Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 29 von 29

Thema: Hhner / Kken Planung 2018: berlegungen, Fragen...

  1. #21

    Registriert seit
    06.08.2009
    Land
    Brandenburg
    Beitrge
    1.144
    Hallo Lilly,

    ffnungen hat der King Suro nicht. Leider kann ich kein Foto machen, weil ich ihn ja zur Grbox umfunktioniert habe. Bei mir hat er jedenfalls tadellos funktioniert und die Bruten sind gut gelaufen, auch ohne gegenchecken.

    Er stand bei mir im Dachgescho, da hatte es ca. 20 Grad durchgehend.

    Hier mal ein Foto von der Grbox, da ist zumindest das Oberteil zu sehen. Wenn mit einem Laserthermometer die Temperatur prfe, ist sie zuverlssig so, wie ich sie eingestellt habe.
    Angehngte Grafiken Angehngte Grafiken
    LG Mietze

    1,2 Orpington, 0,2 Lachs-Orpington, 0,6 Bresse-Orpington, 0,0,10 bunt gemischt aus allen

  2. #22

    Registriert seit
    20.04.2013
    Ort
    Tregunc in der Bretagne
    Land
    Frankreich
    Beitrge
    491
    Der King Suro ist sehr verlsslich betr. Temperatur- und Hygrometerangaben. Wenn Du den nimmst, brauchst Du Dir keinen Kopf zu machen.

    Sag mal Mietze, was lsst Du denn im King Suro gren, Sauerteig etwa ?
    Marans goldhalsig und silberhalsig

  3. #23

    Registriert seit
    06.08.2009
    Land
    Brandenburg
    Beitrge
    1.144
    Zitat Zitat von Arnika Beitrag anzeigen
    Sag mal Mietze, was lsst Du denn im King Suro gren, Sauerteig etwa ?
    Ja, Sauerteig, das funktioniert hervorragend.
    LG Mietze

    1,2 Orpington, 0,2 Lachs-Orpington, 0,6 Bresse-Orpington, 0,0,10 bunt gemischt aus allen

  4. #24

    Registriert seit
    17.04.2017
    PLZ
    54xxx
    Land
    Deutschland
    Beitrge
    58
    Themenstarter
    Danke Euch fr die Infos, das hrt sich ja sehr gut an, grade was die Zuverlssigkeit betrifft :-)
    Mein Mann hat glaub ich auch ein Laserthermometer, da muss ich mal im Keller spinxen gehen...

    Und wenn der Euro King auch fr Sauerteig geeignet ist, bekommt er im Rest des Jahres eine 2. Aufgabe.

    Liebe Grsse
    0,6 Hhner: Barnevelder Barnie, Bielefelder Susi, Lachshuhn Berta, Marans Miss Marple, Sussex Finchen, Welsumer Paula, Aussies, div. bunte Stallkatzen,

  5. #25
    Avatar von Bohus-Dal
    Registriert seit
    07.05.2009
    Land
    Schweden
    Beitrge
    6.780
    Da es Isbar noch nicht so lange in Deutschland gibt, drfte ihre Marekresistenz noch eine Weile weiterbestehen. Ansonsten sollte man sich bei Naturbrut aber erkundigen, ob es denn eine marekresistente Linie ist, aus der man Bruteier bestellt. Wenn der Zchter nur Kunstbrut macht und impft, kann es sonst sein, da Deine Kken nicht alt werden Auch wenn Deine Hennen selber geimpft sind, knnen sie trotzdem Marek bertragen.
    Fr mich persnlich kommt nur Naturbrut in Frage, da kann man unterschiedlicher Meinung sein, aber ich wnsche Dir eine Glucke, der Du die Eier unterschieben kannst!
    Grnlegemixe 1,11; Dals-Prlhna 0,3; Bohusln-Dals svarthna 0,1; Hedemora 0,1; Marans 0,1; Plymouth Rock Zwerg 0,1; Ramelsloher 0,1; Warzenente 1,2; Katze 2,0

  6. #26

    Registriert seit
    01.01.2016
    Ort
    Erzgebirge
    PLZ
    08280
    Beitrge
    119
    Vielleicht ist es zustzlich doch eine gute Idee mal Kontakt zu irgendeinem netten Zchter aus einem Verein in der Nhe zu knpfen. Da hat ja immer jemand einen Brter und setzt um eine bestimmte Zeit an. Ich selber lasse jetzt im Frhjahr zum dritten Mal von einem Freund ausbrten. Da kommen am Ende immer ca 100 Kken raus (von mehreren Leuten ) und wir gehen dann am Schlupftag glei mit allen Marek impfen. Anschlieend holt jeder seine Kchlein mit heim. Einer der selber brtet , tut dies genau zu unserem Termin u schliet sich unserer Impfaktion mit an. Ich war auch schon in Versuchung mir einen eigenen Brter zu kaufen aber die Gemeinschaft und sich entwickelnde Freundschaft mit den anderen Zchtern hat mich letztendlich davon abgehalten. Wir halten mittlerweile ganz gut zusammen. Ich bin diejenige die auch mal schwchelnde Kken von anderen mit heim nimmt weil ich den Kfig in der Wohnung habe und im Haus auch unsere Werkstatt ist. Die anderen sind berufsttig auer Haus und knnen nicht stndlich nach den Kleinen sehn. Also bemhe ich mich nach Krften um jedes Einzelne und wenn sie nach paar Tagen stabil sind , bekommt sie der Eigentmer zurck. Die Gemeinschaft macht auf Dauer viel Spa.
    LG und viel Erfolg wnscht Dir Jaci

  7. #27

    Registriert seit
    17.04.2017
    PLZ
    54xxx
    Land
    Deutschland
    Beitrge
    58
    Themenstarter
    Hallo, danke fr Eure Posts.
    Jetzt hast Du mich etwas unsicher gemacht, Bonus-Dal, aber angestossen, ganz viel ber Marek zu lesen, berall wo ich etwas finden konnte. Wenn ich es richtig verstehe, knnen geimpfte Hhner Viren ausscheiden, mssen aber nicht. Ausserdem ist Marek grundstzlich mal sehr ansteckend, auch ber Wildvgel und irgendwelchen Staub, den man z.B. ber Futter nach Hause trgt, beim Abholen des ND Impfstoffes oder wie auch immer.
    Das heisst fr mich, jeder, der irgendwie mit Hhnern zu tun hat, kann in seinem Bestand Marek haben, einschleppen und die Hhner anstecken (bevorzugt junge Tiere). Egal ob die eigenen Hhner geimpft sind oder nicht. Kann man dies vereinfacht so sagen oder habe ich etwas falsch verstanden?
    Dann htte ja eigentlich jeder das Risiko, dass seine Tiere an Marek erkranken, eine geringeres Risiko bei resistenteren Rassen und wenn man seinen kompletten Bestand impft, was aber bei Naturbrut schon keinen Sinn macht.
    Puh, das alles macht Entscheidungen schwierig.... muss nachdenken.
    Und es gibt so viele Krankheiten, aber eigentlich ist das bei Hunden, Katzen, Pferden nicht anders

    Jaci, mit dem Verein hast Du grundstzlich natrlich recht. Bisher kenne ich nicht so sehr viele Hhnerbesitzer in meiner direkten Nhe, und eine langjhrige Bekannte mit Hhner-Erfahrung ist leider zu weit weg. Aber ich werde mal schauen, vielleicht ergibt sich ja noch etwas, der erste Versuch an einen Verein heranzutreten ist erstmal schief gelaufen, von der Vereinsseite aus. Eigentlich schade.
    Zeit habe ich grundstzlich schon, also ich arbeite "zu Hause", ist zwar oft viel, aber ich kann den Tag frei einteilen, wie es passt. Es muss halt abends immer alles fertig und versorgt sein :-)
    Liebe Grsse und danke
    0,6 Hhner: Barnevelder Barnie, Bielefelder Susi, Lachshuhn Berta, Marans Miss Marple, Sussex Finchen, Welsumer Paula, Aussies, div. bunte Stallkatzen,

  8. #28
    Avatar von Bohus-Dal
    Registriert seit
    07.05.2009
    Land
    Schweden
    Beitrge
    6.780
    Zitat Zitat von Lilly26 Beitrag anzeigen
    Jetzt hast Du mich etwas unsicher gemacht, Bonus-Dal...
    Ja, ich wei, tut mir leid, aber lieber vorher gewarnt sein als nachher den Kken beim Sterben zugucken.
    In Schweden sagt man, Marek ist berall, wo es Hhner gibt. Deiner Zusammenfassung merkt man an, da Du alles verstanden hast. Bei mir ist das so: Resistente Hhner aus Naturbrut, ich hatte keine Ahnung, da Marek existiert. Dann kreuzte ich einen Hahn ein, der anscheinend nicht resistent war, denn sein Sohn starb an tumorsem Marek. Erst als ich ihn einschickte und das Ergebnis erfuhr, wute ich, da es das Virus hier gibt. Der verstorbene Hahn war da leider schon Vater geworden, die eine Junghenne starb unter etwas unklaren Umstnden, ich schickte sie nicht ein, war evt. auch Marek. Seine andere Tochter lebt immernoch und wird jetzt 7, ich habe auch mit ihr weitergezchtet. Also man kann ja auch entsprechend zchten, damit die Hhner wieder robuster werden, es werden wohl selten 100% an Marek sterben.
    Zu Anfang erwhnte ich Kkenkufern gegenber, da ich Marek im Bestand habe, aber das interessierte keinen. Hier ist es noch nicht so blich wie bei euch, die zu impfen. Deren Hhnern passiert dann einfach gar nichts, wenn meine dazukommen. Normalerweise merkt man eben nichts davon.
    Frher kaufte ich manchmal noch Hhner dazu, das traue ich mich inzwischen nicht mehr aus Angst vor ILT etc., da waren auch geimpfte aus Kunstbrut dabei. Eigentlich soll man geimpfte und ungeimpfte nicht mischen, aber das wute ich damals noch nicht. Interessant ist, da ich 2 Sebrighthennen vom gleichen Zchter hatte, erst eine ungeimpfte, die starb mit 7 an Legenot, und ein paar Jahre spter eine geimpfte, die nur krnkelte und mit 4 erlst werden mute, das ganze Huhn war voller Tumore. Das heit nun natrlich nicht, da alle geimpften krnkeln, aber manchmal knnen sie eben auch trotzdem erkranken.
    Grnlegemixe 1,11; Dals-Prlhna 0,3; Bohusln-Dals svarthna 0,1; Hedemora 0,1; Marans 0,1; Plymouth Rock Zwerg 0,1; Ramelsloher 0,1; Warzenente 1,2; Katze 2,0

  9. #29

    Registriert seit
    17.04.2017
    PLZ
    54xxx
    Land
    Deutschland
    Beitrge
    58
    Themenstarter
    Das braucht Dir nicht leid zu tun, alles gut. Aber je lnger man ber alles nachdenkt und je mehr man liest, desto mehr entdeckt man, was alles passieren kann... Bei allen Tieren, die man hat.
    Es gibt halt gute Zeiten und auch schlechte, traurige, wo man alles hinschmeien mchte. Das habe ich oft genug selber erfahren und ich komme irgendwie damit klar, wenn ich vorher mein Bestes gegeben habe, optimal gibt es nicht, irgendwann geht etwas schief, ohne dass man wirklich Einfluss darauf hat. Leider :-(
    Ich glaube, ich werde versuchen Kken aufzuziehen, wenn ich Glck habe, beschliet zum richtigen Zeitpunkt ein Hhnchen zu glucken, das wrde es einfacher machen.
    Zurck zu einem anderen Start mit ungeimpften Hhnern kann ich nicht mehr, auerdem htte ich dann sicher andere Probleme mitgebracht wie Schnupfen, Parasiten, als Hennen angepriesene Hhne, "reinrassige" Mixe oder hnliches. Die Hhner, die ich bisher habe, haben mir meinen Start echt einfach gemacht, waren - und ich hoffe bleiben - vllig unproblematisch, machen mir viel Spass!
    Liebe Grsse
    0,6 Hhner: Barnevelder Barnie, Bielefelder Susi, Lachshuhn Berta, Marans Miss Marple, Sussex Finchen, Welsumer Paula, Aussies, div. bunte Stallkatzen,

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

hnliche Themen

  1. Antworten: 86
    Letzter Beitrag: Gestern, 21:07
  2. Gnse unter Hhner fr Weihnachten 2018?
    Von Hund08155 im Forum Gnse
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 07.12.2017, 12:08
  3. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 31.12.2013, 13:41
  4. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 02.04.2013, 15:47
  5. Erste berlegungen - hier bitte NUR DIE RASSE-FRAGEN beantworten!
    Von MarcelH. im Forum Fragen zu Hhnerrassen
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 12.03.2013, 22:00

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •