Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Kokzidiose bei erwachsenen Hühnern

  1. #1

    Registriert seit
    31.05.2005
    Beiträge
    33

    Kokzidiose bei erwachsenen Hühnern

    In einer Sammelkotprobe unserer 9 Legehennen + 1 Hahn wurden (wenige) Kokzidien festgestellt.
    Gesundheitszustand: Alle Tiere wohlauf, 1 Henne hat noch leichten Durchfall, 3 weitere hatten letzte Woche Durchfall - deshalb die Untersuchung beim TA.
    Alter: 3 Hennen sind 4 bzw.5 Jahre alt, 6 Hennen und der Hahn aus eigener Naturaufzucht im letzten Jahr, dabei keine Todesfälle.
    Unterbringung: Gemauerter Stall mit ca. 10 cm Sandeinstreu, im Winter mit zusätzl. Stroheinstreu, Kotbrett unter den Sitzstangen. Auslauf ca. 80 qm (ständig begehbar), große Wiese mit Bäumen, ca. 500 qm, dort haben sie stundenweise Zugang.
    Der Stall samt Auslauf wurde im letzten Jahr - mit der Aufzucht der Küken - ca. 10 cm ausgegraben und neu mit Sand verfüllt. Ich desinfiziere mit Euphagol (biologisch) - nützt aber gegen Kokzidien nicht.
    Ein älteres Huhn hatte im letzten Jahr Durchfall, Kokzidioseuntersuchung war aber negativ.
    Was tun? Der Tierarzt könnte mir Baycox verschreiben, wir sollten aber die Eier 4 Wochen lang verwerfen und die Hühner möglichst woanders halten. Das ist natürlich ein Riesenaufwand!
    Wie wirkt sich Kokzidiose dauerhaft auf erwachsene Tiere aus? Sie werden ja wohl Dauerausscheider. Gibt es da mit der Baycoxbehandlung Erfolg?
    Kann man Stall, Auslauf so desinfizieren, dass es dauerhaft wirkt? Die Wiese ist ja wohl kaum kokzidienfrei zu bekommen!
    Ist überhaupt Erfolg in Sicht?
    Wäre sehr dankbar für Tipps!
    Utta

  2. #2
    Moderator Avatar von conny
    Registriert seit
    15.02.2005
    PLZ
    173xx
    Land
    Brandenburg/Uckermark
    Beiträge
    9.715
    Hallo,

    guck mal hier:

    http://www.huehner-info.de/infos/krankh_kokzidiose2.htm

    vielleicht hilft dir das etwas weiter.

    LG
    Conny



    Man kann dem Leben keine Tage geben, aber dem Tag mehr Leben





  3. #3
    Fräulein Flauschig Avatar von Phönix
    Registriert seit
    04.12.2007
    Ort
    Spreewald
    PLZ
    15711
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    2.268
    Hallo,

    am letzten Donnerstag war ich in der Tierklinik (Universität für Geflügelkrankheiten, empfehle ich übrigens wärmstens). Die Kotprobe hat ergeben, dass meine Hühner eine mittelschwere Belastung an Kokzidien aufweisen. Jetzt möchte ich mit Baycox behandeln. Die beiden Hühner, von denen die Kotproben sind, sind von letzten Jahr und mindestens ein 3/4 Jahr alt.

    Nun finde ich überall die Symptome von Küken. Wie sieht das denn bei erwachsenen Hühnern aus?

    LG Phönix

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.08.2013, 17:22
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.06.2011, 17:37
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.05.2011, 12:01
  4. Junghennefutter für erwachsenen Hühner?
    Von Simone80 im Forum Hauptfutter
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.10.2010, 19:52
  5. Kokzidiose?
    Von bramborka im Forum Ansteckende Krankheiten
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 21.09.2006, 13:18

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •