Umfrageergebnis anzeigen: GEZ: sein oder nicht sein?

Teilnehmer
17. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ich fand altes GEZ-System am besten

    1 5,88%
  • Rundfunk-Gebühren abschaffen

    10 58,82%
  • Rundfunk-Gebühren lassen

    2 11,76%
  • Fernsehen reformieren und dann wäre der Rundfunkbeitrag gerechtfertigt

    3 17,65%
  • Ich bezweifle, dass Punkt 4 möglich ist

    6 35,29%
  • Anderes

    0 0%
Multiple-Choice-Umfrage.
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 13 von 13

Thema: GEZ: sein oder nicht sein?

  1. #11
    Esoterikerin Avatar von Roksi
    Registriert seit
    02.12.2014
    Ort
    Hannover
    PLZ
    3044*
    Land
    DE
    Beiträge
    7.605
    Blog-Einträge
    5
    Themenstarter
    Anders, als bei Krankenkassen (denn da wird direkt einem Kranken geholfen und das finde ich vom Prinzip solidarisch gut, obwohl ich selbst in den letzten Jahren vollständig aufgehört habe, diese Leistung in Anspruch zu nehmen) stört mich beim Rundfunkbeitrag massiv, dass zentral eine bestimmte Meinung vorgefertigt wird und ich muss für diese zahlen - egal, ob ich diese Meinung gut oder schlecht finde. Das finde ich eine große Sauerei.

    Damit die Menschen diese vorgefertigte Meinung schlucken oder zumindest tolerieren, wird drum herum ein Unterhaltungsprogramm angefertigt. Je weniger sich die Zuschauer aufregen, desto schneller sinkt die Qualität dieses Unterhaltungsprogramms.

    Und "Bildungsauftrag" seitens Öffentlich-Rechtlichen ist auch so eine Geschichte...
    Lieben Gruß, Roksi
    1,1 Maxi Homo Sapiens 2,2 Mini Homo Sapiens 1,1 Felis silvestris f. catus
    0,1 Araucana, 0,1 New Hampshire, 0,1 Amrock, 0,1 Pawlowskaja, 0,3 Cream Legbar-Lohman Mixe; 0,1 Marans; 0,1 Lakenfelder

  2. #12
    Selbermachenmüsser
    Registriert seit
    09.03.2015
    PLZ
    97
    Land
    Franggn
    Beiträge
    2.294
    Ich fände den Rundfunkbeitrag sinnvoll, wenn er denn sinnvoll eingesetzt werden würde.
    Wenn man sich alleine die Gehälter der Intendanten der einzelnen Anstalten ansieht, dann wird einem übel.
    Ich wäre dafür, dass man die ÖR Sender verschlüsselt und dann zahlen muss, was man sehen möchte.
    Wir sehen sehr selten fern, eigentlich ziemlich genau 1,5 Stunden pro Woche und das ist der Tatort. Ich hätte jetzt auch kein Problem pro Tatort einen bestimmten Beitrag zu zahlen.
    Mich stört vor allem die neue Änderung, dass man pauschal bezahlen muss.

    Ich habe, bedingt durch die gez-ungünstige Lage meiner Gebäude 3 Betriebsstätten und da wir drei Firmenwagen (mein Auto frei, Unimog, Pickup) haben darf ich pro Monat folgende Summe zahlen:

    Privatbeitrag (OK, den zahlt jeder): 17,98 EUR
    3 Betriebsstätten: 17,97 EUR
    Hofladen: 5,99 EUR
    Heckenwirtschaft: 5,99 EUR
    2 zusätzliche Betriebs-PKW (Unimog, Pickup): 11,98 EUR
    Summe: 53,91 EUR

    Das sind im Jahr 646,92 EUR, dafür, dass ich kein Radio höre und pro Woche einmal den Tatort schaue.
    Da könnte ich jede Woche den Tatort in im Kino schauen und käme günstiger. Ich finde das reine Abzocke!

    Früher mussten wir viel weniger zahlen, da keine der Betriebsstätten und Betriebs-PKW ein Radio besitzen war es nur der monatliche Beitrag für einen Fernseher und ein Radio zuhause.
    Grüße Chris

    "Wu de Hasen Hoosen hessn unn de Hosen Huusen hessn, do si me derhämm!"

    1,10,1 Marans bk | 0,7,3 Marans sk | 0,3 Marans splash | 0,9 Hybriden | 2,15 japanische Legewachteln

  3. #13
    Avatar von Zwiehuhn_Neuling
    Registriert seit
    09.09.2014
    Ort
    Göppingen
    PLZ
    73035
    Land
    BW
    Beiträge
    2.094
    Hi,

    als "Deutschlandfunk-Dauerhörer", Anstalt, Extradrei und Wochenshowseher, dazu die Kinder aktuell mit dein Song, Frau mit Krimi und Klatsch, dazu auch mal Mediathek - zahlen wir verhältnismäßig wenig.

    Auch wenn mich Verschwendung ärgert und politische Einflußname (z.B. damals beim Intendanten) ist es immer noch eines der besten Systeme. Es findet neben dem Müll eben auch etwas statt, das über Abosysteme niemals finanzierbar ist.

    Nicht umsonst haben die Schweizer sich für ein solches Mischsystem ausgesprochen.

    Gerade der Deutschlandfunk ist einer der am umfassendsten informierenden Sender. Gestern Morgen waren es 1 1/2h zur russischen Wahl und es war ein Europapolitiker und ein "Kremelfreund" im Studio, die Hörer die anriefen waren auch von beiden Seiten. Da hat man hinterher alle Argumente beider Seiten gehört und kann sich eine eigene Meinung bilden.
    (Ok, die Musik die die spielen ist manchmal "strange").

    Es ist kein perfektes System aber IMO das beste was geht, daher: Beibehalten.

    Gruß Johannes
    3.12 Altsteirer
    In eigener Mission: Wer hat Kontakt zu Allnatura - brauche einen Kontakt wegen neuer Idee (am Besten Versuchsküche)

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 11.11.2017, 18:31
  2. Das darf ja nicht wahr sein!
    Von Summerbird im Forum Das Brutei
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 14.07.2014, 23:25
  3. Strupphuhn. Mauser oder nicht? Was könnte das sein?
    Von pinksupermaus im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.05.2014, 10:58
  4. Das kann nicht sein!
    Von totenkoklaus im Forum Züchterecke
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.02.2013, 22:22

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •