Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Federlinge

  1. #1

    Registriert seit
    26.08.2016
    Beiträge
    76

    Federlinge

    Hallo!

    Ich habe zwar schon gesucht, aber kein eigenes Thema zu Federlingen gefunden.

    Ich habe bei meinen Sulmtalern Federlinge festgestellt. Vor einer Woche habe ich einige Tropfen Ballistol Öl auf die Haut getropft. Meiner Meinung nach, hat sich da kaum was getan. Reichen ein paar Tropfen, oder muss ich wirklich alle Federlingssammelstellen direkt betropfen? Also hilft das nur wenn die gesamte Haut eingeölt wird? Der Befall ist ca. 10 cm mal 10 cm von der Fläche her unter der Kloake. Es wurlt richtig. Oder ist das Öl da nimmer wirksam? Und es sind richtig dicke Eigelege an der Federn dran geheftet, müssen die auch ordentlich eingeölt werden oder müssen die zuerst Schlüpfen damit sie dann mit dem Öl sterben?

    Danke!

  2. #2
    Avatar von kükenei
    Registriert seit
    06.09.2015
    Ort
    da wo das Land furchtbar platt ist
    PLZ
    47...
    Beiträge
    967
    Hallo,

    Nein, Du musst nicht das ganze Huhn einölen, aber schon schauen, dass sich das Öl auf der ganzen Fläche verteilt. Ballistol ist ein Kriechöl und verteilt sich selbst recht gut, aber genug muss es natürlich schon sein.
    Wenn die Eiergelege recht viele sind, kannst Du diese auch vorsichtig entfernen sprich abschneiden. Solte das nicht möglich sein, auf jeden Fall mit einölen. Gib zusatzlich auch etwas Öl unter die Flügel, auf den Hals und Bauch, nicht das sich die Viecher von der Kloake aus eine andere Stelle suchen.

    Eigentlich ist solch ein Befall damit recht schnell in den Griff zu bekommen. Icg vermute, Du hast einfach zu wenig Ballistol verwendet.
    Liebe Grüße Kükenei

    Intelligente Sätze zu formulieren ist gar nicht so einfach.
    Schon ein einziger Buchstabendreher kann einen ganzen Satz urinieren.

  3. #3

    Registriert seit
    03.01.2016
    Ort
    Feuerbach
    PLZ
    97353
    Land
    D
    Beiträge
    22
    Hallo,
    ein Sandbad aus natürlich Sand, Asche und Kieselgur hast du hoffentlich zur freien Verfügung,
    das bringt viel und wirkt später auch vorbeugend.
    Viel Erfolg

  4. #4

    Registriert seit
    01.06.2017
    Land
    Niedersachsen
    Beiträge
    375
    Man kann Kieselgur auch direkt aufs Huhn zwischen den Federn verteilen, statt Balistol.
    Ich wäre nicht sicher, ob Balistol auf eine große Hautfläche verteilt, nicht zuviel sein könnte. Ob die Haut dann noch "atmen" und normal funktionieren kann?

  5. #5
    Avatar von PPP
    Registriert seit
    02.08.2015
    PLZ
    5.....
    Beiträge
    4.969
    Verminex hilft auch....alle 2 Wochen abends auf der Stange unter Flügel, am Bürzel, am Hals je ein Tropfen. Danach Balistol auf alle Füße, fertig....So mach ich das immer. Das einzige, was mir garnicht gefällt ist der Geruch vom Verminex....riecht irgendwie nach Erbrochenem. Deswegen benutze ich das auch nicht bei meiner Hündin (1x - nie wieder). Echt eklig.
    Liebe Grüße,Natimit Laufis:Pablo und Pepita...
    , 0/8/15 Hühnern...und mit Pluma und Patron im Herzen

  6. #6

    Registriert seit
    01.06.2017
    Land
    Niedersachsen
    Beiträge
    375
    kann man da nicht ebenfalls Kokosöl geben?

  7. #7
    Avatar von PPP
    Registriert seit
    02.08.2015
    PLZ
    5.....
    Beiträge
    4.969
    Ich weiss nicht....Kokosöl wird ja schon eine gewisse repellierende Wirkung gegen Flöhe, Würmer, Zecken nachgesagt...Bei meiner Hündin bilde ich mir sogar ein, dass es hilft (ok...gegen Flöhe nicht, aber sonst schon)...aber bei Hühnern könnte ich mir vorstellen, dass es zu soft ist.

    Verminex ist allerdings auch auf Kokosölbasis (wenn ich mich recht entsinne)....ist aber extra gegen Federlinge und anderes Geschmeiss (Achtung- hilft nicht gegen Milben). Und von vielen weiss ich, dass es hilft. Bei mir kam noch kein Ungeziefer vor - heisst aber nix, denn die Hühner sind erst seit Oktober da...sprich Winter. Ich bin auf die wärmeren Jahreszeiten gespannt.
    Liebe Grüße,Natimit Laufis:Pablo und Pepita...
    , 0/8/15 Hühnern...und mit Pluma und Patron im Herzen

  8. #8
    Avatar von Landhühner
    Registriert seit
    24.09.2016
    Ort
    Wo die Wölfe heulen
    PLZ
    02
    Land
    Sachsen
    Beiträge
    85
    Zitat Zitat von peggy1 Beitrag anzeigen
    kann man da nicht ebenfalls Kokosöl geben?
    Ja kann man. Ich gebe unseren Hühnern seit über einem Jahr täglich Kokosöl ins Weichfutter, ursprünglich gegen Würmer. Ich hab aber festgestellt, das unsere Hühner auch kaum noch bis gar keine Federlinge mehr haben. Nur gegen Grabmilben hilft es nicht. Wenn du die Eipakete mit den Federn abschneiden willst musst du aufpassen, das du nicht die Haut mit verletzt. Das ist mir so schon passiert als ich das bei einer unserer Hennen gemacht hab. Seit dem lass ich das lieber sein.
    0,4 Dresdner, 0,1 Australorps, 0,1 Sundheimer, 0,1 Orpington, 1,2 Lavender Araucana

  9. #9

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    3.162
    Ein Spot On gegen Federlinge enthält so Kokos(öl)derivate ? - das soll man bei Befall und 10 bis 14 Tage danach nochmal, als paar Tropfen aufs Huhn geben, unter die Flügel an den Hals und eben dahin wo es krabbelt.
    Ich hab verdünntes Neem-Öl (mit Emulgator) benutzt, das hilft auch. Alte Gelege in der Nähe der Federn bleiben sowieso länger. Ich fülle das in eine Sprühflasche und sprühe es großzügig auf die vakanten Stellen.
    1.8 große Orpington in gelb-schwarz-gesäumt (Schlupftag 18.03.2017), 0.1 Brahma gelb-schwarz-columbia (aus 2017), 6 Orpington-Küken vom 29.06.

  10. #10
    Eulalia Avatar von Pfandfrei
    Registriert seit
    22.05.2016
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    3.382
    Ich grabe den Faden mal kurz aus. Habe gestern bei meinen Orpis Federlinge entdeckt. Ich habe Ballistol und Neem Öl da. Nun habe ich mir aber so gedacht, wenn ich Abends im Stall alle 20 Hühner mit Ballistol einsprühe, können die dann überhaupt noch atmen in der Nacht Das Zeug stinkt ja doch schon recht penetrant. Oder kann ich wirklich das Neem Öl nehmen? Hilft das auch gut ?
    LG Heike Sei Pippi -nicht Annika
    1.4 Kämpfer,0.1 Bovan,0.2 Marans,0.2 Araucaner,0.3 Orpingtons,0.1 Cream Legbar,0.1 Mixe, 0.1 Grünleger und viele Küken

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Federlinge?
    Von Sibille1967 im Forum Parasiten
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 11.03.2016, 20:26
  2. Federlinge
    Von BrahmaRomeo im Forum Parasiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.07.2015, 13:19
  3. Federlinge
    Von Marty0361 im Forum Hühner-Medizin
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.03.2010, 03:50
  4. Federlinge ??
    Von Meerjungfraumann im Forum Parasiten
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 19.05.2009, 18:13
  5. Federlinge
    Von cornelia steiner im Forum Parasiten
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 09.07.2008, 17:26

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •