Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 28 von 28

Thema: Eigenmischung, Welche Vormischung/ Mineral

  1. #21
    Avatar von sternenstaub
    Registriert seit
    31.03.2014
    PLZ
    91
    Land
    Franken
    Beiträge
    962
    Der Maisanteil ist meist so hoch, weil er die Dotterfarbe intensiviert und Mais daneben eine kostengünstige Komponente ist.
    Allerdings ist Mais auch ein saugutes Mastmittel und in den hohen Anteilen nicht gut für die Gesundheit der Legehenne. Sind halt nur Kohlenhydrate, zudem drückt der Mais auch den Eiweißanteil in der Ration nach unten, weil Mais selber nur so um die 7% Rohprotein hat. Das muss also anderweitig wieder ausgeglichen werden.
    Wenn einem die Dotterfarbe wichtig ist, wären Luzernecobs eine Alternative. Die sind zugleich auch eine Eiweißkomponente, allerdings auch reich an Rohfaser.

    Es gibt von der LFL Kitzingen auch einen Futterrechner. Schau mal: http://www.lfl.bayern.de/lvfz/kitzin...6679/index.php Ganz unten unter "Rationsberechnung Legehennen" kann man die Tabelle anklicken. Dort kannst Du dann ein bisschen experimentieren.

    Wenn Du selber mischen willst, solltest Du Dich aber vielleicht auch in das Thema einlesen. Es gibt einige Bücher über Geflügelernährung. Futterwerttabellen sind eigentlich auch hilfreich, da gibt es für Geflügel aber wenig.
    Gruß sternenstaub
    unser Zoo : 2.11.13 Seramas - R.I.P Fine und Lora, 0.2.18 Zwerg-Lachs,, 1.14 bunter Hühnerhaufen Katze Zita, Hund Turka -und Benny in unseren Herzen

  2. #22

    Registriert seit
    05.11.2017
    Ort
    Vogtlandkreis
    PLZ
    08
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    60
    Themenstarter
    Alles klar.
    Danke für den Link.

  3. #23

    Registriert seit
    05.11.2017
    Ort
    Vogtlandkreis
    PLZ
    08
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    60
    Themenstarter
    Trotzdem lese ich immer wieder, dass man ca. 30-40% Mais einsetzen sollte.
    Mais steht bei den Hühnern ganz oben auf der Liste.
    Es hat eine gute Stärkestruktur sowie die höchste Energiestufe.

    Ich habe den Vorteile das ich auf einen Landwirtschaftsbetrieb wohne und dort quasi die meisten Komponenten kostenlos zur Verfügung habe.

  4. #24
    Avatar von Galla
    Registriert seit
    21.06.2014
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    2.324
    Mais ist billiges Mastfutter, wie Sternenstaub schon geschrieben hat.

    Da wird das natürlich empfohlen; bei Minustemperaturen füttere ich Mais sparsam hinzu. Sonst überhaupt nicht.

    Das ist wie Chips; hohe Energiedichte und bei zwei bleibt's meistens auch nicht.......aber gesund?


    Wenn die Priorität natürlich darin liegt, wenig rein und viel raus.......
    Geändert von Galla (13.03.2018 um 11:54 Uhr)

  5. #25
    Avatar von sternenstaub
    Registriert seit
    31.03.2014
    PLZ
    91
    Land
    Franken
    Beiträge
    962
    Wie schon geschrieben: Mais ist billig und färbt das Dotter intensiv. Und auch beim Mais gilt: Die Dosis macht das Gift.
    Davon abgesehen ist Mais nicht umsonst ein beliebtes Mastmittel.

    Ich würde Mais bei Legehennen nur sparsam einsetzen. Meine bekommen Mais nur im Winter und da nicht mehr als 10% in der Ration.
    40% Mais im Legefutter sind zuviel, egal was irgendwo steht. Das ist eine Mastration.
    Für Legefutter besser geeignet sind Weizen und Gerste. Dann ist der Energiegehalt nicht so hoch und der Eiweißgehalt wird nicht so sehr nach unten gedrückt. Gerste und Weizen haben zw. 10 und 12 % Rohprotein und sind auch günstig. Der färbende Faktor fällt halt weg.

    Bei der üblichen Nutzungsdauer von einer Legeperiode beim üblichen Hybridhuhn wird man allerdings vermutlich nicht viel negative Konsequenzen durch einen hohen Maiseinsatz spüren. Wenn die Leber am Ende des ersten Legejahres wegen Verfettung langsam schlapp macht ist das ohnehin egal, weil das Hybridhuhn eh nur ein Legejahr genutzt wird. Oder anders gesagt: Das Wegwerfhuhn wird geschlachtet, bevor ernsthafte Gesundheitsbeeinträchtigungen sichtbar sind.

    Wenn man so ein Huhn aber länger als eine Legeperiode nutzen will und das Huhn auch noch gesund bleiben soll, dann muss man sich mit dem Thema Fütterung intensiver befassen und eben auch die Einsicht haben, dass zuviel Mais ungesund ist. Mais führt in der Überdosierung halt nun mal zur Leberverfettung, wie zur Verfettung des ganzen Huhns überhaupt. Und dann ist es Essig mit Eiern.

    Ganz unter dem Strich musst aber Du entscheiden, was und wie Du füttern willst. Wenn Du unbedingt meinst das 30-40 % Mais sein müssen, weil es irgendwer irgendwo geschrieben hat, dann mach es halt.
    Gruß sternenstaub
    unser Zoo : 2.11.13 Seramas - R.I.P Fine und Lora, 0.2.18 Zwerg-Lachs,, 1.14 bunter Hühnerhaufen Katze Zita, Hund Turka -und Benny in unseren Herzen

  6. #26
    Avatar von Galla
    Registriert seit
    21.06.2014
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    2.324
    Zitat Zitat von sternenstaub Beitrag anzeigen

    Bei der üblichen Nutzungsdauer von einer Legeperiode beim üblichen Hybridhuhn wird man allerdings vermutlich nicht viel negative Konsequenzen durch einen hohen Maiseinsatz spüren. Wenn die Leber am Ende des ersten Legejahres wegen Verfettung langsam schlapp macht ist das ohnehin egal, weil das Hybridhuhn eh nur ein Legejahr genutzt wird. Oder anders gesagt: Das Wegwerfhuhn wird geschlachtet, bevor ernsthafte Gesundheitsbeeinträchtigungen sichtbar sind.


    Ganz unter dem Strich musst aber Du entscheiden, was und wie Du füttern willst. Wenn Du unbedingt meinst das 30-40 % Mais sein müssen, weil es irgendwer irgendwo geschrieben hat, dann mach es halt.



    Danke!


    Ich habe schon etwas ähnliches getippt, und dann wieder gelöscht.......scharfer Ton und so was......Ich kann diesen Wiesenhof-Praktiken nichts abgewinnen......

  7. #27

    Registriert seit
    05.11.2017
    Ort
    Vogtlandkreis
    PLZ
    08
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    60
    Themenstarter
    Wo steht den das, dass Mais bei Legehennen ein Mastfutter Ist?

  8. #28
    Avatar von Bonchito
    Registriert seit
    13.04.2012
    PLZ
    48...
    Beiträge
    803
    Mais ist ein Mastfutter- egal wer es frisst. Es gibt sternenstaubs post nichts hinzu zufügen! Wegwerfhühner, traurig aber wahr...

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Eigenmischung wer machts ?
    Von shirley anuschka im Forum Hauptfutter
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 15.02.2018, 19:05
  2. Eigenmischung, Eure Rezepte
    Von _michaxd im Forum Hauptfutter
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.02.2018, 13:33
  3. Eigenmischung - Passt das so?
    Von KatzeMotzi im Forum Hauptfutter
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 11.06.2013, 19:00
  4. Legemehl Eigenmischung für 25 Hühner
    Von Julian1994 im Forum Hauptfutter
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 09.02.2009, 17:10
  5. Mineralfutter für Eigenmischung
    Von Altes Forum im Forum Zusatzfutter
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.02.2005, 14:48

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •