Seite 29 von 32 ErsteErste ... 192526272829303132 LetzteLetzte
Ergebnis 281 bis 290 von 316

Thema: Eierpreise....Wieviel soll ich ....?

  1. #281
    Avatar von Siebenhirten
    Registriert seit
    12.02.2017
    Ort
    Hinter den Bergen bei den sieben Zwergen
    Land
    Österreich
    Beiträge
    697
    Wir haben jetzt mal einen Versuch gestartet. Bekannte einer Freundin wollten von uns Eier haben. Wir haben ihnen 10 Stück über unsere Freundin bringen lassen und auf die Frage, was diese kosten, gesagt: "Was es ihnen wert ist".

    Sie haben uns drei Euro schicken lassen.

    Ehrlich? Ich scheiss auf solche "Kunden". Bevor ich drei Euro für 10 Eier nehme, lass ich es. Wir füttern beste Bioware von unserem Bioladen, das gleiche, was wir auch essen. Sie bekommen Bio-Kokosfett, beste Öle ins Feuchtfutter und das allerbeste, was man kaufen kann. Warum? Weil wir die Eier essen. Ich habe schon ein Problem mit Mehlwürmern, weil ich nicht weiß, was die gefressen haben.

    Ich mag aber mit diesem Leuten gar nicht über das Thema reden. Vielleicht essen die ebenso Billigware in Form von Angeboten und jeden Tag fettes Fleisch, sind also nicht ernährungsbewusst. Was soll ich denen von meinen Hennen erzählen, die nur das beste bekommen? Die denken, wir spinnen. Manche Leute legen auf Ernährung keinen Wert, ich glaube, es ein großer Teil der Bevölkerung. Wenn ich mir ansehe, was es da so an Fertiggerichten im Supermarkt gibt, wird mir schlecht. Haben doch alle keine Zeit mehr zum Kochen.

    Auch im Biobetrieb laufen 1000 oder 2000 Hühner. Wenn da mal 3 oder 4 tote liegen, werden die untersucht und wenn es erforderlich ist, bekommen dann zB. die zweitausend Hühner Antibiotika ins Futter. Hat mir mein Tierarzt aus eigener Erfahrung erzählt. Mahlzeit.

    Also hohe Eierpreise nicht aus Raffgier oder um die Kosten reinzubekommen, sondern aus

    Respekt vor den Tieren.

    Und Respekt vor denen, die sie pflegen und ihnen bestes Futter und ihre Betreuung geben.

    Ich verschenke sie weiterhin nur an unsere besten Freunde. Die schätzen die Eier sind sind jedesmal ganz glücklich ,wenn sie welche bekommen.

  2. #282
    Avatar von Magduci
    Registriert seit
    01.12.2013
    Ort
    Hohenlohe
    Beiträge
    1.095
    Genauso denke ich mittlerweile auch, obwohl ich mir keine ganz so hohen Ansprüche stecken kann, aber so hoch wie nur möglich.

    Schaut euch doch mal schöne Anzeige an:

    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-...19329-248-9128

    Über Hundert haben es angeschaut und Rückmeldung..... keine Einzige.

    Ich habe auch mittlerweile keinen einzigen Eierkunden mehr. Alle bestaunen meine Tiere, wir sind in der Mitte eines kleinen Städtchens, und ja die Eier wären toll. Aber sobald der Preis über 2,50 geht, lehnen alle dankend ab.

    Ich habe von November bis März kaum bis gar keine Eier. Ich werde sie mir einfach einfrieren und fertig aus.

    LG
    Magda
    Good Girls Go To Heaven, Bad Girls Go Everywhere.-Meat Loaf-



  3. #283

    Registriert seit
    13.04.2017
    Ort
    Oberpfalz
    PLZ
    93
    Beiträge
    799
    Wir füttern beste Bioware von unserem Bioladen, das gleiche, was wir auch essen. Sie bekommen Bio-Kokosfett, beste Öle ins Feuchtfutter und das allerbeste, was man kaufen kann.
    Ich seh da nicht Respekt vor dem Tier, sondern allerfeinste Vermenschlichung analog zu der, die ich in veganem Hundefutter oder "mein Tier isst nur etwas, was ich auch essen würde" sehe. Kann man machen, muss man aber nicht.

  4. #284
    Avatar von Siebenhirten
    Registriert seit
    12.02.2017
    Ort
    Hinter den Bergen bei den sieben Zwergen
    Land
    Österreich
    Beiträge
    697
    Zitat Zitat von Magduci Beitrag anzeigen
    Genauso denke ich mittlerweile auch, obwohl ich mir keine ganz so hohen Ansprüche stecken kann, aber so hoch wie nur möglich.

    Schaut euch doch mal schöne Anzeige an:

    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-...19329-248-9128

    Über Hundert haben es angeschaut und Rückmeldung..... keine Einzige.

    Ich habe auch mittlerweile keinen einzigen Eierkunden mehr. Alle bestaunen meine Tiere, wir sind in der Mitte eines kleinen Städtchens, und ja die Eier wären toll. Aber sobald der Preis über 2,50 geht, lehnen alle dankend ab.

    Ich habe von November bis März kaum bis gar keine Eier. Ich werde sie mir einfach einfrieren und fertig aus.

    LG
    Magda
    Die Anzeige ist schön, das finde ich auch.

    Vermutlich musst Du die Kunden in Deinem persönlichen Umfeld finden, unter Deinen Freunden.

    Unsere Freunde würden locker 5 Euro zahlen, die haben alle genug Geld, das muss man auch sagen. Es ist halt auch immer die Frage, wo man wohnt und wer dort rundherum wohnt. Manche sind schon zufrieden, wenn sie Eier vom Bauern bekommen. Die glauben die sind ganz toll, der Bauer füttert sie in der Regel jedoch primitiv, von zusätzlichem Feuchtfutter keine Spur.

    Was an deinem Inserat natürlich auffällt, ist der lange Text. Ich befürchte, das liest kaum jemand. Die Leut haben ja alle keine Zeit.
    Geändert von Siebenhirten (13.03.2018 um 12:56 Uhr)

  5. #285
    Avatar von Siebenhirten
    Registriert seit
    12.02.2017
    Ort
    Hinter den Bergen bei den sieben Zwergen
    Land
    Österreich
    Beiträge
    697
    Zitat Zitat von Rohana Beitrag anzeigen
    Ich seh da nicht Respekt vor dem Tier, sondern allerfeinste Vermenschlichung analog zu der, die ich in veganem Hundefutter oder "mein Tier isst nur etwas, was ich auch essen würde" sehe. Kann man machen, muss man aber nicht.
    Meinen Hund esse ich nicht und er legt auch keine Eier. Natürlich, man kann seinen Hühnern auch konventionelle Gemüse, Salate und Körner füttern, in denen Pestizide enthalten sind.

    Wenn man das auch im Ei haben will, kein Problem.

  6. #286
    Prokrastineur
    Registriert seit
    07.02.2012
    Ort
    Weinviertel
    Beiträge
    9.994
    Zitat Zitat von Siebenhirten Beitrag anzeigen
    Wir haben jetzt mal einen Versuch gestartet. Bekannte einer Freundin wollten von uns Eier haben. Wir haben ihnen 10 Stück über unsere Freundin bringen lassen und auf die Frage, was diese kosten, gesagt: "Was es ihnen wert ist".

    Sie haben uns drei Euro schicken lassen.

    Wir füttern beste Bioware von unserem Bioladen, das gleiche, was wir auch essen. Sie bekommen Bio-Kokosfett, beste Öle ins Feuchtfutter und das allerbeste, was man kaufen kann.

    Respekt vor den Tieren.
    Das ist kein Respekt vor den Tieren, sondern Respekt vor dem Preis im Bioladen.
    Und der Irrglaube, dass dort etwas besseres verkauft wird.

    Meine Hühner bezahlen ihr Futter selbst.( Gvo und Glyphosatfrei). Der Rest (Stall, Grundsteuer, ...) wird nicht gesamt hereinkommen.

    Sollte ich damals, als ich noch Modellflugzeuge mein Hobby nannte, einem interessierten Jugendlichen den Sprit und meine Stunden an Arbeit verrechnen für einen kurzen Einführungsflug?

    Alleine das Wort Hobby schließt Gewinn ja schon aus.

    lg
    Willi
    Geändert von eierdieb65 (13.03.2018 um 14:04 Uhr)

  7. #287
    Darwinist Avatar von Okina75
    Registriert seit
    28.03.2010
    PLZ
    57...
    Beiträge
    13.865
    Hm, also ich finde 3 € für 10 Eier, die definitiv nicht als "Bio- Öko- Omega 3- Eier" gelabelt sind, schon einen sehr anständigen Preis, selbst 2,50 sind da absolut im Rahmen. Bedenkt man, dass der Quark aus dem Laden, vergleichbar wäre hier vllt. am ehesten das normale Freiland- Ei fast grundsätzlich nicht über 1,80 € kostet... Dafür, dass unsere Eier mit 2,50- 3 € preislich voll im Bereich Bio- oder sonsteinem Spezial- Ei liegen, aber in keinster Weise als solche gelabelt werden müssen, sollte sich mal keiner beschweren, dass er "nur" so wenig Geld für seine Eier kriegt.

    Das allerbeste Bio- Zeug und "nur, was ich auch selber esse" ist übrigens wirklich eine rein individuelle Sichtweise und den Hühnern herzlichst egal- die würden genauso fröhlich Elefantenhaufen auseinander kratzen, und sich die an Bio und Öko unüberbietbaren Insekten und Körner einverleiben, die sie da drin finden. Oder irgendwelche gefundenen, noch relativ frischen Tigerrisse oder sowas blank picken.
    Die fressen "nur das erlesenste vom Feinen" auch, genau so, wie sie sich irgendwelche Reste aus dem Kompost kratzen würden- ist denen als Allesfresser vollkommen egal, solange sie auf effektive Weise auf ihren Bedarf kommen (effektiv in dem Sinne von "gebündelte Nährstoffe", und nicht so wie beim konventionellen Korn und Legemehl, wo sie fast doppelt soviel fressen müssen, um ihren Bedarf an allen möglichen Nährstoffen zu nur 80 % zu decken). Respekt vor'm Tier sehe ich nicht darin, ihm nur das allerfeinste Tartarchen und am besten per Hand aus der Ähre gedröselte Getreide zu kredenzen und dann den entsprechend gepfefferten Preis beim Eierverkauf zu erwarten (denn das meine ich damit, für seine Wahl der Ernährung können die Leute nichts!), sondern ihm schlicht die effektivste und ausgewogenste Ernährung zu bieten, wie sich datt so gehört.

    Was den Bio- Imker angeht: Wie stellt der denn sicher, dass seine Bienen nur an Biopflanzen sammeln? Würde ich schlechterdings für ein Ding der Unmöglichkeit halten...
    Alle reden vom körperlichen Übergewicht.
    Das geistige Untergewicht wird totgeschwiegen!
    Ernst Ferstl

  8. #288
    Avatar von Blindenhuhn
    Registriert seit
    26.05.2014
    Land
    Kärnten (Österreich)
    Beiträge
    8.200
    Danke für den letzten Satz, Okina. Das würde mich nämlich auch interessieren.

    (Meine Hühner bekommen auch zu 80 % Bio-Futter, weil ich es so will. Fressen würden die vermutlich alles)
    LG Blindenhuhn
    1,1 Menschen, 0,2 Sulmtaler, 0,1 Plymouth rock weiß, 0,1 Zwerg, 0,2 Brabanter Bauernhühner, 0,1 Marans, 0,1 Cream Legbar, 0,1 Araucana, 1,2 schwed. Isbar, 1,4 Mixe, 2,0 Laufenten, 6 Legewachteln

  9. #289
    Putenflüsterer Avatar von Stallknecht
    Registriert seit
    24.12.2015
    Ort
    Nähe Osnabrück
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    997
    Zitat Zitat von Magduci Beitrag anzeigen
    Genauso denke ich mittlerweile auch, obwohl ich mir keine ganz so hohen Ansprüche stecken kann, aber so hoch wie nur möglich.

    Schaut euch doch mal schöne Anzeige an:

    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-...19329-248-9128

    Über Hundert haben es angeschaut und Rückmeldung..... keine Einzige.

    Ich habe auch mittlerweile keinen einzigen Eierkunden mehr. Alle bestaunen meine Tiere, wir sind in der Mitte eines kleinen Städtchens, und ja die Eier wären toll. Aber sobald der Preis über 2,50 geht, lehnen alle dankend ab.

    Ich habe von November bis März kaum bis gar keine Eier. Ich werde sie mir einfach einfrieren und fertig aus.

    LG
    Magda
    Ich sehe das auch so, aber was hast du denn erwartet ? Hier um die Ecke hat einer Hühner (Hybriden) und der hat seine Tiere genau an der Bundesstrasse laufen. Damit sie nicht auf die Strasse rennen können, hat er nen sündhaft teuren und sehr stabilen Zaun gekauft. Er wollte 35 Cent, die zahlte niemand ! Dann ist er runter auf 30 Cent, nada !
    Nun hat er 25 Cent versucht, da lief es dann. Die Tiere laufen direkt an der Strasse, fressen also all den Dreck im Grünzeug mit. Bei 25 Cent kannst du nur Billigfutter kaufen, anders klappt das nie. Die Leute meinen aber, die laufen ja frei herum, das was da im Ei noch alles drin ist, sehen sie ja eh nicht !

    Ich will keine solchen Eier essen, daher habe ich ja meine eigenen Tiere und viele bleiben immer mal stehen und bestaunen sie usw. Ich habe da schon sehr viel Lob erhalten, aber nur eine Frau fragte mal nach dem Preis für Eier. 75 Cent würde sie sogar bezahlen, wen es gute Ware ist und eben Bio. Gekauft hat sie bisher nicht eines, ich hake da auch nicht mehr nach, wenn sie mal wieder zum Plauden am Zaun stehen bleibt. Meine Küken und auch Alttiere lieben Eier, sollen sie die fessen, dann weiss ich wenigstens, dass ich auch ihnen immer mal was besonders gutes getan habe.
    Ansonsten frieren wir natürlich auch welche ein, aber was soll ich damit gross machen ? Eine echte Eierflaute habe ich bisher nie gehabt. Wenn die Hühner aufhören liegen meist noch hunderte Eier herum, dann kommen die Puteneier bis zum Januar auch immer weiter, also....

    Solange die Leute nicht bereit sind für vernünftige Lebensmittel passend zu bezahlen, solange sollen sie halt weiter kank werden usw. Irgendwann lernen sie es ja ggfs. mal und wenn nicht, ist es auch nicht mein Problem. Ich weiss warum ich meine Tiere habe, warum sie nur feinstes Futter bekommen und auch warum ich mir die viele Arbeit im Garten jedes Jahr auf´s Neue antue.

    Der Rest tangiert mich überhaupt nicht, ich muss keine Eier verkaufen und niemand muss es, denn die Tiere erfreuen sich auch daran und danken es mir indem sie gesund bleiben. Für meine Tiere habe ich zudem eine gewisse Verantwortung, für andere mündige Menschen absolut nicht.

    Man kann den Leuten auch klipp und klar sagen, dass man die Tiere hat, weil man eben nicht die tägliche Ladung Antibiotika im Ei usw. essen möchte und dann doch lieber mal zum Arzt geht, wenn man es denn mal brauchen sollte, also auf so eine Vorsorge durchaus verzichten kann. Die Meisten schauen dich dann mal erst blöd an, dann kommt ein Grinsen und "ja stimmt ja". Aber die ändern ihr Kaufverhalten dennoch nie !
    "Das Niveau eines Landes und dessen moralische Werte
    können an der Weise, wie ihre Tiere behandelt werden,
    gemessen werden.“
    ( Mahatma Gandhi )

  10. #290

    Registriert seit
    09.06.2012
    PLZ
    4710
    Land
    Österreich
    Beiträge
    871
    Ich finde das interessant, alle Leute wollen immer nur Bio, Bio, Bio....

    Für mich sind das - in den allermeisten Fällen - nur 3 Buchstaben.

    Wenn ich Legehennenställe an der mehrspurigen Bundesstraße sehe mit 3000 Tiere wovon sich etwa 50 im Freien aufhalten und das nur 2 m rund um den Stall, wo es aussieht wie in einer Mondlandschaft, weil die Tiere keine Deckung haben uns sie daher die 30.000qm Auslauf gar nicht nutzen wollen.
    Da aber alle Richtlinien eingehalten werden bekommen sie das Bio-Siegel. - somit alles super.

    Meine paar Hühner bewegen sich auf ca. 2000qm strukturiertem Auslauf, aber mein Futter kommt von einem Bauern, der sich "diesen Biowahnsinn" und das damit verbundene Gütesiegel nicht leisten kann, aber wohl sicher weniger Chemie verwendet als man bei Bio-Anbau dürfte. - somit sind die Eier meiner Hühner natürlich nicht Bio.
    Für mich aber wesentlich wertvoller.
    1,10,15 Altsteirer
    0,1 Marans/0,1 Sulmtaler/0,1 Cream Legbar/ 1,2 Seidenhuhn

Seite 29 von 32 ErsteErste ... 192526272829303132 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Eierpreise
    Von Sonderfarben im Forum Umfragen
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 03.09.2013, 14:44
  2. Eierpreise
    Von Sussex 122 im Forum Rund ums Ei
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.09.2013, 22:34
  3. Wieviel soll ich für eine Ente nehmen?
    Von weisser-mops im Forum Umfragen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06.11.2007, 16:16
  4. Eierpreise
    Von poloszene im Forum Rund ums Ei
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 01.11.2006, 21:19

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •