Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Thema: Baycox und Bruteier

  1. #11
    Avatar von redhorse
    Registriert seit
    26.05.2015
    PLZ
    88
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    184
    Themenstarter
    Ich bin jetzt etwas unsicher, ob mich mein TA richtig beraten hat.
    Mein Seidenhuhn Dalmi hat seit 3 Wochen Durchfall, sie trinkt sehr viel und der Urinanteil ist wässrig, aber sie ist total vital. Am Montag war ich mit ihr beim TA, es wurde ihr Blut abgenommen und der Kot untersucht. Im Kot hat sie Eimeria/Kokzidien. Laut TA muss ich meinen ganzen Bestand (sind alle fit) mit Baycox 5% behandeln. 2 Tage Baycox, 5 Tage Pause, 2 Tage Baycox - Eier 7 Tage nach letzter Behandlung nicht verzehren. Dalmi bekommt zusätzlich für 7 Tage 0.1ml Baytril. Blutwerte habe ich leider noch nicht erhalten.
    Wäre es gar nicht nötig, den ganzen Bestand zu behandeln?

  2. #12
    Avatar von Kohlmeise
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    NRW
    PLZ
    47
    Beiträge
    2.644
    Da du weißt, welches Huhn Kokzidien im Kot hat, würde ich auch nur dieses damit behandeln.

    Kokzidien findet man immer mal mehr oder weniger im Hühnerkot, da diese einfach in der Natur vohanden sind.

    Daher würde ich nur ein Tier, welches augenscheinlich einen kranken Eindruck macht, behandeln.

    Wenn von deinen überigen Tieren alle vital erscheinen und kein Durchfall da ist, stärke ihren Darm mit Oregano und beobachte sie.
    Liebe Grüße von der Kohlmeise und dem befiederten Fußvolk
    Unsere Hühnertränke ist immer halb voll, niemals halb leer...


  3. #13
    Cochin Zucht Avatar von w.lensing
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    Velen im Münsterland
    PLZ
    46342
    Land
    NRW
    Beiträge
    1.688
    Bei Kokzidien immer den ganzen Bestand behandeln. Ich würde einen Befall mit Kokzidien nicht als " Krankheit " ansehen. Klar der Organismus wird durch die Schmarotzer belastet, Ob es für die Bruteiquallität bedeutend ist kann ich nicht beurteilen.Ich habe sie immer mit gutem Erfolg als Bruteier benutzt.
    mancher gibt sich viele Müh mit dem lieben Federvieh.....

    Cochinzucht in weiß und schwarz-weiß-gescheckt

  4. #14
    Aussteigerin Avatar von Heidi63
    Registriert seit
    18.09.2013
    Ort
    Nordeifel
    PLZ
    52xxx
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    3.438
    Kokzidien können sich nur vermehren wenn das Immunsystem nicht stimmt!Und mit einem Tier zu züchten welche ein nicht intaktes Immunsystem haben , würde ich im Leben nicht züchten.

    Bei Kokzidien würde ich immer kompletten Bestand behandeln.
    Gruß Heidi
    Zucht: Javanesisches Zwerghuhn,Showgirl(Wattegeier)/ Zwergseidi

  5. #15
    Avatar von Widdy
    Registriert seit
    11.07.2015
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    1.692
    @redhorse,

    sind denn schon welche am Brüten?

    VG Widdy
    Tiere sind meine Freunde, und ich esse meine Freunde nicht. Georg Bernard Shaw 1856-1950.

  6. #16
    Avatar von redhorse
    Registriert seit
    26.05.2015
    PLZ
    88
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    184
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Widdy Beitrag anzeigen
    @redhorse,

    sind denn schon welche am Brüten?

    VG Widdy
    Salü Evi

    Nein, möchte gerne Ende März mit dem Brüten beginnen. Habe nur 2 Hennen, die ich zur Zucht nehmen kann.

  7. #17

    Registriert seit
    09.02.2010
    Beiträge
    562
    Zitat Zitat von Elli Beitrag anzeigen
    "Das Tierarzneimittel ist nicht zugelassen für die Anwendung bei Legetieren, deren Eier für den menschlichen Verzehr vorgesehen sind. Nicht bei Junghennen nach der 15. Lebenswoche anwenden. ""

    https://vetportal.bayer.de/omr/online/gi_3031.pdf
    Irgendwann ist der Wirkstoff raus. Ich denke man kann 14 Tage nach dem Behandlungsende auch die Eier wieder essen. Oftmals sind solche Hinweise aus übertriebener Vorsicht zu Papir gekommen.

    juno
    1,5 Bresse Gauloises weiß.
    Seit 2017 Seidenhunfarbmixe zur seelischen Erbauung

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Baycox
    Von brutus im Forum Hühner-Medizin
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.11.2011, 19:32
  2. Baycox 5 %
    Von jeoe79 im Forum Hühner-Medizin
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.04.2010, 17:04
  3. Baycox
    Von wynton im Forum Hühner-Medizin
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.09.2009, 14:53
  4. Baycox Haltbarkeit
    Von dehöhner im Forum Parasiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.08.2008, 10:51
  5. Baycox
    Von Skeiti im Forum Ansteckende Krankheiten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.03.2007, 09:58

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •