Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: hühner erkältet

  1. #1

    wütend hühner erkältet

    hallo,
    ich habe ja seit etwas über einer woche auch hühner,3 brahma 2 hennen 1 nen hahn.und seit dem ich sie habe sind sie am niesen und,ich würde sagen husten zu mindest machen sie komische geräusche.ich hatte am selben abend als sie kamen schon den obmann vom verein hier und er meinte es sei nicht so schlimm ,das kommt mal vor das die hühner sich erkälten,gerade bei dem wechselhaften wetter der letzten monate.als ich bei der züchterin nachfragte und sie mir sagte das ihre auch am schnauben sind und sie dabei nichts macht,weil es von alleine weg geht,habe ich mir auch noch nicht "so" viele sorgen gemacht.ich hatte auch das gefühl das es etwas besser geworden ist.aber heute nun,sind wieder alle3 heftig am niesen und wirken auch etwas matt.ich habe in den letzen tagen schon einiges ausprobiert zb zwiebel mit möhren und oregano zum brei püriert ,haben sie aber nicht gefressen.thymiantee gemixt mit kamillentee auch diesen trinken sie nicht.letzte alternative wäre antibiotika.ich hätte nur gerne eine ehrliche antwort,wenn sie mir dann jemand geben kann.also wir wollten ja gerne eine kleine zucht aufbauen und nach möglichkeit gute gesunde tiere züchten,hat es überhaupt sinn mit diesen tieren anzufangen?sie sind ja erst 4 monate alt also mitten in der entwicklung,auch wenn wir sie wieder gesund bekommen sollten,würden aus ihnen überhaupt gute zuchtiere werden?oder sind spätere körperliche einschränkungen vorprogrammiert(grösse,gefieder usw)?ich bekomme wahrscheinlich in ca 3 wochen brahma küken,bis dahin sollte mein stall clean sein.
    ich weiß echt nicht was ich machen soll ich hoffe es kann mir jemand einen rat geben.das ausgerechnet geich am anfang so etwas passieren muß ist echt ziemich hart.also bitte was würdet ihr machen?die 3 weg und neu anfangen?oder es weiter probieren?
    lg marie

  2. #2
    Moderator Avatar von gaby
    Registriert seit
    20.01.2005
    Ort
    410xx Mönchengladbach
    PLZ
    410xx
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    9.843

    RE: hühner erkältet

    Beim TA bekommst Du wirksame Mittel gegen Erkältungen von Hühnern.
    Nicht den Kopf hängen lassen. Gerade zu Beginn ist es nicht einfach damit umzugehen, das wird leichter mit steigender Erfahrung. Darum würde ich jetzt auch nicht *neu anfangen* sondern durchziehen. Beim nächsten Mal kann sowas oder etwas anderes wieder passieren.
    gg
    Es ist nicht Deine Schuld, dass die Welt ist wie sie ist. Es wäre nur Deine Schuld wenn sie so bleibt.

    aus: *Deine Schuld* von den "ärzten"

  3. #3
    Avatar von Gert
    Registriert seit
    13.02.2005
    Beiträge
    1.460
    Wenn ich eine Erkältung habe greife ich zum Taschentuch und mach den kleinen Elefanten. Dann sitze ich die Erkältung einfach aus. Keine Medizin oder so was. Das bringt mir soviele Antikörper, das meine Familie min 10 Erkältungern hinter sich hat, bevors mich wieder erwischt.
    Fieber hatte ich in den 80ern zuletzt.

    So halte ich es auch mit meinen Hühnern.
    Keins ist daran gestorben.
    Und alle hatten max 1x eine Erkältung.
    Sogar als die Neuen eine Erkältung hatten und bei den Alten waren haben sich keine angesteckt.

    Ich weiss, das klingt wie gelobt sei was hart macht, aber es hilft.
    Sohneman war dauernt erkältet und der Doc hat immer sofort Antibiotika und Schnupfenspray verschrieben. Dann war meine Frau mal 2 Wochen nicht da und ich hab meine Methode angewendet. Schlagartig war er wie ich resistend gegen Erkältungen. Dazu schlaf ich Sommer wie Winter bei offenen Fenster (offen, nicht gekippt), die Hühner auch.

  4. #4

    Registriert seit
    17.06.2005
    Beiträge
    31
    Themenstarter
    hallo,
    also ich habe mit der züchterin telefoniert,sie würde die hühner zurück nehmen,aber das ist ja nicht der sinn der sache oder?man lernt ja auch durch solche sachen.ihr tip war wenn ich es versuchen will baytril 10% 1ml auf einen liter wasser und das 5 tage lang.sie hat es auch einmal gemacht und hat gute erfahrungen damit bei ihren gemacht.nun habe ich aber hier im forum gelesen das,das medikament knorpel und wachstumsstörungen auslösen kann,das wäre natürlich bei jungen zuchtieren fatal und besonders auch für meine recht junge zucht im nächsten jahr.
    ich bin ja nun selber gerade mit meiner sommergrippe beschäftigt und hatte heute richtig viel zeit zu googeln und bin auf eine idee gekommen....es gibt gute naturprodukte für pferde und ich dachte mir was für ein pferd gut ist kann doch "normal"für ein huhn nicht schlecht sein oder?ich habe mir diese 3 produkte mal bestellt,wenn sie für die hühner nichts taugen sollten,kommt der nächste winter für unsere pferde bestimmt(dämpfigkeit bei einem).
    http://www.masterhorse.de/shop.php?bereich=1178

    http://www.masterhorse.de/shop.php?bereich=1181

    http://www.masterhorse.de/shop.php?bereich=1080

    was meint ihr?ist es ein versuch wert?

    lg marie

  5. #5

    Registriert seit
    17.06.2005
    Beiträge
    31
    Themenstarter
    hi gerd,
    ich weiß was du meinst und ich gebe dir da 100% recht.ich bin auch früher immer gleich zum doc wenn ich starken husten hatte(ca 4 mal im jahr),es gab auch immer gleich fett antibiotika.dann als mein arzt mal im uraub war und ich mal wieder am keuchen,(husten schnupfen fieber das volle program eben),hatte ich keine lust zur vertretung zu gehen,also machte ich die erkähltung mit mir selbst aus,ende vom lied 2 jahre nix nicht einmal einen schnupfen.nun aber eine sommer grippe und wieder ohne arzt und siehe da heute tag 3 und mir geht es schon viel besser auch ohne chemie und ohne 10 euro gebühr *g*
    soweit so gut,aber mit den hühner ist es halt anders mir fehlt die erfahrung und der blick dafür,was ich hinnehmen kann und was nicht.immerhin habe ich sie nun seit 9 tagen und keine besserung das ist für mich nicht normal.wie lange würdest du denn warten?
    lg marie

  6. #6
    Avatar von Gert
    Registriert seit
    13.02.2005
    Beiträge
    1.460
    Nimmst du die Mittel auch?
    Weil wenn sie für Pferde und Hühner gut sind, helfen sie dir doch sicher?

    Ich sags mal andersrum:
    Mein Insektiozid bringt fast alle Insekten in sec um. 2ml auf 5 ltr Wasser. Für Menschen ist es mindergiftig. Das bedeutet, wenn ich es pur trinke, wird mir nur vom beigefügten Brechmittel übel.

    Zwischen Pferden und Hühnern besteht ein gewaltiger Unterschied.
    Also ist meine Meinung: lass es sein.
    Pferdemittel sind für Pferde
    und Hühner gehören zu den Vögeln.

  7. #7

    Registriert seit
    16.04.2005
    Beiträge
    60

    @gert u. marie

    hallo,

    prinzipiell muß ich gert ja zustimmen, dass es einen grund hat, warum die mittel für eine tierart bestimmt sind.
    bei den 3 produkten von masterhorse sehe ich aber kein problem, schwarzkümmelöl wird hier ständig empfohlen und die abfüllung für pferde hat den großen vorteil, dass es sehr preisgünstig ist, die hustenkräuter im dritten link würden hühner wohl auch freiwillig futtern und ecchinacea ist meines wissens auch nicht gefährlich für vögel.
    ich würd's es wohl probieren oder eben beim ta ein antibiotikum besorgen, es gibt ja glücklicherweise nicht nur baytril und andere wirkstoffe können auch im wachstum gegeben werden.

    lg, andrea

  8. #8
    Avatar von Cassandra
    Registriert seit
    11.02.2005
    Beiträge
    1.986
    Hallo

    also ich teste auch grad schwarzkümmelöl bei *leichter* erkältung einer zugekauften henne ..mal sehen

    ist die sache wilder solltest du es doch mit baytrill bekämpfen..

    ach ja..hatte letztes jahr leider gerade zu der zeit wo ich 2 kückis hatte echt böse probs mit erkältung und baytrill war unumgänglich..und keines meiner beiden süssen hat bis heute probs...bonny ist ne superschöne henne..beliebt bei den jungs und legt wie wild....clyde..ein bild von einem Brahmahahn..ganz der Papa und 2ter in der rangfolge weil er gross und stark und schön und gesund ist..dabei sind paule und hugo um 6 bis 8 wochen älter..aber zugekauft und in einer Hahnengruppe aufgewachsen

    also probleme wegen baytrill im wachstum kann ich nicht bestätigen

    aber meine süssen bekommen auch viel vitamine in naturform also ist das allgemeinbefinden und die allgemeinform von klein auf gefestigt

    Tina
    *Märchen erzählen Kindern nicht, dass Drachen existieren. Kinder wissen um deren Existenz. Märchen erzählen Kinder, dass man Drachen töten kann.*
    Gilbert Keith Chesterton

  9. #9
    Moderator Avatar von MonaLisa
    Registriert seit
    27.01.2005
    Ort
    Speckgürtel von Berlin
    PLZ
    16540
    Land
    D-Oberhavel
    Beiträge
    4.992
    Wenn es sich um einen Virus handelt, hilft Baytril sowieso nur gegen evtl bakterielle Nebeninfektionen. Da sind die Tees und Kräuter besser, da sie das eigene Imunsystem stärken. Nur dieses kann die Viren vernichten und verhilft zu einem guten Gesundheitsstatus.


    Du solltest nochmals versuchen, den Hühnern die Zwiebeln etc. schmackhaft zu machen. Pur hätten meine das anfangs vielleicht auch nicht gemocht. Ich habe deshalb ihr normales Legemehl genommen, mit Quark verfeinert, Zwiebeln, Möhren und noch entsprechende Kräuter reingetan, das Ganze mit Wasser zu einem geschmeidigen Brei verarbeitet. Die haben sich darum fast geprügelt... . Inzwischen fressen sie ganze Möhren und Zwiebeln wie andere Leute Pralinen...
    Den Thymiantee solltest du anfangs nicht zu stark machen (obwohl meine damit überhaupt kein Problem haben: Thymian mit Salbei stark aufgebrüht macht ihnen nichts aus).
    Gewöhne sie langsam daran und beim nächsten Mal wird es dann leichter gehen.

    Und denke dran: ein AB hilft nur gegen Bakterien, nie gegen Viren.

    Gruss Petra
    Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann. Francis Picabia
    Ein Tropfen Hilfe ist wertvoller, als ein Ozean voller Sympathie. Verfasser unbekannt

Ähnliche Themen

  1. Hilfe! Tragopan erkältet?!
    Von Zunffft im Forum Anderes Geflügel
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 22.04.2011, 15:27
  2. Gockel nass und erkältet
    Von Gabilein im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 26.01.2011, 16:29
  3. Küken erkältet, was tun?????
    Von Mia im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 27.07.2009, 08:52
  4. junge gans erkältet?
    Von olga im Forum Gänse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.07.2008, 09:11
  5. Huhn erkältet!?
    Von laufente im Forum Nichtansteckende Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.06.2007, 14:53

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •