerg-Welsumer. Schwarze gibts auch nicht.
    Was nehm ich denn dann? Rost-rebhuhnfarbig?
    Ich frag dann lieber nen Züchter, der sich mit dieser Rasse auskennt und Erfahrung hat, bevor ich selbst rummurkse und am Ende hab ich gar keine Farbe mehr

    Ansonsten ist das Buch schon sehr gut und sehr interessant, und klar, er kann nicht detailliert auf jede Rasse eingehen, dann wäre das Buch wohl dreimal so dick und auch dreimal so teuer.

    LG Birli
    Zwerg-Welsumer orangefarbig u. rost-rebhuhnfarbig
    und eine bunte Legetruppe

  8. #8
    Avatar von Zwerg-seidis
    Registriert seit
    14.02.2013
    Ort
    NRW
    PLZ
    49***
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    1.070
    Themenstarter
    Das wird wohl stimmen ich denke nach unserem 2 Wöchigem Urlaub werde ich mir das Buch bestellen!
    Später dann vielleicht noch das andere...
    Vielen Dank euch!
    Ich halte Zwergseidenhühner und möchte wildfarbige züchten.

  9. #9
    Avatar von Okina75
    Registriert seit
    28.03.2010
    PLZ
    57...
    Beiträge
    14.639
    Hy!

    Birli: Ach ja, in so einem Fall hast Du natürlich Recht *schäm*! Schade, dass man ihn nicht mehr fragen kann, er hätte bestimmt einen Rat gewusst .

    Grüße,
    Andreas
    Habe gerade 1000 Kalorien verbrannt- Pizza im Ofen vergessen...

  10. #10
    Rassegeflügelzüchter Avatar von Günter Droste
    Registriert seit
    15.09.2005
    Beiträge
    3.157
    Zitat Zitat von Birli Beitrag anzeigen
    Ja, ich vielen Fällen klappt das auch.
    Aber z.B. in meinem Fall: Ich hab Zwerg-Welsumer orangefarbig. Peschke schreibt, das diese Farbe nur mit der Wildfarbe aufgebessert werden sollte. Nun gibt es aber keine wildfarbigen Zwerg-Welsumer. Schwarze gibts auch nicht.
    Was nehm ich denn dann? Rost-rebhuhnfarbig?
    Ich frag dann lieber nen Züchter, der sich mit dieser Rasse auskennt und Erfahrung hat, bevor ich selbst rummurkse und am Ende hab ich gar keine Farbe mehr

    .......LG Birli

    Rost-rebhuhnfarbig ist eine Variante der Wildfarbe. Orangefarbig ist die entsprechende aufgehellte Version. Und schon müsste es eigentlich wieder funktionieren.

    Zitat Zitat von Zwerg-seidis Beitrag anzeigen
    Das wird wohl stimmen ich denke nach unserem 2 Wöchigem Urlaub werde ich mir das Buch bestellen!
    Später dann vielleicht noch das andere...
    Vielen Dank euch!
    Warte mit dem Bestellen nicht zu lange. Im Fachhandel (Geflügelzeitung, Börse usw.) ist das Buch nicht mehr zu bekommen. Ausverkauft! Wenn da noch jemand eines auf Lager hat sollte man zugreifen bevor es weg ist ...

    viele Grüße
    Günter
    Es gibt 3 Wege um zu Überleben: Betteln, stehlen oder etwas leisten

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Buch über Vererbung bei Geflügel
    Von Murmeltier im Forum Züchterecke
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 13.11.2012, 01:00
  2. Welches buch würdet ihr vorschlagen?
    Von Roy im Forum Bücher
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.02.2011, 23:21
  3. Welches Buch???
    Von chicken huhn im Forum Dies und Das
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.04.2009, 22:56
  4. Buch über Vererbung
    Von hendl im Forum Züchterecke
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 24.08.2007, 08:46

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •